Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 31 bis 35 von 35

Thema: Wird uns etwas (wo auch immer) von der Elite vorenthalten?

  1. #31

    Standard

    Ob " Elite " nur ein sinnloses Wort ist?

    Zunächst einmal ist es die Bezeichnung für eine Gruppe Menschen, welche sehr viel Einfluss auf unseren Staat ausübt. So zu tun als ob es keine einflussreichere " Schicht " in unserer Gesellschaft gäbe, die sich sehr wohl von der Masse abhebt, finde ich naiv.

    Schon Kindern der Elite wird von klein auf beigebracht in welchen Kreisen sie sich zu bewegen haben und wie sie ihre Netzwerke und Freundeskreise aufbauen, um sich in den richtigen Kreisen zu bewegen. Weiter geht es mit Eliteschulen und Eliteunis. Auch dort wird weiter am Ausbau ihrer Netzwerke gestrickt, zu welchen Leute aus der so genannten " Unterschicht " niemals oder nur schwer Zugang finden.

    Was diese Netzwerke bezwecken? Natürlich den Einfluss auszubauen und um sich gegenseitig unterstützen, da man gleiche Interessen hegt. Dazu gehört vorrangig noch mehr Kohle scheffeln und noch mehr Einfluss auf unsere Gesellschaft zu haben um den eigenen Status zu zementieren.


    Ab wann genau jemand zur Elite zählt?

    http://de.wikipedia.org/wiki/Elite

    Sie ist kein Geheimbund oder sonst etwas in dieser Richtung, sondern eine ganz reale Oberschicht mit handfesten Eigeninteressen.

    Was daran soll Einbildung sein?

  2. #32

    Standard

    Es besteht ein ganz erheblicher Unterschied zwischen den Aussagen, ob jemand sagt, dass es in einer Gesellschaft Personen gibt, die Führungspositionen inne haben oder ob jemand sagt, dass es eine organisierte Gruppe von Menschen gibt, die alle anderen gezielt und in böser Absicht benutzen, manipulieren und sogar töten.
    Das eine ist eine simple Tatsache von an sich banaler Trivialität. Das andere ist Paranoia.

  3. #33

    Standard

    Tausche Elite gegen Lobbyisten. Es kommt meiner Meinung nach auf das selbe heraus. Ich sehe da keinen großen Unterschied. Es sind Interessengruppen, die auch nicht vor Korruption zurück schrecken.

    Wie das funktioniert wird hier sehr schön beschrieben.

    Die stille Macht...Korruption und Lobbyismus. ca10 Min. Ein Gespräch mit Thomas Leif...

    http://www.youtube.com/watch?v=yeaHCsyxZJA

  4. #34

    Standard

    Nun zurück zum Thema.

    Elite (urspr. vom lateinischen electus, „ausgelesen“) bezeichnet soziologisch eine Gruppierung (tatsächlich oder mutmaßlich) überdurchschnittlich qualifizierter Personen (Funktionseliten, Leistungseliten) oder die herrschenden bzw. einflussreichen Kreise (Machteliten) einer Gesellschaft. Konkret bezieht sich der Begriff meist auf näher definierte Personenkreise, wie z. B. die Positionselite oder die Bildungselite. Der Elite gegenüber stehen die „Masse“[1] oder der „Durchschnitt“ („Normalbürger“).
    Von hier:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Elite

    Wir sind "die Masse", der Durchschnitt, die Normalbürger.
    Wer hat das bestimmt?

    Politik: Eigentlich sind Politiker die Diener des Volkes. Sie treten auf wenn eine direkte Demokratie nicht mehr einsetzbar ist. So werden "Vertreter" der Bürger, anstelle der Bürger, in das Parlament geschickt um deren Interessen zu wahren. Dieses nennt mal Wahlen. Wahlen sind der Auftrag/Vertrag der Bürger den sie mit Politiker eingehen und sollte, wie ein jeder Vertrag, bindend sein. "Hiermit beauftrage ich dich meine Interessen, als Volk/Stadt/Gruppe,mit bestem Wissen und Gewissen zu vertreten". So sieht die Anweisung aus.
    Wer hat das letzte mal einen Kanzler gewählt? Einen Außenminister? Einen Wirtschaftsminister?
    Ihr sieht wir sind nicht mehr "direkt" mit den Geschehnissen gekoppelt.
    Wir wählen nur unsere, so glauben wir, Vertreter die eher sich ins Bein schießen würden als die Linie der Partei(?) zu verlassen.
    Wenn Gegenstimmen zu hören sind, nach Taten der Politiker, dann sind es, laut Medien, NUR Kleingruppen oder Randgruppen oder gar Anarchisten.
    Habt ihr euch schon mal gefragt: Wieso weis ich welche Unterhose Dieter Bolen anhat aber nicht was Frau Merkel tut?


    Medien: Sie sind auch eine Macht, wenn nicht die größte von allen.
    Sie bringen Statistiken und Meinungsumfragen ans Licht und, je nach politische Lage, setzen sie Kurs. Wer von euch kann sich heute Statistiken oder Meinungsumfragen leisten? Das machen "Firmen" die im Auftrag der "politischen Elite" handeln und das gegen Geld. Es ist so als ob der Chef seinen Untergebenen beauftragt ihn die Meinung der Arbeiter zu überbringen. Welcher Untergebener würde seinen Chef in Frage stellen?
    Berichterstattung sieht in meinen Augen anders aus. Geilheit durch immerwährendes Kauen von nachrichten wie "Erschossen, Tot durch Autounfall, hier und da Krieg, Krise dies und das, Streiks die gesetzlich oder nicht sind u.s.w.
    Das alles zwischen "Bauer sucht Frau" und "DSDS" und "Die Kochprofis"...
    Glamour und Sensation! "Brot und Spiele" Sie erfinden einen Spiegel und lassen keine Gelegenheit aus diesen uns vor´s Gesicht zu halten....Das seit ihr! Ihr seit der Durchschnitt! "Politikmüde" ist auch so ein Begriff..."Die Gesellschaft ist müde von der Politik" heißt es. Das wir durch Statistiken/Meinungsumfragen (sehe weiter oben) untermauert. Wer diese erstellt sei dahin gestellt.
    Talkshows die unsere Fragen beantworten sollen existieren in jeden Sender oder Zeitung (Fragen an Politiker). Habt ihr schon mal eure Frage in den Unmengen an Fragen gelesen? Ich nicht. Ich denke mir immer: Man ich könnte ihn (Politiker) viel bessere und direkte Fragen stellen...wieso tut der Moderator das nicht? Die Fragen die ich gerne stellen würde gelten als "Laizistisch" und Hetze! Wir sind halt zu laizistisch (Laos= griechisch, Volk)!
    Windungen, Ausweichen und Generelle Antworten gelten als "Frage beantwortet". Sie können sich wehren...das Volk, wenn es sich wehr, ist, im besten Fall "unwissend" oder schlimmer noch eine Randgruppe oder Anarchistisch.
    All das gilt als Berichterstattung!

    Wirtschaft: Private Unternehmen die unser BSP bestimmen. Handel und Ökonomie sind Balkenträger einer jeden Wirtschaft. Sie (mit)bestimmen über Erfolg oder Niederlage der Politik. Ein Weg den fast jeder Politiker begeht wenn in der politischen Karriere das "aus" kommt. Absicherung muss aber vorher abgesprochen worden sein. Man kann den Zug nicht verlassen wenn dieser mit 200 Km/h unterwegs ist. Abspringen tun die wenigsten. Sie verlassen diesen in einen Bahnhof der, wenn nicht da ist, gemacht wird. Gegen diese "Elite" soll die Politik vorgehen? Wer das glaubt der...
    Arbeitsgesetz, Unfallverhütungsvorschriften, Stundenlohn, Krankenkassen, Rentenversicherung...alles verwischt und fast ausgerottet. Weil eine Krise herrscht! Diese Krise gibt es immer wieder unter anderen Voraussetzungen und Gründe. Sie zieht jedoch durch die neue Geschichte eines jeden Landes. Mal ist es der Ölpreis, mal die EU, mal externe Kriterien die wir nicht beeinflussen können. Niemals die Politik! Niemals die Partei! Niemals deren Vorsätze!
    Ölpreis? 80% Steuer. Wieso ist der Preis Schuld?
    EU: Wer sitzt den da und handelt Verträge aus?
    Externe Kriterien? Wer schafft diese Kriterien denn? Ist z.B. Putin und Merkel ein Liebespaar? Obwohl Deutschland seine Energie aus Russland (mit)bekommt?

    ..Vortsetzung folgt.

  5. #35

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von SKY Beitrag anzeigen
    Habt ihr euch schon mal gefragt: Wieso weis ich welche Unterhose Dieter Bolen anhat aber nicht was Frau Merkel tut?
    Was erwartest du und was tust du selber?
    LEAM

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Unser Leben in der Zukunft
    By Ex Trixi Slot in forum Forschung & Visionen
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 22.03.2017, 13:47
  2. Nachricht von Außerirdischen
    By neophytx in forum News & Allgemeines
    Antworten: 179
    Letzter Beitrag: 26.06.2015, 07:41
  3. Wird die Technik uns beherrschen?
    By katrin23 in forum Forschung & Visionen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.02.2010, 20:18

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •