Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 61 bis 90 von 140

Thema: Deutsche UFOs im Dritten Reich

  1. #61

    Standard Beweise...

    Hallo Motte,
    die Geheimorganisation, der Bulwer-Lytton angehörte, würde ich aus der Erinnerung heraus, als Golden Down bzw. Freimaurer, schottischer Ritus, bezeichnen; darüber gibt es einige Literatur.
    Bezüglich der "glaubhaften Beweise" ergeben sich aus dem oben genannten Buch auch einige Dutzend Ansatzpunkte, die ein Skeptiker relativ leicht verifizieren könnte, so er den guten Willen dazu hat und nicht von vorn herein alles ablehnt...
    Habe gestern mal in einem anderen UFO-Forum einen Beitrag über den Inhalt jenes Buches geschrieben - was prompt gelöscht wurde, weil man über dieses Thema dort nicht diskutieren darf.
    Der Text steht hier unten zur Diskussion und wenn jemand etwas Anstößiges bzw. offenbar Unwahres entdeckt, würde ich mich freuen, darüber - moglichst sachlich - streiten zu können, auch um ggf. Mißverständnisse zu klären. Ich glaube nicht, dass die entsprechenden Texte tatsächlich "als Fälschungen entlarvt wurden" (auch die Entlarver-Lobby ist ja nicht ohne Einfluss), aber dass unabhängig davon, Eigentümer von Dokumenten ggf. sehr "vorsichtig" sind, ist durchaus vorstellbar.

    In bisherigen Diskussionen hörte ich z.B. das Gegenargument, das Wort "Tachyonen" (siehe Thule-Triebwerk) sei erst viel später entstanden und deshalb sei der Text eine Fälschung. Mir leuchtet nicht ganz ein, dass jemand hierzu verlässliche Angaben (bzw. Ausschlüsse) machen kann, wenn es naturgemäß ein Bereich höchster Geheimhaltung war.
    Ein weiters "Gegenargument" bestand in dem Hinweis, dass Epp, Schriever, Belluzo usw. Flugscheiben, incl "Nurflügler", (aber mit Düsenantrieb !) zu Kriegsende für BMW konstruierten: sicher nicht falsch, aber das schließt ja nicht aus, dass es dazu jene Parallel-Entwicklungen mit diesem völlig anderen Antrieb (durch Schumann und Schauberger - Testpilot Lothar Waiz) gab.
    Auch diese Personen, die ja keine Phantasieprodukte sind, wären gute Anhaltspunkte zur Verifizierung, aber ich würde mich diesbezüglich nicht unbedingt auf Wikis bzw. Suchmaschinen verlassen (erfahrungsgemäß wirkt auch hier bei allen "heiklen" Themen ggf. stark der Einfluss einer bestimmten Lobby)
    ---

    Zur Geschichte der Vril-Gesellschaft

    Zur Geschichte der Vril-Gesellschaft, die während des 3. Reiches verboten wurde, ist kürzlich ein Buch von Sven Peters "Verschwiegene Existenz-Leben der Maria Ortisch" erschienen. Obwohl in Romanform geschrieben, basiert es auf Dokumenten und Quellen, die dort angegeben sind und sich auch auf handelnde Personen beziehen, deren Biografien keinesfalls fiktiv sind.
    Eine Schlüsselstellung nimmt hier die aus Zagreb stammende Maria Ortisch ein, die bereits seit ihrer Jugend telepathisch/mediale Fähigkeiten besaß und der es später offenbar gelang, entsprechende Kontakte zu anderen Wesenheiten herzustellen. Dass dies ggf. auf medialem Weg möglich ist, zeigen ja auch viele andere Kontaktler (siehe Sixto Pax usw), die Besonderheit hier bestand darin, dass diese Wesen nahe des Sterns Aldebaran beheimatet sind und die erste Kontaktaufnahmen um die Jahre 1917/1919 erfolgten. Es ist nicht klar unterscheidbar, welche Rolle hier die "Jenseitswelten" spielen, die mit anderen exotischen, z.t. offenbar noch wissenschaftlich unerforschten Energiezuständen zu tun haben und wohl zum Datentransfer nötig sind.

    Auf Grund dieser Skizzen und Durchgabenen, die z.T. in altbabylonischer Schrift erfolgten und von Experten der banbabylonischen Gesellschaft übersetzt wurden, sind Anfang der Zwanziger erste technische Modelle als "Jenseitsflugmaschine" gebaut worden, deren Kürzel JFM in zeitgenössischen Dokumenten der dt. Industrie nachweisbar ist. Chefkonstrukteur dieses kleinen Teams war Prof. W.O.Schumann von der TU München (Schumann-Frequenz), er war damals technischer Angestellter der Vril-Gesellschaft.
    Verkompliziert wird das Ganze allerdings durch den Umstand dass die Vril-Chefin Maria Ortisch im damaligen Wien auch mit nationalistisch orientierten Okkultisten wie v.Sebottendorff und Haushofer befreundet war, die andrerseits zu den Förderern und Lehrern von Adolf Hitler zählten. Jener v. Sebottendorf war ausserdem Gründungsmitglied der einflussreichen esoterischen Thule-Gesellschaft, der einige hundert Mitglieder (u.a. auch Hess, Himmler, Haushofer u.a.) angehörten, dazu zählten auch viele Industrielle, die hier als Sponsoren gern gesehen waren.
    Dagegen war die Vril-Gesellschaft relativ klein, bis auf die wenigen technische Mitarbeiter gehörten ihr nur weibliche Mitglieder mit spiritueller Orientierung (Maximal etwa 40 Personen) an. Ihr "Markenzeichen" waren die langen Haare, die als günstig für telepathisch/mediale Eigenschaften angesehen wurden.

    Es ist ein leider weit verbreiteter Irrtum, dass der Name Vril lediglich ein Phantasieprodukt des englischen Romanschriftstellers Bulwer Lytton ist; es ist vielmehr so, dass dieser auch ein hohes Mitglied einer Geheimgesellschaft (Golden Down ?) war und offenbar versuchte, sein obgligatorisches Schweigegelübde in Romanform, also mit darin verwobenen Halbwahrheiten, zu umgehen. Das Vril im eigentlichen Sinne (fruher Vri Il) war bereits in der sumerisch-babylonischen Frühzeit der Begriff für eine göttliche Ur-Kraft, die sowohl das männliche wie gleichberechtigt auch das weibliche Element enthielt. Damit verbunden ist eine Geschichtsauffassung/Philosophie, die dem vom Vatikan als ketzerisch eingestuften Marcionitentum nahesteht und in Jahwe den eigentlichen, ursrünglichen "Teufel" sieht, der es leider geschafft hat, alle Begriffe in Gegenteil zu verdrehen...

    Eine weitere Schlüsselrolle spielt hier auch die Templerbewegung und ihr möglicherweise verschollenes Idol (Baphometh); also ein Gegenstand, der ggf. damals im Jerusalem der Kreuzzüge von den "7 armen Rittern" ausgegrabenen wurde und eine direkte "Kommunikation mit Gott" ermöglichte. Im historischen Kontext wäre so ein Artefakt anzunehmen, den eine damalige außerirdische Besucherzivilisation zurückließ, und der dann von den Templern aktiviert wurde.
    Verständlicherweise war dann "Gotteslästerung" einer der Beschuldigungen/Vorwände, die zum Verbot bzw. zur Verbrennung vom Templerchef führten. Allerdings sollen der Baphomet und der Templerschatz vorher in Sicherheit gebracht worden sein und so führt eine direkte Spur zu einem gewissen Hubertus und der Neutemplerbewegung in Wien.

    Diese Kontakte bestanden durch den Prälaten Gernot, welcher 1917 auch Gast in der "Gründungsversammluing" im Wiener Cafe Schopenhauer war und später Maria besondere "heilige Gegenstände" übergab, die zuvor einem im Mittelalter aktiven italienischen Geheim-Orden gehörten. Diese Gegenstände waren offenbar wichtig für Kommunikation und angewandte Vril-Technik.
    Ein weiterer Gast dieser Runde war neben v. Sebottendorf auch der Pilot Lothar Waiz, der später auch als Testpilot der Flugscheiben fungierte. Die Vril-Damen gehörten zwar nicht der immermehr auch politisch aktiven Thule-Gesellschaft an, aber Maria hatte gute Kontakte zu einigen Sponsoren der Thule und deren finanzielle Unterstützung förderte auch die Konstruktion der Jenseitsflugmaschine in einer großen Scheune in der Nähe von München.

    Physikalische Grundlage der JFM war ein auf einem Kegel gelagerter Kreisel (ähnlich Brummkreisel), der im wesentlichen aus 3 gegenläufig rotierenden Scheiben bestand und so ein Magnetfeld aufbauen konnte. Dieses wurde dann durch bestimmte Prinzipien/Dinge entsprechend der durchgegebenen Technologie/Bauanleitung in ein andersartiges Kraftfeld umgewandelt, so dass schließlich eine Fortbewegung mittels gesteuertem Antigravitationsfeld erfolgen konnte ( nähere technische Einzelheiten siehe auch: http://www.zamandayolculuk.com/cetin...ugscheiben.pdf ). An der Konstruktion war übrigens auch Viktor Schauberger beteiligt, der nach Kriegsnde in die USA gelockt (oder Paperclip-deportiert?) wurde und kurze Zeit später starb.

    Da sich diese JFM nur wenig abhob und nicht steuern ließ wurde es 1924 (?) demontiert, der "technische Durchbruch" erfolgte erst etwa ein Jahrzehnt später durch das Rundflugzeug RFZ 1 und RFZ 2, als auf Grund weiterer gechannelter Durchgaben (und Sponsoren) Prof. Schumann ein entsprechendes Steuergerät (Schumann-Levitator) entwickeln konnte. Nach Hitlers Machtübernahme gab es auch gewisse Unterstützung durch Himmler, der ja u.a. auch esoterische Interessen hatte und hier offenbar Perspektiven für waffentechische Projekte sah. So kaufte man der Vril-Gesellschaft techisches Gerät ab und versuchte innerhalb der SS-Abteilung "Schwarze Sonne" eine Parallelentwicklung. Für diese Gerätschaften wurde dann das "Thule-Triebwerk" entwickelt und die Flugscheiben hießen "Haunebu" der Typen 1-3; ob die große Haunebu 3 tatsächlich gebaut wurde, daran äußert auch http://www.causa-nostra.com gewisse Zweifel, weil 1944 ja Stahl sehr knapp war.

    Auf letzterer Webseite wird auch deutlich, welche Rolle Abwehrchef Canaris hier evtl. gespielt haben könnte, denn dieser wurde ja zu Kriegsende zeitweise von Hitler inhaftiert und C. entwickelte seinen Plan Z (Zukunft), mit der später eine "Absetzbewegung" involvierter Personen (incl. Vril- Hochtechnologie) "ins Verborgene" organisiert wurde.
    Nach dem Verbot esoterischer Vereine nannte sich Vril "Antriebstechnische Werkstätten" und man entwickelte unter großer Geheimhaltung (z.T. sogar gegenüber Hitler) die Vril-Flugscheiben, die aber nur im Winkel bis 22,5 Grad steuerbar und also nicht "fronttauglich" waren. Etwa ab 1944 sollen dann die etwas größeren Vril 7 und eine Vril 8 gebaut und sogar im Weltall erprobt worden sein, wofür es aber keine eindeutigen "handfesten" Beweise gibt. Da es hier weitere Indizien gibt, die aber i.d.R verschwiegen, verboten, bzw. von Geheimdiensten aller Art konfisziert wurden, spricht einiges dafür, dass einige der gesichteten UFOs (sicher nicht alle) auch Relikte jenes erfolgreich durchgeführten Plan Z sein könnten.

    Die von manchen Autoren vertretene Auffassung, dass sich in allen intelligent gesteuerten UFOs keine Außerirdischen, sondern jene Reichsdeutsche befinden, halte ich für falsch, da gewisse "Nahbegegnungen" m.M. eindeutig außerirdische Wesen beschreiben. Also dürfte ein "sowohl als auch" hier recht wahrscheinlich sein. Auch für den "germanischen Typ" der UFO-Besatzungen gibt es ja Kontaktler-Beschreibungen und warum sollte nicht in Kooperation mit Außerirdischen hier eine autarke Kolonie von einigen Hundert oder Tausend Ex-Reichsdeutscher (natürlich friedlicher Art) existieren, wo doch sogar über 100 dt. U-Boote (Archiv befindet sich in GB) verschollen sind? Auch die Tatsache, dass eine derarige Thematik kaum öffentlich diskutiert werden kann, ohne dass der Vorwurf "rechtslastig" bzw Nazideologie erfolgt oder dass man alle Indizien von vornherein als Fantasieprodukte klassifiziert und so eine konstruktive Diskussion über pro und kontra unmöglich wird, spricht dafür...

  2. #62

    Standard

    Zu all deinen Theorien sage ich jetzt mal nicht mehr viel - man sieht deutlich dass du dein "Wissen" aus zig verschiedenen Verschwörungstheoretik- und Esoterikbüchern beziehst und die Theorien einiger bestimmter Autoren so ziemlich Wort für Wort abschreibst, ohne dich wirklich mit deren Glaubwürdigkeit oder dem historischen Kontext und Beweisen zu beschäftigen.

    Wer an all das glauben will (und dazu gehörst du ja anscheindend) soll dies tun, jedoch liegt die historische Beweislage eindeutig anders und lässt eigentlich nur den Schluss zu, dass es sich um eine der typischen Verschwörungstheorien handelt. Meines Erachtens brauche ich nicht weiter mit dir zu diskutieren, da du dich jeglichen fachlichen Argumenten verschließt und nur immer weiter aus Paraliteratur zitierst - ohne jeden wirklichen Versuch deren Genauigkeit nachzuprüfen.

  3. #63

    Standard Hinweis

    Aktuell findet in Penemünde, im dortigen Museum eine Ausstellung "Haunebu" über dieses Thema statt. Ein polnischer Künstler hat sich damit auseinandergesetzt. Worum es dabei aber im Detail geht, weiß ich nicht. Dazu dann bitte auf die Penemünde Site gehen.

  4. #64

    Standard

    Hier wäre der Link dazu:
    http://www.peenemuende.de/index.php?id=106
    Das ambitionierte Projekt HAUNEBU dekonstruiert eine gängige Verschwörungstheorie zum Zweiten Weltkrieg...
    kritisch-künstlerische Auseinandersetzung mit besagtem Mythos...
    Die Ausstellung wird am 12.02.09 um 15.00 Uhr im Kraftwerk Peenemünde eröffnet und ist dort bis zum 19.04.09 zu sehen.

  5. #65

    Standard

    Ich hab' auch mal nach ein paar Bildern der Haunebu-und Vril-"Baureihe" gegoogelt. Viele der teilweise recht unscharfen Fotos (entweder damaliger Stand der Fototechnik, oder um Fakes zu vertuschen?) zeigen die "Fluggeräte" auf dem Boden.
    Gibt es nicht Fotografieinteressierte, die die Bilder der Flugscheiben in der Luft analysieren können? Vielleicht sogar hier im Forum?
    So könnten wir der Wahrheit vielleicht etwas näher kommen.

    Ich persönlich bin der Meinung, dass die damaligen Erfinder an solchen Fluggeräten arbeiteten und ihnen die Nazis unter anderem als geldgeber sehr willkommen waren. Dies würden die meiner Meinung nach echten "Bodenfotos" erklären. Allerdings zweifel ich stark daran, dass eben diese Geräte in der Lage waren zu fliegn und Geschwindigkeiten von mehr als 10000 km/h (variiet zwischen den Haunebu und Vrilmodellen. Und auch die Anhänger weichen auf ihren Seiten voneinander ab.) zu erreichen.

    Hm...was meint ihr?

  6. #66

  7. #67

    Standard

    Zur Seriosität und zur Gedankenwelt dieses "Zeitzeugen" (ein Hitlerverehrer und ehemaliger SS-Mann) empfehle ich dann zB: http://www.antjeschrupp.de/mythen_de...sradikalen.htm

    "Den Mythos, dass die SS als geheimer Orden weiterexistiert"und zur Reinhaltung der arischen Rasse Jugendliche in die Antarktis geflogen habe und ähnlich absurde Spinnereien hat Landig in seiner Romantrilogie "Thule" ausführlich geschildert, die in Nazikreisen bis heute kursiert."

    @MUndikuss: dir ist klar, dass du hier rechtsradikale Propaganda verbreitest?

  8. #68

    Standard

    Zitat Zitat von Iapetuswirt Beitrag anzeigen
    Zur Seriosität und zur Gedankenwelt dieses "Zeitzeugen" (ein Hitlerverehrer und ehemaliger SS-Mann) empfehle ich dann zB: http://www.antjeschrupp.de/mythen_de...sradikalen.htm

    "Den Mythos, dass die SS als geheimer Orden weiterexistiert"und zur Reinhaltung der arischen Rasse Jugendliche in die Antarktis geflogen habe und ähnlich absurde Spinnereien hat Landig in seiner Romantrilogie "Thule" ausführlich geschildert, die in Nazikreisen bis heute kursiert."

    @MUndikuss: dir ist klar, dass du hier rechtsradikale Propaganda verbreitest?
    Genau! Das ganze Thema ist Propaganda, ich weiss. Wie oft willst du das noch schreiben?
    Weder bin ich Rechtsradikal, noch will ich Propaganda machen. ES GEHÖRT ZUM THEMA DAZU! WIE OFT NOCH?
    Propaganda für was ? Für die NPD ? Mit irgend welchen Geschichten alter Männer über Flugscheiben aus dem 2 Weltkrieg?
    Man man, du bist mir ja einen. Hör doch endlich auf , andere mit solchen schweren Anschuldigungen, b.z.w. aus meiner Sicht BELEIDIGUNGEN, zu Beschuldigen!

  9. #69

    Standard

    @ Mundikuss

    Solange Du derartige Dinge liest, Dir anschaust, sprich, Dich damit beschäftigst, allein, im „stillen Kämmerlein“, ist das doch Deine Sache.

    Sobald Du aber nur mit Jemandem darüber redest, es weiterleitest, der Öffentlichkeit zugänglich machst, trägst Du zur Verbreitung bei.
    Unabhängig davon, was Dich dazu treibt.
    Schönreden hilft da nichts und schimpfen lenkt die Gedanken in ganz andere Richtungen.

    Das sollte Dir schon klar sein.

  10. #70

    Standard Heuchler?

    Alexis genau durch solchen abstrusen Auffassungen sind wir heute da wo wir, sind. Was soll denn erstens bitte totschweigen bringen und zweitens was bitteschön betrachtest du denn dadran als Propaganda. Dann dürften Historiker also auch nicht darüber reden oder gibt es für dich da klar eine Klassifizierung? Der Historiker darf es na klar weil es historisch betrachtet wird, Munikuss darfs aber nicht erwähnen, weil er sich mit der Technik anstatt mit der Geschichte befasst? Denk mal drüber nach...wir brauchen diesen Gegeneinander auf dieser Welt definitiv nicht finde ich...

    Zitat Zitat von Alexis Beitrag anzeigen
    @ Mundikuss

    Solange Du derartige Dinge liest, Dir anschaust, sprich, Dich damit beschäftigst, allein, im „stillen Kämmerlein“, ist das doch Deine Sache.

    Sobald Du aber nur mit Jemandem darüber redest, es weiterleitest, der Öffentlichkeit zugänglich machst, trägst Du zur Verbreitung bei.
    Unabhängig davon, was Dich dazu treibt.
    Schönreden hilft da nichts und schimpfen lenkt die Gedanken in ganz andere Richtungen.

    Das sollte Dir schon klar sein.

  11. #71

    Standard

    Unter Propaganda verstehe ich was anderes.
    Aus meiner Sicht ist es nur gut gemeint, wenn ich so etwas poste, für die User, die sich für das Thema Interessieren.
    Immerhin besteht das Thema schon ein paar Tage!

    Propaganda ist für mich :
    ein absichtlicher und systematischer Versuch, Sichtweisen zu formen, Erkenntnisse zu manipulieren und Verhalten zu steuern.

    Dies alles habe ich mit dem posten des Interviews verursacht ?

    Leute, was ist los mit euch? Schlecht geschlafen oder was? Ihr solltet besser mal wieder ein clown zum Frühstück essen.

    Wer es nicht sehen will kann auch wech gucken!

  12. #72

    Standard

    Ein Reich das etwas von sich halten will muss auch Wissenschaft betreiben...

    Ein Reich das etwas ausschließt ist nicht lebensfähig...

    Natürlich haben damals in Deutschland viele Wissenschaftler an ihre Ideen gearbeitet... Natürlich wurde nichts ausgelassen...Spirituel, Wissenschaftlich, Theoretisch, Mathematisch, Religiös...alles wurde unter die Lupe genommen.

    Aber so wie heute auch damals gab es Wissenschaftler und Wissenschaftler...
    Die einen waren daran bedacht die Menschheit voran zu bringen.
    Und es gab (so wie heute) Wissenschaftler die unter dem Schutz des Reiches nach "mögliche" Wege suchten die denen und ihrer Werke zu untermauern und als wahr zu präsentieren...
    Es ist was anderes wenn man über die Wissenschaft versucht etwas zu erreichen oder anhand einiger Glaubensrichtungen oder Spirituelle Überzeugung.
    Die Wissenschaft unterscheidet zwischen Physik, Biologie, Chemie und Metaphysik, Meta-Chemie, Meta-Biologie.
    Es gibt den Geist und Geister. Die Wissenschaft glaubt an denn Geist aber nicht an Geister.
    Pläne und Versuche gab es und wird es immer geben, etwas zu erschaffen was neu. Aber dieses "neue" wird erst mal analysiert, auseinander genommen und verglichen...erst wenn alles stimmt wird es in Betracht gezogen darauf zu bauen.
    NASA gibt heute Millionen an Steuergelder aus um "neue" Antriebe zu erfinden...es gibt sogar ein Preisausschreiben...
    Wissenschaftler arbeiten überall auf der Welt (und nicht nur für USA oder Russland) um "neue" Wege zu finden...
    Will man alles das glauben was in eure Berichte steht sind alle dies Wissenschaftler von heute "nichts-Könner" und nur die NAZI Wissenschaftler waren gut!
    Das ist aber glaube ich auszuschließen...oder?

  13. #73

    Standard

    Stell dir vor du (er)findest eine Möglichkeit die niemand außer dir gefunden, bzw. erfunden hat.
    Und nach dir, der als einziger das Geheimnis dieser Sache kennt, kommt kein anderer darauf.
    Die Sache ist dann obendrein noch irgendwie dermaßen in sich verstrickt,
    fast völlig unbegreiflich bzw. unfassbar für andere, dass die Möglichkeit das eben Andere darauf kommen könnten, zu quasi bei Null stehen.

    Stell dir vor du hast zwei elektromagnetische Scheiben, die obendrein in sich eine spezielle Mischung oder Zusammensetzung haben. Leiterbahnen, Spulen bzw. speziell eingearbeitete Punkt oder auch Supraleiter, Legierung der Scheibe usw.
    Dann entwickelst du ein gewisses, spezielles Taktungsmuster, oder Impulsmuster, wie eben die Scheiben und Punkte darin eben elektrisch gepulst werden.
    Du bringst dies in eine Formel unter mit der du dann den steuernden Computer fütterst bzw. programmierst.
    Somit hast du zu quasi den elektromagnetischen Antrieb einer Flugscheibe erschaffen.
    Über Details bzw. Detailverbesserungen hierzu, wie zB. Energieversorgung, wollen wir mal schweigen.
    Aber eins ist gewiss. Mit einzelnen Teile dieser Konstruktion kann man nichts anfangen, ohne die anderen, da es ja in sich eine funktionierende Sache ist.

    Wer nun dies alles erfolgreich zusammengefügt und gebaut hat ist eben der Erfinder, der wohl als auch alle Komponenten auf und in sich abgestimmt hat, bzw. dies musste, damit das große Ganze auch funktioniert.
    Das Schwierigste wird wohl die Legierung bzw. Zusammensetzung der Scheiben sein, wie auch der elektromagnetische Pulsgenerator und dessen Steuerung, sprich die Formeln und Parameter, ohne die es nie funktionieren kann.

    Mal einfach gesagt.
    Wenn du ein Zifferblatt und einen Zeiger findest, bist du noch lange nicht in der Lage eine komplette Uhr zu bauen.

    Zitat Zitat von SKY Beitrag anzeigen
    Ein Reich das etwas von sich halten will muss auch Wissenschaft betreiben...

    Ein Reich das etwas ausschließt ist nicht lebensfähig...

    Natürlich haben damals in Deutschland viele Wissenschaftler an ihre Ideen gearbeitet... Natürlich wurde nichts ausgelassen...Spirituel, Wissenschaftlich, Theoretisch, Mathematisch, Religiös...alles wurde unter die Lupe genommen.

    Aber so wie heute auch damals gab es Wissenschaftler und Wissenschaftler...
    Die einen waren daran bedacht die Menschheit voran zu bringen.
    Und es gab (so wie heute) Wissenschaftler die unter dem Schutz des Reiches nach "mögliche" Wege suchten die denen und ihrer Werke zu untermauern und als wahr zu präsentieren...
    Es ist was anderes wenn man über die Wissenschaft versucht etwas zu erreichen oder anhand einiger Glaubensrichtungen oder Spirituelle Überzeugung.
    Die Wissenschaft unterscheidet zwischen Physik, Biologie, Chemie und Metaphysik, Meta-Chemie, Meta-Biologie.
    Es gibt den Geist und Geister. Die Wissenschaft glaubt an denn Geist aber nicht an Geister.
    Pläne und Versuche gab es und wird es immer geben, etwas zu erschaffen was neu. Aber dieses "neue" wird erst mal analysiert, auseinander genommen und verglichen...erst wenn alles stimmt wird es in Betracht gezogen darauf zu bauen.
    NASA gibt heute Millionen an Steuergelder aus um "neue" Antriebe zu erfinden...es gibt sogar ein Preisausschreiben...
    Wissenschaftler arbeiten überall auf der Welt (und nicht nur für USA oder Russland) um "neue" Wege zu finden...
    Will man alles das glauben was in eure Berichte steht sind alle dies Wissenschaftler von heute "nichts-Könner" und nur die NAZI Wissenschaftler waren gut!
    Das ist aber glaube ich auszuschließen...oder?

  14. #74

    Standard

    Es ist und bleibt nun einmal aufgrund unserer bitteren Geschichte ein schwieriges Thema, welches meiner Meinung nach, mit entsprechender Sensibilität behandelt sein sollte. Das müsste allen klar sein, die sich damit auseinander setzen.

    Nein, verschweigen ist sicher nicht der richtige Weg und es ist sicher jedem erlaubt sich damit zu beschäftigen. Es kommt halt auf die Art und Weise an, wie es getan wird.

    Ich hatte nicht den Eindruck das hier absichtlich braune Propaganda verbreitet wird um irgendwelche Sichtweisen zu beeinflussen und irgendwas zu steuern, aber das hat ja so, auch niemand behauptet. Es wurde kritisiert das über bestimmte Links Nazipropaganda den Weg in Foren findet. Und das ist nicht von der Hand zu weisen...naiv wer glaubt das dem nicht so ist.

    Es ist bei dieser ganzen Thematik sehr schwierig nicht anzuecken. Wie soll offen darüber diskutiert werden wenn bestimmte Bereiche nicht angesprochen werden dürfen. Auf der anderen Seite, wie vermeide ich bestimmten Leuten einen Nährboden zu bereiten, auf welchem sie genau das Klima finden in welchem ihre Nazisch... auf fruchtbaren Boden fällt. Das bedeutet für mich , bei den Tatsachen zu bleiben und nicht einfach kritiklos alles einzustellen.

    Aber das Thema ist nun mal " Deutsche UFOs im Dritten Reich " und impliziert alles was damit zusammen hängt. Eventuell ist es ja besser solche Links nicht ohne eigenen Kommentar einzustellen um Missverständnisse zu vermeiden. Finde ich ohnehin besser, weil mich natürlich auch die persönliche Meinung des Users zum jeweiligen Link interessiert und seine Motive.

  15. #75

    Standard

    Zitat Zitat von Quinix Beitrag anzeigen
    Stell dir vor du (er)findest eine Möglichkeit die niemand außer dir gefunden, bzw. erfunden hat.
    Und nach dir, der als einziger das Geheimnis dieser Sache kennt, kommt kein anderer darauf.
    Die Sache ist dann obendrein noch irgendwie dermaßen in sich verstrickt,
    fast völlig unbegreiflich bzw. unfassbar für andere, dass die Möglichkeit das eben Andere darauf kommen könnten, zu quasi bei Null stehen.

    Stell dir vor du hast zwei elektromagnetische Scheiben, die obendrein in sich eine spezielle Mischung oder Zusammensetzung haben. Leiterbahnen, Spulen bzw. speziell eingearbeitete Punkt oder auch Supraleiter, Legierung der Scheibe usw.
    Dann entwickelst du ein gewisses, spezielles Taktungsmuster, oder Impulsmuster, wie eben die Scheiben und Punkte darin eben elektrisch gepulst werden.
    Du bringst dies in eine Formel unter mit der du dann den steuernden Computer fütterst bzw. programmierst.
    Somit hast du zu quasi den elektromagnetischen Antrieb einer Flugscheibe erschaffen.
    Über Details bzw. Detailverbesserungen hierzu, wie zB. Energieversorgung, wollen wir mal schweigen.
    Aber eins ist gewiss. Mit einzelnen Teile dieser Konstruktion kann man nichts anfangen, ohne die anderen, da es ja in sich eine funktionierende Sache ist.

    Wer nun dies alles erfolgreich zusammengefügt und gebaut hat ist eben der Erfinder, der wohl als auch alle Komponenten auf und in sich abgestimmt hat, bzw. dies musste, damit das große Ganze auch funktioniert.
    Das Schwierigste wird wohl die Legierung bzw. Zusammensetzung der Scheiben sein, wie auch der elektromagnetische Pulsgenerator und dessen Steuerung, sprich die Formeln und Parameter, ohne die es nie funktionieren kann.

    Mal einfach gesagt.
    Wenn du ein Zifferblatt und einen Zeiger findest, bist du noch lange nicht in der Lage eine komplette Uhr zu bauen.

    Schön geschrieben aber einen kleinen Denkfehler hast du dir auch erlaubt...

    Was ist wenn dieser Wissenschaftler (Flugscheiben) derjenige ist der eben auch nur ein Ziffernblatt und einen Zeiger in der Hand hält? Und alles andere eben sein Versuch ist/war etwas zu erschaffen was nicht geht?

    Ich will ja nicht behaupten das es nicht Wissenschaftler gibt/gab die sich mit solchen Themen befassen, bin mir leider nicht sicher wo/was/wie sie etwas erschaffen haben sollen was so "neu" ist/war aber ansonsten zig tausende andere Wissenschaftler bis heute nichts dergleichen auch nur andeuten?

    Ich bin mir fast sicher das die sogenannten UFO´s eher Irdisch sind!
    Das der Anfang um an solchen Energien und Technik ran zu kommen aus Deutschland stammt! Jedoch war die Zeit und die Mittel damals eher bescheiden. Ohne die heutigen Theorien über Multiversen, Raum-Zeit Verhältnisse, Quantenphysik und so weiter ist es mir nicht einleuchtend das es einfach war!
    Strom und Legierungen und EM Scheiben hört sich sehr einfach an um diese ""Art" Maschinen zu bauen.

    Vielleicht können wir eines Tages solche Apparate bauen aber die Energie dafür ist so enorm das sie eine A-Bombe wie ein Funken erscheinen lässt.

    Und meine Frage steht immer noch: Warum können nur diese Wissenschaftler so etwas erdenken? Sind alle andere Techniker so weit hinter dem Mond?
    ..und das bis heute?

  16. #76

    Standard

    @ Trixi Slot

    Hi!

    Das habe ich auch nicht vor gehabt und werde solche Videos oder auch Interviews demnächst nicht mehr posten.
    Verstehe schon was du meinst, das User durch diese Links , wahrscheinlich weiter zu Rechtsradikalen Seiten gelangen, was ich natürlich auch nicht möchte und es nicht vorher bedacht habe, sorry.
    Mir ist es auf jedem Fall nicht passiert und an meiner Politischen Einstellung kann Propaganda mit UFOS selbst nicht ändern.
    Demnächst schaue ich mir vielleicht so Interviews an und fasse dann schriftlich alles zusammen, was ich dann poste. So steht es ja auch in den Foren Regeln, ich weiss.
    Also demnächst nur noch geschriebener Inhalt, aber bitte unterlasst es, mich in die Rechtsradikale Schiene zu schieben.

  17. #77

    Standard @Trixi

    Danke das du diesen absoluten Schwachsinn in die Köpfe der Leute implizierst es reicht nicht das wir Israel U-Boote zum abfeuern von atomarbestückten Marschflugkörpern schenken mit den sie weiter mit ihren nicht vorhandenen Atomsprengköpfen die arabische Welt zum Pulverfass machen. Sagt mal wo bin ich hier gelandet, ihr beschäftigt euch mit ET und denkt in einer solchen Kleinkarriertheit, dfass mir übel wird. Wacht mal auf Mensch.
    Es lässt mir keine Ruhe Trixi mal ehrlich ist dir bewusst das DU mit deiner Aufgabe mitverantwortlich für die toten in Plästina bist. IS DIR DAS KLAR? Denk mal drüber nach echt, ihr beschwert euch über Schwachsinn und seit beteiligt an Verbrechen an Menschen bis zur Tötung hin, da würde ich mal drüber nachdenken...Wenn ihr halbweg was im Kopf habt, dann legt mir doch mal da was an diesem Interview, in dem SS und der Rest der Regimes teils kritisiert und bloßgestellt werden, Propaganda ist. Und überlegt euch gut was ihr sagt ich bin 35 und seit 18 politisch aktiv in der linken jetzt linksliberalen Szene, ich weiss also worum ihr meint zu wissen worum es geht. Lächerlich und informationsunterdrückend soertwas...dieser post war beim mir nun der tropfen der noch fehlte ich werde ab heut jeden links, rechts, mitte schwachsinn entgegenwirken es für einfach immer wieder nur zu dualitäten...Schönen Tag noch mit eurer Schuld.

  18. #78

    Standard

    @ theneedtoknow

    Das ist gut, dass Du in Zukunft dem Schwachsinn entgegentreten willst.
    ( Ich meine dabei nicht den Beitrag von Trixi Slot )

    Beginnen könntest Du zum Beispiel bei Leuten, die sich nicht um Rechtschreibung oder Grammatik scheren und damit die Gehirne Anderer vergewaltigen.

    Nicht weil Die damit gegen ausdrücklich selbst akzeptierte Forenregeln verstoßen, nein, nur der besseren Verständigung wegen.

    Das ist aber nur ein Vorschlag.

    Ein wohlgemeinter Hinweis noch.

    ihr beschwert euch über Schwachsinn und seit beteiligt an Verbrechen an Menschen bis zur Tötung hin
    Überleg Du Dir lieber gut, was Du schreibst.

    Unterlass bitte in Zukunft derartige kriminelle Unterstellungen.

  19. #79

    Standard Mitschuld

    Selbstverständlich sind wir mitverantwortlich für Aktionen, die von unserer Gesellschaft ausgehen. Deutschland ist ja einer der größten Waffenlieferanten der Welt daher ist jeder in unserer Gesellschaft leider in gewisser Weise mitverantwortlich für das Elend welches mit dem Einsatz unserer Waffen ausgelöst wird.
    Auch wenn wir an der Börse mit gewissen Aktien spekulieren, trifft einen einen genau genommen eine Mitschuld. Falls die entsprechende AG auf Kosten Anderer Gewinne einfährt.
    Darüber muß man sich im Klaren sein und Dies mit seinem Gewissen vereinbaren können.
    Die Entscheidung ob er sich beteiligt oder in seinen Möglichkeiten gegen Unrecht protestiert, muß jeder selber treffen.
    Aber die Mitverantwortung für Etwas was man unterstützt kann man nicht abstreiten, dass ist eine Tatsache.

    Aber das ist ja wieder ein neues Thema .
    LG Tisch

  20. #80

    Standard

    Dem kann ich nur zustimmen.
    Sehr gut formuliert und absolut zutreffend.

    Fokusieren wir es aufs Geld und im Anschluss auf die, die es in den Händen haben und nicht genug davon bekommen können.

  21. #81

    Standard Beende das hier mal...

    wie kann man so unsachlich, Reschtschreibung und Menschenleben vergleichen? Wenn das Gehirne zum rauchen bringt, bin in der flaschen Liga hier, sorry...Denk mal vielleicht ein bisschen mehr nach, bevor die tasten anschlagen, nur son Tip nebenbei, dann klappst vielleicht auch mal mitem Nachbarn.Zweiter Tipp: Altruismus! Ganz modern jetzt. Die Rechtschreibfehler dürfen na klar von euch diskutiert und auch unterstrichen werden. Kosten für Hirnrückstellung übernehme ich auch! MfG

  22. #82

    Standard

    Nein, ich darf Dich leider enttäuschen.
    Das ist hier nicht die „ flaschen Liga“ und somit auch nicht das Forum der anonymen Alkoholiker.

    Mit so freigiebigen Kostenübernahmen wäre ich an Deiner Stelle sehr vorsichtig. Ich denke Du brauchst das ganze Geld für Dich und musst vielleicht sogar noch ein Darlehen aufnehmen.
    Geändert von Alexis (13.12.2010 um 19:46 Uhr)

  23. #83

    Standard

    1. Was haben Flugscheiben (wenn es die gibt) und U-Boote für Israel gemeinsam?
    2. Waffen werden auch für Verteidigungszwecken verkauft!
    3. Eine Wirtschaft ist nun mal nichts "Heiliges"...mal sind es Waffen mal sind es Arzneimittel...mal ist es die Verweigerung von Hilfe (Embargo).

    Aber das du die Deutschen für das Bomben von Palästina verantwortlich machst ist ein bisschen weit hergeholt!

  24. #84

    Standard

    @ Mundikuss

    Ich habe dich mit keiner Silbe in eine rechte Ecke gedrängt, oder auch nur ansatzweise versucht, dies zu tun. Das möchte ich ganz klar und ausdrücklich betonen. Es geht lediglich darum, Links welche aus einer etwas zweischneidigen Quelle stammen, nicht unbedingt unkommentiert zu lassen um Missverständnissen vorzubeugen. Das heißt doch nicht das du keine Links mehr einstellen sollst, oder so. Nicht mehr und nicht weniger hab ich damit ausdrücken wollen.

    @ theneedtoknow

    Was für ein Probleme hast du eigentlich? Kann es sein das du nur hier bist um deinen Weltfrust los zu werden. Danke, aber ich bin durchaus in der Lage mir ein Bild vom Zustand der Welt zu machen und auch politische Zusammenhänge sind mir geläufig. Warum krakeelst du so herum? Lies deinen Text noch mal durch und überlege erst mal, was du anderen hier unterstellst. Was soll der Schwachsinn, von wegen verantwortlich, für die Toten in Palästina? Bist DU dir eigentlich im klaren darüber das auch DU auf diesem Planeten lebst und mehr oder weniger für alles mit verantwortlich bist was um dich herum so passiert, laut deiner Weltverantwortungstheorie?
    Im übrigen weiß ich nicht was deine Politische Orientierung belegen soll, doch hoffentlich nicht einen besonderen Durchblick, der anderen abgeht.

    Im übrigen solltest du mal gründlicher lesen, damit dir nicht entgeht was gemeint ist. Schönen Tach noch...mit DEINER Schuld.

  25. #85

    Standard

    Zitat Zitat von theneedtoknow Beitrag anzeigen
    Und überlegt euch gut was ihr sagt ich bin 35 und seit 18 politisch aktiv in der linken jetzt linksliberalen Szene, ich weiss also worum ihr meint zu wissen worum es geht. Lächerlich und informationsunterdrückend soertwas...dieser post war beim mir nun der tropfen der noch fehlte ich werde ab heut jeden links, rechts, mitte schwachsinn entgegenwirken es für einfach immer wieder nur zu dualitäten...Schönen Tag noch mit eurer Schuld.
    Du befindest dich definitiv nicht in der Position, hier Membern vorzuschreiben, was sie sich "gut überlegen" sollen.
    Und deinen vollkommen überflüssigen Lebenslauf kannst du gerne auf eine Postkarte schreiben und dir zu Hause an die Wand nageln.
    Deine absolut klägliche Form der Selbstdarstellung ist vollkommen gegenstandslos.
    Geändert von Weyland-Yutani (13.12.2010 um 21:39 Uhr)

  26. #86

    Standard Keine Propaganda oder Werbung

    Reportage von November 2010

    Jetzt weiss ich warum sich einige UFOS angeblich drehen, Schauberger ist Schuld


    Ancient Aliens: Aliens And The Third Reich

    http://www.youtube.com/watch?v=uYXuCctjfTQ
    http://www.youtube.com/watch?v=-y8WwIT_tfQ
    http://www.youtube.com/watch?v=2uoJPYXrmps



  27. #87

    Standard

    Also Hitler könnte (muss aber nicht) mit Flugscheiben experimentieren!
    Warum nicht?

    Er war sozusagen der Boss des ganzen und sein Wort war ein Befehl.

    Wenn nun Hitler ein "Gläubiger" war (was UFO´s und Aliens die die Erde besucht haben könnten) und entschieden hat (weil er das nötige Kleingeld hatte) sich damit zu befassen sehe ich keinen Widerspruch daran!

    Sicher ist das er es nicht geschafft hat etwas zu bauen was auch einsetzbar war...sonst wurden wir jetzt alle (die ganze Welt) Deutsch sprechen.

    Mich interessiert was mit diesen Plänen geschehen ist nachdem die Alliierten eingefallen sind?
    Hat man da auch etwas versucht? Hat man es weitergebracht als Hitler? Gibt es Beweise dafür das es so ist?
    Nun wenn man sieht was so alles an Versuche allein die USA nach dem Krieg an Flugapparate auf Film gebrannt hat dann..ja!
    Die haben etwas versucht! Ob nun diese es weiter entwickelt haben das weiß ich nicht!

  28. #88

    Standard

    Also Hitler könnte (muss aber nicht) mit Flugscheiben experimentieren!
    Warum nicht?

    Ich glaube eher nicht. Warum ?
    Ich denke der ist schon tot.

  29. #89

    Standard

    Zitat Zitat von Alexis Beitrag anzeigen
    Ich glaube eher nicht. Warum ?
    Ich denke der ist schon tot.
    Dein Humor ist so selten...
    Das keiner ihn noch als Humor erkennt!
    Du bist deine Zeit weit voraus!
    Weiter so...vielleicht schaffst du es eines Tages zum Clown!

  30. #90

    Standard

    Ich werde Dir Deine Bitte Dich als Vorbild zu betrachten leider nicht erfüllen.
    Dazu fehlen mir die geistigen Voraussetzungen.

    Ich habe lediglich Deine obige Frage beantwortet.

    Noch mal zur Kontrolle: Beitrag # 88


    Also Hitler könnte (muss aber nicht) mit Flugscheiben experimentieren!
    Warum nicht?

    Antwort wie gehabt.

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •