Seite 2 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 60 von 198

Thema: Homöopathie – Nichts drin, nichts dran!

  1. #31

    Standard

    Zitat Zitat von Kronosaf Beitrag anzeigen
    So ein Quatsch. In keiner Seife, Salbe oder was auch immer Creme ist Urin enthalten. Künstlich hergestellter Harnstoff da kann man nochmal darüber diskutieren aber gewiss kein Urin. Wie als ob die da ein paar Dutzend Leute eingestellt haben die in die Kessel pissen....tss.
    Das erinnert mich an die guten alten Römer. Die haben das Zeug für die Gerberei von den Leuten eingesammelt und den Kölnern ihr Kölsch beschehrt, wenn man der Legende glauben will.
    Und ich muß jetzt dafür büßen, weil ich schon wieder auf den Pott muß.

  2. #32

    Standard

    Hi Kronosaf oh Verzeihung, meinte ich doch Harnstoff, nicht Urin.
    Wobei das früher ja nicht künstlich hergestellt werden konnte.
    Heutzutage ist es künstlich hergestellt.

    Aber eigen Urin kann man ja auch nutzen, zum Desinfizieren zum Beispiel.
    Es soll auch die Haut geschmeidig halten.
    Einige Menschen trinken es auch regelmäßig.


    Na denn Prost LG Tisch

  3. #33

    Standard

    Zitat Zitat von Kronosaf Beitrag anzeigen
    So ein Quatsch. In keiner Seife, Salbe oder was auch immer Creme ist Urin enthalten. Künstlich hergestellter Harnstoff da kann man nochmal darüber diskutieren aber gewiss kein Urin. Wie als ob die da ein paar Dutzend Leute eingestellt haben die in die Kessel pissen....tss.
    Danke Kronosaf.

    Nur gut, dass es hier genug Leute gibt, die diesen absurden Behauptungen immer wieder Paroli bieten.
    Täte das keiner, würde hier mit absoluter Sicherheit auch weiterhin das blaue von Himmel herunter behauptet, dass sich die Balken biegen.

  4. #34

    Standard

    Zitat Zitat von Trixi Slot Beitrag anzeigen
    Ich habe aber auch gute Erfahrungen mit einer Heilpraktikerin gemacht und mir wurde mit einfachen Mitteln geholfen. Ein guter Freund ist durch sie um eine Knieoperation herum gekommen und seit drei Jahren fast schmerzfrei.
    Eigene Erfahrungen spielen hier keine Rolle , könnten ja sonst Beweis für das Funktionieren alternativer Medizin sein ! Was nicht sein darf , kann auch nicht sein, wo kämen wir da hin !
    Bei Homöopathie bin ich allerdings auch skeptisch , habe keine eigenen Erfahrungen damit und kann deren Wirksamkeit aber auch nicht ausschliessen !
    Bei Akkupunktur hätte ich Erfahrungen und habe deren Wirksamkeit auch am eigenen Körper erfahren , aber eigene Erfahrungen werden eben nicht als Beweis akzeptiert , obwohl der behandelnde Arzt es eindeutig dokumentieren könnte und auch hat , weil seine Studien zur Bezahlung dieser alternativen Behandlungsmethode durch die Krankenkassen beigetragen haben !
    Ist halt Humbug, Geldschneiderei und das soll es auch bleiben !

    LG stella
    Geändert von stella (07.01.2012 um 03:50 Uhr)

  5. #35

    Standard

    „Anno 2007 hatte Prof. David Colquhoun den Kampf gegen das akademische Homöopathie-Unwesen in UK aufgenommen. Jetzt hat er gewonnen. 2012 gibt es dort keine Homöopathie-Studien mehr, und auch der meiste andere Unsinn wurde eingestellt.“


    http://www.scienceblogs.de/kritisch-...es-unsinns.php

  6. #36

    Standard

    „Zählen meine persönlichen Erfahrungen mit der Homöopathie nichts?
    Persönliche Erfahrungen wirken sehr überzeugend, sind aber keine solide Grundlage zur Beurteilung von Medikamenten. Negative Erfahrungen werden beispielsweise oft ausgeblendet oder eine natürliche Spontanheilung wird dem in Wahrheit unwirksamen Homöopathikum zugeschrieben. Daher werden Medikamente in klinischen Studien an einer großen Zahl von Patienten getestet, bis ihre Wirkung als gesichert gelten kann.
    Wenn Homöopathie unwirksam ist, schadet sie wenigstens auch nicht?
    Wo keine Wirkung, da auch keine Nebenwirkung. Das gilt für die meisten Homöopathika, bei denen Stoffe in hoher Potenz, also niedriger Konzentration, verabreicht werden. Homöopathika in niedriger Potenz können hingegen durchaus eine Wirkung und damit Nebenwirkungen haben oder die Wirkung anderer Medikamente stören. Außerdem kann ein Vertrauen in die Wirkung homöopathischer Medikamente zu einer Verschleppung und Nichtbehandlung ernsthafter Erkrankungen führen. Dies hat Simon Singh in einem Kapitel seines Buches "Gesund ohne Pillen" sehr gut erläutert.“

    http://www.gwup.org/component/conten...1037-10-23-faq

    ........“ Möglicherweise die größte Gefahr entsteht, wenn Homöopathie eine konventionelle Behandlung ersetzt. Mir begegnete dieses Problem erstmals im Jahr 2006, als ich versuchte herauszufinden, was Homöopathen einem jungen Reisenden anbieten würden, die eine Malariaprophylaxe suchte. Gemeinsam mit Alice Tuff und der Stiftung Sense About Science entwickelten wir eine Geschichte, wonach Alice eine zehnwöchige Landreise durch Afrika antreten würde, wo eine hohe Verbreitung des gefährlichsten Malaria-Stammes besteht, der innerhalb von drei Tagen zum Tod führen kann. Alice, eine junge Universitätsabsolventin, würde den Homöopathen erklären, dass sie in der Vergangenheit an Nebenwirkungen von konventionellen Malariatabletten gelitten hatte und fragte, ob es eine homöopathische Alternative gäbe.
    Bevor sie die Homöopathen aufsuchte, besuchte Alice jedoch eine konventionelle Reiseklinik...............“

    http://www.gwup.org/component/conten...hadet-es-schon

  7. #37

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von stella Beitrag anzeigen
    Eigene Erfahrungen spielen hier keine Rolle , könnten ja sonst Beweis für das Funktionieren alternativer Medizin sein !
    Eigene Erfahrungen zeigen nur, dass eventuell bei dir ganz persönlich etwas funktioniert hat, mehr nicht.

    Aus der Ziegelphysik: http://members.fortunecity.com/lange42/pseudo.htm

    #5 Pseudowissenschaft verlässt sich weitgehend auf subjektive Validierung
    Hans Luftikus stürzt die Götterspeise auf seinen Kopf und seine Kopfschmerzen gehen weg. Für den Pseudowissenschaftler bedeutet dies, daß Götterspeise Kopfschmerzen kuriert. Für den Wissenschaftler bedeutet dieses nichts, da kein Experiment durchgeführt wurde. Viele Sachen ereigneten sich, als die Kopfschmerzen von Hans Luftikus verschwanden -- es war Vollmond, ein Vogel flog über seinen Kopf, das Fenster war offen, Herr Luftikus hatte sein rotes Hemd an, etc. -- und seine Kopfschmerzen wären letztendlich ohnehin sicher verschwunden, so oder so. Ein kontrolliertes Experiment würde viele Leute, die unter Kopfschmerzen leiden, unter identische Umstände untersuchen, identisch natürlich mit Ausnahme des Vorhandensein bzw. des Fehlens des zu überprüfenden Heilmittels, und die Resultate vergleichen, welche dann zumindest die Chance hätten, aussagekräftig zu sein. Viele Leute denken, daß an der Astrologie etwas dran sein muß, weil ein Zeitungshoroskop sie tadellos beschreibt. Eine genauere Prüfung würde jedoch aufdecken, daß die Beschreibung allgemein genug ist, praktisch jeden abzudecken. Dieses Phänomen, genannt subjektive Validierung, ist eine der Grundlagen dafür, daß Pseudowissenschaft überhaupt unterstützt wird.
    (Unterstreichung durch mich)

    Mal eine Frage an dich: stellst du deine eigenen Erfahrungen über alles oder wie bewertest du sie sonst?


    LEAM

  8. #38

    Standard

    Zitat Zitat von LEAM Beitrag anzeigen
    Hi,



    Eigene Erfahrungen zeigen nur, dass eventuell bei dir ganz persönlich etwas funktioniert hat, mehr nicht.

    Mal eine Frage an dich: stellst du deine eigenen Erfahrungen über alles oder wie bewertest du sie sonst?


    LEAM
    Eigene Erfahrungen haben das so an sich , die beweisen eigene Erfahrungen !

    Und nein , Egoismus ist mir fremd , glaub es oder nicht !

    Meine Erfahrungen bei der Akkupunktur sind nur ein Teil der Studien meines Arztes , die natürlich auch bei anderen Patienten angewendet und dokumentiert wurden sowie auch in anderen Arztpraxen zum gleichen Thema !
    Und die posetiven Ergebnisse führten zum Einsatz und der Bezahlung durch die Krankenkassen bundesweit ! Ist gar nicht mehr so einfach, auf den Liegen der Akkupunkteure Termine zu ktiegen !
    Was die Überbewertung eigener Erfahrungen angeht , möchte ich darauf hinweisen , das jeder als Beweis gern eigene Erfahrungen haben möchte , nach dem Motto : "Ich glaube nur , was ich selbst gesehen und erfahren habe " ! Gleichzeitig werden diese Erfarungen abgewertet ! Würde Homöopathie eine schwere Krankheit bei Dir heilen , woran würdest Du glauben : Zufall , Placebo Effekt ?

    Den "Ziegelphysik-Link" kannst Du getrost in die Tonne treten , denn hier geht es nicht um einmal Pudding auf den Kopf !

    LG stella

  9. #39

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von stella Beitrag anzeigen
    Und die posetiven Ergebnisse führten zum Einsatz und der Bezahlung durch die Krankenkassen bundesweit !
    Der Einsatz vieler Ausrufezeichen ändert nichts am wenig differenzierten Inhalt deiner Aussage. Du hast ja noch nicht einmal die Ziegelphysik richtig verstanden.

    Aus http://de.wikipedia.org/wiki/Akupunk..._Krankenkassen

    Haltung der Krankenkassen [Bearbeiten]

    Seit dem 1. Januar 2007 zahlen alle deutschen gesetzlichen Krankenkassen gemäß einem Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses in Deutschland Akupunktur bei chronischen Schmerzen in der Lendenwirbelsäule oder in den Knien (bei Kniegelenksarthrose) im Rahmen einer Schmerztherapie.[41] Die Behandlung von Kopfschmerzen durch Akupunktur wurde nicht in den Leistungskatalog aufgenommen, da kein Vorteil gegenüber der Standardtherapie festgestellt worden war.[28] Alle anderen Akupunkturbehandlungen sind ebenfalls nicht Leistung der gesetzlichen Krankenkasse und müssen deshalb selbst bezahlt werden.

    Teil dieses Beschlusses ist auch die Erhöhung der notwendigen Qualifikation der Ärzte: Neben der ärztlichen Zusatzbezeichnung „Akupunktur“ wird der Nachweis der jeweils 80-stündigen Kurse „Spezielle Schmerztherapie“ und „Psychosomatische Grundversorgung“ vorausgesetzt. Bis 30. Juni 2008 galt eine Übergangsfrist, die es Ärzten, die noch nicht die genannten Fortbildungsnachweise erbracht haben, befristet erlaubte, Akupunktur als Kassenleistung anzubieten.

    Viele deutsche private Krankenversicherungen, Beihilfen und die Postbeamtenkrankenkasse bezahlen Akupunktur zur Behandlung von Schmerzen im Rahmen der Gebührenordnung für Ärzte,[42] nach Einzelfallentscheidung meist auch für weitere Diagnosen. Vertragsabhängig werden auch Heilpraktikerleistungen ersetzt.

    Eine weitere Möglichkeit der Kostenübernahme oder Kostenbeteiligung besteht durch Heilpraktiker-Zusatzversicherungen, da auch Heilpraktiker mit TCM-Ausbildung Akupunktur anbieten.

    In der Schweiz wird die Akupunktur über die Zusatzversicherung abgedeckt.

    und weiter oben:
    Klinische Studien zeigen eine Wirksamkeit der Akupunktur bei durch Kniegelenksarthrose bedingten Schmerzen, bei chronischen tiefen Rückenschmerzen und bei der Prophylaxe von Migräneattacken. Allerdings wurde auch gezeigt, dass Scheinakupunktur, bei der irgendwohin gestochen wird, genauso wirksam ist wie eine nach traditionellen Regeln durchgeführte Akupunktur.[1][2][3][4][5] Akupunktur wird zur Behandlung zahlreicher weiterer Beschwerden angeboten, auch wenn kein anerkannter Beleg für eine Wirksamkeit vorliegt.
    Und ja, es ist der Pudding. Nur kannst oder willst du das nicht verstehen. Homöopathische Mittel können nicht heilen, weil sie über keinerlei Wirkstoffe verfügen. Es ist immer der Patient, der sich mit seinem Glauben selbst heilt. Es gibt eine Ausnahme, das sind niedrig potenzierte Mittel, bei denen die Wirkstoffkonzentration noch so hoch ist, dass sie eben doch eine MESSBARE Auswirkung auf den Menschen haben.

    Der Glaube heilt, nicht die D100er von nichts. Ach ja, die "Psychosomatische Grundversorgung", da darf ich auch mal wieder Wiki bemühen:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Psychosomatik
    Mit Psychosomatik (altgr. ψυχή psyché für Atem, Hauch und Seele und σῶμα soma für Körper, Leib und Leben) wird in der Medizin die Betrachtungsweise und Lehre bezeichnet, in der die geistig-seelischen Fähigkeiten und Reaktionsweisen von Menschen in Gesundheit und Krankheit in ihrer Eigenart und Verflechtung mit körperlichen Vorgängen und sozialen Lebensbedingungen in Betracht gezogen werden.

    LEAM

  10. #40

    Standard

    Zitat Zitat von LEAM Beitrag anzeigen
    Hi,



    Der Einsatz vieler Ausrufezeichen ändert nichts am wenig differenzierten Inhalt deiner Aussage. Du hast ja noch nicht einmal die Ziegelphysik richtig verstanden.

    Aus http://de.wikipedia.org/wiki/Akupunk..._Krankenkassen




    und weiter oben:


    Und ja, es ist der Pudding. Nur kannst oder willst du das nicht verstehen. Homöopathische Mittel können nicht heilen, weil sie über keinerlei Wirkstoffe verfügen. Es ist immer der Patient, der sich mit seinem Glauben selbst heilt. Es gibt eine Ausnahme, das sind niedrig potenzierte Mittel, bei denen die Wirkstoffkonzentration noch so hoch ist, dass sie eben doch eine MESSBARE Auswirkung auf den ...
    LEAM
    Homöopathische Mittel aktivieren immer nur deine eigenen Abwehrkräfte Leam.
    Die Inhaltsstoffe regen doch nur eine Reaktion des Körpers an.

    Daher sind ja auch nur minimale Spuren gewisser Substanzen notwendig.
    Welche Substanz für dich persönlich am besten funktioniert wird in der Regel kinesiologisch ausgetestet.
    Der Körper hilft sich dann selber wenn er noch kann.
    Ansonsten müssen andere Medikamente eingesetzt werden die Aufgrund der Inhaltsstoffe direkt wirken.
    Daher ist die Argumentation nichts drin, kann also nicht wirken irreführend.
    Homöopathische Medikamente wirken wenn sie hoch potenziert sind nur indirekt.
    LG Tisch

  11. #41

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von Tisch Beitrag anzeigen
    Homöopathische Mittel aktivieren immer nur deine eigenen Abwehrkräfte Leam.
    Dann mal her mit den Belegen.

    LEAM

  12. #42

    Standard

    Kinesiologie


    „Ihre Befürworter behaupten, man könne über die Muskelspannung eines Patienten beim Anblick z.B. eines Medikamentes herausfinden, ob es für ihn zuträglich oder schädlich ist.

    Die Diagnose läuft häufig so ab, dass der Behandler eine Kraft auf den ausgestreckten Arm des Patienten ausübt und abschätzt, ob die zum Auf- oder Niederdrücken des Arms benötigte Kraft bei bestimmten zu testenden Substanzen größer oder kleiner wird.“

    http://www.esowatch.com/ge/index.php...#ixzz1irNpXMOn

    Wenn ich mir das alles so durchlese, dann weis ich auch, warum man manchen Leuten nicht mehr helfen kann. Die leben nämlich in Ihrer eigenen Welt.

    Hier ist es genau das Gleiche:

    http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Akupunktur

  13. #43

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von Alexis Beitrag anzeigen
    Wenn ich mir das alles so durchlese, dann weis ich auch, warum man manchen Leuten nicht mehr helfen kann. Die leben nämlich in Ihrer eigenen Welt.
    Dann wollen wir doch mal zum Bullshit Bingo greifen:

    http://www.stupidedia.org/images/b/b...itat-bingo.jpg

    LEAM

  14. #44

    Standard

    Zitat Zitat von LEAM Beitrag anzeigen
    Hi,



    Dann mal her mit den Belegen.

    LEAM
    Da fragst du mich ? Ich bin doch kein Arzt.
    Dadurch das es nicht direkt wirkt, wird der geforderte wissenschaftliche Nachweis wohl schwierig.

    LG Tisch

  15. #45

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von Tisch Beitrag anzeigen
    Dadurch das es nicht direkt wirkt, wird der geforderte wissenschaftliche Nachweis wohl schwierig.
    Dummes Geschwätz! Es reicht doch völlig aus, die Vorgaben zu überprüfen und mit ein wenig Statistik zu untermauern. Kann jeder, auch du. Schon eine einfache Strichliste wäre ein Anfang.

    aus http://www.scienceblogs.de/astrodict...richlisten.php

    Über den Wert von Strichlisten wurde im Interview schon vorher ausführlich gesprochen. Es lohnt sich aber, das hier nochmal zu wiederholen. Die selektive Wahrnehmung ist ja ein Phänomen, dem sich keiner von uns entziehen kann. Dinge, die uns spannend erscheinen, Ereignisse die wir als dramatisch empfinden bzw. die uns aus anderen Gründen beschäftigen, bleiben uns viel eher im Gedächtnis als der schnöde Alltag. Eine schwangere Frau sieht plötzlich überall Babys und kleine Kinder. Nicht, weil es auf einmal mehr davon gibt, sondern weil sie sich in ihren Gedanken intensiv mit dem Thema Kinder & Schwangerschaft beschäftigt und ihr daher alles, was damit zu tun hat, viel eher auffällt und viel stärker im Gedächtnis bleibt. Wer mit der Bahn fährt und mit 30 Minuten Verspätung am Bahnhof ankommt, denkt sich sicherlich "Typisch Bahn. Wie immer zu spät!". Läuft aber alles glatt und kommt der Zug pünktlich an, verschwendet man keinen extra Gedanken an diese Situation. Im Gedächtnis bleiben nur die außergewöhnlichen Ereignissen.
    Und sowas soll so schwer sein? Dazu braucht man keinen wissenschaftlichen Titel, jeder Dorftrottel könnte das. Das Wirken der Homöopathie unterliegt auch der selektiven Wahrnehmung, ebenso wie das der evidenzbasierten Medizin. Deswegen macht man ja die randomisierten Doppelblindversuche.

    LEAM

  16. #46

    Standard

    Zitat Zitat von LEAM Beitrag anzeigen
    Dazu braucht man keinen wissenschaftlichen Titel, jeder Dorftrottel könnte das.
    Jeder eben nicht. Da kann man nicht helfen.

  17. #47

    Standard

    Zitat Zitat von LEAM Beitrag anzeigen
    Homöopathische Mittel können nicht heilen, weil sie über keinerlei Wirkstoffe verfügen. Es ist immer der Patient, der sich mit seinem Glauben selbst heilt.

    Der Glaube heilt, nicht die D100er von nichts.
    Das ich den homöophatischen Mitteln ebenfalls skeptisch gegenüber stehe , hatte ich gesagt !
    Wie Deiner Meinung nach der Glaube heilt , würde mich sehr interessieren !

    LG stella

  18. #48

    Standard

    Zitat Zitat von stella Beitrag anzeigen
    Das ich den homöophatischen Mitteln ebenfalls skeptisch gegenüber stehe , hatte ich gesagt !
    Wie Deiner Meinung nach der Glaube heilt , würde mich sehr interessieren !

    LG stella
    Ich vermute mal, er meint Placebo, also psychische Mechanismen.

  19. #49

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von Ratzz Beitrag anzeigen
    Ich vermute mal, er meint Placebo, also psychische Mechanismen.
    Nicht nur. Ich meinte den Glauben im allgemeinen Sinne als auch DEN Glauben im religiösen Sinne.

    Siehe dazu http://www.zeit.de/2007/52/M-Glauben

    LEAM

  20. #50

    Standard

    Alles gut LEAM , aber nun weiss ich immer noch nicht , wie DU der Heilung durch reinem Glauben gegenüberstehst und wie der Glaube heilt !

    @ Ratzz : Auch ein Placobo ist ein Nichts was heilen soll ! Unsere auf Ursache und Wirkung ausgelegte Medizin müsste Heilung durch Placebo ausschliessen , weil es keine Wirkung ohne Ursache geben kann und ein Placebeo wäre Heilung ohne Medizin !

    LG stella

  21. #51

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von stella Beitrag anzeigen
    Alles gut LEAM , aber nun weiss ich immer noch nicht , wie DU der Heilung durch reinem Glauben gegenüberstehst
    So wie bei der Homöopathie: es ist aus meiner Sicht ein ganz normaler Placebo Effekt, nicht mehr und auch nicht weniger.


    Zitat Zitat von stella Beitrag anzeigen
    @ Ratzz : Auch ein Placobo ist ein Nichts was heilen soll !
    Da machst du es dir entschieden zu einfach.


    Zitat Zitat von stella Beitrag anzeigen
    Unsere auf Ursache und Wirkung ausgelegte Medizin müsste Heilung durch Placebo ausschliessen , weil es keine Wirkung ohne Ursache geben kann und ein Placebeo wäre Heilung ohne Medizin !
    Sorry, aber du verirrst dich da wieder mal. Oder du benutzt ein Strohmannargument.
    Wer sagt denn, dass er keine Ursache hat? Es gibt viele Dinge, die eine Wirkung auslösen, ohne dass man die Ursache kennt. Was nur bedeutet, dass man sie nicht kennt. Was nicht bedeutet, dass es keine Ursache gibt.

    LEAM

  22. #52

    Standard

    Zitat Zitat von LEAM Beitrag anzeigen
    Hi,


    So wie bei der Homöopathie: es ist aus meiner Sicht ein ganz normaler Placebo Effekt, nicht mehr und auch nicht weniger.Da machst du es dir entschieden zu einfach.
    Du ! machst es Dir einfach , schreibst vom heilendem Glauben , dessen Ursache man nicht kennt , ohne von dieser Tatsache überzeugt zu sein !
    Dir ist der Placebo-Effekt suspekt , deswegen weichst Du auch der Frage , wie der Glaube aus Deiner Sicht heilt, so konsequent aus !

    Beim Placebo-Effekt MUSS der Gedanke an ein wirksames Medikament die Selbstheilungsprozesse im Körper auslösen !
    Das "Widerliche" ist doch , daß ein Gedanke die auslöst ! Du hast die Hoffnung , daß eine natürliche Erklärung für diesen Prozess gefunden wird , aber ich bin da eher skeptisch !
    Das normale ist: Natur erschafft Körper und Gehirn , dann Gedanken !
    Das Placebo löst den umgekehrten Weg aus : Der Gedanke bewirkt Veränderungen im Körper !
    Der normale Weg ist der von Ursache und Wirkung , der lässt sich leicht nachvollziehen . Das Placebo aber lässt die Ursache weg und beginnt eifach mal mit der Wirkung ! Der Heilung !

    LG stella

  23. #53

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von stella Beitrag anzeigen
    Dir ist der Placebo-Effekt suspekt
    mal davon abgesehen, dass du dich verrennst: zeig mir die Textstelle, aus der das hervorgeht, was du mir unterstellst.


    Zitat Zitat von stella Beitrag anzeigen
    Beim Placebo-Effekt MUSS der Gedanke an ein wirksames Medikament die Selbstheilungsprozesse im Körper auslösen !
    Es reicht auch ein Ritual, lies dazu bitte: http://www.kreuz.net/article.3045.html

    und aus http://www.fair-news.de/pressemitteilung-256703.html
    Baierbrunn (ots) - Patienten, die wissentlich ein Placebo, also ein Mittel ohne Wirkstoff, einnehmen, werden trotzdem häufiger gesund als Personen, die gar nichts nehmen. Das berichtet das Apothekenmagazin "BABY und Familie" unter Berufung auf eine Studie von US-Forschern. Diese vermuten: Nicht nur der Glaube an einen Wirkstoff hilft, sondern bereits das medizinische Ritual - Pille schlucken, und schon geht es einem besser.


    Zitat Zitat von stella Beitrag anzeigen
    Das "Widerliche" ist doch , daß ein Gedanke die auslöst ! Du hast die Hoffnung , daß eine natürliche Erklärung für diesen Prozess gefunden wird , aber ich bin da eher skeptisch
    Du hast ein erfrischende Naivität und Unkenntnis, was unseren Körper betrifft. Die Aktionspotentiale der Nerven (und damit der Gedanken) lassen sich leicht technisch auslesen und nutzen, was ich selber für Kunden schon entwickelt habe.
    Kurz: der Gedanke des Gehirns zeigt sich in messbaren Ereignissen. Die moderne Prothetik nutzt das.

    Wir wissen auch, dass das Gehirn für die Ausschüttung von körpereigenen Drogen verantwortlich ist, also bastel dir bitte nicht so ein dummes Zeugs, was du mir anhängen möchtest.

    LEAM

  24. #54

    Standard

    „Die Praxis der "Alternativmedizin": Ein Insider berichtet“

    „Manipulation: Patienten-Führung Patienten-Verführung Patienten-Entführung“



    http://www.scienceblogs.de/kritisch-...er-bericht.php

  25. #55

  26. #56

    Standard

    Zitat Zitat von Tisch Beitrag anzeigen
    War das 'n Doppelblindversuch?
    SCNR

  27. #57

  28. #58

    Standard

    „Die Wahrheit ist brutal

    Wenn ich hier im Blog die Astrologie kritisiere oder die Homöopathie oder andere esoterische/pseudowissenschaftliche Themen, dann wird mir oft vorgeworfen, ich wäre "intolerant". Der Vorwurf geht aber an der Sache vorbei. Astrologie, Homöopathie et al. machen überprüfbare Vorhersagen. Man kann sie überprüfen, man hat sie überprüft und am Ende gibt es nur zwei Möglichkeiten: Entweder sie sind richtig oder sie sind falsch. Die Wahrheit muss nicht zwingend immer "in der Mitte" liegen. Es gibt nicht immer einen "Kompromiss". Die Wahrheit ist brutal. Die Realität ist, wie sie ist. Hier gibt es keine Toleranz. Zu sagen, dass Homöopathie nicht besser wirkt als ein Placebo ist nicht "intolerant". Es ist schlicht und einfach die - überprüfte und belegte - Wahrheit. So brutal das auch für die Anhänger dieser Lehre sein mag...........“



    http://www.scienceblogs.de/astrodict...ist-brutal.php

  29. #59

    Standard

    Abgesehen davon, kann man tolerant oder intolerant nur gegenüber Menschen sein.

  30. #60

    Standard

    "Homöopathie-Lobbyisten ohne Schamgrenzen

    .....Es zeigt, dass die Vertreter der Homöpathie mit ihren Argumenten am Ende sind. Es lässt nicht mehr verschweigen, dass der Kaiser nackt ist....."


    http://blog.gwup.net/2012/07/01/homo...e+skeptiker%29

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •