Zeige Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: 50 Milliarden Planeten in unserer Milchstraße

  1. #1

    Standard 50 Milliarden Planeten in unserer Milchstraße

    Nach Schätzungen von Astronomen gibt es rund 50 Milliarden Planeten in unserer Galaxie. Diese Zahl stützt sich auf Daten des NASA-Teleskops "Kepler", mit dessen Hilfe US-Forscher schon seit zwei Jahren Planeten in der Milchstraße suchen.

    Allein 500 Millionen der Exoplaneten dürften in einer Zone liegen, die eine Form von Leben nicht von vornherein ausschließt, sagte der wissenschaftliche Leiter der Mission, William Borucki, am Samstag beim Kongress der Amerikanischen Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften (AAAS) in Washington. Bisherige Schätzungen hatten noch höher gelegen und auch Borucki vermutet, dass seine Zahlen noch anwachsen werden.

    Das "Kepler"- Weltraumteleskop konzentriert sich unter anderem auf Planeten in der "bewohnbaren" Zone nahe bei ihrem Stern. Bisher hat "Kepler" 1.235 mögliche Planeten entdeckt, von denen 54 in einer Zone liegen, in der Leben möglich wäre. Aber das sind vermutlich noch lange nicht alle, erklärte Borucki. Denn wäre "Kepler" Tausend Lichtjahre entfernt, würde auf unsere Sonne blicken und dabei die Venus entdecken, dann stünden die Chancen eins zu acht, dass er auch die Erde bemerken würde.


    Quelle: krone.at

  2. #2

    Standard

    Zitat: The longer you look, the more planets you find in the habitable zone. This is just the most marvelous mission that has ever been launched. Hubble Space Telescope is a small candle compared to the light of this mission. Year after year, we'll be finding more planets, more planetary systems. And we'll find out the answer to the question "Are earths common?" Are earths in the habitable zone common? And if the answer is yes, life is probably common, too. And that means that we can move forward to new missions that go and explore those planets and find life on those planets.

    William Borucki

    Übersetzung:

    Je mehr du suchst desto mehr Planeten wirst du in der Habitablen Zone finden.
    Dies ist die Fantastischste Mission die je gestartet wurde. Hubble Space Teleskop ist eine kleine Kerze im Gegensatz zum Licht dieser Mission. Jahr nach Jahr werden wir mehr Planeten und mehr Planeten Systeme finden. Und auch die Antwort zu der Frage "Ist die Erde häufig/üblich?". Sind Erden in der Habitablen Zone häufig/üblich? Und wenn die Antwort "Ja" ist dann ist Leben wahrscheinlich auch häufig/üblich. Und das bedeutet das wir uns nach vorne bewegen können zu neuen Missionen die starten werden um diese Planeten zu erkunden/erforschen/untersuchen/auszukundschaften und Leben auf diese finden.

    Quelle: http://www.popularmechanics.com/scie...stions-5172767

    Ich kenne nicht seine e-mail...
    manche hier drin werden ihn sicher nach Beweise fragen wollen...!

  3. #3

    Standard

    Alles nachvollziehbar, was der Mann meint. Er stellt keinerlei unbewiesene Behauptungen auf, also warum sollte jemand nach Beweisen fragen.
    Ich denke nur, dass es die Erde nur ein einziges Mal gibt. Man wird sie nicht noch öfter und woanders finden. Höchstens erdähnliche Planeten.

    Wer’s braucht: wborucki@mail.nasa.gov oder dkoch@mail.nasa.gov

  4. #4

    Standard

    Es geht nicht um erdähnliche Planeten oder nicht. Es wird auch keinen 2ten Menschen geben der genauso aussieht wie du. Trotzdem sind wir alle Menschen.

    Es geht natürlich darum ob man auf diesen Planeten leben kann. Und nur in der Hinsicht sollte die Ähnlichkeit eine Rolle spielen. Ich nehme zumindest an dass über die Äußerlichkeit der Planeten redest. Wenn ja, dann kann ich dir zustimmen. Eine zweite Erde wird es nicht geben. Rein äußerlich zumindest.

  5. #5

    Standard

    Zitat Zitat von Alexis Beitrag anzeigen
    Alles nachvollziehbar, was der Mann meint. Er stellt keinerlei unbewiesene Behauptungen auf, also warum sollte jemand nach Beweisen fragen.
    Ich denke nur, dass es die Erde nur ein einziges Mal gibt. Man wird sie nicht noch öfter und woanders finden. Höchstens erdähnliche Planeten.

    Wer’s braucht: wborucki@mail.nasa.gov oder dkoch@mail.nasa.gov
    Wie gesagt ich kenne seine e-mail nicht...
    ...aber es ist besser so!
    Wenn du mit so ein Argument ankommen würdest hätte er bestimmt sein Job hin geschmissen!

  6. #6

    Standard

    Zitat Zitat von amigooo Beitrag anzeigen

    Es geht natürlich darum ob man auf diesen Planeten leben kann. Und nur in der Hinsicht sollte die Ähnlichkeit eine Rolle spielen. Ich nehme zumindest an dass über die Äußerlichkeit der Planeten redest. Wenn ja, dann kann ich dir zustimmen. Eine zweite Erde wird es nicht geben. Rein äußerlich zumindest.
    Genau. Ich schreibe über die Äußerlichkeit, sonst nichts.

  7. #7

    Standard

    Gut. Denn unter diesen besagten 50 Milliarden Planeten (wobei von noch mehr ausgegangen wird), und das nur in unserer Galaxie. Es ist sehr sehr sehr wahrscheinlich, dass unter diesen Planeten einer existiert, in denen moderate Temperaturen herrschen.

    Wir wissen ja noch, dass es Milliarden Galaxien gibt, in welche wiederum um die paar Milliarden Planeten existieren. Es ist ebensfalls höchstwahrscheinlich, dass Leben ausserhalb unserer Erde existiert.

  8. #8

    Standard

    ich hab das so erklärt bekommen: es gibt 8 planeten die um die sonne kreisen, die sonne ist ein stern von 200 millionen in unserer galaxis und die milchstraße ist eine von 100 milliarden galaxien. mit hundert milliarden bin ich mir nicht sicher aber wenn man sich das vorstellt, ist es unmöglich das wir die einzigen lebensformen sind!

  9. #9

    Standard

    Zitat Zitat von henning147 Beitrag anzeigen
    ist es unmöglich das wir die einzigen lebensformen sind!

    Selbst wenn es noch zig Milliarden Universen gäbe, ist es möglich, dass wir die einzigen Lebensformen sind.

    Unwahrscheinlich, aber möglich und auch vorstellbar.

  10. #10

    Standard

    ja haste natürlich recht, war wieder blöd formuliert
    das ist aber halt ziemlich phylosophisch
    ach ja du scheinst dich ja ziemlich auszukennen mit dem universum, ich wollt mal wissen ich hab gehört das sich die erde von einem großen kometen abgespalten hat oder so?! weißte ob das stimmt?

  11. #11

    Standard

    Zitat Zitat von henning147 Beitrag anzeigen
    ich wollt mal wissen ich hab gehört das sich die erde von einem großen kometen abgespalten hat oder so?! weißte ob das stimmt?
    Wo oder von wem hast Du das denn gehört?

    Schau mal hier:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Entstehung_der_Erde

    Was hälst Du denn davon?

  12. #12

    Standard

    ja klingt einleuchtend(hab ich mir auch schon gedacht)mir hat das ein bekannter erzählt und ich habs dem auch net geglaubt

Ähnliche Themen

  1. Hohle Erde
    By Sanskrit in forum Phänomene, Mythen & Sagen
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 14.03.2014, 01:50
  2. Theoretische Wahrscheinlichkeit außerirdischer Besucher
    By seeker in forum Außerirdische & Astrobiologie
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 11.01.2012, 22:27

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •