Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 91 bis 120 von 140

Thema: Deutsche UFOs im Dritten Reich

  1. #91

    Standard

    Zitat Zitat von Alexis Beitrag anzeigen
    Ich werde Dir Deine Bitte Dich als Vorbild zu betrachten leider nicht erfüllen.
    Dazu fehlen mir die geistigen Voraussetzungen.

    Ich habe lediglich Deine obige Frage beantwortet.

    Noch mal zur Kontrolle: Beitrag # 88





    Antwort wie gehabt.
    Und was lässt dich glauben das ich behaupte dass Hitler noch lebt?

    Und wo verlange ich das du in mir ein Vorbild sehen sollst?

  2. #92

    Standard

    Wie gesagt, das ändert nichts an der Tatsache, das ich lediglich auf eine Frage geantwortet habe, mehr nicht.

    Zur erneuten Kontrolle und wiederholten Bestätigung der Richtigkeit: Beitrag #88

    Zitat:
    Also Hitler könnte (muss aber nicht) mit Flugscheiben experimentieren!
    Warum nicht?


    Ich glaube eher nicht. Warum ?
    Ich denke der ist schon tot.

  3. #93

    Standard

    In der ganzen Sache sollte man nun mal ein Auge auf die kürzlich bekanntgemachten Sachen seitens Wikileaks werfen.
    Es geht darin um UFOs am Nordpol usw.

    Wenn ich den Link finde werde ich den hier setzen.
    Und wenn jemand hier schneller ist, dann schon mal, Danke.

    Ich muß jetzt einkaufen, habe keine Zeit mehr...

  4. #94

    Standard

    So, hier nachgereicht, der Link.
    Vorweg, das ganze ist als "angeblich" an zu sehen.
    http://www.eutimes.net/2010/12/wikil...outhern-ocean/

  5. #95

    Standard Wikileaks-UFOs-Arktis und die Kursk

    Hier das ganze in Deutsch.

    http://www.politaia.org/sonstiges/wi...tik-aufdecken/

    Ganz lustig was sich einige aus den Fingern ziehen können und mehr als alle anderen Wissen, lol.
    Da bin ich ja mal gespannt was da kommen wird?!

    Komisch ist, das wenn von UFOs die rede ist, die Glaubwürdigkeit von J. Ansange oder so, total in den Keller rutscht und sich wieder alle kaputt lachen, was die anderen Dokumente angeht aber nicht, SELTSAM!

    Was Weltbewegendes wird es trotzdem nicht sein, was er da Vorlegen wird, da es alles Dokumente aus 2. Hand sein sollen.
    Ob was an der Geschichte dran mit der Arktis oder Mexiko 1991 Sonnenfinsternis usw. werden wir die Tage ja sehen oder gar hören.

    Kann gut sein das es nur WERBUNG für IRON SKY sein wird.

    Wäre doch ne Prima Werbung oder nicht?!

    lg

  6. #96

    Standard

    Prima, da haben wir uns wiedermal klasse ergänzt.

    Ich bin ebenso skeptisch, aber auch gespannt und harre der Dinge die da
    vielleicht kommen mögen.

    Vielleicht dementiert und zerstört sich Wikileaks mit dem Thema dass es UFOs
    am Nordpol gibt ja...
    Wird sich nun zeigen, irgendwie und wann..

    Nicht das sich fanatische UFO Gläubige eingeklinkt haben und/um damit die Welle zu machen. ?


    Zitat Zitat von Mundikuss Beitrag anzeigen
    Hier das ganze in Deutsch.

    http://www.politaia.org/sonstiges/wi...tik-aufdecken/

    Ganz lustig was sich einige aus den Fingern ziehen können und mehr als alle anderen Wissen, lol.
    Da bin ich ja mal gespannt was da kommen wird?!

    Komisch ist, das wenn von UFOs die rede ist, die Glaubwürdigkeit von J. Ansange oder so, total in den Keller rutscht und sich wieder alle kaputt lachen, was die anderen Dokumente angeht aber nicht, SELTSAM!

    Was Weltbewegendes wird es trotzdem nicht sein, was er da Vorlegen wird, da es alles Dokumente aus 2. Hand sein sollen.
    Ob was an der Geschichte dran mit der Arktis oder Mexiko 1991 Sonnenfinsternis usw. werden wir die Tage ja sehen oder gar hören.

    Kann gut sein das es nur WERBUNG für IRON SKY sein wird.

    Wäre doch ne Prima Werbung oder nicht?!

    lg

  7. #97

    Standard

    Zitat Zitat von Mundikuss Beitrag anzeigen
    Hier das ganze in Deutsch.

    http://www.politaia.org/sonstiges/wi...tik-aufdecken/

    Ganz lustig was sich einige aus den Fingern ziehen können und mehr als alle anderen Wissen, lol.
    Da bin ich ja mal gespannt was da kommen wird?!

    Komisch ist, das wenn von UFOs die rede ist, die Glaubwürdigkeit von J. Ansange oder so, total in den Keller rutscht und sich wieder alle kaputt lachen, was die anderen Dokumente angeht aber nicht, SELTSAM!

    Was Weltbewegendes wird es trotzdem nicht sein, was er da Vorlegen wird, da es alles Dokumente aus 2. Hand sein sollen.
    Ob was an der Geschichte dran mit der Arktis oder Mexiko 1991 Sonnenfinsternis usw. werden wir die Tage ja sehen oder gar hören.

    Kann gut sein das es nur WERBUNG für IRON SKY sein wird.

    Wäre doch ne Prima Werbung oder nicht?!

    lg
    Zu Video 1. es ist seltsam das bei dieser Erscheinung und ohne einen Titel darüber ich spontan an Luftballons gedacht habe. Diese "angeblichen" UFO´s scheinen eher eine gemütliche Runde zu ziehen (ohne die bekannten Manöver die sie angeblich machen können) als ob diese von einen Kegelabend alle "besoffen" nach Hause fahren.
    Zu Video 2. Davon gibt es unzählige in Foren und UFO Seiten von denen wieder unzählige sich als Fälschung erwiesen haben.

    Abwarten und Tee trinken (oder Kaffee auch)!

  8. #98

    Standard

    Hi Sky!

    Es ging keinem um die Video´s von diesem Link, vielmehr um den Bericht der Seite und deren Informationen bezüglich Wikileaks und den UFO Akten, die er "angeblich" bald veröffentlichen will.

    Aber wenn du schon so über diese Videos Urteils, möchte ich da auch noch was zu schreiben.
    Das erste ist eine UFO-fleet, wie sie in Mexiko genannt werden. Dieses Phänomen geschieht des öfteren in Mexiko. Diese Objekte bewegen sich alle mit der selben Geschwindigkeit in eine Richtung, ohne das eins seine Formation verlässt. Ballons würde, durcheinander fliegen.
    Was das mit Kegeln und besoffen zu tun haben soll, kp?!

    Das andere Video wurde während einer Militär Parade in Mexiko 1991 gefilmt. Soweit ich weiß lassen sich Videos mit diesen alten Kameras sehr schlecht Manipulieren und wenn ist dieses nachweisbar.
    Ob es ein fake ist, kp?
    Eins weiß ich aber, das es nicht so viele Videos dieser Art ( Militärparade ) auf youtube gibt, wenn doch dann bitte ich um die Links, danke!

  9. #99

    Standard

    Zitat Zitat von Mundikuss Beitrag anzeigen
    Hi Sky!

    Es ging keinem um die Video´s von diesem Link, vielmehr um den Bericht der Seite und deren Informationen bezüglich Wikileaks und den UFO Akten, die er "angeblich" bald veröffentlichen will.

    Aber wenn du schon so über diese Videos Urteils, möchte ich da auch noch was zu schreiben.
    Das erste ist eine UFO-fleet, wie sie in Mexiko genannt werden. Dieses Phänomen geschieht des öfteren in Mexiko. Diese Objekte bewegen sich alle mit der selben Geschwindigkeit in eine Richtung, ohne das eins seine Formation verlässt. Ballons würde, durcheinander fliegen.
    Was das mit Kegeln und besoffen zu tun haben soll, kp?!

    Das andere Video wurde während einer Militär Parade in Mexiko 1991 gefilmt. Soweit ich weiß lassen sich Videos mit diesen alten Kameras sehr schlecht Manipulieren und wenn ist dieses nachweisbar.
    Ob es ein fake ist, kp?
    Eins weiß ich aber, das es nicht so viele Videos dieser Art ( Militärparade ) auf youtube gibt, wenn doch dann bitte ich um die Links, danke!
    Wenn eine Seite solche Bilder zusammen mit einen Bericht bringt dann gehören wohl alle Argumente dafür oder dagegen dem ganzen Inhalt dieser Seite!

    Auf was soll ich denn im Bericht reagieren?
    Auf die Vermutung der Russen was geschehen wird ?
    Woher wollen die Russen das wissen?
    Hat Wikileaks den Russen etwas an die Hand gespielt?

    Und was soll das Ganze mit weißen und goldenen und was noch Drachen?
    Was ist diese White Dragon Society?

    Ich glaube je mehr ich da was suche desto mehr gelange ich in Verschwörungstheorien die mehr ins Übernatürliche gehen als uns (mir) lieb ist!

    Ich habe nichts dagegen das jemand hinter UFO´s irgendwelche Nazi´s sieht (heutzutage kann man alles annehmen tue ich auch-mit guten Willen)...aber wie gesagt UFO´s (wenn sie existieren) dann haben sie nichts mit Übernatürlichen Phänomenen zu tun...
    Es sind Unbekannte Flug Objekte die entweder Irdisch oder Außerirdisch sind.
    Lasst uns nicht Kapitel 1 überspringen "Sind UFO´s wirklich"?
    ...und gleich drei vier Kapitel auslassen um über Nazi´s zu sprechen!
    Erst muss ein Beweis her das es sich um UFO´s handelt, zweitens das sie hier sind , drittens das sie mit Regierungen "kämpfen" oder "kooperieren"...und erst dann wer diese UFO´s steuert!

  10. #100

    Standard

    als ob diese von einen Kegelabend alle "besoffen" nach Hause fahren.
    Wer sagt denn, dass es nicht tatsächlich so war? Vielleicht haben Außerirdische hier auf der Erde wissenschaftliche Forschungen und/oder Sport betrieben, danach noch ein paar "Kurze" (oder "lange") gekippt und mit zuviel Promille gestartet, wodurch sie nun den Flugschein los sind.

  11. #101

    Standard

    Solange Menschen kriegerisch sind, wird es immer UFO´s geben, wird es immer geheime Flugobjekt geben, an denen sie arbeiten. I.Übr. haben es die Ami´s in den 50ér Jahren schon geschafft, ein kreisrundes Flugobjekt zu bauen ( Dm.: 3 Meter, mit gewöhnlichem Benzinmotor), dass ca. 100 Meter weit, und einige Meter über dem Boden flog. Und wer setzt schon Menschen in solche Objekte, solange sie nicht ausgereift sind und bemannt sein sollen? Ehr Dummis (Roswell?).
    Die Nazis hatten sehr wohl so ein Projekt in ihrer Absicht (Haunebu - Projekt 6 und 7, die typsiche Untertasse, wie wir sie kennen). Die Entwürfe sind ja alle erhalten geblieben. Man kann mit grosser Wahrscheinlichkeit davon ausgehn, dass diese Papiere nach Kriegsende bei den Russen und Amis ebenfalls gelandet sind (damals, mittlerweile wohl der eine oder andere Staat auch, s.Iran).

    http://www.youtube.com/watch?v=s10i1...eature=related


    Ich denke, dass die Entwicklung dieser Untertassen seid den vergangenen 60 Jahren rasant war. Sicherlich kann man nicht alle Sichtungen der Phantasie der Menschen zu schreiben, oder ihnen Lüge unterstellen. Nein, ganz bestimmt nicht. Aber was sie da sehen, sind meiner Meinung nach, genau diese Objekte.
    Mittlerweile dazu in der Lage Haken zu schlagen, Tempo zu beschleunigen, wie es uns nur ausserirdisch vorkommen kann...

    Wer nun mit dem berechtigten Einwurf kommt, es hat diese "fliegenden Untertassen" auch schon zuvor gegeben, mag sich sagen lassen, woher haben die Nazis denn die Idee her? Der Traum vom Fliegen ist wohl so alt wie die gesamte Zivilisation!-

    Was mich pers. beschäftigt, sind die Berichte über fliegende leuchtende geräuschlose Kugeln. Zumal ich selbst so eine gesehen habe. Habe alle Möglichkeiten in Erwägung gezogen, Naturphänomen, wie Kugelblitz?, Täuschung?, aber ich kann es Drehen und Wenden wie ich will, es passt nicht (hier auf die Erde).
    Ein guter Freund, den ich nunmehr 25 Jahre kenne, berichtete mir, von eben solch einem Ereignis. Dabei waren noch 3 andere Kollegen. Sie sahen eine leuchtende Kugel, so gross wie ein Fussballfeld etwa. Es veränderte nach ihren Angaben sogar die Farbe.
    Sollte es diese Wesen gaben, von denen ich Annehme, das sie uns recht ähnlich sind, haben sie uns gentechnisch "geschaffen", und beobachten unsere Entwicklung von Anfang an. Ich ist auch völliger Nonsens (meiner Meinung nach!), dass diese Wesen irgendwelche Tests an uns machen müssen. Wir Menschen sind mittlerweile dazu in der Lage vom All aus einen Menschen in Echtzeit zu orten, sogar die Wärme seines Handys Zu bemerken, das er in der Hand trägt.- Jene aber, die uns jahrtausende an technischer (...) Entwicklung voraus sind, die brauchen nicht auf die Erde fliegen, um ein Menschen zum Test mitzunehmen. Zumal ihnen ein Gen, eine DNA, völlig ausreicht, um den Rest auch zu entschlüsseln. Die holen sich das vom All aus auf dem Schirm und zerlegen das was sie brauchen in das kleinste Teilchen.
    Und das ist möglicherweise auch nur eine sehr irdische einfache Vorstellung.
    Wenn ihnen das nicht eh schon längst alles bekannt ist. Denn wenn es tatsächlich so sein sollte, dass sie schon vor jahtausenden hier waren (sind?), kennen sie auch die Bausteine unseres Lebens (wenn die nicht eh alle gleich sind, nur die Zusammensetzung ist in ihrer Ausführung unendlich).


    Von all den unbekannten Flugobjekten brauch ja nur 1% wahr sein. Wahr im Sinne einer extraterristischen Intelligenz. Es dreht sich nur um das 1%!!! -

  12. #102

    Standard

    Zitat Zitat von ralle7 Beitrag anzeigen
    Solange Menschen kriegerisch sind, wird es immer UFO´s geben, wird es immer geheime Flugobjekt geben, an denen sie arbeiten. I.Übr. haben es die Ami´s in den 50ér Jahren schon geschafft, ein kreisrundes Flugobjekt zu bauen ( Dm.: 3 Meter, mit gewöhnlichem Benzinmotor), dass ca. 100 Meter weit, und einige Meter über dem Boden flog. Und wer setzt schon Menschen in solche Objekte, solange sie nicht ausgereift sind und bemannt sein sollen? Ehr Dummis (Roswell?).
    Die Nazis hatten sehr wohl so ein Projekt in ihrer Absicht (Haunebu - Projekt 6 und 7, die typsiche Untertasse, wie wir sie kennen). Die Entwürfe sind ja alle erhalten geblieben. Man kann mit grosser Wahrscheinlichkeit davon ausgehn, dass diese Papiere nach Kriegsende bei den Russen und Amis ebenfalls gelandet sind (damals, mittlerweile wohl der eine oder andere Staat auch, s.Iran).

    http://www.youtube.com/watch?v=s10i1...eature=related


    Ich denke, dass die Entwicklung dieser Untertassen seid den vergangenen 60 Jahren rasant war. Sicherlich kann man nicht alle Sichtungen der Phantasie der Menschen zu schreiben, oder ihnen Lüge unterstellen. Nein, ganz bestimmt nicht. Aber was sie da sehen, sind meiner Meinung nach, genau diese Objekte.
    Mittlerweile dazu in der Lage Haken zu schlagen, Tempo zu beschleunigen, wie es uns nur ausserirdisch vorkommen kann...

    Wer nun mit dem berechtigten Einwurf kommt, es hat diese "fliegenden Untertassen" auch schon zuvor gegeben, mag sich sagen lassen, woher haben die Nazis denn die Idee her? Der Traum vom Fliegen ist wohl so alt wie die gesamte Zivilisation!-

    Was mich pers. beschäftigt, sind die Berichte über fliegende leuchtende geräuschlose Kugeln. Zumal ich selbst so eine gesehen habe. Habe alle Möglichkeiten in Erwägung gezogen, Naturphänomen, wie Kugelblitz?, Täuschung?, aber ich kann es Drehen und Wenden wie ich will, es passt nicht (hier auf die Erde).
    Ein guter Freund, den ich nunmehr 25 Jahre kenne, berichtete mir, von eben solch einem Ereignis. Dabei waren noch 3 andere Kollegen. Sie sahen eine leuchtende Kugel, so gross wie ein Fussballfeld etwa. Es veränderte nach ihren Angaben sogar die Farbe.
    Sollte es diese Wesen gaben, von denen ich Annehme, das sie uns recht ähnlich sind, haben sie uns gentechnisch "geschaffen", und beobachten unsere Entwicklung von Anfang an. Ich ist auch völliger Nonsens (meiner Meinung nach!), dass diese Wesen irgendwelche Tests an uns machen müssen. Wir Menschen sind mittlerweile dazu in der Lage vom All aus einen Menschen in Echtzeit zu orten, sogar die Wärme seines Handys Zu bemerken, das er in der Hand trägt.- Jene aber, die uns jahrtausende an technischer (...) Entwicklung voraus sind, die brauchen nicht auf die Erde fliegen, um ein Menschen zum Test mitzunehmen. Zumal ihnen ein Gen, eine DNA, völlig ausreicht, um den Rest auch zu entschlüsseln. Die holen sich das vom All aus auf dem Schirm und zerlegen das was sie brauchen in das kleinste Teilchen.
    Und das ist möglicherweise auch nur eine sehr irdische einfache Vorstellung.
    Wenn ihnen das nicht eh schon längst alles bekannt ist. Denn wenn es tatsächlich so sein sollte, dass sie schon vor jahtausenden hier waren (sind?), kennen sie auch die Bausteine unseres Lebens (wenn die nicht eh alle gleich sind, nur die Zusammensetzung ist in ihrer Ausführung unendlich).
    Du springst schon wieder.
    Erst sagst du "Sie sind Irdisch" (USA, Hitler, Iran Russen).
    Dann sagst du sie haben es "ab geschaut".,
    Dann kommen die ET´s...
    Und am Ende die Gentechnische Manipulation de Menschen...
    Obwohl wie gesagt du nicht mal sicher sein kannst das sie überhaupt existieren.
    Ich will dir nicht vorgeben was du gesehen hast!
    Aber du schreibst:"Naturphänomen, wie Kugelblitz?, Täuschung?"
    Ich nehme also an das du weißt was ein Kugelblitz ist...und was eine Täuschung sein kann!
    Und das du ganz sicher bist all das ausschließen zu können.


    Zitat Zitat von ralle7 Beitrag anzeigen
    Von all den unbekannten Flugobjekten brauch ja nur 1% wahr sein. Wahr im Sinne einer extraterristischen Intelligenz. Es dreht sich nur um das 1%!!! -
    Deiner Meinung nach sind also etwa 1% der Menschen die glauben Gott Herr Meyer ist auch Recht haben müssen?
    Oder wenn es irgendwo auf der Welt Leute gibt die glauben das die Erde eine Scheibe ist auch Recht haben?
    Es geht nicht um das 1%....es geht um die Beweiskraft der im Internet befindlichen Videos/Bericht/Zeugen/Geheimakten...darum geht es!

  13. #103

    Standard

    Zitat Zitat von SKY Beitrag anzeigen


    Deiner Meinung nach sind also etwa 1% der Menschen die glauben Gott Herr Meyer ist auch Recht haben müssen?

    Kannst du das bitte mal deutlicher formulieren?

    Oder wenn es irgendwo auf der Welt Leute gibt die glauben das die Erde eine Scheibe ist auch Recht haben?
    Es geht nicht um das 1%....es geht um die Beweiskraft der im Internet befindlichen Videos/Bericht/Zeugen/Geheimakten...darum geht es!

    Irgendwie hast du den Text wohl nicht verstanden... wenn auch nur ein Prozent der Sichtungen wahr, ist, genügt das, um zu wissen, dass es sie gibt...


    Was Du damit meinst, das ich springe..., keine Ahnung, habe meinen Text nochmal durchgelesen. Eigentlich leicht zu verstehn, und vor allem nachvollziehbar, was er aussagen soll.

  14. #104

    Standard

    Wenn jemand noch das Thema interessiert hier einige Links zu Videos, Bildern und Dateien.

    Videos zu Vril, Haunebu, Reichsflugscheiben, Der Glocke und Neuschwabenland

    Fotos von den Reichsflugscheiben, Neuschabenland Expedition, Foo fighter, Vrils, Andrometa usw.

    Ebboks zur Vril, Neuschabenland und Hitles Flugscheiben

    Viel Spaß beim schmöckern ich enthalte mich einer Meinung. Nur so viel Viktor Schauberger hat sicher nichts damit zu tun.

  15. #105

    Standard

    Zitat Zitat von Sanskrit Beitrag anzeigen
    Eine Reise zum GEOGRAPHISCHEN Pol ist nicht möglich! Auch GPS leitet an dem GEOGRAPHISCHEN Pol vorbei.

    Selbst Nachforschungen anstellen und Mut dazu haben!

    Ich glaube man braucht dazu Geld und Ausrüstung :-)

    ...außerdem wäre der Südpol doch Land und daher einfacher

  16. #106

    Standard

    Zitat Zitat von SKY Beitrag anzeigen
    Schön geschrieben aber einen kleinen Denkfehler hast du dir auch erlaubt...

    Was ist wenn dieser Wissenschaftler (Flugscheiben) derjenige ist der eben auch nur ein Ziffernblatt und einen Zeiger in der Hand hält? Und alles andere eben sein Versuch ist/war etwas zu erschaffen was nicht geht?

    Ich will ja nicht behaupten das es nicht Wissenschaftler gibt/gab die sich mit solchen Themen befassen, bin mir leider nicht sicher wo/was/wie sie etwas erschaffen haben sollen was so "neu" ist/war aber ansonsten zig tausende andere Wissenschaftler bis heute nichts dergleichen auch nur andeuten?

    Ich bin mir fast sicher das die sogenannten UFO´s eher Irdisch sind!
    Das der Anfang um an solchen Energien und Technik ran zu kommen aus Deutschland stammt! Jedoch war die Zeit und die Mittel damals eher bescheiden. Ohne die heutigen Theorien über Multiversen, Raum-Zeit Verhältnisse, Quantenphysik und so weiter ist es mir nicht einleuchtend das es einfach war!
    Strom und Legierungen und EM Scheiben hört sich sehr einfach an um diese ""Art" Maschinen zu bauen.

    Vielleicht können wir eines Tages solche Apparate bauen aber die Energie dafür ist so enorm das sie eine A-Bombe wie ein Funken erscheinen lässt.

    Und meine Frage steht immer noch: Warum können nur diese Wissenschaftler so etwas erdenken? Sind alle andere Techniker so weit hinter dem Mond?
    ..und das bis heute?
    Zu der Frage, die immernoch steht:
    Ohne Berücksichtigung der "ausserirdischen Komponente" wäre es zugegebenermaßen recht paradox, anzunehmen, dass das 3. Reich, obwohl es nicht allzulange existiert hat (und auch dies schon Jahrzehnte her ist) in der Lage war diese Flugscheiben zu bauen - und die Gegenwartswissenschaft ist offenbar NICHT dazu in der Lage.

    Allerdings meine ich, es gibt gute Gründe, die FÜR eine Existenz dieser Komponente sprechen und zweitens gibt es m.M. nach gute Gründe, die für eine inzwischen langjährig praktizierte, umfassende Geheimhaltung dieser Dinge sprechen. Auch die Aliierten haben aus den verschiedensten Gründen kein Interesse, die Öffentlichkeit darüber zu informieren.

    Ausserdem bedeutet diese Komponete ja nicht zwingend, dass die Ausserirdischen, mit denen ja offenbar lediglich nur wenige Leute aus der Vrilgesellschaft telepatisch kommunizierten (und als Folge gewisse begrenzte Konstruktionen technisch realisieren konnten), dass die ausseridische Instanz Hitlers Okkupationskrieg befürwortete. Eher im Gegenteil. Aber die damalige Situation dürfte nur dann verständlich, nachvollziehbar werden, wenn der Betrachter seine Vorurteile aller Art ablegt und auch die Möglichkeit offen lässt, dass der sogenannte Z-Plan mehr war als eine Fiktion und eine kleine konkrete Gruppe damaliger "Reichsdeutscher" durchaus gewissermaßen "kosmisches Asyl" bei bestimmten Ausserirdischen gefunden haben...und sie also noch heute, wenn auch im Verborgenen, existieren und also auch wohl auch kein großes Intersse haben, sich einer eventuellen alliierten "Siegerjustiz" nachträglich zu unterwerfen...
    Noch heute gilt ja bekanntlich in der UNO die "Feindstaatenklausel"...
    Sicher nicht ganz zufällig. Und fernab der öffentlichen Wahrnehmung.
    M.f.G.

  17. #107

    Standard Haunebu und Vfril

    Hat jemand mal "Neu-Schwabenland" gelesen? Oder "Maria Ortisch"? Das ist sehr interessante Lektüre.

  18. #108

    Standard

    Zitat Zitat von dere Beitrag anzeigen
    Zu der Frage, die immernoch steht:
    Ohne Berücksichtigung der "ausserirdischen Komponente" wäre es zugegebenermaßen recht paradox, anzunehmen, dass das 3. Reich, obwohl es nicht allzulange existiert hat (und auch dies schon Jahrzehnte her ist) in der Lage war diese Flugscheiben zu bauen - und die Gegenwartswissenschaft ist offenbar NICHT dazu in der Lage.....

    Da fällt mir schwer zu glauben das der Hitler in irgendeiner Form ET´s im Spiel hatte....

    Wieso dann die Niederlage? Wieso das unnötige "Vertuschen" des Völkermords?
    Hatte er Angst...? Von wem?
    Wenn das ET´s am Werk waren die ihn geholfen haben sollen!!!!!

    Oder meinst du das die Alliierten auch einen Bund mit "anderen" ET´s hatten die dagegen waren?

    Ich habe dir schon geschrieben...ob Hitler es "versucht" hat solche Flugscheiben zu bauen...weiß ich nicht...kann gut möglich sein!
    Aber das er (oder irgendein anderer) es geschafft hat/haben die auch zu bauen das ist mehr als fraglich...
    Zumal beide Seiten Unmengen an Material und Menschen geopfert haben um diesen Krieg zu gewinnen...da hätte ein UFO (nach dem Stand der Technik damals) schon gereicht!!!

    ...meinst du nicht auch?

  19. #109

    Standard

    Es gab in dt. Großbetrieben Unterlagen für Lieferungen an die "JFM" (Jenseitsflugmaschine) und Zeugenberichte über entsprechende funktionierende Flugscheiben.
    Die Frage, ob ein einziges UFO auf Hitlers Seite damals ausgereicht hätte, für ihn den Krieg zu gewinnen, stellt sich aber so nicht, da die "höhere", entwickeltere Seite eines potentiellen Kontaktes i.d.R. die Rahmenbedingungen dieses Kontaktes definiert.

    D.h. eine entwickelte Spezies ist über die allgemeine irdische Situation informiert und weiß ziemlich gut, was ein Angriffskrieg ist und wird sich also hüten, ihn technologisch zu unterstützen.
    Und aus genau diesem Grunde werden sich Ausserirdische Hochzivilisationen auch in der Gegenwart zurückhalten; schließlich gibt es z.B. unter den Großmächten keinen, der nicht auch Angriffskriege geführt hätte...bzw. in Militäraggressionen verwickelt war/ist.

    Eine etwas andere Situation ergibt (ergab ?) sich, wenn relativ kleine Gruppen einen Kontakt /Weltraumflug wünschen, der aber stets mit einer gewissen Zeitreise bzw. Isolation (Asyl ?) verbunden wäre. Es ist i.A. so, dass Ausserirdische das, was sie tun, auch mit Verantwortung tun. Incl. angemessene Hilfeleistungsprogramme.

    Bei Menschen, insbesondere bei Machthabern, ist das was anderes. Das was diese können, ist vor allem: Krieg machen, sei es gegen ihr eignes oder gegen andere Völker und das, was sie noch können ist, alles so öffentlich hinzudrehen, als ob das völlig in Ordnung wäre. Aber diese Verblödung funktioniert nicht auf jeder Ebene. Deshalb wohl die Quarantäne.

  20. #110

    Standard

    Zitat Zitat von dere Beitrag anzeigen
    Es gab in dt. Großbetrieben Unterlagen für Lieferungen an die "JFM" (Jenseitsflugmaschine) und Zeugenberichte über entsprechende funktionierende Flugscheiben.
    Die Frage, ob ein einziges UFO auf Hitlers Seite damals ausgereicht hätte, für ihn den Krieg zu gewinnen, stellt sich aber so nicht, da die "höhere", entwickeltere Seite eines potentiellen Kontaktes i.d.R. die Rahmenbedingungen dieses Kontaktes definiert.

    D.h. eine entwickelte Spezies ist über die allgemeine irdische Situation informiert und weiß ziemlich gut, was ein Angriffskrieg ist und wird sich also hüten, ihn technologisch zu unterstützen.
    Und aus genau diesem Grunde werden sich Ausserirdische Hochzivilisationen auch in der Gegenwart zurückhalten; schließlich gibt es z.B. unter den Großmächten keinen, der nicht auch Angriffskriege geführt hätte...bzw. in Militäraggressionen verwickelt war/ist.

    Eine etwas andere Situation ergibt (ergab ?) sich, wenn relativ kleine Gruppen einen Kontakt /Weltraumflug wünschen, der aber stets mit einer gewissen Zeitreise bzw. Isolation (Asyl ?) verbunden wäre. Es ist i.A. so, dass Ausserirdische das, was sie tun, auch mit Verantwortung tun. Incl. angemessene Hilfeleistungsprogramme.

    Bei Menschen, insbesondere bei Machthabern, ist das was anderes. Das was diese können, ist vor allem: Krieg machen, sei es gegen ihr eignes oder gegen andere Völker und das, was sie noch können ist, alles so öffentlich hinzudrehen, als ob das völlig in Ordnung wäre. Aber diese Verblödung funktioniert nicht auf jeder Ebene. Deshalb wohl die Quarantäne.
    Was nutzt dir jetzt diese "Erkenntnis"!
    Wie beeinflußt das dein persönliches Leben?

  21. #111

    Standard

    Zitat Zitat von Ratzz Beitrag anzeigen
    Wie beeinflußt das dein persönliches Leben?
    Hi!

    Wie sieht es bei dir aus Ratzz ?
    Nach den ganzen Erkenntnissen die man so im laufe der Recherche in Sachen UFOs gesammelt hat, hat es dein Leben verändert oder tut es sogar noch ?

    Gruss Mundikuss

  22. #112

    Standard

    Hallo Ratzz,
    da müßte man schon tief ins Philosophische gehen und weiter danach fragen, welchen Nutzen jegliche Erkenntniss überhaupt hat oder noch weiter an die Quelle gehen und nach dem "Sinn des Seins" fragen, usw usf....
    Ums pragmatisch abzukürzen: Es ist anzunehmen, dass die Wahrheit letztlich doch an den Tag kommen wird,- auch wenn sie bis heute offenbar von bestimmten Kräften aus bestimmten Gründen nach Kräften unterdrückt, manipuliert wird.
    So wie es eine "Binsenweisheit" ist, dass jeder Aggressionskrieg irgendwann auf seine Verursacher zurückschlagen wird.

    Da kann man nun wieder fragen, was Weltpolitik und Philosophie mit den ausserirdischen Kontakten, die es ja gar nicht geben darf, zu tun hat...

    Die einen können also antworten: NICHTS, die anderen: ALLES (eben weil in der hermetischen Welt alles mit allem verbunden ist. Also auch letztlich mit dem Persönlichen. Dies heißt nun nicht, dass ich diesbezügliche persönliche "Kontakte" habe (und hätte ich sie, würde ich wohl schweigen). Ich weiß aber, das die Wahrscheinlichkeit, dass es diese in der Realität gibt, ausreichend groß ist. Und welches Netzwerk an Motivation bei den beteiligten Seiten wohl dahinter steckt. Und das reicht mir.
    M.f.G.

  23. #113

    Standard Deutsche Flugscheiben...

    Ich habe mich diesem Thema eingehend beschäftigt; es gab zu diesem Thema authentische Konstrukteure, wie z.B. Epp und andere, es gibt dazu auch Bücher. Nun, die meisten deutschen Flugscheiben basierten nach dem Prinzip des ummantelten, aerodynamischen Rotors, ähnlich dem des Hubschraubers. Die prognostizierten Geschwindigkeiten jenseits der Schallgeschwindigkeit und weit darüber konnten nach diesem Prinzip nicht realisiert werden. Die vorhandenen Skizzen (in den Büchern, z.B. von Epp) sind eher an Modellscheiben eines Modellbauers angelehnt und sind so nicht machbar...
    Die im Internet verfügbaren Darstellungen beruhen eher auf Phantasievorstellungen und Wunschdenken...

    Warixsky

  24. #114

    Standard

    Über den Hintergrund der dt. Flugscheiben-Szene berichtet diese russ. Doku, in der sowohl Militärs als auch Wissenschaftler zu Wort kommen, recht gründlich. Natürlich steht es jedem frei, alles als Unsinn zu bezeichnen und ebenso die 20 min des 26. 2. 47, in denen die "wissenschaftliche" US-Antarktis-Expedidition ein paar "Probleme" bekam, als frei erfunden bzw. ungeschehen zu betrachten:
    http://franchiseeverybody.blogspot.c...wabenland.html

    Phantasien sehen etwas anders aus. Hat eher etwas mit umfassenden Desinformationsszenarien zu tun. Wenigstens auf diesem Gebiet sind sie bis heute die großen Spezialisten.
    M.f.G.

  25. #115

    Standard

    Zitat Zitat von dere Beitrag anzeigen
    Über den Hintergrund der dt. Flugscheiben-Szene berichtet diese russ. Doku, in der sowohl Militärs als auch Wissenschaftler zu Wort kommen, recht gründlich. Natürlich steht es jedem frei, alles als Unsinn zu bezeichnen und ebenso die 20 min des 26. 2. 47, in denen die "wissenschaftliche" US-Antarktis-Expedidition ein paar "Probleme" bekam, als frei erfunden bzw. ungeschehen zu betrachten:
    http://franchiseeverybody.blogspot.c...wabenland.html

    Phantasien sehen etwas anders aus. Hat eher etwas mit umfassenden Desinformationsszenarien zu tun. Wenigstens auf diesem Gebiet sind sie bis heute die großen Spezialisten.
    M.f.G.


    Hallo !

    Wer kennt diese Reportage denn nicht, " Mythos Neuschwabenland" und die Geschichte von dem Mutigen Admiral. Richard Bird und seiner 4. Expedition in die Arktis.
    Operation "high jump", hieß diese Mission damals, die das Militär der USA damals Tatkräftig unterstütze.
    Angeblich waren 12 Kriegsschiffe, 1 Flugzeugträger, 1 U-Boot, 20 Flugzeuge mit über 50000 Mann Besatzung mit von der Party.
    Geplannt waren 6 Monate Expedition, doch wurde diese schon nach 2-3 Monaten abgebrochen.
    Bird sprach damals ( 2. Dezember 1947 ) davon das diese Expedition einen Militärischen Hintergrund habe.
    Ich könnte mir gut vorstellen das die USA davon ausging damals, das noch Geheime Basen der Nazis in der Arktis Existieren und sind deshalb mal Vorsichtshalber mit Geschippert, falls sie doch noch auf ein paar Überlebende Kampflustige Nazis stoßen.
    Abgebrochen wurde die Expedition dann etwas früher, da man keine bösen Schergen ( Nazis ) mehr finden konnte und sich das suchen nicht weiter gelohnt hat. Also , ab nach Hause!

    Das die Geschichte dann so herum erzählt wird, das angeblich fliegende Scheiben aus dem Wasser flogen und die USA Streitkräfte Angriffen, hört sich natürlich wesentlich cooler an und passt dann auch zu den Märchen die Virgil Amstrong versucht hat uns als Wahr zu verkaufen !

    Leider alles Desinfo?? Oder einfach nur die Wahrheit??

    Admiral R. Birds Original Aufnahmen der damaligen Expedition.
    Hier die Expedition " high jump" in der es zu einem Zwischenfall kam. Aber seht selbst, mehr als ein Flugzeug mit Maschinen Schaden konnte ich nicht sehen.
    http://www.youtube.com/watch?v=JCPND6r4dAE


    Widersprüchliches zwischen den Aussagen in der Reportage Mythos Neuschwabenland und dem Tatsachen Bericht auf youtube ist schon bedenklich.
    Statt 20 Kriegsschiffe waren es nur 13 usw.....

    lg

  26. #116

    Standard

    Hallo,
    Fehler gibt es hier offenbar eine ganze Menge. Wenn nun von 50000 Mann die Rede ist, dann sollte man konstatieren, dass selbst in der "Mythos Neuschwabenland" - Doku von einer Kommastelle weniger ausgegeangen wird. Ob nun 13 oder 20 Schiffe, auf jeden Fall sind wohl u.a. eine Menge Flugzeuge mit Besatzungen plötzlich verlustig gegangen - und sicher nicht durch das Wetter...Der Gedanke, dass man vorzeitig abbrach, weil ja keine Nazis zu finden waren, ist ja nicht besonders plausibel. Höchstens für die Boulevard-Presse.

    Da ist es weit nachvollziehbarer, dass man das Desaster schnell unter den Tisch kehrte - im Spuren verwischen und verdrehen sind sie ja "Weltmeister". Bis heute. Braucht man da aktuelle Beispiele ? Propagandistisch wird ja bis heute behauptet, dass das 3.Reich keine tauglichen Flugscheiben hatte, haben konnte. Dennoch wurde z.B. Schauberger nach Kriegsende in die USA gelockt, er mußte all sein Wissen den US-Militärs übergeben und wurde zum Schweigen verpflichtet (andernfalls...). Sicher ging es da nicht um "Holzschwemmanlagen" u.ä.. Wären das alles nur Phantasieprodukte oder Maschinen zur Gewinnung von Heilwasser, wäre man da wohl nicht so aktiv.

    Ein "Fehler" in der Doku ist sicher auch der Hinweis auf Peenemünde, denn hier forschte das Reich parallel an Explosions-Antrieben. Bei Schauberger, d.h. seinen Flugscheiben/Repulsinen ging es stets ums Gegenteil, um das Implosionsprinzip. Ausserdem müssen in der 20 min. Luftschlacht, von der auch ein Augenzeuge berichtete und nach der man überstürzt aus der Antarktis floh, nicht zwingend reichsdeutsche Flugscheiben beteiligt gewesen sein, denn die Gesamtsituation spricht ja dafür, dass über Vril in Jahren ein gewisser "Kontakt" gelungen war, der in seiner Folge erst die "Eigenbauten" ermöglichte (die aber aus gutem Grund nicht kriegsentscheidend bzw. Angriffswaffen sein durften). Auch wenn die SS wohl ihr Möglichstes versuchte. Und dass man auch im Ahnenerbe schon damals die Möglichkeit einer Atlantis-Zivilisation, incl. AI-Kontakte untersuchte - da war man weit toleranter als viele heutige Akademien (auch wenn die Toleranz nicht alle Bereiche betraf). Scheint so, dass man, auch über die "Templer-Spur", fündig wurde..., was ggf. also zur praktischen Anwendung des Implosions/Antigravitationsantriebs führte...

    Die "uneinnehmbare Festung", von der B.d.U. Dönitz sprach, könnte also in der Sache durchaus eine Art Kooperationsprojekt /Rückzugsobjekt für die "Zeit danach" gewesen sein, ggf. auch mit veränderter Ideologie (siehe Canaris Plan Z), schließlich legt stets die z.Zt. stärkere Seite die Rahmenbedingungen einer potentiellen Kooperation fest. Es wäre also durchaus machbar, dass kurz vor dem Zusammenbruch einige Tausend Leute, z.B. mit U-Booten sich in so ein Areal absetzten - und wenn nun ein US-Militärkonvoi diese in der Antarktis jagen will, kann man einen entsprechend ausgewogenen "Gegenschlag" durchaus als legitime Defensivmaßnahme werten.

    In der Doku wird auch davon berichtet, dass das Reich mit der Schwabenland später Tunnelbaugeräte, Loren u.ä. aufschlussreiche Güter in die Antarktis brachte, was ja gut Teil dieser Kooperation sein könnte. Jedenfalls ergäbe sich so ein Puzzle, dass eher das Gegenteil der offiziellen Geschichtssschreibung ist. Es ist ja auch aufschlussreich, dass in der russ Doku Militärs a.D. zu Wort kommen: Im Dienst wird man sich solche Äußerungen, die von einem damaligen Kampf von Flugscheiben gegen US-Flugzueuge ausgehen, wohl nicht getraut haben. Schließlich waren es ja damals noch Verbündete. Und was die Beziehung zu potentiellen Ausserirdischen betrifft, so scheinen da ja beide Mächte gleichermaßen noch immer so ihre gewissen Problemchen zu haben. Ins Besondere wohl auch bezüglich der Geheimhaltung von gewissen Dingen...die beide Seiten. bzw. Militärführungen gern bis St. Nimmerlein vertuschen würden...
    Dass die vielen weiteren, dort angeschnittenen Argumente, z.B. bezüglich Byrd, der Süd Georgia-Inseln, der Jenseitsflugmaschine usw. usf. alle nur "ausgedacht" sein sollen, halte ich für unwahrscheinlich. Dagegen ist die Praxis jener Kräfte, unbequeme Wahrheiten mittels Medienmacht sichtbar und unsichtbar zu manipulieren, zu frisieren (bis in den Politik-Bereich) eher häufiger...
    M.f.G.

  27. #117

    Standard

    Zitat Zitat von dere Beitrag anzeigen
    Dagegen ist die Praxis jener Kräfte, unbequeme Wahrheiten mittels Medienmacht sichtbar und unsichtbar zu manipulieren, zu frisieren (bis in den Politik-Bereich) eher häufiger....
    ...... mindestens jedoch genau so sehr für unwahrscheinlich zu halten.

    (rein spekulativ betrachtet)
    Geändert von Alexis (19.09.2011 um 11:30 Uhr)

  28. #118

    Standard das leidige thema.

    dieser thread ist ein paradebeispiel für die einbettung rechtsradikaler propaganda in leichtgläubigen subkulturen zur rattenfängerei, respekt.

    fürs protokoll:
    die gezeigten bilder sind überführte fälschungen. (sollte man eigtl auch selbst drauf kommen, so billig, wie die sind.)

    besagte bücher sind überführte rassismuspropaganda(soll heissen: strotzt nur so vor unhaltbaren verdunkelungen und demagogie), zumindest die ersten paar von van helsing. in seinem ersten warnt er die leute vor "geheimwissen", regt an frei zu denken und behauptet kein nazi zu sein, bezichtigt die juden aber mit dem teufel zu paktieren, gibt ihnen eine mitschuld am holocaust, spielt den holocaust überhaupt herunter und erweckt den eindruck, dass deutschland wirklich alles versuchte aber letztendlich nicht drum herum kam sich zu "wehren" und alle zu vergasen. er rückt also quasi jedes verbrechen der deutschen ins richtige licht, verspinnt das alles mit der üblichen nwo-masche und fügt hier und da mal ein historisch korrektes randdetail ein, so dass man garnicht unbedingt merkt, wie man nach und nach anfängt immer mehr tiefbraune (und unhaltbare) scheisse von sich zu geben, direkt gefolgt von "ich bin kein nazi" - genauso wie von den urhebern beabsichtigt.

    im übrigen sind soviele details in seinen büchern nachprüfbar falsch (er zitiert aus einer kurzgeschichte um zb nachzuweisen, dass kohl ein jude war. er präsentiert die hitler mahnung des time magazines als ernsthafte würdigung, etc, pp.), dass es für den halbwegs informierten leser eigentlich unmöglich ist, diese miefige kröte zu schlucken - er verarscht einen schliesslich am laufenden band. allerdings kann er nunmal relativ gut schreiben und viele menschen plappern lieber nach, als einfach mal behauptungen zu überprüfen - so wie propaganda halt funktioniert.

    der gipfel der dreistigkeit ist dann sein 2. buch, wo er im vorwort die leser rügt, dass zuviele ihm nicht absolut ALLES abkaufen, was er schreibt und dies eine zwingende grundbedingung sei, die "wahrheit" zu verstehen.

    bei wem nicht spätestens dort die alarmglocken angehen, der hats wohl nicht anders verdient. mit dem "frei denken" aus buch 1 ist es jedenfalls vorbei, wenn man sich weiter an dieses "geheimwissen" klammern will.

    im übrigen muss man sich irgendwann auch ernsthaft die frage stellen, ob man wirklich hitler befürworten, in schutz nehmen, seine verbrechen beschönigen und überhaupt das ganze verständnis vom holocaust und dem 2. weltkrieg in die hände von einem dahergelaufenen ns-vt schreiber legen will.... da kommt man irgendwann nicht drum herum, wenn man diese bücher ernstnimmt. (und wert auf ein konsistentes weltbild legt)

    heutzutage ist der typ natürlich schlauer. er schreibt nur noch über 911 und nwo kram, wo er wie alex jones und all die anderen auch seinen reibach macht, dazu noch den üblichen esokram - kopp halt. seit dem verkaufen sich auch seine bücher besser - seit sie nicht mehr von der "jüdischen hochfinanz" verboten werden.

  29. #119

    Standard

    @pilzgift: volle Zustimmung, bravo!

  30. #120

    Standard

    Hi pilzgift

    Super, jetzt wissen wir alle das du Politisch Links eingestellt bist, na prima.

    Und was hat das jetzt mit Flugscheiben aus der Zeit damals zu tun? Gar nichts, richtig?!

    Das ist immer das selbe hier im Thema, wollt ihr es nicht verstehen oder warum immer wieder dieser Linke Mist ( braun genau so sche....e! )!

    es geht nicht um Hitler oder irgend welche Verherrlichungen der SS oder Nazis.
    Hier geht es um Fliegende Scheiben und deren Technik z.B. Antrieb u.s.w. und nicht um die armen Juden oder anderen Rechten Sachen.Das was du geschrieben hast,, hat rein gar nichts mehr mit dem Thema zu tun und zeigt uns nur das du Nazis hasst, genau wie viele andere bestimmt auch hier. Das ist doch langsam echt lächerlich!

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •