Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 30 von 38

Thema: Mission des Mars-Rover Curiosity ein Fake

  1. #1

    Standard Mission des Mars-Rover Curiosity ein Fake

    Die Mars-Fotos von Curiosity sind fake. Sind eindeutig Bilder einer irdischen Geröllwüste.

  2. #2

    Standard

    Hallo Seeker,

    und die anderen Marsbilder? Auch alle gefälscht? Woran hast du das erkannt?

    Okay, die Sonden die auf dem Mars gelandet sind senden für jedermann zu empfangen, Daten zur Erde. Diese Daten-Sendungen können weltweit empfangen werden (also von Russen, Chinesen, Japanern, Arabern, Bayern). Man kann aufgrund der empfangenen Signale ganz genau deren Ursprungsort feststellen. Die Signale von Curiosity kommen eindeutig vom Mars.

    Ich habe kürzlich in einem Post behauptet, ich würde nie absichtlich die Behauptung aufstellen: "Diese These ist blödsinnig, deshalb ist der Ersteller auch blödsinnig". Heute, am 15.8.2012, ist jedoch erwiesen, dass ich Unrecht habe.

    Gruß Kinifix

  3. #3

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von seeker Beitrag anzeigen
    Die Mars-Fotos von Curiosity sind fake. Sind eindeutig Bilder einer irdischen Geröllwüste.
    Schwurbelst du noch oder beweist du jetzt?

    LEAM

  4. #4

    Standard

    Zitat Zitat von seeker Beitrag anzeigen
    Die Mars-Fotos von Curiosity sind fake. Sind eindeutig Bilder einer irdischen Geröllwüste.
    Wie meine Oma schon sagte:
    ... Und im Himmel ist Jahrmarkt.

  5. #5

    Standard

    Zitat Zitat von Kinifix Beitrag anzeigen
    Hallo Seeker,

    und die anderen Marsbilder? Auch alle gefälscht? Woran hast du das erkannt?
    Ganz einfach. Google mal Geroellwueste. Sieht genauso aus. Schnell digital paar Bauteile eines kleinen Buggys reingebaut und die Wolken weggemacht- fertig ist das Mars-Bild.

    Schau mal hier rechts oben im Bild, da sieht man sogar noch Reste der Bildbearbeitung.

    Mars-Curiosity.jpg

    Erstaunlich finde ich mit welch dilettantischer Arbeit man Menschen verarschen kann...

  6. #6

    Standard

    Zitat Zitat von seeker Beitrag anzeigen
    ...
    Erstaunlich finde ich mit welch dilettantischer Arbeit man Menschen verarschen kann...
    Weil man, wenn man sich nicht ständig selbst hinterfragt, dazu neigt, das zu sehen, was man sehen will... Seeker.
    Denk mal drüber nach.

  7. #7

    Standard

    Zitat Zitat von seeker Beitrag anzeigen
    Ganz einfach. Google mal Geroellwueste. Sieht genauso aus. Schnell digital paar Bauteile eines kleinen Buggys reingebaut und die Wolken weggemacht- fertig ist das Mars-Bild.

    Schau mal hier rechts oben im Bild, da sieht man sogar noch Reste der Bildbearbeitung.

    Mars-Foto

    Erstaunlich finde ich mit welch dilettantischer Arbeit man Menschen verarschen kann...
    Aber warum sollte man so ein Bid den fälschen seeker?
    Ist die Qualität des Bildes überhaupt gut genug um eine Fälschung erkennen zu können?

  8. #8

    Standard

    Zitat Zitat von Ratzz Beitrag anzeigen
    Weil man, wenn man sich nicht ständig selbst hinterfragt, dazu neigt, das zu sehen, was man sehen will... Seeker.
    Denk mal drüber nach.
    Würde es sich um UFO-Bilder handeln wäre die Sache doch längst unterm Tisch und "als Fälschung enttarnt". Wir müssen schon an jedes Material dieselben Anforderungen stellen - und da fallen diese Bilder eben durch.

    Es ist Fakt, dass Geroellwuesten auf der Erde so aussehen. Das ist keine Spekulation, das ist harte Realität. Wenn nun irgendwo Fotos von Geroellwuesten auftauchen, liegt demzufolge die Schlussfolgerung nahe, dass auch jene Fotos Geroellwuesten der Erde zeigen. Sofern jedoch jemand behauptet, dieses oder jenes Foto sei nicht von der Erde sondern vom Mars, dann ist ganz genau derjenige in der Beweispflicht, der dies behauptet.
    Und nein, Aussagen von der NASA oder ESA reichen hier nicht als Beweis, das sind nur Worte - auch noch von denen, die diese Fotos angeblich "empfangen" haben.

    Also bringt mir bitte nur EINEN Beweis, dass diese Fotos vom Mars stammen.
    Geändert von seeker (15.08.2012 um 20:35 Uhr)

  9. #9

    Standard

    Dir geht es ums Prinzip seeker, da hast du nicht ganz unrecht.
    Beweisen kann man hier eh nichts.
    Aber welchen Sinn würde eine Fälschung deiner Meinung nach machen?

  10. #10

    Standard

    Zitat Zitat von seeker Beitrag anzeigen
    Würde es sich um UFO-Bilder handeln wäre die Sache doch längst unterm Tisch und "als Fälschung enttarnt". Wir müssen schon an jedes Material dieselben Anforderungen stellen - und da fallen diese Bilder eben durch.

    Es ist Fakt, dass Geroellwuesten auf der Erde so aussehen. Das ist keine Spekulation, das ist harte Realität. Wenn nun irgendwo Fotos von Geroellwuesten auftauchen, liegt demzufolge die Schlussfolgerung nahe, dass auch jene Fotos Geroellwuesten der Erde zeigen. Sofern jedoch jemand behauptet, dieses oder jenes Foto sei nicht von der Erde sondern vom Mars, dann ist ganz genau derjenige in der Beweispflicht, der dies behauptet.
    Und nein, Aussagen von der NASA oder ESA reichen hier nicht als Beweis, das sind nur Worte - auch noch von denen, die diese Fotos angeblich "empfangen" haben.

    Also bringt mir bitte nur EINEN Beweis, dass diese Fotos vom Mars stammen.
    Die Nasa oder sonst wer behauptet, diese Bilder wären Aufnahmen einer Sonde, welche sich auf dem Mars befindet, die dortige Umgebung fotografiert und die Bilder dann zur Erde sendet.

    Du seeker behautest, das wäre ein Fake und die Bilder sind Geröllwüsten auf der Erde.

    Für beide Behauptungen stehen die Beweise aus. Also erst mal 1:1, glaub ich.

    Nun könnte die Nasa ja sagen, flieg hin und schau es Dir an. Jeder Stein liegt genauso dort auf dem Mars in Wirklichkeit, wie auf den gesendeten Fotos dargestellt.

    Oder seeker, zeig mir die Geröllwüste hier auf der Erde, wo man anhand der Lage der Steine nachweisen kann, dass dieses Bild von genau dieser Geröllwüste stammt.

  11. #11

    Standard

    @Tisch:
    Für die Nasa würde es sich lohnen - als Begruendung fuer weitere Fördergelder.

    Zitat Zitat von Alexis Beitrag anzeigen
    Die Nasa oder sonst wer behauptet, diese Bilder wären Aufnahmen einer Sonde, welche sich auf dem Mars befindet, die dortige Umgebung fotografiert und die Bilder dann zur Erde sendet.

    Du seeker behautest, das wäre ein Fake und die Bilder sind Geröllwüsten auf der Erde.

    Für beide Behauptungen stehen die Beweise aus. Also erst mal 1:1, glaub ich.

    Nun könnte die Nasa ja sagen, flieg hin und schau es Dir an. Jeder Stein liegt genauso dort auf dem Mars in Wirklichkeit, wie auf den gesendeten Fotos dargestellt.

    Oder seeker, zeig mir die Geröllwüste hier auf der Erde, wo man anhand der Lage der Steine nachweisen kann, dass dieses Bild von genau dieser Geröllwüste stammt.
    Du sagst es. Ich müsste dich schon zu genau dieser Wueste bringen.
    Worum es mir geht ist folgendes:
    Die von mir geführte Argumenation ist eine totschlagargumentation die man bei jeder digitalen Information anwenden kann und jede Diskussionsgrundlage zerstoert. Ich halte so ein vorgehen fuer dumm und kann nicht verstehen wieso das beim Thema Ufos immer wieder kommt - z.B. Vom Iapetuswirt. Solche Beweisforderungen machen keinen Sinn denn sie koennen nicht erfuellt werden. Demnach duerfte man z.b. Keine einzige newsseite mehr lesen sondern muesste immer zu allem hinfahren. . .

  12. #12

    Standard

    LOL ist da etwa jemand in Seekers Falle getappt.
    Meine Rede Seeker , das erzähle ich schon die ganze Zeit.
    Nur begreifen tut es kaum einer.

    LG Tisch

  13. #13

    Standard

    Zitat Zitat von seeker Beitrag anzeigen
    Du sagst es. Ich müsste dich schon zu genau dieser Wueste bringen.
    Worum es mir geht ist folgendes:
    Die von mir geführte Argumenation ist eine totschlagargumentation die man bei jeder digitalen Information anwenden kann und jede Diskussionsgrundlage zerstoert. Ich halte so ein vorgehen fuer dumm und kann nicht verstehen wieso das beim Thema Ufos immer wieder kommt - z.B. Vom Iapetuswirt. Solche Beweisforderungen machen keinen Sinn denn sie koennen nicht erfuellt werden. Demnach duerfte man z.b. Keine einzige newsseite mehr lesen sondern muesste immer zu allem hinfahren. . .

    Es geht doch um etwas ganz Anderes seeker und das weist Du auch.

    Wenn man jede Behauptung einfach so stehen lassen würde, dann wäre das Chaos perfekt.
    Wenige geistig minderbemittelte Trolle sind der Auffassung man könne sowieso nichts beweisen. Um den Beweis an sich geht es nämlich gar nicht. Es soll endlich damit aufgehört werden, Behauptungen aufzustellen, obwohl man vorher schon weis, dass man für die Gültigkeit keinerlei Beweise bringen kann.Das geht bei Manchem einfach nicht in den Kopf hinein oder scheint widerstandslos durchzupfeifen.
    Bei den "Experten", die noch nicht mal zwischen Behauptung und Vermutung unterscheiden können, ist sowieso Hopfen und Malz verloren. Da kann man es dann wegen "übermäßiger Intelligenz" entschuldigen. Aber das ist ein anderes Thema.

    Wenn Du behauptest, diese Fotos sind von der Erde, dann bist Du ebenso in der Beweispflicht, wie Du schon richtig bemerkt hast.

    Da ist nur ein kleiner, aber entscheidender Unterschied. Die NASA kann Dir bestimmt genau sagen, bei welchen Koordinaten auf dem Mars diese Fotos gemacht worden sein sollen. Es liegt an Dir die Örtlichkeit aufzusuchen und zu überprüfen.
    Stimmt es nicht, dann kannst Du gerne behaupten, dass die NASA lügt.

    Oder Du legst, wie gesagt, Koordinaten auf der Erde vor, die Deine Behauptung bestätigen. Dann fahren wir zusammen hin und schauen es uns an.
    Kannst Du das aber nicht, dann hör doch bitte auf mit solchen Behauptungen.
    Ich traue Dir soviel Intelligenz zu.

    Und Iapetuswirt macht das schon genau richtig, Manche können es nur nicht ab, wenn sie durch die Blume gesagt bekommen, dass sie Schwachsinn labern.

  14. #14

    Standard

    Zitat Zitat von Tisch Beitrag anzeigen
    LOL ist da etwa jemand in Seekers Falle getappt.
    Meine Rede Seeker , das erzähle ich schon die ganze Zeit.
    Nur begreifen tut es kaum einer.

    LG Tisch
    Hallo Tisch,

    ich bin auch zuerst reingetappt. - SEEKERS-FALLE - das wäre doch mal ein neuer Begriff in der Argumentationswissenschaft

    Gruß Kinifix

  15. #15

    Standard

    Hallo Kinifix ja gute Idee.
    Alexis zappelt ja noch in der Falle , ob ich sie befreien soll?)


    LG Tisch

  16. #16

    Standard

    Keine Falle ohne Hacken, oder wie man so schön sagt..

    Jedenfalls zeigt seeker's Einwand, dass sich die Sache mit der Beweislast nicht immer rigoros und eindeutig zuweisen lässt.
    Aber grundsätzlich wird eben im "Alltagsgebrauch" nicht an jedes Material der gleiche Anspruch gestellt. So beurteile ich etwa ein Foto, auf dem jemand ein Schnabeltier streichelt, ganz anders als Eines, auf dem einer mit einer 2 Meter grossen Spinne kämpft.
    Die Plausibilität ist dabei für die Alltagsbeurteilung von grosser Bedeutung, wobei Plausibilität auch immer nur im Zusammenhang mit unserer aktuellen Kenntnis steht. So scheint es durchaus plausibel, dass die NASA eine Sonde zum Mars schickt, dort Bilder macht, diese der Öffentlichkeit preis gibt und dass es dort aussieht wie in einer Geröllwüsste. Wogegen es nach aktuellem physikalischen Kenntnisstand (noch) nicht plausibel erscheint, dass hier interstellare Raumkreuzer herumkurven. Daher scheint es mir recht naheliegend, dass man im Rahmen eines Forums nicht die selben Anforderungen stellt.
    Sollte es hingegen wissenschaftlich hart auf hart kommen, liessen sich die Marsfotos immerhin reproduzieren, bzw. konkret überprüfen, was bei UFOs meist schwierig sein dürfte.

    Aber eben, ich denke auch, dass es, wie erwähnt wurde, eigentlich um was anderes geht, wenn jemand einen Beweis verlangt..

    "Das ist so ne Sache mit der Meinungsfreiheit, da könnte einer kommen und die Meinungsfreiheit aufs gröbste verteufeln, und man dürfte ihm nicht einmal den Mund verbieten."
    Zugegeben, der Zusammenhang ist etwas schwammig, aber braucht man auch nicht wirklich zu verstehen..

  17. #17

    Standard

    Hallo Credo,

    dein letzter Absatz trifft eben den Punkt. Wenn ich diese Meinungsäußerung verbiete, folge ich ja seiner Forderung/Ausssage und führe meinen eigenen Standpunkt damit ad absurdum

    So geht´s also nicht.

    Den Kritiker der Meinungsfreiheit kann ich auch nicht wegen seiner Kritik verteufeln. Geht ja auch nicht.

    Es bleiben eben nur die Inhalte gegen die man Argumentieren kann. Was gelegentlich zu gewissen Symptomen des Haareausraufens führen kann

    Gruß Kinifix

  18. #18

    Standard

    Zitat Zitat von seeker Beitrag anzeigen
    ...Wir müssen schon an jedes Material dieselben Anforderungen stellen ...
    Blödsinn.

    Die Quelle einer Aussage ist von höchster Relevanz. Wenn eine zuverlässige Quelle etwas sagt, dies hinreichend durch vorherige DInge gestützt ist, sprich: eine Aussage von seriöser Quelle kommt, dann ist sie glaubhaft. Wenn die NASA Marsfotos veröffentlicht, dazu tausende von Mitarbeiteren des Projektes bekannt sind, dann stimmt das.

    Wenn Esofritze Soundso behauptet, das wären Fotos von der Erde, dann ist das enfach nur dummes Zeugs.

    Immerhin, seeker: mit deinem ersten Beitrag nach langer Zeit hast du wunderbar bewiesen, dass du nach wie vor nur wirres Zeugs von dir gibst und offenbar nur beabsichtigst, hier zu provozieren. (Zu deinen Gunsten will ich mal anneghmen, dass dir klar ist, dass du wirres Zeugs schreibst, andernfalls müsste man annehmen, dass du das selbst glaubst und dann wären Folgerungen bezüglich der Klarheit deines Denkvermögens naheliegend - aber wie gesagt, ich nehme mal an, dass du gezielt und mit Absicht Unfug schreibst).

  19. #19

    Standard

    Iapetuswirt schrieb

    "wenn es argumentativ nicht weitergeht, wird entweder persönlöich beleidigt oder nach guter alter Trollmanier ein Nebenschauplatz eröffnet und dann munter offtopic gelabert."

    Du bist immer schnell dabei Andere persönlich zu beleidigen Iapetuswirt , geh doch mit gutem Beispiel voran und unterlass das.

  20. #20

    Standard

    Um nochmal auf das eigentliche Thema zurück zu kommen:
    Ich denke es gäbe für die NASA keinen Grund, gefälschte Bilder zu veröffentlichen. (Dem entsprechend dürfte klar sein, dass ich nicht an der echtheit der Bilder zweifle )

    @Seeker
    Natürlich könnten sie auf weitere Fördergelder aus sein, aber wozu sollten sie dieses Geld brauchen? Wenn sie noch mehr geld bräuchten, könnten sie es doch auch ganz offiziell fordern.


    LG

  21. #21

    Standard

    Hallo Blubb...

    ich glaube nicht, dass Seeker an der Marslandung zweifelt. Das war nur eine prinzipielle Position

    Aber die Bilder zeigen (wie schon die Bilder der Rover´s) eine Geröll-, Sand- und Felslandschaft. Curiosity zeigt, dass es möglich ist eine solche Planetenoberfläche, auch mit größerem Gerät, maschinell zu erforschen.
    Was sollte da noch eine bemannte Mars-Mission - was sollen die Marstronauten denn da machen? Stundenlang oder tagelang durch Geröllwüsten laufen und Proben nehmen? Das kann ein Roboter (wie man sieht) genausogut. Und sie bräuchten ein Fortbewegungsmittel. Und der Aktionsradius wäre eingeschränkt (fliegen geht nicht). Also außer dem Prestigegewinn sehe ich keinen großen Sinn in einer bemannten Mission.

    Meiner Meinung nach wird es keine bemannte Mars-Mission geben. Und auch keine anderen stellaren oder interstellaren bemannten Missionen. Dauert zu lang, ist zu teuer, bringt nix. Der Weltraum gehört den Maschinen.

    Gruß Kinifix

  22. #22

    Standard

    @Kinifix
    Das ist mal ein interessanter Beitrag. Ich habe zwar auch schon von einer möglichen zukünftigen bemannten Mars Expedition gelesen und mir auch gGedanken darüber gemacht, aber das was du ansprichst, habe ich einfach immer übersehen
    Wenn ich es mir so überlege, hast du vollkommen recht. Bis auf den Erfolg an sich, würde eine bemannte Mars-Expedition nicht mehr bringen, als eine unbemannte Sonde.
    Ich denke ich versuche einfach mal, im Internet die Gründe, die für eine bemannte Expedition sprechen würden zu finden
    LG

  23. #23

    Standard

    Hallo Blubb...

    also ICH würde mir eine bemannte Mission zum Mars ja wünschen. Das wäre emotional ein Riesending. Und vielleicht gelingt es die Mittel dafür freizusetzen.
    Aber trotzdem wäre mir klar, dass das keinen wirklichen Sinn machen würde (seufz). Aber nicht alles was Menschen machen muß einen rationalen Sinn haben. Toll ist eben einfach toll. Da kann man auch mal Geld dafür ausgeben

    Aber generell betrachtet hat m.E. sowas keine Zukunft (siehe Mond). Wir haben auf der Erde einfach nicht die Ressourcen um unnötige Weltall-Abenteuer zu realisieren. Man kann m.E. davon ausgehen das bei den weiteren zu erwartenden Fortschritten in der Computer- und Materialtechnik, maschinelle Erkundungen einfacher und problemloser ablaufen als von Menschen vorgenommene Erkundungen.

    Und an dieser Stelle würde ich mal behaupten, dass evtl. existierende ausserirdische Intelligenzen zu demselben Schluß gekommen wären.

    Menschen werden niemals unser Sonnensystem verlassen. Eines Besseren lasse ich mich gerne belehren.

    Gruß Kinifix

  24. #24

    Standard

    Hallo Kinifix,
    auch ich würde mir eine Marsexpedition wünschen, da ich mich ja schon ärgere, dass ich die Mondlandung nicht miterleben konnte
    Allerdings wäre der Nutzen tatsächlich fragwürdig.
    Auch würde ich mir sehr wünschen, dass es dem Menschen möglich wird, das Weltall weiträumiger zu erforschen als bis an die Grenzen unseres Sonnensystems, allerdings bin ich davon nicht besonders überzeugt.
    LG,
    Blubbermary123

  25. #25

    Standard

    Hallo Blubb...

    ich habe die Mondlandung live miterlebt. Deswegen kann ich über die Zweifler nur lachen. Das war ein Moment, in dem das Weltall greifbar vor der Tür zu liegen schien. Ein alter Traum. Zum Greifen nah

    Die Realität hat uns eingeholt.

    Aber ohne Leute die das immer wieder vorantreiben, würde gar nix mehr passieren. Also ob bemannt oder nicht, ich bin gespannt auf die weiteren Photos und wissenschaftlchen Daten. Es scheint ja, laut NASA und den ersten Daten, so zu sein als wäre die Mars-Temperatur etwas höher als erwartet. Ich bin gespannt.

    Gruß Kinifix

  26. #26

    Standard

    @Kinifix
    Eine Bekannte von mir ist überzeugt davon, dass die Mondlandung nicht echt war. Wir haben schon häufig darüber diskutiert, aber da keiner seinen Standpunkt geändert hat, haben wir es irgendwann gelassen
    Die Landung des Marsrovers habe ich natürlich verpasst und erst gestern davon erfahren. Ich hoffe also, dass in nächster Zeit noch einmal Daten durch die Nachrichten gehen.
    LG

  27. #27

    Standard

    Hallo Blubb...

    wenn du Interesse hast... gib in Google einfach "Curiosity" ein und du kannst auf die NASA-Seite gelangen. Da gibt´s auch ein Video wie die "Mannschaft" im Kontrollzentrum auf die Landung reagiert hat. Ganz toll.

    Was die "Mondlandungs-Lüge" anbelangt...Es gibt hierzulande eine ziemliche antiamerikanische Einstellung. Berechtigt oder nicht, das ist jedem seine eigene Sache. Und wer an die "Mondlandungslüge" glaubt der soll es eben glauben.

    Tatsächlich ist es so, das ich persönlich glaube, dass Leute die an solche Verschwörungstheorien glauben, ein gewisses intelektuelles Defizit haben.
    Aber das ist ja nicht schlimm - oder nicht ungewöhnlich. Schließlich glauben ja Millionen Menschen auch an Buddha, Mohammed, Jesus u.s.w. - man ist also in guter Gesellschaft.

    Gruß Kinifix

  28. #28

    Standard

    Zitat Zitat von Kinifix Beitrag anzeigen
    Hallo Blubb...

    wenn du Interesse hast... gib in Google einfach "Curiosity" ein und du kannst auf die NASA-Seite gelangen. Da gibt´s auch ein Video wie die "Mannschaft" im Kontrollzentrum auf die Landung reagiert hat. Ganz toll.

    Was die "Mondlandungs-Lüge" anbelangt...Es gibt hierzulande eine ziemliche antiamerikanische Einstellung. Berechtigt oder nicht, das ist jedem seine eigene Sache. Und wer an die "Mondlandungslüge" glaubt der soll es eben glauben.

    Tatsächlich ist es so, das ich persönlich glaube, dass Leute die an solche Verschwörungstheorien glauben, ein gewisses intelektuelles Defizit haben.
    Aber das ist ja nicht schlimm - oder nicht ungewöhnlich. Schließlich glauben ja Millionen Menschen auch an Buddha, Mohammed, Jesus u.s.w. - man ist also in guter Gesellschaft.

    Gruß Kinifix
    Das sind aber nun ganz verschiedene Dinge Kinifix.
    Zumal ja Jesus, Buddha und Mohammed wirklich gelebt haben.
    Außerdem ist es schon gewagt, alle Menschen die religiös, sind als geistig minderbemittelt hinzustellen.
    Verschwörungstheorien sind meiner Meinung nach, nicht alle gleich zu bewerten.
    Es gibt mit Sicherheit auch welche, die zumindest einen wahren Kern beinhalten.
    Die Quellen aus denen man sein Wissen bezieht, sind ja hauptsächlich mit entscheiden für die eigene Meinungsbildung.

    Aber hier ist noch ein schöner Link, zu einem 360 Grad Bild der jüngsten Marsmission.
    http://www.grenzwissenschaft-aktuell...norama-in.html

    LG Tisch

  29. #29

    Standard

    Hallo Tisch,

    Menschen die, so wie ich geschrieben habe, ein "gewisses intellektuelles Defizit haben", sind NICHT geistig minderbemittelt. Es fehlt ihnen lediglich an einer gewissen Fähigkeit Realität und mystische Verklärung auseinanderzuhalten. Also der Glaube wird da zur Realität. Von mir aus.

    Und das Buddha oder Mohammed gelebt haben, ist doch kein Grund deren Lehre zu folgen, oder? Wer das will, nur zu.

    Und wer Verschwörungstheorien folgen möchte - auf geht´s.

    Ich will´s mal so sagen: Es ist doch nicht mein Problem wenn jemand an den Osterhasen glaubt. Aber lachen muß ich schon können/dürfen.

    Gruß Kinifix

  30. #30

    Standard

    @Tisch
    Danke ersteinmal für den Link

    Obwohl ich ja logischerweise auch im Internet bin, kam mir die Idee im Internet nach der Landung vom Marsrover zu suchen natürlich nicht
    Ich denke, das hole ich jetzt mal nach
    LG und vielen Dank für den Gedankenanstoß

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mars-Fotos von Curiosity
    By Irdischer in forum Luft- & Raumfahrtforum
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 28.03.2013, 10:55
  2. HAARP
    By Roswell in forum Esoterik, PSI & Spiritualität
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.03.2013, 14:09
  3. Theoretische Wahrscheinlichkeit außerirdischer Besucher
    By seeker in forum Außerirdische & Astrobiologie
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 11.01.2012, 22:27
  4. Russen wollen Menschen zum Mars schicken
    By colt47 in forum Luft- & Raumfahrtforum
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.05.2011, 14:27
  5. Neue Hinweise auf flüssiges Wasser am Mars entdeckt!
    By amigooo in forum Astronomie & Astrophysik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.12.2010, 18:24

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •