Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 60 von 82

Thema: Hohle Erde

  1. #31

    Standard Fotos

    In vielen dieser Filme sieht man Fotos von den Polen. Fast immer ist ein schwarzer Punkt in der Mitte, mal größer , mal kleiner. Weiß jemand aus welchem Grund diese dort sind ? Hat das vielleicht technische Gründe ?

  2. #32

    Standard

    Hallo,
    da hier freundlicherweise ein Link zur Wiki-Version reingestellt wurde, mal ein paar Bemerkungen zu diesen ja recht umfangreichen Erklärtexten für eine Angelegenheit, die angeblich erst in den Siebzigern von braunen Esoterikern erdacht und voneinander abgeschrieben wurde:

    Immerhin ist im Erklärtext sogar das bereits in den Vierigern erfolgte Interview von Ley enthalten, in dem dieser aus seiner Sicht über die Existenz von Gruppen berichtet, deren inhaltliche Ausrichtung man mit Vril gleichsetzen könnte, oder die ihr zumindest geistig nahestanden. Natürlich wird dieser Umstand, der eigentlich geeignet wäre, die sorgsam aufgebaute Mär von der Nichtexistenz der Vril-Gesellschaft zusammenbrechen zu lassen, von den Autoren sogleich relativiert und als unbedeutend klassifiziert. Dass die historische Forschung (zumindest die des Kompetenzteams) diese Einschätzung bestätigen wird, damit dürfte dann auch zu rechnen sein
    Nur gemessen an der Personenzahl, war ja Vril auch tatsächlich nicht sehr bedeutsam: Ein paar Techniker und ein paar Dutzend recht langhaariger, medial veranlagter Damen, von denen einige eben diese Texte empfangen konnten. Natürlich kann unsere rational/skeptisch orientierte Historiker- und Wiki-Gemeinde damit nicht recht was anfangen und man erkennt in den Texten, wenn überhaupt, wirres Zeug, esoterischen Unsinn oder ein unwissenschaftliches braunes Rauschen.

    So ähnlich wie bei HPB, die ja auch hier im historischen Ablauf der Geschehnisse mitverwoben ist und der man gleichermaßen quasi "den Jagdschein" mitbestätigt (was im Wiki schon an der Diskussion um die Mahatma-Briefe unschwer zu erkennen wäre). Zugegebenermaßen wirkt ihre "Geheimlehre" für heutige Zeitgenossen recht unverständlich und wahrscheinlich hat der Zeitgeist und die persönliche Reflexion auch einige Ungereimtheiten verschuldet. Doch bereits der Titel der "entschleierten Isis" deutet ja aufs alte Ägypten. Und auch hier zeigt sich ein Bezug zur Gegenwart, da die diesbezügliche akademische Archäologie (siehe Zahi Hawass, SRI. Giza-Mauer) offenbar eine einzige Riesenvertuschung (wenn nicht ein Riesenkriminalfall) sein dürfte. Im Kern geht es dabei - wie die "verbotene A." untersucht - um das historisch mehr oder weniger belegbare Eingreifen von Besucherzivilisationen, von der die neugierige Öffentlichkeit möglichst nichts genaues erfahren soll. Es reicht, wenns die "Geheimgesellschaften" wissen und diese in abgeschirmten Arealen nach Artefakten/Gegenständen buddeln (die jene Vril oder ähnlich genannte Kraft/Technologie besitzen, mit der raffgierig-egoistische Eliten "die Welt regieren" können...)
    Natürlich ist das alles nur "Verschwörungstheorie" ohne jegliche Beweise (warum wohl?) und folglich nichts fürs Wiki.

    Da wird zwar mitunter auch spekuliert, aber eben stets in eine andere Richtung. Der gute BulwerLytton beispielsweise war also bestenfalls angeblich nebenbei Rosenkreuzer und schrieb seinen Vril-Roman nur aus Gründen (Satire am Sozialdarwinismus und an Frauenbewegungen), die so abstrus sind, dass man sie fast als Lachnummer bezeichnen könnte (obwohl die "historische Forschung" glatt mit einem Brief an einen Kumpel aufwartet, um sie evtl.glaubhaft machen zu können). Im Kern handelt es sich bei der Vril-Kraft, oder wie immer man sie bezeichnet, um die Nutzung einer außerirdische Hochtechnologie: Das wissen zwar B.-L., HPB, Ley, und wohl auch einige hohe Logenränge, aber eben keine Wiki-Autoren, es gibt ja schließlich keine klassischen "Belege" dafür... Und der braune Buh-Mann ist der umstittene J.v.H., der es mit seinen verbotenen "Geheimgesellschaften" u.a. auch noch wagte, umstrittene, unbelegte Vril-Interpretationen unters Volk zu bringen.

    Aber immerhin gibt es Querverbindungen. So wird in der Autorenliste sogar ein Herr Schappeller aufgeführt, der bereits in den Zwanzigern eine Schrift veröffentlichte, bei der es genau um die alternativen Energien bzw. Energieumwandlungen ging, die die Vril mit Hilfe jener Texte (und nicht zu vergessen, jener Gegenstände, die Prälat Gernot von den Neutemplern dazusteuerte), um den "Dimensionsflug" auch technisch zu realisieren. Letzteres natürlich fern jeder Wiki-Deutung, die in der ganzen Angelegenheit nur Lug, Trug und "unheilvolle" braune Esoterik erkennt. Da ist zwar sicher etwas wahres drann, denn Sebottendorf, Haushofer, Himmler und ähnliche Leute der zahlenmäßig und machtpolitisch weit größeren Thule-Gruppe besaßen sicher recht nationalistische wie rassistische Großmachtambitionen, die sie mit allen, auch militärischen Mitteln zu verwirklichen suchten. Da konnte die kleine, später sogar verbotene Vril nur ein Anhängsel sein, deren ursprüngliche Neutralität später ggf.durch kooperative Zugeständnisse ergänzt werden mußte, um während der Kriegszeit die Vril-Antriebe überhaupt bauen zu können. Und es scheint mir nicht unlogisch, dass jener Schappeller dabei Schumis Assi war. Aber wie das verifizieren bzw. ausschließen ?

    Für den Bau war natürlich die Schützenhilfe von Canaris und sogar von Himmler nötig, um die Projekte (später gab es Parallelprojekte bei der Thule/SS und andere) bis etwa 1942-43 sogar vor dem skeptischen Führer zu verbergen, der, wie richtig vermerkt, trotz aller Esoterik, bei den Waffen eher das Konventionelle bevorzugte. Und offenbar funktionierte diese Geheimhaltung so gut, dass es auch vor Wiki und heutigen Skeptikern verborgen blieb. Den alten Schauberger, der die theoretischen Grundlagen jenes Alternativantriebs entwarf, konnte man allerdings nicht ganz totschweigen, war er doch schon um 33 erwiesenermaßen Hitlergegner. Und auch nicht, dass er nach Kriegsende von Agenten in die USA geholt wurde, wo er eine englisch geschriebene Verzichtserklärung auf all seine Patente unterschreiben mußte, um wieder in die Heimat zu dürfen. Ist das nicht etwas viel Mühe, für eine Sache, die es gar nicht gegeben hat bzw. gar nicht funktionieren kann...?. Wer mit solchen Methoden arbeitet,- sollte es dem schwerfallen, auch die restlichen "reichsdeutschen" Spuren zu vertuschen und ein Netz von Lügen in die online-Welt zu setzen, damit all dies möglichst nicht dem dummen Volk offenbar wird ?

    Auch der Vril-Chefkontrukteur mutiert zu einem angeblichen "Prof. W.O. Schumann", den es so nur als Fata Morgana gibt. Merkwürdigerweise steht dieser Professor nicht mal in der Mitgliederliste der TU, obwohl selbst Himmler dort aufgeführt ist; aber lt. anderen Wiki-Quellen hat jener in den Fünfzigern an der TU die Schumann-Resonanz entdeckt und war seit den Dreizigern nur dort tätig. Offenbar gibt es da ein paar Jahrzehnte dazwischen mit recht unterschiedlichen/entgegengesetzen Aussagen und man kann raten, welche Version da zutrifft. Autoren, die sich unseriöserweise damit näher beschäftigen haben ja bekanntlich nur unseriöse Quellen und würden als verkappte Braune ohnehin nur versuchen, so das 3.Reich aufzuwerten... Dabei hat man die Pro-Vril bzw. Aldebaran Bücher (die sicher auch ein paar Kuriositäten aufweisen) nicht mal gelesen, sonst wüste man, dass das Gefährt, welches damals im grünen Dimensionskanal der Raumzeit bis zum Aldebaran durchgelotst wurde, nicht die Vril 7 sondern die Vril 8 (Odin) war.

    Es heißt da, die "historische Forschung", hätte ergeben, dass die esoterisch-okkulten Dinge bei der NS-Führung nur eine untergeordnete Rolle spielten. Gut informiert (siehe Ravenscrovt); die zig Hundert Tibeter, die 1945 Selbstmord verübten waren auch nur zufällig in D., die Haushofer-Kontakte, über die auch Carmin berichtet waren nur nebensächlich, wie auch der "Mönch mit dem grünen Handschuh" (der nicht bei E. Wallace entstieg sondern z.B. in die Raumzeit vorhersah, wann die Partei mit wieviel Leuten ins Parlament zog). oder Shambhalla/Agharta alles nur Phantasieprodukte unverbesserlicher Spinner...Genauso wie Hitler selbst, der als Adept (Bardon: Asket) von den möglichen Wegen, den Schwarzen wählte - ein Glück, dass das alles (incl. des Außeririschen-bzw Atlantis-Themas) nur Mythen und Legenden sind...
    Und selbst der "Schäferzug" den das Ahnenerbe in den Himalaja wagte, erfolgte entweder der schönen Aussicht wegen, oder weil man mit dem Dalai Lama Schach spielen wollte...
    M.f.G.

  3. #33

    Standard Fotos vom Südpol

    Ich habe nun Fotos gefunden, die den Südpol in voller Pracht zeigen, kein komischer Punkt verdeckt ihn, es ist aber auch kein Loch zu sehen.

    Die Fotos sind extrem selten, weil einfach kein Satellit so eine Umlaufbahn hat. Sie halten sich meißt im äquatorialen Bereich auf. Wie sind die Aufnahmen also entstanden? Im Gegensatz zu Satelliten haben Sonden sehrwohl manchmal eine solche Umlaufbahn.

    Die Sonde "Galileo" benutze am 11. Dezember 1990 die Erde als Gravitationskatapult in Richtung Jupiter. Die Wolkenwirbel zeigen die Sommerstürme der Südhalbkugel-, Australien, Südamerika und Südafrika sind ebenfalls zu erkennen. Man erkennt deutlich auf der Rechten Seite des einen Bildes die Antarktis. Auf dem anderen Bild frontal.

    Ich vermute also, dass bei den üblichen Polbildern einfach kein Bild von den Polen gemacht wurde, weil es nicht möglich war, daher der schwarze Punkt oder Retuschen, um das Bild komplett zu bekommen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #34

    Standard Fliehkraft stärker als Gravitation??

    Mit großem Interesse verfolge ich das Thema. Ich bin für große Überraschungen offen, und ich kann mir gut vorstellen das das gängige Schulwissen demnächts ein Schlag ins Gesicht bekommt, betreffs so einiger "Weltanschauungen"....

    Aber: Moment mal? die "Fliehkraft" im Inneren der Erde soll Größer sein als die Gravitation??? HÄ?? Ich würd sagen: die Fliehkraft (Zentrifugalkraft) im Erdmittelpunkt ist = 0!! Die NASA lässt ihre Raketen in Äquatornähe starten, da sie dort "leichter" sind. Dies bezieht sich aber auf nur sehr wenige %. Die Rotationsgeschwindigkeit der Erde reicht im Entferntesten nicht aus, die Masse der Erde nach "Außen zu drücken". Die größe "Fliehkraft" oder Zentripedalkraft ist da, wo der Umfang am Größten ist. Das kann man aufm Jahrmarkt erleben im ROTOR!! wenn man es schafft sich zum Mittelpunkt der Waschtrommel sich hinzubewegen, kann man die Zentrifugalkraft überwinden, am Rand hat man keine Chance und "klebt" unbeholfen an der Wand.

    Ich kann mir aber gut vorstellen, dass es extrem große Höhlensysteme weit unter der Erdoberfläche gibt, und dass die Erde anders aufgebaut ist als das Schulwissen einem verklickern will.

    Man sollte mal Patrik Geryl "Orion Prophezeihung" lesen.

    Es bleibt ein spannendes Thema, denn dass die kleinen Planeten eine größere Dichte haben als die großen schreit nach Aufklärung.


    " " = umgangssprachlich ausgedrückt. Die Physiker benutzen benutzen eine andere Sprache.

  5. #35

    Standard

    Zitat Zitat von dere Beitrag anzeigen
    ... Übrigens habe ich kürzlich den Hohlerde-Roman von JvH gelesen und obwohl ich JvH grundsätzlich i.A. in sehr vielen Dingen zustimme, wäre ich bei dieser konkreten Option (die ja auch von menschlichen Besiedlungen usw. ausgeht) doch etwas skeptisch. Er hat ja da sicher nicht ganz grundlos die fiktive Romanform gewählt. Jedenfalls halte ich die andere Alternative, dass es da unten (evtl. seit Jahrtausenden) -zig km große, künstlich mit (außerirdischer ?) Hochtechnologie geschaffene, völlig autarke Lebens-Areale in gesicherten Höhlen gibt, für weit wahrscheinlicher.

    M.f.G.
    Auf die Gefahr hin, mich zu blamieren, aber wer ist JvH und wie heißt sein Hohlerde-Roman genau? Ist es ein Solo-Roman oder ein Mehrteiler bzw. eine Serie? Vielen Dank.

    MfG,

    Wirich!

  6. #36

    Standard

    @Wirich


    Es ist keine Blamage, wenn man Jan van Helsing nicht kennt.

  7. #37

  8. #38

    Standard JvH, Hohle Erde, Admiral Byrd, Operation High Jump

    Zitat Zitat von Trixi Slot Beitrag anzeigen
    @Wirich


    Es ist keine Blamage, wenn man Jan van Helsing nicht kennt.
    Vielen Dank für das Verständnis. Ich kannte allerdings nur die Abkürzung nicht. Na ja, genau genommen kenne ich auch Jan von Helsing nicht. Mir ist allerdings der Name bekannt und daß er wohl ein paar Bücher veröffentlicht hat. Jedoch habe ich noch keines davon gelesen. Desweiteren ist mir bekannt, daß die einen ihn als Wahrheitssucher preisen, die anderen ihn als Verschwörungstheoretiker verunglimpfen, und er aber nach noch anderen Angaben ein Blender sein soll, der angeblich weder das eine noch das andere richtig ist sondern nur ein weiterer geldgieriger Jemand. Was davon tatsächlich stimmt, kann ich bisher nicht verifizieren.

    Bzgl. der Hohle-Erde-Thematik bin ich mir auch nicht sicher. Jedenfalls hatte ich neulich auf YouTube ein Video mit Standbild entdeckt, welches behauptete, Tagebuchaufzeichnungen des vs-amerikanischen Admirals Byrd wiederzugeben, in denen er von seiner 1947 gescheiterten Operation High Jump schrieb. ANGEBLICH soll er dabei in diesem Tagebuch davon berichtet haben, daß er dabei in eine unterirdische Welt gekommen sei. So wurden in diesem Video dann Texte vorgelesen, die angeblich diesbezüglich eben genau diese Tagebuchauszüge des Admirals Byrd gewesen sein sollten. Bis zu diesem Zeitpunkt sind das nur Behauptungen in diesem Video, die ja nun grundsätzlich jedermann machen kann und die keinesfalls als gerichtsfeste Beweise gelten können. Weiter bin ich aber diesbezüglich noch nicht gekommen. Weiß vielleicht jemand etwas von Admiral Byrd, was diese Video-Behauptung stützen würde? Würde mich freuen, vielen Dank.

  9. #39

    Standard

    Unabhängig davon ob nun die Byrd-Tagebücher echt sind oder nicht, dürfte an der offiziellen Legende von der "geophysikalischen Expedition" am Südpol einiges nicht stimmen, incl. der Verlustberichte...
    Deshalb muß aber die Erde nicht zwingend hohl sein bzw. so, wie es J.v.H. in seinem Roman "Die innere Welt" beschreibt...
    Das soll keine Kritik an JvH sein; zumal wenn man bedenkt, was alles unternommen wird, um ihn als Buhmann in die "schwarzbraune Ecke" zu stellen... Wahrscheinlich, weil viele von ihm beschriebenen Dinge einen allzu wahren Kern haben (?)

    Einiges spricht aber dafür, dass es unter der Erdoberfläche einige verborgene Areale/Höhlen gibt, die von Ausserirdischen genutzt werden (und ggf. nicht nur von ihnen)
    M.f.G.

  10. #40

    Standard

    Zitat Zitat von dere Beitrag anzeigen
    Unabhängig davon ob nun die Byrd-Tagebücher echt sind oder nicht, dürfte an der offiziellen Legende von der "geophysikalischen Expedition" am Südpol einiges nicht stimmen, incl. der Verlustberichte...
    Darf ich fragen, was davon Ihrer Meinung nach nicht stimmt?
    Meinen Sie damit, daß bereits die Bezeichnung dieses Unternehmens als „geophysikalische Operation" gelogen ist, daß es also in Wirklichkeit gar nicht um eine solche Operation ging, sondern um eine ganz andere Operation?
    Und um welche Operation ging es dann?
    Irgendwelche letzten Reichsdeutschen zu erwischen u./o. irgendwelche Na.zi-Schätze u./o. den Führer und Reichskanzler u./o. irgendwelche Na.zi-Hochtechnologie u./o. Wissenschaftler?
    Oder was sonst?
    Wieso sind Sie der Meinung, daß die Verlustberichte nicht stimmen?
    Meinen Sie, daß die Verluste in Wirklichkeit noch höher waren?
    Oder aus Propaganda- bzw. sonstigen Gründen in Wirklichkeit niedriger?
    Haben Sie andere Verlustzahlen bzw. -berichte als die offiziellen?

    Zitat Zitat von dere Beitrag anzeigen
    Das soll keine Kritik an JvH sein; zumal wenn man bedenkt, was alles unternommen wird, um ihn als Buhmann in die "schwarzbraune Ecke" zu stellen... Wahrscheinlich, weil viele von ihm beschriebenen Dinge einen allzu wahren Kern haben (?)
    Das sehe ich ähnlich wie Sie - gerade weil soviel unternommen wird, um JvH in die Na.zi-Ecke zu stellen, macht ihn das in meinen Augen ggw. umso glaubhafter.

    Zitat Zitat von dere Beitrag anzeigen
    Einiges spricht aber dafür, dass es unter der Erdoberfläche einige verborgene Areale/Höhlen gibt, die von Ausserirdischen genutzt werden (und ggf. nicht nur von ihnen)
    Und WAS spricht dafür? Das ist definitiv NICHT polemisch gefragt, denn es interessiert mich ernsthaft, welche Argumente, Hinweise, Indizien, Belege und, und, und, ... Sie in's Feld führen können.

    MfG,

    Wirich!

  11. #41

    Standard

    Hallo Wirich
    Wenn Dich zum Thema Neuschwabenland/Absetzbewegung andere Berichte als die offiziellen interessieren, dann empfehle ich, mal das Buch "Das Gegenteil ist wahr, Bd.2 " (J.Jürgenson) zu lesen. Auch wenn ich nicht seine Position teile, dass die Reichsdeutschen dies damals alles quasi nur im Alleingang, ohne ausserirdische Beteiligung abwickelten, ist dort viel Material zu finden, das offenbar in der Sache stimmig wie auch brisant ist. Es gibt über 100 vermisste dt. U-Boote, zig 1000 verschollene Soldaten usw usf.. Die "wissenschaftliche" US-Antarktis Expedition bestand aus 4700 Personen, davon 7000Soldaten, 13 Schiffen incl. Flugzeugträger u. U-Boot u. 200 Kampf u. Bombenflugzeuge. Nach dem Start am 2.12 bereits Abbruch am 3.3.47, obwohl man für 1,5 Jahre Verpflegung mit hatte... Offenbar sind 4 Flugzeuge mit Besatzung verschwunden, 9 weitere Flugzeuge mußten kaputt zurückgelassen werden. Die Presse spottete über den "Pinguin-Krieg" und die Verluste wurden der Öffentlichkeit mit "unglücklichen Unfällen" erklärt. Admiral Byrds sprach diesbezüglich im El Mercurio darüber, dass es bittere Realität sei, dass im Falle eines neuen Krieges die USA durch Flugzeuge angegriffen werden, die über einen oder beide Pole fliegen. Allerdings sei das sogenannte "Byrd-Tagebuch" wohl eher Desinformation.

    Leider ist es i.A. schwer, zwischen realer und Desinformation zu unterscheiden, besonders für den Amateur: Den 100% -Beweis gibt es dazu wohl vorerst nicht und gäbe es ihn in nahen Ansätzen, würden sich längst gewisse mächtige Leute drum kümmern.. Man kann da nur die Summe der auch im Netz zugänglichen Dinge möglichst genau analysieren und ich halte es daher für wahrscheinlich, dass es auch in unterirdischen Geheim-Araealen beides gibt: Sowohl verschiedene Ausserirdische, als auch mit ihnen ggf. kooperierende Gruppen der reichsdeutschen Absetzbewegung. Natürlich darf es weder die eine noch die andere Option offiziell geben und man unternimmt deshalb einiges, dass brisante Dinge nicht oder nur verdreht (zumeist als Lächerlichkeit) ins Licht der Öffentlichkeit kommen. Aber das kennt man ja inzwischen zur Genüge aus anderen Bereichen.
    M.f.G.

  12. #42

    Standard

    Zitat Zitat von dere Beitrag anzeigen
    ...Man kann da nur die Summe der auch im Netz zugänglichen Dinge möglichst genau analysieren ...
    M.f.G.
    Das Netz ist nicht der Hüter allen Wissens!
    Wie wäre es mit Quellenstudium?
    Bücher und Akten und so.
    Bibliotheken, Archive.
    Zu den deutschen U-Booten gibt es ein recht gutes Buch:
    http://www.amazon.de/s/?ie=UTF8&keyw...l_3jd4n5txsn_e
    Im Anhang sind alle deutsceh U-Boote aufgelistet, mit letztem Kapitän und (soweit bekannt) Verbleib.
    Da kannst du mal eigene Forschungen aufbauen und mit anderen Ergebnissen vergleichen.
    Macht natürlich Arbeit, so was.

  13. #43

    Standard

    Ich denke schon, dass die Erde hohl ist und auch genau dort die eigentliche Menschheit lebt, von der wir nicht erfahren sollen.
    Ich halte die Berichte von Olaf Jansen und Admiral Richard Evelyn Byrd fast für ausreichend um zu sagen, dass unsere Erde nicht so aufgebaut ist, wie man es uns glauben lassen will. Im Endeffekt gibt es keine eindeutigen Beweise für und dageben, aber ich denke es ist auch nicht sehr leicht heutzutage eine Expedition in die Antarktis zu machen und dabei Militärisches Sperrgebiet zu überqueren.

    Zudem denke ich, dass die zahlreichen UFO-Sichtungen er letzten Jahrzehnte, nichts mit uns zu tun haben. Wir sind wahrscheinlich nur eine sehr unbedeutende Humanoide Spezies, die sie selbst unglaublich schlau und überlegen fühlt. Die hochentwickelten Zivilisationen leben immer im inneren eines Planeten und Kontakt besteht nicht mit uns, sondern mit der Inneren Erde und Außerirdischen. Bevor nicht jeder Mensch einsieht, dass wir nichts weiter als die sind, die aus der Inneren Erde (Paradies) verbannt wurden, weil wir uns nicht an Regeln halten konnten, wird kein geistiger Aufstieg und keine Evolution stattfinden.

    Ich hoffe trotzdem noch, dass am 21.12.2012 etwas passiert, dass uns nicht auslöscht, sondern endlich Erleuchtung bringt und alle Skeptiker und Religionsfanatiker zur Einsicht zwingt, wenn plötzlich ein wahrer Gott erscheint. Sei es der christliche Gott, oder ein Ägyptischer.

  14. #44

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von Sadstory Beitrag anzeigen
    Ich denke schon, dass die Erde hohl ist
    Da darfst du gerne glauben, aber zu mehr taugt dieser Blödsinn einfach nicht.


    Zitat Zitat von Sadstory Beitrag anzeigen
    aber ich denke es ist auch nicht sehr leicht heutzutage eine Expedition in die Antarktis zu machen
    Schmerzt es denn wirklich so sehr, mal selber einige Dinge zu recherchieren?

    Schau einfach mal:
    http://www.polartravel.de/
    und aus dem jahre 2005: http://www.spiegel.de/reise/fernweh/...-a-376223.html

    Aus http://www.welt.de/reise/article6018...-der-Welt.html
    Antarktis – eine Kreuzfahrt ans weiße Ende der Welt

    Wer eine Kreuzfahrt in die Antarktis unternimmt, muss erst einmal eine mitunter stürmische Überfahrt hinter sich bringen. Als Entschädigung für die Strapazen der Reise warten auf den Besucher blau leuchtende Eisberge, Einsamkeit und unzählige Pinguine, deren Kreischen das einzige ist, was die Stille unterbricht.
    Antarktis-Kreuzfahrten: Eine 13-tägige Expedition auf der "MS Fram" kostet mit Flug ab/bis Buenos Aires ab 4740 Euro mit Verpflegung (ohne Getränke), eine 18-tägige "Expedition Chilenische Fjorde und Antarktis" kostet mit Flügen ab/bis Deutschland ab 6290 Euro. ( www.hurtigruten.de ). Eine 22-tägige Kreuzfahrt auf der "MS Hanseatic" mit dem Titel "Expedition Antarktis" kostet inklusive Flügen ab/bis Deutschland ab 11.990 Euro ( www.hlkf.de ). Buchbar im Reisebüro.

    Auskunft: Weitere Informationen über Reisen in die Antarktis gibt es unter www.polartravel.de; Die Reise wurde unterstützt von Hurtigruten
    Es ist sogar SEHR LEICHT!

    LEAM, not amused

  15. #45

    Standard

    Zitat Zitat von Sadstory Beitrag anzeigen
    Ich denke schon, dass die Erde hohl ist und auch genau dort die eigentliche Menschheit lebt, von der wir nicht erfahren sollen.
    Ich halte die Berichte von Olaf Jansen und Admiral Richard Evelyn Byrd fast für ausreichend um zu sagen, dass unsere Erde nicht so aufgebaut ist, wie man es uns glauben lassen will. Im Endeffekt gibt es keine eindeutigen Beweise für und dageben, aber ich denke es ist auch nicht sehr leicht heutzutage eine Expedition in die Antarktis zu machen und dabei Militärisches Sperrgebiet zu überqueren.

    Zudem denke ich, dass die zahlreichen UFO-Sichtungen er letzten Jahrzehnte, nichts mit uns zu tun haben. Wir sind wahrscheinlich nur eine sehr unbedeutende Humanoide Spezies, die sie selbst unglaublich schlau und überlegen fühlt. Die hochentwickelten Zivilisationen leben immer im inneren eines Planeten und Kontakt besteht nicht mit uns, sondern mit der Inneren Erde und Außerirdischen. Bevor nicht jeder Mensch einsieht, dass wir nichts weiter als die sind, die aus der Inneren Erde (Paradies) verbannt wurden, weil wir uns nicht an Regeln halten konnten, wird kein geistiger Aufstieg und keine Evolution stattfinden.

    Ich hoffe trotzdem noch, dass am 21.12.2012 etwas passiert, dass uns nicht auslöscht, sondern endlich Erleuchtung bringt und alle Skeptiker und Religionsfanatiker zur Einsicht zwingt, wenn plötzlich ein wahrer Gott erscheint. Sei es der christliche Gott, oder ein Ägyptischer.
    Hallo Sadstory,

    das ist ja wirklich eine traurige Geschichte. Aber du brauchst dir keine Sorgen zu machen, am 21.12. wird uns nichts auslöschen, sondern es wird ganz gewiss eine Erleuchtung kommen (wenigstens für Einige).
    Zumindest die, dass sie irgendwie schief gelegen haben

    Die Erde ist hohl ? Wenn du einen Stein in die Luft wirfst und er fällt wieder runter, dann kann man ziemlich einfach berechnen wie groß die Masse der Erde sein muß, damit er genau das tut was er tut

    Aber lass dich nicht beirren, warum soll die Erde nicht hohl sein, wenn Köpfe auch hohl sein können?

    Ich hoffe du wirst eines Tages in die geheimen Eingänge ins "Innere" gelangen und dann auch erleuchtet werden.

    Gruß Kinifix

  16. #46

    Standard

    Als erstes möchte ich dazu sagen dass s was anderes ist über eine "hohle Erde" zu sprechen und was anderes wenn man schon Zivilisationen in diese findet!

    Das eine ist eine mehr oder weniger unüberprüfbare Theorie...das andere pure Fantasie.

    So stelle ich mir das in etwa vor:

    Im "kalten Krieg" suchten die Mächte nach einen Weg den Gegner im Auge zu behalten. Die Arktis so wie die Antarktis waren dafür besser geeignet. Flächen die man damals nicht mit Radar und Überwachungsstationen ausgestattet hat. Natürlich war auch (seitens der US Amerikaner) diese Gebiete "militärisch". Was sollten diese denn auch machen? Alles bekannt geben? Und was sollten den die Russen dazu sagen? "Es sind US amerikanische Überwachungsstationen" melden?
    Ging nicht denn sie waren genau so daran beteiligt. Man wollte die Öffentlichkeit da raus halten..nicht weil diese etwas dagegen machen konnte sondern weil es zu "brisant" war...
    Im Sinne von "Besser an "Arier" denken als an Überwachung"!

    "Cover" Aktionen gibt es, gab es, und wird es geben...auch wenn man behauptet "Der kalte Krieg ist vorbei"...wer´s glaubt...

    Die sogenannten "wissenschaftliche Erklärungen" sind mehr als wage...

    Nach meinen Ermessen gilt dieses nicht in der Physik:

    . Um "Löcher" im eigentlichen Sinne handelt es sich dabei nicht, da es – auf Grund der unveränderten Gravitation (Anziehungskraft) – gar nicht auffiele, würde man sich in das Innere bewegen.
    Was dieser Satz aussagen will bleibt mir ein Rätsel.

    Wie kann ich mich IN etwas hinein bewegen ohne Veränderungen zu spüren?
    Allein die Tatsache das eine "Öffnung" nach unten geht sollte für Veränderungen in die Art wie die Gravitation einen Körper beeinflusst spürbar sein. Ich müsste (wenn ich praktisch einen Hang nach unten LAUFE/FLIEGE von der Fliehkraft in die Zugkraft wechseln...und das spürt man.
    Ich musste beim geradeaus gehen in einen abstieg Phase kommen und irgendwann nach unten laufen (seitlich die Öffnungswände hinab gehen).
    Da muss es ein "Punkt Null" geben wo ALLES schwere los ist..oder?

    Und was heißt bitte schön: ...auf Grund der unveränderten Gravitation...

    Die Gravitation ist gen einen Punkt gerichtet (Zentrum).
    Egal wie oder wo der Körper liegt oder steht...es ist die selbe Richtung.
    Wenn ich also in eine Öffnung komme (egal wie breit dieses ist) musste ich irgendwann "fallen"! Sozusagen "Denn Boden unter den Füßen verlieren", denn dieser existiert ja nicht, also wirkt die innere Gravitation direkt auf meinen Körper...oder?

    Andererseits (und wenn man die Fliehkraft dazu rechnet) muss es einen null Punkt geben...wo alles schwere los sein sollte.

    Und wie soll dieser Hohlraum denn ausgestattet sein?

    Wie kann es Wasser oder sonst etwas geben was im Inneren, sozusagen, "an die Wand kleben" bleibt?

    Ist die Fliehkraft stärker als die Gravitation?

    Wenn ja...wieso stehen wir mit beiden Füßen an die Oberfläche?

    Ist die Gravitation (im Inneren) stärker?

    Wieso kann dort etwas "auf der inneren Wand "laufen"?


    Ich hoffe es ist verständlich geschrieben....

  17. #47

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von SKY Beitrag anzeigen
    . Um "Löcher" im eigentlichen Sinne handelt es sich dabei nicht, da es – auf Grund der unveränderten Gravitation (Anziehungskraft) – gar nicht auffiele, würde man sich in das Innere bewegen.
    Was dieser Satz aussagen will bleibt mir ein Rätsel.

    Wie kann ich mich IN etwas hinein bewegen ohne Veränderungen zu spüren?
    Deine Vermutung sieht schon gut aus. Denn die Protagonisten der Hohlen Erde (wenn wir die Erde als im Inneren wirklich hohl annehmen) vergessen nur allzu leicht, dass im Inneren einen Hohlkörpers Schwerelosigkeit herrscht.

    LEAM

  18. #48

    Standard

    Nicht nur das...
    Auch muss es dort sehr sehr heiß sein!
    Denn wir sehen ja keine Dämpfe die von der Arktis oder Antarktis steigen!!!
    Aber Moment mal...
    Da können ja keine Dämpfe steigen...
    Denn die Gravitation ist höher als die Fliehkraft..oder war das umgekehrt..oder was?

    Eins weiß ich jedoch sicher...
    Wenn die Fliehkraft höher ist als die Schwerkraft dann würden wir (hier draußen) von der Oberfläche weg fliegen...oder?
    Ist im Gegensatz dazu die Schwerkraft stärker..dann müssten die die im Inneren leben auf den Kern (Lichtquelle, Sonne...oder was auch immer) drauf kleben bleiben...oder?

    Anders geht es nicht!

    Geschweige denn von den Punkt der null Gravitation der irgendwo herrschen muss!

  19. #49

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von SKY Beitrag anzeigen
    Nicht nur das...
    Auch muss es dort sehr sehr heiß sein!
    Je nach dem angedachten Modell, ja. Hohle Erde hat einige Aspekte. Da wären
    - die Innenwelttheorie (das gesamte Universum befindet sich dabei im Inneren der Erde)
    - das innere unserer Erde ist hohl und dort leben ... was auch immer
    -wir leben an der Innenwand einer hohlen Erde
    ...
    Alle Modelle sind an sich durchaus denkbar, stoßen aber sofort an einfache physikalische Grenzen. Wie du schon richtig mit der Hitze und der Schwerkraft erkannt hast.

    Hab ich was vergessen?

    LEAM

  20. #50

    Standard

    Zitat Zitat von Sadstory Beitrag anzeigen
    Ich denke schon, dass die Erde hohl ist und auch genau dort die eigentliche Menschheit lebt, von der wir nicht erfahren sollen.
    ...(und) dass unsere Erde nicht so aufgebaut ist, wie man es uns glauben lassen will.
    Das magst du gerne glauben. Allerdings entnehme ich deinemn Formulierungen, das du auch daran glaubst, dass "jemand" WIssen gegenüber sieben Milliarden Menschen verschweigt. Wer bitte soll das denn sein?

    ... Die hochentwickelten Zivilisationen leben immer im inneren eines Planeten ...
    Woher bitte beziehst du dieses Wissen? Welche "hochentwickelten Zivilisationen" sind es, die "immer" im Inneren eines Planeten leben und in welchen Planeten leben sie?

  21. #51

    Standard

    Zitat Zitat von Sadstory Beitrag anzeigen
    Zudem denke ich, dass die zahlreichen UFO-Sichtungen er letzten Jahrzehnte, nichts mit uns zu tun haben. Wir sind wahrscheinlich nur eine sehr unbedeutende Humanoide Spezies, die sie selbst unglaublich schlau und überlegen fühlt. Die hochentwickelten Zivilisationen leben immer im inneren eines Planeten und Kontakt besteht nicht mit uns, sondern mit der Inneren Erde und Außerirdischen. Bevor nicht jeder Mensch einsieht, dass wir nichts weiter als die sind, die aus der Inneren Erde (Paradies) verbannt wurden, weil wir uns nicht an Regeln halten konnten, wird kein geistiger Aufstieg und keine Evolution stattfinden.

    Hi !

    Moment.....da war doch mal was ......ahhh....ich hab es. Du hast eventuel sogar Recht mit deinen Gedanken.....siehe hier..:

    http://www.youtube.com/watch?v=I_eMDHYGazQ

    http://de.godzilla.wikia.com/wiki/Fr...er_aus_dem_All


    Zitat Zitat von Sadstory Beitrag anzeigen
    Ich hoffe trotzdem noch, dass am 21.12.2012 etwas passiert, dass uns nicht auslöscht, sondern endlich Erleuchtung bringt und alle Skeptiker und Religionsfanatiker zur Einsicht zwingt, wenn plötzlich ein wahrer Gott erscheint. Sei es der christliche Gott, oder ein Ägyptischer.
    Natürlich wird was passieren, es wird der 22.12.2012 kommen.
    Sei Froh das du nie so einen Gott zu Gesicht bekommen wirst, du könntest Böse Überrascht sein Wer weiss?!

    Lieben Gruss von der 5 Ebene

    Kostantin Raudive

  22. #52

    Standard

    Sehr krass, wie alle hier auf Oberschlau tun

    Da ich sowieso nicht davon ausgehe, dass IRGENDETWAS was wir in der etablierten Schulwissenschaft über die Vergangenheit der Menschen lernen stimmt, beweisen mir eure angeblichen Bilder und berichte von der Antarktis null und gar nichts, da ich davon ausgehe, dass diese alle gefälscht sind. Die buchbaren Kreuzfahrten um die Antarktis sind dabei auch nicht das was ich mir erwünsche, da diese wohl kaum den 83. Breitengrad durchqueren werden.

    Da diese Seite hier Außerirdische.de heißt, ging ich davon aus, dass hier auch wenigstens die meisten deren Existens in Betracht ziehen. Wenn man aus diesem Blickwinkel die Bibel, das Mahabharata, oder die Edda liest, dann kann das einfach nicht unbedeutend gehalten werden. Viele sagen zwar, dass all diese Schriften nur als Mythen zu sehen sind, doch sehe ich in all diesen Texten zu viele Ähnlichkeiten. Dazu kommen die Parallelen zwischen Völkern, die eigentlich keinen Kontakt haben sollten, ein zu hohes Wissen von dem Kosmos (Präzession der Erde).

    Aus diesen "Geschichten" heraus, kann man auch vieles andere aus einem anderen Blickwinkel betrachten. Wenn ich nun aus mehreren Quellen erfahre, dass die Möglichkeit besteht, die Erde könnte hohl sein, und Olaf Jansen in seiner Biographie tatsächlich von einer Stadt namens Eden im Erdinneren erzählt, dann klickts bei mir einfach.

    Vielleicht kennen viele schon die "Dokumentation": Hohle Erde
    Teil 1 ist nicht auf Youtube, aber mit Link versehen

    http://www.youtube.com/watch?v=HygI1XoR00c

    Insgesamt glaub ich fast 25 Teile, in den ersten 10 Teilen werden vor allem auch die Physikalischen Aspekte behandelt, welche eine Entstehung eines hohlen Planeten gut erklären.

    So viel also nochmal dazu.

  23. #53

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von Sadstory Beitrag anzeigen
    Die buchbaren Kreuzfahrten um die Antarktis sind dabei auch nicht das was ich mir erwünsche, da diese wohl kaum den 83. Breitengrad durchqueren werden.
    Ja? Hast du das geprüft? Aber nur so nebenbei: sie haben. Die generelle Ablehnung allen Wissens ist eigentlich ein Indiz für die Unterschlauen.


    Ach ja: http://www.jakoblorber.de/inhalte/pol1.htm

    Aber das ist natürlich auch nur gefälscht, wie auch das:http://www.pilotenboard.de/viewtopic...6545ce97a648b4


    LEAM

    ps: ich wage mal eine Voraussage: Sadstory wird noch ein wenig predigen und dann pampig werden, weil ihm nicht hinter den Ohren gekrault werden wird.

  24. #54

    Standard

    Zitat Zitat von Sadstory Beitrag anzeigen
    Sehr krass, wie alle hier auf Oberschlau tun

    Da ich sowieso nicht davon ausgehe, dass IRGENDETWAS was wir in der etablierten Schulwissenschaft über die Vergangenheit der Menschen lernen stimmt, beweisen mir eure angeblichen Bilder und berichte von der Antarktis null und gar nichts, da ich davon ausgehe, dass diese alle gefälscht sind.

    [...]Viele sagen zwar, dass all diese Schriften nur als Mythen zu sehen sind, doch sehe ich in all diesen Texten zu viele Ähnlichkeiten.

    [...]Wenn ich nun aus mehreren Quellen erfahre, dass die Möglichkeit besteht, die Erde könnte hohl sein, [...], dann klickts bei mir einfach.
    Ein Glück, gibt es da noch die Oberstschlauen, die wissen, wie die Welt wirklich tickt.

  25. #55

    Standard

    Tja, ich werds nicht glauben, bevor ichs mit meinen eigenen Augen gesehen habe und damit hat sich das für mich. Warten was die Zukunft bringt.

  26. #56

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von Sadstory Beitrag anzeigen
    Tja, ich werds nicht glauben,
    Was genau glaubst du oder glaubst du nicht? Warum glaubst du den Berichten der Hohlköpfe?

    Nachsatz:
    Die Macher der Seite http://terracava.de/ gehören zu denen, die sich ihre Hosen mit einem Kran anziehen. Alleine schon die Einleitung:
    Als im Jahre 1910 französische Geologen die genaue Größe der Erde messen wollten, stellten sie fest, dass das Zentrum der Gravitation nicht mitten in der Erdkugel liegen kann. Amerikanische Wissenschaftler, die zu Rate gezogen wurden, bestätigten diese Ergebnisse.
    ist - gelinde gesagt - schwachsinnig.

    Es wird nicht gesagt, wer das gemessen haben soll noch wer das bestätigt haben soll. Es hätte auch der Osterhase sein können. Und ein DummTube Filmchen ohne Reichsflugscheiben ist einfach kein Beweis.

    LEAM
    Geändert von LEAM (28.08.2012 um 13:25 Uhr)

  27. #57

    Standard

    sadstory, ich hatte was gefragt. Bitte sei so nett und antworte:

    Zitat Zitat von Iapetuswirt Beitrag anzeigen
    ... entnehme ich deinemn Formulierungen, dass du auch daran glaubst, dass "jemand" WIssen gegenüber sieben Milliarden Menschen verschweigt. Wer bitte soll das denn sein?


    ...Welche "hochentwickelten Zivilisationen" sind es, die "immer" im Inneren eines Planeten leben und in welchen Planeten leben sie?

  28. #58

    Standard

    Zitat Zitat von Sadstory Beitrag anzeigen
    Tja, ich werds nicht glauben, bevor ichs mit meinen eigenen Augen gesehen habe und damit hat sich das für mich. Warten was die Zukunft bringt.
    Ja, deshalb Existiert ja auch der Weihnachtsmann und der Osterhase, eventuell sogar der Mann-Schwein-Bär.


    Gruss von Schlaubi dem Schlumpf......Moment ...dann gibt es ja auch die Schlümpfe oder wie ?

    Nicht immer auf die Hühneraugen verlassen mein Lieber !

    Nur Spass , nicht so Eng sehen MENSCH !

  29. #59

    Standard

    Als im Jahre 1910 französische Geologen die genaue Größe der Erde messen wollten, stellten sie fest, dass das Zentrum der Gravitation nicht mitten in der Erdkugel liegen kann. Amerikanische Wissenschaftler, die zu Rate gezogen wurden, bestätigten diese Ergebnisse.
    Wikipedia:

    Das ist das einzige was ich über die Französische Spedition erfahren könnte:

    Von 1908 bis 1910 erforschte eine weitere Expedition unter Charcot mit dem Schiff Pourquoi-Pas ? IV die Bellingshausen-See und die Amundsen-See und entdeckte die Marguerite Bay und die Charcot-Insel, die nach ihm benannt wurde.

    Man überwinterte an Bord des Schiffs in einer kleinen Bucht an der südöstlichen Seite der Petermann-Insel, die "Port Circumcision" genannt wurde, weil sie am 1. Januar 1909 gefunden wurde, dem traditionellen Tag für die Feier der Beschneidung Christi. Kartierte und benannte Gebiete umfassten die Renaud-Insel, Fallieres-Land (Januar 1909, benannt nach Clement Armand Fallieres, Präsident von Frankreich) und die Marguerite Bay (benannt nach Charcots Frau).

    1909 entdeckte man auch die Mikkelsen-Bucht, die allerdings wegen der Distanz nicht als Bucht erkannt wurde. Die Mikkelsen-Inseln wurden wie die Bucht nach Otto Mikkelsen benannt, einem norwegischen Taucher, der den beschädigten Rumpf der Pourquoi-Pas inspiziert hatte.

    Die Expedition erforschte die Adelaide-Insel zum ersten Mal. Auch die Millerand-Insel wurde entdeckt und vermutlich nach Alexandre Millerand benannt, einem französischen Staatsmann. Auch Baron Edouard Alphonse de Rothschild wurde geehrt, indem man die Rothschild-Insel nach ihm benannte.
    Natürlich steht da nichts über ein "messen der Gravitation"...aber wer weiß vielleicht wurde das auch vertuscht!
    Und..

    Jean Baptiste Charcot
    Seine zweite Antarktisexpedition führte er von 1908 bis 1910 mit dem Schiff "Pourquoi-Pas ?" durch. Er machte wissenschaftliche Forschungen in der Bellingshausen- und Amundsen-Sea, sowie im Palmer Archipel. Dabei entdeckte er auch das Loubet Land und die Marguerite Bay, sowie die nach ihm benannte Charcot-Insel. Er überwinterte auf der Petermann Insel, auf der Westseite der antarktischen Halbinsel.
    Aus:

    http://www.antarktis.ch/41.htm

    Da steht nur "Er machte wissenschaftliche Forschungen"....
    Hier wäre also ein bisschen Hilfe aufschlussreich...!

    Ich habe auch irgendwo gehört das der Mittelpunkt der Gravitation nicht die Erdmitte ist sondern ein Kreis um die Mitte herum...
    Das hat etwas mit den Mond zu tun!
    Stimmt es?

  30. #60

    Standard

    Ihr habt wirklich noch nichts von Plutonien oder Sannikow-Land gehört?
    Oder von Herrn Sagnussen?

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mondlandung oder Mondlüge?
    By Hemera in forum Luft- & Raumfahrtforum
    Antworten: 136
    Letzter Beitrag: 20.08.2016, 08:45
  2. Nachricht von Außerirdischen
    By neophytx in forum News & Allgemeines
    Antworten: 179
    Letzter Beitrag: 26.06.2015, 07:41
  3. Außerirdische Besucher auf unserer Erde
    By stella in forum Alien- & UFO-Phänomene
    Antworten: 128
    Letzter Beitrag: 24.01.2014, 00:06
  4. Weltuntergang 2012 / Niburu
    By Roswell in forum Phänomene, Mythen & Sagen
    Antworten: 518
    Letzter Beitrag: 17.02.2013, 21:24
  5. US-Satellit droht auf Erde zu stürzen
    By Gagarin in forum Luft- & Raumfahrtforum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.02.2008, 17:02

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •