Seite 5 von 18 ErsteErste 123456789101112131415 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 121 bis 150 von 525

Thema: Telepathie (Gedankenlesen)

  1. #121

    Standard

    Zitat Zitat von Kinifix Beitrag anzeigen
    Hallo Ratzz,

    ich möchte Deiner "Behauptung": Eine Behauptung behauptet eine Tatsache. Ein Faktum das nicht zu bestreiten ist - nicht grundsätzlich widersprechen (schmunzel). Aber, sag mal, wie ist es einzuordnen wenn z.B. Descartes sagt: Ich denke, also bin ich! (mit Ausrufungszeichen). Was meinst Du? - Eine Behauptung? kann das bewiesen werden? Oder wie ist es ganz allgemein mit Aussagen philosophischer Natur?

    Gruß
    Kinifix
    Naja, mir ging es eher um Behauptungen im naturwissenschaftlichen Sinne. Wobei du natürlich mit der (von mir vermuteten) Anspielung, daß hier manche Themen auch sehr in philosophische Bereiche hineinspielen, Recht hast.
    Ich denke, Descartes hat seine Behauptung / seinen Grundsatz ja auch begründet, wenn eben nicht bewiesen im naturwissenschaftlichen Sinne.
    Und das ist auch bei allgemeinen philosophischen Problemen/Aussagen der Fall, meine ich. Man kann logisch argumentieren, herleiten, methodisch aufzeigen oder Unmögliches ausschließen... Ein Beweis mit (materiellen) Fakten ist natürlich nicht möglich, es ist eher die logische Kette der Schlußfolgerungen, die zum Ergebnis führt, die schlüssig nachvollzogen werden kann oder eben nicht.

  2. #122

    Standard

    Zitat Zitat von Ratzz Beitrag anzeigen
    Naja, mir ging es eher um Behauptungen im naturwissenschaftlichen Sinne. Wobei du natürlich mit der (von mir vermuteten) Anspielung, daß hier manche Themen auch sehr in philosophische Bereiche hineinspielen, Recht hast.
    Ich denke, Descartes hat seine Behauptung / seinen Grundsatz ja auch begründet, wenn eben nicht bewiesen im naturwissenschaftlichen Sinne.
    Und das ist auch bei allgemeinen philosophischen Problemen/Aussagen der Fall, meine ich. Man kann logisch argumentieren, herleiten, methodisch aufzeigen oder Unmögliches ausschließen... Ein Beweis mit (materiellen) Fakten ist natürlich nicht möglich, es ist eher die logische Kette der Schlußfolgerungen, die zum Ergebnis führt, die schlüssig nachvollzogen werden kann oder eben nicht.
    Hallo Ratzz,

    danke für die Antwort. Gibt nix zu mäkeln.

    Gruß
    Kinifix

  3. #123

    Standard

    Zitat Zitat von Kinifix Beitrag anzeigen
    Hallo Ratzz,

    danke für die Antwort. Gibt nix zu mäkeln.

    Gruß
    Kinifix
    Hab ich den Test also bestanden?

  4. #124

    Standard

    Zitat Zitat von Ratzz Beitrag anzeigen
    Hab ich den Test also bestanden?
    Moin @Ratzz,

    ...das war kein Test. Kam das so rüber? Ich meinte: Den Ausführungen ist nichts hinzuzufügen. Ansonsten bin ich meilenweit davon entfernt, mir einzubilden, ich könnte jemand testen.

    Gruß
    Kinifix

  5. #125

    Standard

    Sorry, hatte den hier vergessen:

  6. #126

    Standard

    Stimmt nur Alexis hat hier wohl die Lizenz zu testen)

    LG Tisch

  7. #127

    Standard

    Zitat Zitat von Tisch Beitrag anzeigen
    Stimmt nur Alexis hat hier wohl die Lizenz zu testen)
    Ich brauch wohl nichts zu testen, Tisch.

    Der Maikäfer, der bei mir wohnt und weltweit Messungen mit beeinflusst, verrät mir alles, was ich wissen will, per "Telepathie".

    Deshalb wusste ich auch schon vorher, wie Du abschneidest.
    ( Siehe Beitrag # 51 )

  8. #128

    Standard

    Zitat Zitat von Alexis Beitrag anzeigen

    „Kein Mensch kann allein durch Denken (mental) Wirkungen außerhalb des eigenen Körpers hervorbringen oder Informationen aus der Umwelt aufnehmen.“
    Denken erschafft diese , unsere Welt ! Kannst Du irgendetwas tun , ohne vorher zu denken ? Du denkst , und dann agierst Du und wenn man das zurückferolgt , muss vor der Tat der Gedanke sein ! Das Gehirn scheint den Gedanken hervozubringen , doch bringt der Gedanke das Gehirn hervor !
    Beweise ?? Wir sind hier und denken , niemals tun wir vor dem Denken , wenn doch , geht es meist schief ! Das nennt man dann Reflex ! Reflexe enden im Denken über den Reflex und das Denken übernimmt wieder die Vorherrschaft .
    Nimmst Du durch Denken wirklich niemals Informationen aus der Umwelt auf ??
    Man kann durch Denken keine Wirkungen ausserhalb des Körpers hervorbringen ?....
    Das geschiet ständig !! Sag ich meinen Lehrlingen , , die sollen den Hammer aus der Schublade holen , dann machen die das ! Mein Gedanke gibt die Information und wirkt ! In Diesem Augenblick wirkt der (mein) Gedanke auf die Materie ( Lehrling ) ! Danach reagiert aber nicht der Körper des Lehrlings , sondern sein Denken nimmt die Information auf , er denkt und agiert ! Er kann sagen , ok mach ich , oder er meint : der Blödmann kann mich mal, ich geh nach Hause ! Alles Akte des Denkens , alles andere wären normale Körperfunktionen !
    Und wenn Du meinst , dass das Sprechen kein Denken wäre , möchte ich dran erinnern , dass das Sprechen ohne vorher zu Denken nicht funktioniert ! Sprechen ist der Datenträger und benötigt auch im primitivsten Sinne des Denkens !

    Irgendwer hat mal gesagt : Wir denken , also sind wir !
    Geändert von stella (23.10.2011 um 03:37 Uhr)

  9. #129

    Standard

    Zitat Zitat von stella Beitrag anzeigen
    Man kann durch Denken keine Wirkungen ausserhalb des Körpers hervorbringen ?....
    Das geschiet ständig !! Sag ich meinen Lehrlingen , , die sollen den Hammer aus der Schublade holen , dann machen die das !

    Allein durch denken, allein.( So habe ich geschrieben.)

    Wenn Du nur zu Deinem Lehrling denkst, hol den Hammer, ohne zu sprechen,
    funktioniert das dann auch, dass er macht was Du sagst?

    Wenn das nämlich funktionieren würde, für was brauchst Du noch den Lehrling?
    Wenn Du Materie allein durch denken bewegen könntest, dann sag es doch dem Hammer, dass er aus der Schublade herauskommen soll und tun soll, was Du von ihm verlangst.
    Für was brauchst Du noch den Hammer?
    Sag doch dem Teil, dass der Hammer bearbeiten soll, wie es sich zu formen hat.
    Usw., usw., usw.



    Und Sprechen ist Sprechen und kein Denken.

    Sag mal stella, denkst Du den ganzen Tag ständig daran, jetzt einatmen, jetzt ausatmen, jetzt einatmen, jetzt ausatmen oder hast Du da Kopfhörer auf, verbunden mit ner Endlosschleife?

    Die Welt um uns herum existiert auch ohne uns, nur wir täten uns schwer, ohne die Welt um uns herum.

  10. #130

    Standard

    Zitat Zitat von stella Beitrag anzeigen
    Denken erschafft diese , unsere Welt !
    ...
    Irgendwer hat mal gesagt : Wir denken , also sind wir !
    Descartes, war das: Ich denke, also bin ich. .
    Aber das ist ein philosophisches Problem, ein erkenntnistheoretisches.
    Das hat gar nichts mit Telepathie zu tun.

  11. #131

    Standard

    @ stella

    Wenn ich mir Deinen Beitrag nochmals so durchlese, glaube ich nicht, dass Du meine vorige Antwort verstehen wirst.
    Deshalb habe ich beschlossen, nochmals darauf einzugehen.

    Du schreibst:

    Sag ich meinen Lehrlingen , , die sollen den Hammer aus der Schublade holen , dann machen die das ! Mein Gedanke gibt die Information und wirkt ! In Diesem Augenblick wirkt der (mein) Gedanke auf die Materie ( Lehrling ) ! Danach reagiert aber nicht der Körper des Lehrlings , sondern sein Denken nimmt die Information auf , er denkt und agiert ! Er kann sagen , ok mach ich , oder er meint : der Blödmann kann mich mal, ich geh nach Hause ! Alles Akte des Denkens , alles andere wären normale Körperfunktionen !

    Dein Denken ist, die Lehrlinge sollen den Hammer aus der Schublade holen.

    Dein Sagen ist, „holt den Hammer aus der Schublade“.

    Über komplizierte Bewegungen Deiner Stimmbänder werden Laute geformt und durch das Medium Luft in Form von Schallwellen übertragen.

    Die Lehrlinge empfangen, über die Sinnesorgane Ohren und ihren komplizierten Aufbau, diese Schallwellen und sie werden umgewandelt und an das jeweilige Gehirn weitergeleitet.
    Nur wenn die notwendigen Körperfunktionen richtig funktionieren und Deine Sprache verstanden wird, kommt es eventuell auch zur Ausführung Deiner Anweisung.

    Sind die Lehrlinge taub, können nicht von den Lippen lesen oder verstehen kein Deutsch, dann hast Du null Chancen auf Hammer rausholen.

    Also reagiert zuerst der Körper und dann das Weitere.( Bei den Lehrlingen)

    Informationen aus der Umwelt können also nur über die Sinnesorgane aufgenommen und dann weitergeleitet werden.

    Stell Dir mal vor, alle könnten Materie allein durch Gedanken beeinflussen.
    Jeder könnte alles so formen, wie man gerne möchte. Jeder könnte, wenn man mag, ein Flugzeug abstürzen lassen, nur indem man die Leitungen für die Kraftstoffzufuhr zusammendrückt.
    Jeder könnte den Menschen, der ihn geärgert hat oder aus sonst für Gründen nicht passt, bestrafen oder gar töten.
    Nur die Herzmuskeln zusammenziehen lassen und nicht wieder auseinander, oder die Luftröhre zusammendrücken.
    Jeder könnte den Langsamfahrer vor sich einfach durch zerstören des Lenkgetriebes von der Straße fegen.
    Jeder könnte den Mond auf die Erde stürzen lassen.
    Jeder könnte die Erde anhalten oder verformen wie man gerne möchte.
    Jeder könnte das gesamte Universum durcheinanderwirbeln.
    Fast 7000 000 000 Menschen könnten allein durch die Kraft ihrer Gedanken tun und lassen, was immer sie wollten.
    Zeitlich und räumlich unbegrenzt.

    Niemand könnte zur Rechenschaft gezogen werden, weil ja keiner weiß, wer es war.

    Ich glaube, das macht die absolute Schwachsinnigkeit von Telepathie ein klein wenig deutlich.

    Die ganz harten Esos werden da aber auch darüber hinweg schauen und ihrem Blödsinn weiter anhängen und ihn lauthals weiter postulieren.

    Auch auf das Argument der durch etwaige Telepathie unweigerlich auftretenden Reizüberflutung kommen keine Antworten.

  12. #132

    Standard

    @Alexis

    hallo,

    ich habe letztens mal folgende Überlegung angestellt:
    Unsere Körpermuskeln (z.B.) verbrauchen Energie, die wir zuführen (in Form von Nahrung) und die wieder abfließt in Form von Leistung. Wir heben eben beispielsweise mit dem Bizeps irgendwas hoch. Theorethisch könnte man also messen wieviel KW unser Bizeps im Laufe unseres Lebens aufnimmt und wieder an die Umgebung abgibt.

    Unser Gehirn verbraucht, glaube ich ca, 20% der dem Körper zugeführten Energie (bin mir nicht ganz sicher, stimmt das ungefähr?). Eigentlich müsste diese Energie, mangels Muskelleistung, in Reorganisation der Hirnstruktur (also z.B. neue Nervenfasern bilden) und Denken fließen. Der Anteil des "Denkens" müsste dann also als Wärme wieder abgegeben werden. Eigentlich. Wo bleibt die enorme Menge an Energie die unser Gehirn im Laufe unseres Lebens aufnimmt??

    Gruß
    Kinifix

  13. #133

    Standard

    @Alexis

    tut mir leid ich hatte nicht gesehen, dass Du noch im anderen Thema drin bist.

    Gruß
    Kinifix

  14. #134

    Standard

    "Energieverbrauch des Gehirns"

    http://arbeitsblaetter.stangl-taller...ch-des-gehirns

    Quellen
    Heyn, Gudrun (2009). Metabolisches Syndrom. Das egoistische Gehirn als Ursache.
    WWW: http://www.pharmazeutische-zeitung.d...x.php?id=28936 (09-01-27)
    Peters, Achim (2011). Das egoistische Gehirn. Warum unser Kopf Diäten sabotiert und gegen den eigenen Körper kämpft. Berlin: Ullstein Verlag.
    http://derstandard.at/fs/12526804253...ergieeffizienz (09-09-13)

  15. #135

    Standard

    Zitat Zitat von Alexis Beitrag anzeigen
    "Energieverbrauch des Gehirns"

    http://arbeitsblaetter.stangl-taller...ch-des-gehirns

    Quellen
    Heyn, Gudrun (2009). Metabolisches Syndrom. Das egoistische Gehirn als Ursache.
    WWW: http://www.pharmazeutische-zeitung.d...x.php?id=28936 (09-01-27)
    Peters, Achim (2011). Das egoistische Gehirn. Warum unser Kopf Diäten sabotiert und gegen den eigenen Körper kämpft. Berlin: Ullstein Verlag.
    http://derstandard.at/fs/12526804253...ergieeffizienz (09-09-13)
    Hallo Alexis,

    vielen Dank für die Links (hab alle aufgemacht). Das war jetzt echt interessant. Ganz geklärt ist die Sache aber noch nicht. Okay, Verbrauch "on demand". Aber eben dann die tatsächlich in Anspruch genommene Energie. Geht die komplett für die Signalübertragung in den Axionen drauf? Wenn ja dann geht das als elektromagnetische Strahlung (Wärme) wieder ab (abzüglich eventuell der Energie für die erneute Bereitstellung des Aktionspotenzials). Eine "Rein/Raus"-Bilanz konnte ich jetzt nicht erkennen.
    Worauf ich hinaus will ist folgendes: Ist es möglich, dass tatsächlich, abgesehen von den oben erwähnten Mechanismen, eine Rest-Energie übrig bleibt, die sozusagen in einer nicht bekannten Form emittiert wird? Denn, wenn die Energie-Bilanz des Hirns komplett ausgeglichen ist, KANN es m.E. keine Telepathie oder ähnliches geben.

    Gruß
    Kinifix

  16. #136

    Standard

    Zitat Zitat von Kinifix Beitrag anzeigen
    Denn, wenn die Energie-Bilanz des Hirns komplett ausgeglichen ist,................
    Der Energieverbrauch ist wohl ausgewogen.

    http://www.selfish-brain.net/de.html

    4 mal die Pfeiltaste nach rechts drücken

  17. #137

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von Kinifix Beitrag anzeigen
    Denn, wenn die Energie-Bilanz des Hirns komplett ausgeglichen ist, KANN es m.E. keine Telepathie oder ähnliches geben.
    Auf einer solchen Argumentation solltest du dich nicht ausruhen. Schwupps, wird mal eben von den Esoterikern ein feinstoffliches Kaninchen aus dem - ebenso -feinstofflichen Zylinder gezogen und BINGO: es ist doch möglich.

    (Vorsicht: bitte den Ironiedetektor nachkalibrieren!)

    LM

  18. #138

    Standard

    Zitat Zitat von Alexis Beitrag anzeigen
    Der Energieverbrauch ist wohl ausgewogen.

    http://www.selfish-brain.net/de.html

    4 mal die Pfeiltaste nach rechts drücken
    Hallo Alexis,

    ich frage Dich nicht - aber mir ist es schleierhaft wie man an so gute Links kommt.
    Aber es scheint so zu sein: Keine geheimnisvollen "Lücken" in den energetischen Hirnfunktionen. Falls also unser Gehirn nicht in der Lage sein sollte die überall herumschwirrenden Neutrinos zu beeinflussen/zu lenken/zur Informationsübertragung zu benutzen - Fehlanzeige.

    Danke und Gruß
    Kinifix

  19. #139

    Standard

    Zitat Zitat von LEAM Beitrag anzeigen
    Hi,



    Auf einer solchen Argumentation solltest du dich nicht ausruhen. Schwupps, wird mal eben von den Esoterikern ein feinstoffliches Kaninchen aus dem - ebenso -feinstofflichen Zylinder gezogen und BINGO: es ist doch möglich.

    (Vorsicht: bitte den Ironiedetektor nachkalibrieren!)

    LM
    Hallo LEAM,

    okay, alles nachjustiert. Na ich hoffe doch stark, dass sich niemand entmutigen läßt. Sonst macht´s ja keinen Spaß mehr.

    Gruß
    Kinifix

  20. #140

    Standard

    Zitat Zitat von Alexis Beitrag anzeigen
    @ stella
    Dein Denken ist, die Lehrlinge sollen den Hammer aus der Schublade holen.
    Danke Alexis für Deinen , wie meistens guten durchdachten Beitrag !

    Dein von mir zitierter Satz ist aber genau der Punkt ! Mein Denken setzt die biologischen Funktionen zur Informationsübertragung in Gang , wirken auf die Materie ! Ohne dieses Denken keine Wirkung ! Ohne Denken wären wir tod ! Eine , zweifellos, ohne Denken funktionierende Materie würde niemanden interessieren , die wird erst interessant , wenn sich jemand über sie Gedanken machen kann !
    Der Lehrling erhält die Information meines Begehrens über die Sinnesorgane , setzt aber mit seinem Denken wiederum seinen Körper in seinem Sinne in Gang ! Denkt er nicht , passiert nichts ! Sein Körper wäre ein vor sich hin pulsierendes Etwas !
    Ich habe eine Schwägerin , die seit nun 20 Jahren hirngeschädigt in ihrem Bett liegt ! Ohne ihr Zutun geschieht nichts !
    Den Beweis , den Hammer durch mein Denken selbst aus der Schublade zu holen bleibe ich natürlich schuldig ( was übrigens Teleportation ist und nicht Telephatie und ich mit meinen Beiträgen hier eigentlich falsch ) !!
    Das aber durch Gedankenkraft keine Materie bewegt werden kann , halte ich für falsch ! Es sind sicher die von Dir beschriebenen Grenzen gesetzt ,sonst würde unsere Welt nicht funktionieren , aber gleichzeitig bewirkt unserer Denken die Existens der Materie !

  21. #141

    Standard

    Zitat Zitat von stella Beitrag anzeigen
    ... Eine , zweifellos, ohne Denken funktionierende Materie würde niemanden interessieren , die wird erst interessant , wenn sich jemand über sie Gedanken machen kann !
    Der Lehrling erhält die Information meines Begehrens über die Sinnesorgane , setzt aber mit seinem Denken wiederum seinen Körper in seinem Sinne in Gang ! Denkt er nicht , passiert nichts ! Sein Körper ist ein vor sich hin pulsierendes Etwas !
    Ich habe eine Schwägerin , die seit nun 20 Jahren hirngeschädigt in ihrem Bett liegt ! Ohne ihr Zutun geschieht nichts !
    Den Beweis , den Hammer durch mein Denken selbst aus der Schublade zu holen bleibe ich natürlich schuldig ( was übrigens Teleportation ist und nicht Telephatie und ich mit meinen Beiträgen hier eigentlich falsch ) !!
    Was du hier, im Gegensatz zu deiner ertsen Behauptung, sagst, ist, daß die Existenz materieller Dinge nicht von der Existenz des Gedankens abhängt. Der Gedanke ist eigentlich Ergebnis der Ereignisse im materiellen Sein. Ermöglicht durch die Umwandlung physikalischer Wirkungen auf vorhandene Rezeptoren. Daraus resultiert eine RE-Aktion des Bewußtseins auf aufgenommene Reize.
    Wie ist das bei Tieren? Deren Gedanken, deren Bewußtsein sind/ist nicht so ausgeprägt wie das menschliche Pendant. Existiert für die trotzdem eine Welt?
    Meiner Meinung nach verwechselst du hier philosphische und biologisch/physikalische sowie neurologische Vorgänge auf das Heftigste.
    Und gehst am Thema des Threads meilenweit vorbei.

  22. #142

    Standard

    Zitat Zitat von Ratzz Beitrag anzeigen
    Und gehst am Thema des Threads meilenweit vorbei.
    Hab ich oben auch schon festgestellt und wenn auf Thementreue bestanden wird , kann gelöscht werden !

  23. #143

    Standard

    Zitat Zitat von stella Beitrag anzeigen
    Das aber durch Gedankenkraft keine Materie bewegt werden kann , halte ich für falsch !!
    Stella, Du hast Recht.

    Natürlich kann durch Gedankenkraft Materie bewegt werden. Wenn ich meiner Hand "denke", sie soll zupacken, dann macht sie das. Ich kann auch innerlich mit mir selbst reden, meine Gedanken also hören, ohne das Schallwellen nötig sind.

    Aber das funktioniert eben nur bei mir selbst, mit mir selbst auf diese Art und Weise.

    Nun gehen aber Manche davon aus, dass das auch auf Andere genau so wirkt und das ist meiner Meinung nach ein Trugschluss und kann nicht funktionieren.

    Ich möchte Dir auch nicht zu nahe treten, aber Du hast sogar zitiert und trotzdem nicht verstanden.

    Erstens ist das nicht meine Aussage, denn sie steht in Anführungszeichen, was bedeutet, das nicht ich, sondern wer anders sie getroffen hat.
    Ich habe diese Aussage lediglich als Information, also ohne jegliche persönliche Wertung hier eingebracht,sogar mit Quellenhinweis.

    („Kein Mensch kann allein durch Denken (mental) Wirkungen außerhalb des eigenen Körpers hervorbringen oder Informationen aus der Umwelt aufnehmen.“

    http://www.gwup.org/component/conten...rik-und-physik )

    Jetzt schau Dir diese Aussage noch mal in Ruhe an und bemerke die von mir hervorgehobenen Teile.

    „Kein Mensch kann allein durch Denken (mental) Wirkungen außerhalb des eigenen Körpers hervorbringen oder Informationen aus der Umwelt aufnehmen.“


    Die Fähigkeit lesen zu können ist faszinierend.
    Die Fähigkeit das Gelesene zu verstehen ist eine Kunst.

  24. #144

    Standard

    Zitat Zitat von LEAM Beitrag anzeigen
    Hi,



    Auf einer solchen Argumentation solltest du dich nicht ausruhen. Schwupps, wird mal eben von den Esoterikern ein feinstoffliches Kaninchen aus dem - ebenso -feinstofflichen Zylinder gezogen und BINGO: es ist doch möglich.

    (Vorsicht: bitte den Ironiedetektor nachkalibrieren!)

    LM
    Wenn man etwas "feinstoffliches" aus einem Zylinder oder durch einen ironieähnlichen Kakao ziehen will, sollte man wissen, welchen Inhalt bzw. welche Bedeutung dieses Wort hat.
    Da hier eine weltanschauliche Relevanz vorliegt, ist es ziemlich egal, ob man dabei amtliche Wikis oder direkt entsprechende Gwupseiten aufsucht...
    Wichtig ist, dass man keine Versuche unternimmt, zu verstehen, was die "andere Seite" überhaupt meint, wenn sie von Energieformen spricht, die nicht zwingend mit unserem derzeitigen physikalischen Energiebegriff (incl. seiner 4 ww) identisch sind. Nicht überall wirken klassische Detektoren.

    Auch im wiki wird z.B. Sheldrake eher als Scharlatan geführt und die feinstofflich bzw morphogenetischen Felder gelten als Unsinn...
    Aber wenn man z.B. ins Detail geht und z.B. das Flugverhalten eines großen Vogelschwarms analysiert, dann findet man für die dynamische Schwarmtopologie keine bessere Erklärung als jenes Feld...Das kollektive Feld bestimmt die Dynamik, keinesfalls etwa die Sichtverbindung zum Nachbarn...
    Dies ist nur ein Beispiel für die oft als unseriös geltende "Feinstofflichkeit".
    M.f.G.

  25. #145

    Standard

    So sehe ich es auch Dere.
    Ich bin davon überzeugt das viele Dinge einfach noch nicht verstanden wurden.

    Hier noch einmal ein link zur Fernwahrnehmung.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Fernwahrnehmung
    Ich glaube kaum, dass in diese Technik so viel Geld ivestiert worden wäre, wenn es keine Ergebnisse liefern würde.
    Wie zuverlässig diese sind, darüber kann man sich unterhalten.
    Aber meiner Meinung nach nicht mehr darüber, ob so etwas möglich ist oder nicht.

    Selbst wenn es nur einen Menschen geben würde er diese Fähigkeiten besitzt, wäre dies doch ein guter Grund, diese Technik in unsere Überlegungen mit einzubeziehen.

    LG Tisch

  26. #146

    Standard

    Zitat Zitat von Tisch Beitrag anzeigen
    Selbst wenn es nur einen Menschen geben würde er diese Fähigkeiten besitzt, wäre dies doch ein guter Grund, diese Technik in unsere Überlegungen mit einzubeziehen.
    Da es aber, aus den schon genannten Gründen, keinen Menschen gibt, der diese Fähigkeiten besitzt, gibt es auch keinen Grund, das in irgendwelche Überlegungen einzubeziehen.

  27. #147

    Standard

    Nun ich interpretiere den Eintrag aus Wiki anders.
    Ich verstehe es so, dass es solche Menschen gibt.
    Nur sind die Ergebnisse wohl nicht zuverlässig genug.

    LG Tisch

  28. #148

    Standard

    Zitat Zitat von Tisch Beitrag anzeigen
    Nur sind die Ergebnisse wohl nicht zuverlässig genug.

    Da hast Du wohl was missverstanden.
    Es wird immer mal wieder Menschen geben, die von sich behaupten derartige Fähigkeiten zu besitzen.
    Das es mit den Testergebnissen dann Probleme gibt, ist doch nur zu erwarten und auch nachvollziehbar.
    Zufallsergebnisse lassen sich nun mal nicht im notwendigen Maße reproduzieren und von einer praktischen Anwendung mal ganz abzusehen.
    Fest steht, ein Nachweis für Telepathie oder ähnliches konnte bisher nicht erbracht werden.
    Das Wörtchen „angeblich“ taucht bei Wiki auch deshalb entsprechend oft auf.

  29. #149

    Standard

    Zitat Zitat von dere Beitrag anzeigen
    Aber wenn man z.B. ins Detail geht und z.B. das Flugverhalten eines großen Vogelschwarms analysiert, dann findet man für die dynamische Schwarmtopologie keine bessere Erklärung als jenes Feld...Das kollektive Feld bestimmt die Dynamik, keinesfalls etwa die Sichtverbindung zum Nachbarn...
    Hi,

    könntest du die Erklärung vielleicht mal ausführen? Also z.B. welcherlei Informationen in das Feld übergehen und welche nicht, oder welche Art von Informationen von den einzelnen Individuen allenfalls abgerufen werden müssten, um das Schwarmverhalten erklären zu können etc.
    Und warum könnten Seh- und andere Sinne "keinesfalls" Dynamik bestimmend sein?

  30. #150

    Standard

    Hi Alexis hier taucht allerdings auch das Wort erfolgreich auf.

    Auch das Freiburger „Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene“ stellte einen Versuch an, bei dem der Agent (Elmar Gruber) sich in Rom aufhielt und die Perzipientin (Marilyn Schlitz) in Minnesota ihre Eindrücke niederschrieb. Der Bericht über die erfolgreichen Versuche wurde im Dezember 1980 veröffentlicht.[8]

    Falls du den Bericht finden solltest würde mich dies auch interessieren.

    LG Tisch

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •