Seite 3 von 9 ErsteErste 123456789 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 61 bis 90 von 247

Thema: 9-11 / World Trade Center - alles nur für Geld und Macht

  1. #61

    Standard

    @Kinifix



    Schau mal beim einloggen rechts seitlich....da kann ein Häkchen gesetzt werden....und du bist so lange angemeldet, wie du möchtest.

  2. #62

    Standard

    @Kinifix


    Dieses Administrationsdingsbumms macht mich wahnsinnig. Ich muß mich dauernd anmelden und jetzt ist mein Beitrag doppelt. Ich tippe mal auf Weltverschwörung.


    Schau mal beim einloggen rechts seitlich....da kann ein Häkchen gesetzt werden....und du bist so lange angemeldet, wie du möchtest. Also, keine Weltverschwörung.


    Mensch, ist doch eine Weltverschwörung! Jetzt sind bei mir auch schon Doppelposts.

  3. #63

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von Kinifix Beitrag anzeigen
    für mich bedeutet im Falle der Hochhäuser "nicht ganz genau", dass ich (zumindest) mal einen Bericht gelesen habe in dem irgendwelche Achtitekten behaupten das Kerosin der Flugzeuge hätte nicht ausgereicht die Stahlkonstruktion so zum Schmelzen zu bringen, dass das Gebäude auf die bekannte Weise zusammengesackt wäre.
    Da braucht nichts zu schmelzen. Wer auch immer dieses dumme Zeugs in die Welt gesetzt hat, gehört in den Hintern getreten und dann mal einige Zeit zur Feuerwehr geschleppt.

    Wenn Stahl grob über 500 Grad erhitzt wird, hat er nur noch die Hälfte seiner Tragfähigkeit. Zusammen mit den mechanischen Beschädigungen ergbt das wenig unbekanntes Zeugs. Das ist sogar Feuerwehr Grundwissen aus der Praxis.
    Selbst ein einfacher Zimmerbrand erzeugt nach 5 Minuten so runde 800 Grad unter der Decke.

    mal als kleines Scmankerl: http://www.rida-holding.com/1676.html
    Die Löscharbeiten der rund 40 Feuerwehrleute hatten sich schwierig gestaltet, da das Metalldach durch den Brand eingestürzt war.


    Zitat Zitat von Kinifix Beitrag anzeigen
    fIm zweiten Teil schreibst Du ganz richtig, dass unter dem Eindruck dramatischer Geschehnisse durchaus unterschiedliche Aussagen/Eindrücke entstehen können.
    Niemand war auf eine solche Ausnahmesituation auch nur annähernd vorbereitet.


    Zitat Zitat von Kinifix Beitrag anzeigen
    Damit keine Missverständnisse aufkommen: Ich bin der MEINUNG (nur der Meinung), dass die Ereignisse am 9.11. genauso passiert sind wie offiziell dargestellt: Terroranschlag von El Khaida-Terroristen.
    Es ist nicht meine Meinung, sondern meine persönliche feste Annahme. Solange nämlich niemand ein ebenso gutes und plausibles Gegenszenario entwirft, solange erlaube ich mir diesen "Luxus".

    LM

  4. #64

    Standard 9/11

    @ Trixi Slot

    Schönen Dank für die Hilfe, ich glaube jetzt hab ichs. Manchmal ist es eben nicht so einfach.

    @LEAM:

    Hallo LEAM, wir sind auf einer Welle (zumindest was das betrifft). Das mal vorab. Ich stimme dem was Du schreibst ohne Einschränkung zu. Ich sehe aber, dass ich an meiner Schreibweise noch feilen muß. Kommt manchmal scheinbar mißverständlich rüber. Aber trotzdem: Nachdem hier im Forum schon sehr oft der Unterschied zwischen Meinung und Behauptung diskutiert/bzw, ausgeführt wurde (m.E. zu Recht). habe ich mich bez. 9/11 eher mit "Meinung" ausgedrückt. Ich wollte ja keine endlose Beweis-Dikussion auslösen. Ich hätte auch erheblich "krasser" Stellung beziehen können aber das wollte ich nicht. Es sei mir verziehen.

    Gruß

    Kinifix

  5. #65

    Standard 9/11 - oder: "die fehlende Sichtweise des Philosophen"

    Zitat Zitat von Iapetuswirt Beitrag anzeigen
    Und wieder erleben wir die typische Vorgehensweise von Verschwörungstheoretikern, UFO-Gläubigen und ähnlich denkenden Mitmenschen:

    das Thema war an sich abgehakt, geklärt. Und dann kommt nach Jahren jemand an, ungeachtet dessen, was bereits erläutert wurde, und behauptet einfach nochmal das, was schon längst widerlegt wurde. Und schwupps - geht der Zirkus erneut los.

    Dies zeigt, dass diese Gläubigen an wirklicher Information gar nicht interessiert sind. Wie kleine Kinder kommen diese Menschen immer wieder mit einem naiven "ich glaube aber trotzdem, dass..." daher.

    Von mir aus. Glaubt das, wenn ihr wollt. Erwartet aber bitte nicht, dass irgendjemand euch noch ernstnehmen kann.
    Hallo Iapetuswirt,

    ich habe da mal 2-3 absolut ernstgemeinte Fragen an dich.

    1.) Was ist der "eigentliche Grund" für deine Umtriebigkeit in diesem Forum??
    2.) Hat man als Wissenschaftler (Naturwissenschaft u. Philosophie) nicht schon automatisch eine "resistente Berufs-Blindheit" ausgebildet???
    3.) Nach Sichtung von über 100 deiner Beiträge - von insgesamt 483 - drängt sich mir die Frage förmlich auf, warum ALLE nach dem gleichen Schemata verfasst sind... Egal zu welchem Thema du postest, für mich ist eindeutig eine ausnahmslos negative/ negierende Grundhaltung/ Einstellung zu erkennen!
    Unterschwellig und rhetorisch sehr geschickt demontierst du jede Ansicht oder Meinung. Zugegeben, größtenteils spielt dir die Unwissenheit, die unklare oder fehlende Beweislage (symptomatisch für die meisten Threats) oder die Verbreitung von Halbwissen (vom Hörensagen her) die Trümpfe zu.
    Lehrbuchmäßig: Analyse/ isolieren/ Täuschung/ "Wahrheits-Behauptung"/ diskreditieren/ lächerlich machen... - nicht übel; Nachrichtendiensten gelingt das i.d.R. nur durch Anwendung physischer/ psychischer Penetration (Folter/ Haft/ Alkohol/ Drogen/ Nutten/ usw... - ich empfehle zu diesem Thema das Buch: "KGB" von John Barron (1974) aus dem Scherz-Verlag!)

    P.S.: Wobei die "Philologie" mir im Nachhinein Teile von 3.) erklärbar macht- also; nichs für ungut, Herr Doktor... (mea culpa)

    P.P.S.: Ich rätsel gerade, ob du "Iapetus" der Astronomie, der Ozeanographie oder der gr. Mythologie entlehnt hast...???

  6. #66

    Standard

    Zitat Zitat von orion Beitrag anzeigen
    Hallo Iapetuswirt,

    ich habe da mal 2-3 absolut ernstgemeinte Fragen an dich.

    1.) Was ist der "eigentliche Grund" für deine Umtriebigkeit in diesem Forum??
    2.) Hat man als Wissenschaftler (Naturwissenschaft u. Philosophie) nicht schon automatisch eine "resistente Berufs-Blindheit" ausgebildet???
    3.) Nach Sichtung von über 100 deiner Beiträge - von insgesamt 483 - drängt sich mir die Frage förmlich auf, warum ALLE nach dem gleichen Schemata verfasst sind... Egal zu welchem Thema du postest, für mich ist eindeutig eine ausnahmslos negative/ negierende Grundhaltung/ Einstellung zu erkennen!
    Unterschwellig und rhetorisch sehr geschickt demontierst du jede Ansicht oder Meinung. Zugegeben, größtenteils spielt dir die Unwissenheit, die unklare oder fehlende Beweislage (symptomatisch für die meisten Threats) oder die Verbreitung von Halbwissen (vom Hörensagen her) die Trümpfe zu.
    Lehrbuchmäßig: Analyse/ isolieren/ Täuschung/ "Wahrheits-Behauptung"/ diskreditieren/ lächerlich machen... - nicht übel; Nachrichtendiensten gelingt das i.d.R. nur durch Anwendung physischer/ psychischer Penetration (Folter/ Haft/ Alkohol/ Drogen/ Nutten/ usw... - ich empfehle zu diesem Thema das Buch: "KGB" von John Barron (1974) aus dem Scherz-Verlag!)

    P.S.: Wobei die "Philologie" mir im Nachhinein Teile von 3.) erklärbar macht- also; nichs für ungut, Herr Doktor... (mea culpa)

    P.P.S.: Ich rätsel gerade, ob du "Iapetus" der Astronomie, der Ozeanographie oder der gr. Mythologie entlehnt hast...???

    Hallo Orion,
    ich möchte hier nicht für Iapetus antworten, nur meine Meinung zu deinem posting abgeben.
    Es gibt hier ein paar Member im Forum, die abstruse, hanebüchene Behauptungen aufstellen. Das geht sogar soweit, dass diese Leute von Ausserirdischen besucht, untersucht oder gar sexuell missbraucht werden.
    Lichtpunkte am Himmel sind sofort ausserirdischer Herkunft, wer was anderes behauptet, kann nicht über den Tellerrand hinaussehen, immer die selben Aussagen, um die eigenen krankhaften Fantasien als Realität darzustellen.
    Es ist vollkommen legitim nach Beweisen zu fragen, obwohl es nicht erwünscht ist.
    Warum ist es nicht erwünscht? Weil es solche Beweise nicht gibt.
    Ich denke Iapetus fühlt solchen Leuten auf den Zahn, weil es einfach in höchstem Maße unseriös ist, solche absurden Behauptungen aufzustellen.
    Einige Personen möchten sich halt ernsthaft und wissenschaftlich austauschen und nicht irgendwelche Fantasiegeschichten vorgesetzt bekommen.
    LG
    Tarah

  7. #67

    Standard Die zwei Seiten der Medaille

    Zitat Zitat von Tarah Beitrag anzeigen
    Hallo Orion,
    ich möchte hier nicht für Iapetus antworten, nur meine Meinung zu deinem posting abgeben.
    Es gibt hier ein paar Member im Forum, die abstruse, hanebüchene Behauptungen aufstellen. Das geht sogar soweit, dass diese Leute von Ausserirdischen besucht, untersucht oder gar sexuell missbraucht werden.
    Lichtpunkte am Himmel sind sofort ausserirdischer Herkunft, wer was anderes behauptet, kann nicht über den Tellerrand hinaussehen, immer die selben Aussagen, um die eigenen krankhaften Fantasien als Realität darzustellen.
    Es ist vollkommen legitim nach Beweisen zu fragen, obwohl es nicht erwünscht ist.
    Warum ist es nicht erwünscht? Weil es solche Beweise nicht gibt.
    Ich denke Iapetus fühlt solchen Leuten auf den Zahn, weil es einfach in höchstem Maße unseriös ist, solche absurden Behauptungen aufzustellen.
    Einige Personen möchten sich halt ernsthaft und wissenschaftlich austauschen und nicht irgendwelche Fantasiegeschichten vorgesetzt bekommen.
    LG
    Tarah
    Hallo Tarah,

    ich teile deine Meinung uneingeschränkt, ich hab heute meinen freien Tag hier im Forum verbracht (interessante 12 h!!).
    Ich bin im Begriff meine Sicht der Dinge zum Thema 9/11 zu posten - und hoffe, das der geneigte user dann auch in der Lage sein wird, sich mit mir "ernsthaft und wissenschaftlich austauschen"...
    Seit den Ereignissen in 2001 habe ich durch die "pro´s" und "con´s" die widersprüchlicher nicht sein könnten, viel, sehr viel Zeit im www verbracht, um erst einmal für mich Klarheit zu schaffen - ich möchte hier niemanden überzeugen, aber in einem Diskussionsforum sollte es anhand der Fakten, die ich vorbringen werde, möglich sein "über den Tellerrand hinaus" zu diskutieren, und eben NICHT NUR seine von vorn herein vormontierte Meinung ohne Spielraum (zumindest gedanklich!!) zu manifestieren!!
    Ich hoffe, das erklärt den Hintergrund meines postings, welches du oben zitiert hast...

    Ich freue mich über jede ernstgemeinte Frage oder Hilfe aus JEDEM Meinungs-Lager!! Das hält die Threads u. das Forum lebendig...

    Lb Grüße,

    Olf

  8. #68

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von orion Beitrag anzeigen
    2.) Hat man als Wissenschaftler (Naturwissenschaft u. Philosophie) nicht schon automatisch eine "resistente Berufs-Blindheit" ausgebildet???
    Aber für die unzähligen VT Gurus trifft das niemals zu?

    LEAM

  9. #69

    Standard fake

    Ich Persöhnlich glaube ebenfalls das es ein inside job war.....
    Das ist offensichtlich wenn man mal sein Gehirn einschaltet und sich ma dieses video anschaut.....
    http://www.youtube.com/watch?v=bYlUSGteS4E

  10. #70

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von the key Beitrag anzeigen
    Ich Persöhnlich glaube ebenfalls das es ein inside job war.....
    Glauben darfst du viel, aber tu nicht so, als ob es ein Fakt wäre.


    Zitat Zitat von the key Beitrag anzeigen
    Das ist offensichtlich wenn man mal sein Gehirn einschaltet und sich ma dieses video anschaut.....
    Immer, wenn ich solche Sätze lese, weiß ich, dass der Autor nur wiederkäut, was er irgendwo auf Dummtube aufgeschnappt hat. Ein Gehirn braucht man dazu nicht, die Intelligenzleistung liegt da so in der Größenordnung eines iPod.

    Aber vielleicht kannst du ja mal selber Argumente aufzeigen. Denn du läßt bestimmt nicht woanders denken, oder doch?

    LEAM

  11. #71

    Standard

    Zitat Zitat von LEAM Beitrag anzeigen
    Hi,


    Glauben darfst du viel, aber tu nicht so, als ob es ein Fakt wäre.



    Immer, wenn ich solche Sätze lese, weiß ich, dass der Autor nur wiederkäut, was er irgendwo auf Dummtube aufgeschnappt hat. Ein Gehirn braucht man dazu nicht, die Intelligenzleistung liegt da so in der Größenordnung eines iPod.

    Aber vielleicht kannst du ja mal selber Argumente aufzeigen. Denn du läßt bestimmt nicht woanders denken, oder doch?

    LEAM
    Auf soche herab formen antworte ich nicht, versuch es lieber bei anderen bei mir zieht es nicht LG

  12. #72

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von the key Beitrag anzeigen
    Auf soche herab formen antworte ich nicht, versuch es lieber bei anderen bei mir zieht es nicht LG
    Gut. Darf ich dich dann in die Reihe der üblichen 9/11er Dünnbrettbohrer einreihen?

    Aber ok, deinen Glauben taste ich nicht an. Nur verkauf mir deinen Glauben nicht als real existierend.

    Bei mir ziehen nur belastbare Argumente.

    LEAM

  13. #73

    Standard

    @LEAM
    Du hast tatsächlich verstanden, was er meint?
    Wow!

  14. #74

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von Ratzz Beitrag anzeigen
    Du hast tatsächlich verstanden, was er meint?
    Wow!
    Nein, habe ich eben nicht. Er schrieb sinngemäß: "Ich glaube, dass es ein Inside Job war." Diesen Glauben habe ich verstanden, mehr nicht.

    LEAM

  15. #75

    Standard

    Zitat Zitat von LEAM Beitrag anzeigen
    Hi,



    Nein, habe ich eben nicht. Er schrieb sinngemäß: "Ich glaube, dass es ein Inside Job war." Diesen Glauben habe ich verstanden, mehr nicht.

    LEAM
    Also doch nix übersinnliches. :(

  16. #76

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von Sanskrit Beitrag anzeigen
    So, oder so ähnlich, wird es womöglich bald in den Geschichtsbüchern stehen:

    "Am 11. September 2001 wurde ein vom amerikanischen Geheimdienst CIA geplanter Zerstörungsakt ausgeführt, bei dem nicht nur der gesamte World Trade Center Komplex, sondern auch eine Sektion des Pentagon zerstört wurde.
    Da muss ich doch noch mal nachfassen: wie lang ist "bald"? Es sind ja seit dem Beitrag 4 Jahre vergangen, seit den Anschlägen noch weitaus mehr. Bislang ist nichts an belastbaren Fakten aufgetaucht, vom Ändern der Geschichtsbücher sind wir mehr als nur weit weg.
    Oder?

    LEAM

  17. #77

    Standard

    Zitat Zitat von Kinifix Beitrag anzeigen
    @ Cleaner 3544: Du scheinst die einzige zu sein, die denkt.
    @Iapetuswirt: Kämpf weiter.

    Der Stuß der hier von vielen verbreitet und wahrscheinlich auch noch geglaubt wird, ist unglaublich. Ich neige nun doch zur Annahme das in Deutschland irgendein Verblödungsmittel in das Trinkwasser eingespeisst wird (Verschwörungstheorie). Ich habe mir überlegt ob es Sinn macht, diese Dinge zu widerlegen und ob es vielleicht schadet, wenn man da nichts tut. Aber ich denke es ist ohne Gefahr. Wer so einen Nonsens glaubt oder vertritt oder verbreitet, der kann AUF KEINEN FALL von seiner Umgebung ernst genommen werden. Ich denke es ist völlig ohne Belang was diese Leute zusammenfantasieren. Man kann ja auch nicht alles was unterbelichtete Geister von sich geben ständig widerlegen. Das schafft man einfach nicht. Hier gilt: Mut zur Lücke. Normalerweise, aus den Erfahrungen des Alltags heraus, denkt man die meissten Leute sind ganz normal, also o.k. Aber es scheint nicht so. Ein gutes Mittel Geld zu verdienen, wäre es irgendeinen Schwachsinn zu schreiben. Es würden GARANTIERT genügend Leute das Buch kaufen um reich zu werden. Egal was es ist (z.B. die Sonne ist bewohnbar, der CIA verheimlicht die Fakten).
    Du wirst lachen

    http://www.youtube.com/watch?v=62wU2hfBsrU

  18. #78

    Standard

    Ist euch aufgefallen dass unsere Verschwörungsfreunde am liebsten Phrasen wie "über den Tellerrand hinaus schauen", "erweitert eueren Horizont" und "Fresst nicht alles was euch vorgesetzt wird" benutzen? Ich finde das gibt viel aufsschluss über das Geltungsbedürfnis unser Freunde. Wir "die Schafe" müssten doch nur unsere Augen öffnen um zu sehen was sie bereits lange verstanden haben.

    Erstaunlich auch wie sie bswp. mehr über Physik verstehen als Menschen die es erst jahrelang Studiert und danach in dem Fachbereich gearbeitet haben. Ach ne, die sind ja betriebsblind.

  19. #79

    Standard „... nichts an belastbaren Fakten aufgetaucht, ..."

    Zitat Zitat von LEAM Beitrag anzeigen
    Hi, Da muss ich doch noch mal nachfassen: wie lang ist "bald"? Es sind ja seit dem Beitrag 4 Jahre vergangen, seit den Anschlägen noch weitaus mehr. Bislang ist nichts an belastbaren Fakten aufgetaucht, vom Ändern der Geschichtsbücher sind wir mehr als nur weit weg. Oder?LEAM
    Schauen Sie sich bitte den Film „Loose Change" an.
    Es gibt diesen Film auch in deutsch oder, falls Ihnen das lieber ist, im Original mit deutschen Untertiteln.
    Ungefähr 1 1/2 Stunden voller belastbarer Fakten, die überwiegend den Vorteil haben, überprüfbar zu sein.
    Ca. 1 1/2 Stunden, die geeignet sind, regierungs- und propagandagläubige Sichtweisen auf die Geschehnissse von 9/11 mithilfe von Fakten verändern zu können.

    MfG,

    Wirich!

  20. #80

    Standard

    Zitat Zitat von Wirich Beitrag anzeigen
    Schauen Sie sich bitte den Film „Loose Change" an...
    Naja, wem es Spaß macht.
    Ich zitiere:
    Der Berliner Historiker Wolfgang Benz nutzt den Film in einem 2007 erschienenen Buch, um exemplarisch das Funktionieren von Verschwörungstheorien zu erläutern: Zweck sei die Bewältigung von Ohnmachtsgefühlen angesichts einer immer komplexer werdenden globalisierten Welt, deren ökonomische und politische Zusammenhänge der Einzelne nicht mehr durchschauen könne. Alle Informationen, ob richtig oder falsch, würden ungeprüft und nachgerade beliebig benutzt, wenn sie nur dem Zweck dienten, eine monokausale Erklärung für ein monströs erscheinendes Ereignis zu liefern, das durch „natürliche“ Erklärung nicht befriedigend erklärbar erscheine. Diese Erklärung teile die Welt zumeist klar in Gut und Böse ein, nämlich in die Verschwörer und ihre Opfer. Die Rezipienten hätten den Vorteil, sich im Besitz einer exklusiven Wahrheit zu fühlen, den sie durch „Glauben und Hingabe“ an die Ersteller der Verschwörungstheorie honorieren würden. Somit seien sie immun gegen rationale Gegenargumente und aufklarerische Bemühungen. Voraussetzung sei eine verbreitete Bereitschaft, sich auf absurde Konstruktionen einzulassen
    => http://de.wikipedia.org/wiki/Loose_Change#Kritik

  21. #81

    Standard

    Zitat Zitat von DangsSheep Beitrag anzeigen
    Ist euch aufgefallen dass unsere Verschwörungsfreunde am liebsten Phrasen wie "über den Tellerrand hinaus schauen", "erweitert eueren Horizont" und "Fresst nicht alles was euch vorgesetzt wird" benutzen? Ich finde das gibt viel aufsschluss über das Geltungsbedürfnis unser Freunde. Wir "die Schafe" müssten doch nur unsere Augen öffnen um zu sehen was sie bereits lange verstanden haben.

    Erstaunlich auch wie sie bswp. mehr über Physik verstehen als Menschen die es erst jahrelang Studiert und danach in dem Fachbereich gearbeitet haben. Ach ne, die sind ja betriebsblind.
    Ich überlege schon einige Zeit, die Begriffe "Tellerrand, Weltbild und Schulwissenschaft" in meine Signatur zu integrieren. Dann wären sie für entsprechende Diskusionsbeiträge immer schnell verfügbar.
    Hab dazu heute was interessantes gelesen. Also, was die Sicht auf die Dinge betrifft.
    "Als Außenstehender habe ich einen freieren Blick auf die Dinge, kann sie uneingeschränkt und unvoreingenommen werten..."
    Antwort: "Wenn du eine Gitarre spielst, ohne es zu können, kanst du auch sagen, du tust es ohne Beschränkung durch Regeln und Vorgaben. Du bist frei in der Interpretation. Aber was du machst, ist nur gezupfter Murks." (Danke GJ)

  22. #82

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von Wirich Beitrag anzeigen
    Ungefähr 1 1/2 Stunden voller belastbarer Fakten, die überwiegend den Vorteil haben, überprüfbar zu sein.
    und vom Inhalt es Filmchens ist dadurch nichts übrig geblieben. Das WTC war belastbar, LC zeigt nach Belastung keinerlei Fakten.
    [update]
    Hier noch ein wenig Lesestoff: http://911research.wtc7.net/reviews/loose_change/

    LEAM
    Geändert von LEAM (23.04.2012 um 07:47 Uhr)

  23. #83

    Standard

    Zitat Zitat von LEAM Beitrag anzeigen
    Hi, und vom Inhalt es Filmchens ist dadurch nichts übrig geblieben. Das WTC war belastbar, LC zeigt nach Belastung keinerlei Fakten.
    [update]
    Hier noch ein wenig Lesestoff: http://911research.wtc7.net/reviews/loose_change/
    LEAM
    Natürlich war das WTC belastbar - gerade deswegen ist es ja so unlogisch, daß es innerhalb von nur ein paar Stunden einstürzte.
    In fast Freifallgeschwindigkeit einstürzte - obwohl es doch so stabil gebaut war.
    Seitlich getroffen - aber gerade nach unten eingestürzt: Hätte es nicht seitlich wegzukippen gehabt?
    Wieso sind auch die durch den Einsturz anschließend wieder weniger belasteten Teile des WTC auch noch eingestürzt?

    Was ist mit den Vergleichsbränden anderer Hochhäuser, die in LC aufgeführt werden?
    Das sind alles überprüfbare Fakten.

    LC erwähnt die Schmelztemperatur von Titan und die Maximaltemperatur von Kerosin usw. Sind das keine nachprüfbaren Fakten?
    LC erwähnt das Kaumvorhandensein von Fluggerätetrümmern beim Pentagon - das ist ein nachprüfbares Faktum.
    Ebenfalls ist es nachprüfbar, ob die präsentierten Trümmerteile der angeblichen Boeing von einem Boeing-Ingenieur als nicht von einer Boeing stammend bewertet wurden.
    LC erwähnt die Nicht-Kaputten Fensterscheiben direkt beim Einschlagort im Pentagon - das sind nachprüfbare, anschaubare Fakten.

    Usw.

    Scheint so, als wenn LC - wenn man sich diesen Film mal tatsächlich anschaut und nicht nur die Gegenpropaganda der Regierung und der Systemmedien nachplappert - voller nachprüfbarer Fakten steckt!

    Ein typisches Beispiel für diese Taktik des Nachplapperns der Regierungspropaganda - die halt auch nur das ist, nämlich Meinungsmache, aber KEINE Sachdarstellung - ist auch die wie selbstverständliche Abqualifizierung von LC als >>Filmchen<<.
    Ein Film, der ungefähr 1 1/2 Stunden dauert, also Spielfilmlänge hat, ist sicherlich alles Mögliche, aber KEIN Filmchen, sondern bereits ein richtiger Film.
    Die typische Methode der Systemmedien - abweichende Meinungen und Personen werden einfach nur kleingemacht, ins Lächerliche gezogen, runtergemacht usw., aber selbst wird von denen keine der Wahrheitsfindung sachdienliche Methode präsentiert.
    Polemik ist sicherlich keine der Wahrheitsfindung dienende wissenschaftlich sinnvolle Methode.
    Warum haben die Systemlinge solche Probleme, etwas Gutes auch mal einfach gut sein zu lassen?
    Anstatt zu versuchen, LC klein zu machen, wäre es Aufgabe der Systemmedien, sich mit den Fakten, Argumenten, Indizien, Hinweisen und Beweisen, die LC anbietet, auf der Sachebene wissenschaftlich auseinanderzusetzen.
    Auf der Sacheben, nicht den sich der sachlichen Auseinandersetzung entziehenden Hetzebenen.
    Warum haben die Systemmedien so ein Problem mit sachlichen, faktenreichen Argumenten?
    Warum benutzen sie selbst kaum wahrheitsgemäße Sachargumente?
    Warum wohl?

    Vielen Dank für den o. a. Lesestoff - alleine: Papier/der Bildschirm ist geduldig.
    Soweit wie ich diesen Text verstanden habe, steckt er voller Behauptungen und Unterstellungen gegen die Wahrheitssucher - aber behaupten und unterstellen kann man viel...
    Wo sind denn da die Fakten und die Beweise?

    In der bisherigen Gesamtschau ist es m. E. aktuell eher so, daß die Wahrheitssucher diejenigen sind, die - vllt. auch, weil sie die offz. Version herausfordern - eindeutig faktischer, sachlicher und beweisbarer arbeiten.
    Unterstellungen haben sie nicht nur nicht nötig, sie benutzen sie auch üblicherweise nicht oder höchstens zum jeweiligen Ende hin als Ergebnis eines offengelegten und mithin überprüfbaren Erkenntnisprozesses.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Wirich!

  24. #84

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von Wirich Beitrag anzeigen
    In fast Freifallgeschwindigkeit einstürzte - obwohl es doch so stabil gebaut war.
    Nachprüfbar: es stürzte nicht in Freifallgeschwindigkeit ein.


    Zitat Zitat von Wirich Beitrag anzeigen
    Seitlich getroffen - aber gerade nach unten eingestürzt: Hätte es nicht seitlich wegzukippen gehabt?
    Nein, warum? Woher sollte das Kippmoment kommen und wo befand sich er Schwerpunkt des Gebäudes?


    Zitat Zitat von Wirich Beitrag anzeigen
    LC erwähnt die Schmelztemperatur von Titan und die Maximaltemperatur von Kerosin usw. Sind das keine nachprüfbaren Fakten?
    Auch du hast keine Ahnung, wenn du von diesen Temperaturen redest. Stahl muss lediglich weich werden, was er so ab 500 Grad macht.



    Zitat Zitat von Wirich Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für den o. a. Lesestoff - alleine: Papier/der Bildschirm ist geduldig.
    Wie Dummtube Filmchen von ahnungslosen Naivlingen, die keinerlei technische Ausbildung oder Sachverstand besitzen.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Loose_C...roduktionsteam

    Oder gehst du zum Fischverkäufer, wenn das ABS deines Autos streikt oder wenn du die Statik eines Hauses berechnen lassen willst?

    LEAM

  25. #85

    Standard

    Bei dem Thema überlege ich, warum niemand bereit ist etwas über das "Geheimnis" auszuplaudern.

    Ich habe in einer Stahlelementefabrik gearbeitet u.a. an einer Formteilpresse, welche Stahlrohre auf 1250° C erhitzt hellglühend verarbeitet und bei einem Pressdruck von 1200 Tonnen in Form bringt. Es handelt sich dabei um "unvergüteten" Stahl, der sogar noch weicher ist als Baustahl.
    Selbst die frisch gepressten Teile waren, die hellgelb glühend waren, waren extrem hart und man konnte sie nichtmal mit dem Hammer beschädigen.

    Wieso sprachen Augenzeugen von Explosionen?
    Wieso sah man in den ganz aktuellen TV-Aufnahmen noch keine Flugzeuge, sondern nur die Explosionen?

    Wie sollen ungeschickte, ungebildete Islamisten aus den Bergen, das NORAD-Überwachungssystem ausgetrickst haben, sie konnten nichtmal Cessnas fliegen!

    Wieso sah man das Flugzeug "eintauchen" ?

    Naja, dazu fällt mir ein, dass ja das WTC aus Knete gebaut wurde, weil Gelder für vernünftige Fassaden fehlten damals, ein Pfusch am Bau.

    Warum fiel WTC 7 einfach wegen einer angelassenen Kaffeemaschine in sich zusammen?
    Naja, die Kaffeemaschine entfachte ein Feuer, das dann aufs ganze Gebäude übergriff und die Holzbalkendecken in Brand setzte. Wegen dem starken Gewicht auf dem Dach, das aus extrem schweren Betonelementen bestand, und im Falle von Erdbeben Schwingungen aufhalten sollte, krachte in die Tiefe und riss so das Gebäude ab.


    Warum das Gold so schnell abtransportiert wurde aus dem Keller, weiß ich jetzt nicht genau. Wahrscheinlich damit es durch den vielen Staub nicht schmutzig wurde - das ist aber nur meine persönliche Vermutung, dafür hab ich keine Beweise. Auch nicht warum Feuerwehrleute bedroht wurden, als sie sahen als die Goldbarren abtransportiert wurden......

    Und Verwandte an den Flughäfen wussten ja schon dass alle tot sind, deshalb fuhren sie auch nicht mehr zum Flughafen, der Treibstoff ist auch teuer, den konnte man sich doch echt sparen, stattdessen gleich ins Leichenschauhaus fahren.


    Meine Gedanken dazu!

  26. #86

    Standard

    @Universalist:
    deine "Fragen" sind allesamt substranzlos beziehungsweise geklärt. Und nein, ich erkläre es dir nicht. Hier wurden mehrfach Dinge erklärt sowie seriöse Quellen genannt.
    Ein bisschen müsstest du dich schon selbst kümmern.

  27. #87

    Standard

    Gar nichts ist geklärt, die Sache stinkt zum Himmel.
    Träum nur weiter Iapetuswirt, aber wach nicht auf, es könnte sehr weh tun.

    LG Tisch

  28. #88

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von Universalist Beitrag anzeigen
    Ich habe in einer Stahlelementefabrik gearbeitet u.a. an einer Formteilpresse, welche Stahlrohre auf 1250° C erhitzt hellglühend verarbeitet und bei einem Pressdruck von 1200 Tonnen in Form bringt.
    Wie wäre es mal mit einem richtigen Fachbuch. Hast du die Festigkeit des Stahles gemessen? Nein, aber mal eben Müll erzählen, gefährlichen Müll.

    aus http://www.bauingenieur24.de/sharedp...oma/1121_1.pdf
    Stahl ist in Bezug auf seine Temperatureigenschaften immer skeptisch zu betrachten,
    da er rasch seine Festigkeit verliert und eine thermisch bedingte Längenänderung
    erfährt. Ähnlich einem reinen Stahlbauteil kann also die sog. kritische Stahltemperatur
    zur Achillesferse eines Stahlbetonbauteils werden. Bei dieser kritischen Temperatur
    von ca. 500°C betragen die Werte für Streckgrenze u nd Zugfestigkeit nur noch
    zwischen 50% und 60% im Vergleich zu denen bei Normaltemperatur (20°C) [10].
    Deutlich wird diese „Entfestigung“ des Stahls am Absinken der bezogenen
    Streckgrenze bei Temperaturerhöhung in Abbildung 7.
    Geht das in die Köpfe der VTler denn niemals rein? Den Rest von deinen Behauptungen kannst du dir irgendwo hin schieben. Die Islamisten waren ausgebildete Piloten, die wussten, was sie taten. So richtig fliegen brauchten die auch nicht, denn sie mussten nur ein Ziel treffen. Selbst du wärst dazu fähig.

    @Tisch
    halt dir lieber die Nase zu, wenn die die Realität nicht riechen und verstehen kannst.

    LEAM

  29. #89

    Standard

    Und man meldet sich natürlich aus dem Flugzeug bei seiner Familie / Mutter in dem man sagt: "Hallo, sehr verehrte Mutter, hier spricht Herr Max Mustermann, dein Sohn!"

    In meinen vorigen Post hab ich absichtlich Fallen eingebaut, doch niemanden sind die wohl aufgefallen, weil ja alles was in Bild-Zeitung und Wikipedia steht ja die absolute Wahrheit ist, wissenschaftlich belegt und von der Regierung freigegeben.

    Naja, wenn man das als substanzlos ansieht, bin ich ja auch nur einer dieser dubiosen Verschwörungstheoretiker und Spinner, aber damit habe ich kein Problem, das ist nur meine persönliche Überzeugung, weil ich seit dem Tag des Anschlags nicht glauben konnte was ich im TV sah.

    Flugzeug flog wie in Papier! Das kam mir in den damaligen Moment wie aus "Stirb Langsam" vor, und so sah es auch aus, eine Hollywood-Produktion.

    Hubschrauberbilder waren seltsam still - definitiv unnatürlich!
    Schnell wusste man wer die Täter waren, das hatte man doch wohl schon auch vorher gewusst.

    Da kann auch noch so viel wissenschaftliches Gesülz beigetragen werden, die ganze Sache ist jedenfalls nicht schlüssig! Sie ist nicht stimmig!

    Passport fällt natürlich unversehrt vom Himmel , von Allah beschützt durch heilige Kraft, damit sie auf dem Staub herabfällt und so den FBI-Beamten den Beweis gibt, ja es war Moh. Atta, sehen Sie, hier ist der ultimative Beweis.
    Und später sieht man ihn in Belgien wo er arbeitet natürlich völlig lebendig!

    Deutschland wurde mal wieder richtig abgezockt!
    Mehrere Milliarden $ an Versicherungssumme geleistet von der Allianz.

    Wird Deutschland nicht schon seit dem II. WW finanziell geschröpft?
    Natürlich nicht - das ist nur so eine pubertäre Verschwörungsspinnerei eines dummen Pubertierenden, der dem Tagesschausprecher nicht hörig ist.

    Bei dem Thema hat man echt Angst um nicht als durchgeknallter Regierungsgegner dazustehen.

    Wieso eigentlich glühte noch fast 6 Wochen lang der "ground zero" ?
    Darüber wird erst gar nicht diskutiert. Lag ja angeblich an den Tausenden Tonnen Gewicht, die beim Einsturz Reibungshitze verursachten, und so alles zum glühen brachte.

    Und selbstverständlich lies man ganz schnell die Trümmer beseitigen ohne vorher kritischen Blicken ausgesetzt worden zu sein.

    Wer sich einfach mal eine andere Sichtweise verschaffen will, dem sei "Robert Stein - Nuked into reality" oder "Jesse Ventura" empfohlen.
    Aber klar doch, das sind nur ganz dämliche böse Verschwörungsspinnereien!
    Sie sind also vorgewarnt worden!


    Wozu ist denn ACTA noch gedacht? Nein, also da kommt ihr ja niemals drauf!!!!

    Mal ganz das Pentagon außer Acht gelassen, die Weltelite hat eine ganz klare Affinität zu okkulten Zahlen und Orten. Das wird so gemacht, damit man denkt, das sei ja alles nur Verschwörungsspinnerei! So hat man es leichter sich herauszureden.

    Wer "Mein Kampf" gelesen hat, versteht es sich gewisse psychologische Tricks zunutze zu machen. Nein ich bin nicht RECHTS, und werde auch nicht weiter auf diese Bemerkung eingehen.

    Und wer glaubt die besten Experten für Terrorismus sitzen in sehr abgelegenen Höhlen ohne Strom und fließend Wasser, den ganzen Tag nur religiöse Schriften lesend, derjenige hat wohl den Schuß nicht gehört.

    Irak hätte auch so angegriffen werden können, nur auf der Basis von vermuteten Massenvernichtungswaffen, aber dann hätte die Bevölkerung nicht so die Motivation und energischen Patriotismus verspürt.
    Ich erinnere mich, wie verrückt die Menschen auf die Straße gingen und eine Art Nationalfeiertag feierten, als der "Laden" für tot erklärt wurde.
    Nein, er war nicht einfach nur tot, die superhumane AMI-Armee hatte dies wieder mal fertiggebracht, sie sind halt in allen Dingen die unbezwingbaren Weltführer! Jubel jubel! Hirn ausschalten und gut!
    Beweise, klar doch, DNA von Laden, eine Probe vom linken Arm, einen vom rechten, und schwupps - sie stimmten überein. Und in den Medien geistern weiterhin die Hinrichtungsvideos von Ghaddafi, Hussein & Co.
    Beim Laden machte man die Ehre und bestattete ihn auf islamische Wüstentradition - Im Meer!

  30. #90

    Standard

    Zitat Zitat von LEAM Beitrag anzeigen
    Hi,





    Geht das in die Köpfe der VTler denn niemals rein? Den Rest von deinen Behauptungen kannst du dir irgendwo hin schieben. Die Islamisten waren ausgebildete Piloten, die wussten, was sie taten. So richtig fliegen brauchten die auch nicht, denn sie mussten nur ein Ziel treffen. Selbst du wärst dazu fähig.



    LEAM
    Nein, selbst beim Microsoft FS X schaffe ich das nicht! Ein Freund hat es mal geschafft, aber da hat er es auch nicht geschafft durch die Fassade zu fliegen! Da war dann plötzlich GAME OVER!

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •