Zeige Ergebnis 1 bis 30 von 30

Thema: HD 40307 g

  1. #1

    Dabei seit
    21.10.2012
    Ort
    Zuviel persönliche Daten im Internet preisgeben ist nicht gut.
    Beiträge
    4

    Standard HD 40307 g

    Das habt ihr sicher schon gesehen oder?

    Falls nicht, finde es interessant und würde es gern an Euch weitergeben,
    hier der Link:


    http://www.astronews.com/news/artike...1211-011.shtml


    LG, Ayla

  2. #2

    Standard

    Das ganze System ist interessant, dieses Objekt allerdings besonders.
    Noch spannender wird es, wenn unsere Beobachtungs- und Messmethoden in einigen Jahren noch besser werden.

  3. #3

    Standard

    Zitat Zitat von Iapetuswirt Beitrag anzeigen
    Noch spannender wird es, wenn unsere Beobachtungs- und Messmethoden in einigen Jahren noch besser werden.
    Ist Dir hierzu schon was konkretes bekannt?
    Neue Beobachtungs und Meßmethoden?

  4. #4

    Standard

    Nö, ich meine nur: in den letzten Jahren ist so viel passiert, es geht weiter und in zwanzig, dreißig Jahren werden die Möglichkeiten noch großartiger sein.

  5. #5

    Standard

    Der Stern HD 40307 befindet sich im südlichen Sternbild Maler und ist etwa 42 Lichtjahre von der Erde entfernt. Seine Masse ist etwa 20 Prozent geringer als die unserer Sonne.
    Dieser Satz gibt mir zu denken.
    Wenn ein Planet so viel Masse hat dann ist die Schwerkraft doch enorm.
    Wir können dort nicht überleben, oder?
    Das einzige was interessant wäre ist ob es dort Leben gibt.
    Dann würde sich in ein paar Jahren die Reise lohnen.
    Ansonsten schön und gut jedoch nur für die Wissenschaft interessant.

  6. #6

    Standard

    Diese Massenangabe bezieht sich auf den Stern zu dem der Planet gehört. Der Planet selbst ist weniger als zehnmal so schwer wie die Erde (etwa siebenmal so schwer, wenn ich mich richtig erinnere), was natürlich immernoch ein stolzes Gewicht ist.

  7. #7

    Standard

    Nun, an derlei Aussagen wie der obigen von SKY sieht man erneut, welchen Stand das "Fachwissen" der Gläubigen hat. Nicht mal der Unterschied zwischen Sonne und Planet ist bekannt, selbst einfache Texte werden inhaltlich nicht verstanden.
    SKY, hier wäre für dich und andere, die sich ein wenig über Grundlagen der Astronomie informieren möchten, ein guter Lesetipp (ich meine das absolut ernst. Die Buchreihe ist gut,ich habe daraus ebenfalls ein Buch)



    ..."Astronomie für Dummies" bringt Ihnen die unendliche Weite des Universums näher: Sie erkunden sowohl nahe Sonnensysteme als auch ferne Galaxien und schauen unter anderem hinter das Geheimnis von Milchstraße und Asteroidengürtel. Wie ein Krimi lesen sich Theorien zu schwarzen Löchern und zur Entstehung des Universums. Dabei gibt Stephen P. Maran jede Menge Informationen zur besten Ausrüstung eines Astronoms, sodass Sie auch auf eigene Faust Sternbeobachtungen anstellen können.

  8. #8

    Standard

    Hallo SKY,

    Wir können dort nicht überleben, oder?
    Wahrscheinlich nicht.

    Das einzige was interessant wäre ist ob es dort Leben gibt.
    Du hast vergessen: "Das einzige was für mich interessant wäre ..." Anderenfalls stößt Du alle diejenigen vor den Kopf, die sich neben der "Lebensfrage" auch noch für andere "Kleinigkeiten" interessieren, die für sie alles andere als nebensächlich sind (z.B. Atmosphärenzusammensetzung, innerer Bau, Temperaturverteilung, Bahnparameter usw. usf., was für einen Planetologen durchaus interessant ist.

    Dann würde sich in ein paar Jahren die Reise lohnen.
    Weißt Du, wie lange es dauern würde, mit einem herkömmlichen Raketenantrieb 42 Lichtjahre zurückzulegen? Kleiner Tipp: Es sind mehr Jahre als die, die seit dem Auftreten der ersten Homo sapiens vergangen sind - und das sind etwa 200.000 Jahre! Bessere Antriebe - so sie denn jemals verfügbar sein werden, schaffen maximal 10 Prozent der Lichtgeschwindigkeit. Und dann dauert es immer noch 420 Jahre - ob sich das wohl lohnt?!

    Ansonsten schön und gut jedoch nur für die Wissenschaft interessant.
    Das ist Ansichtssache. Eine belanglose Privatmeinung, nichts weiter.

    Viele Grüße!

  9. #9

    Standard

    Hier ist noch ein lesenswerter Artikel zum Thema, wo es u.a. um die Dinge geht, die für SKY nicht interessant sind:

    Zitat Zitat von Florian Freistetter
    Denn das eigentlich faszinierende an diesem System ist nicht die Sache mit der “zweiten Erde”. Da stehen halt die Medien drauf und die PR-Abteilungen der Unis bedienen diese Fixierung auf diesen einen Aspekt der Exoplanetenforschung leider zu gerne. Dabei gäbe es noch so viele andere interessante Sachen.

    Zum Beispiel: HD 40307 hat sechs Planeten! Bis jetzt kannten wir nur drei Systeme mit mehr als fünf Planeten: HD 10180, Kepler-11 und das Sonnensystem. HD 40307 ist das vierte in dieser kurzen Liste. Und je mehr Planeten man kennt, desto interessanter sind die dynamischen Simulationen, die man durchführen kann. Die können einem auch zeigen, welche Eigenschaften die Planeten haben können und welche nicht. Wenn die Masse eines Planeten zu groß ist, dann wird das ganze System instabil. Auf diese Weise kann man die Parameter weiter einschränken und genau das wird man nun bei HD 40307 versuchen.

  10. #10

    Dabei seit
    21.10.2012
    Ort
    Zuviel persönliche Daten im Internet preisgeben ist nicht gut.
    Beiträge
    4

    Standard

    Teil Gelöscht wegen Verwirrung

    -----------------------------------------------------------


    Zitat Zitat von Iapetuswirt Beitrag anzeigen
    Das ganze System ist interessant, dieses Objekt allerdings besonders.
    Noch spannender wird es, wenn unsere Beobachtungs- und Messmethoden in einigen Jahren noch besser werden.

    Da stimme ich zu.

    ---

    Zitat Zitat von SKY Beitrag anzeigen
    Das einzige was interessant wäre ist ob es dort Leben gibt.

    Also darauf bin ich auch neugierig! Und wie


    Zitat Zitat von Mahananda Beitrag anzeigen
    Hier ist noch ein lesenswerter Artikel zum Thema
    Danke für den interessanten Link, les ich gleich mal



    LG Ayla
    Geändert von Ayla (09.11.2012 um 19:00 Uhr)

  11. #11

    Standard

    Zitat Zitat von Ayla Beitrag anzeigen
    Beleidigen tut doch nicht gut oder? Ist doch irgendwie doof....
    Wo bitte steht eine Beleidigung?

  12. #12

    Standard

    Zitat Zitat von Iapetuswirt
    Nun, an derlei Aussagen wie der obigen von SKY sieht man erneut, welchen Stand das "Fachwissen" der Gläubigen hat. Nicht mal der Unterschied zwischen Sonne und Planet ist bekannt, selbst einfache Texte werden inhaltlich nicht verstanden.
    Erbärmlich!

    Du hast aber recht...Ich habe es überlesen. Was mein Kenntnisstand angeht...da kann ich dich beruhigen, mit dir kann ich es allemal aufnehmen.
    Erbärmlich ist es jedoch wie du aus eine Mücke einen Elefanten machst und obwohl du auch Fehler machst de anderen sogar als "Gläubiger" abstempelst. Obwohl der Glaube an sich mit dem Thema nichts zu tun hat. Wie du diese Aussage aus dem was ich geschrieben habe ableitest kann nur dein Gehirn wissen. Nachvollziehbar ist es nämlich nicht. Schade das du keine andere Freude im Leben hast als hier drin den....was auch immer zu spielen. Da ich aber für "schwache" Menschen etwas übrig habe werde ich dir verzeihen.
    Das du damit SCHON WIEDER of topic bist merkst du gar nicht, oder?
    Du bist einer der wenigen die es schaffen nach zwei drei Beiträgen JEDES Thema mies zu machen. Kein Wunder das viele nicht mehr schreiben.
    Ich glaube das viele hier nicht schreiben weil du im Thema schreibst. Beweisen kann ich es nicht weil mir dazu die Zeit fehlt. Deshalb sage ich "ich glaube"!


    Zitat Zitat von Mahananda
    Du hast vergessen: "Das einzige was für mich interessant wäre ..." Anderenfalls stößt Du alle diejenigen vor den Kopf, die sich neben der "Lebensfrage" auch noch für andere "Kleinigkeiten" interessieren, die für sie alles andere als nebensächlich sind (z.B. Atmosphärenzusammensetzung, innerer Bau, Temperaturverteilung, Bahnparameter usw. usf., was für einen Planetologen durchaus interessant ist.
    Und du hast wahrscheinlich keine Zeit gehabt alles zu lesen den da steht:

    Ansonsten schön und gut jedoch nur für die Wissenschaft interessant.

    Es sei denn die Planetologen sind keine Wissenschaftler Wäre mir aber neu!

    Weißt Du,

    Weiß ich!



    wie lange es dauern würde, mit einem herkömmlichen Raketenantrieb 42 Lichtjahre zurückzulegen? Kleiner Tipp: Es sind mehr Jahre als die, die seit dem Auftreten der ersten Homo sapiens vergangen sind - und das sind etwa 200.000 Jahre! Bessere Antriebe - so sie denn jemals verfügbar sein werden, schaffen maximal 10 Prozent der Lichtgeschwindigkeit. Und dann dauert es immer noch 420 Jahre - ob sich das wohl lohnt?!

    Im Gegensatz zu dir weiß ich außerdem das der Mensch wahrscheinlich nie in der Lage sein wird mit Lichtgeschwindigkeit zu fliegen. Das ist nicht so leicht machbar. Sehe dazu Atomkern und Geschwindigkeit der Elektronen/Staub und kleine Partikel im Weltraum/Relativitätstheorie u.s.w.


    Das ist Ansichtssache. Eine belanglose Privatmeinung, nichts weiter.
    !
    Das musst du nicht mir sagen! Ich kann nicht entscheiden ob es belanglos ist oder nicht..aber die Planetologen vielleicht!

    Viele Grüße
    Ebenso!

  13. #13

    Standard

    SKY: anstatt hier zu stänkern, hätte ein einfaches "Danke" wegen der Buchempfehlung gereicht.

  14. #14

    Dabei seit
    21.10.2012
    Ort
    Zuviel persönliche Daten im Internet preisgeben ist nicht gut.
    Beiträge
    4

    Standard

    Zitat Zitat von Iapetuswirt Beitrag anzeigen
    Wo bitte steht eine Beleidigung?

    *lach* ups.... man merkt dass ich auch letzte Nacht nur wieder an die 4 Stunden geschlafen hab wa? Und nicht ganz bei mir bin, das wollte ich eigentlich in einen anderen Tread reinsetzen....

    <----bescheuert! *lach* sorry habe mehrere Treads offen gehabt und öhm... ja.... ist wohl in dem "Zustand" nicht empfehlenswert...

    Ich mach das da wieder weg sorry bin heute echt nicht ganz bei mir... waren wohl zuviele Tage wo ich mir zuwenig Ruhe gegönnt habe. Aber war fast nicht anders möglich... na dieses Wochenende muss ich echt mal wieder bissl abschalten, man sieht ja wozu das führen kann.... Verwechslungen Verwirrungen.... und nu hab ich auch den andern Tread "verloren" wo ich das eigentlich reinschreiben wollte.... wie peinlich.... ne.... ne.... ich merks.... irgendwas ist da nicht mehr gut, ich brauch ne Pause sorry.... ich lösch es raus.... einfach vergessen und tun als ob nix passiert wär... *pfeiff summ*

  15. #15

    Standard

    Hab beim ersten Durchlesen die Sache mit dem "Stern" zunächst auch übersehen und mich über die Angaben gewundert, nicht weiter tragisch.

    Was die Distanz betrifft, hier nochmal zur Erinnerung der Planet GJ667Cc:

    http://www.ausserirdische.de/showthr...ight=supererde

    Der ist immerhin nur halbsoweit entfernt und sogar noch ne Spur leichter, wenn schon dann vielleicht zuerst dort vorbeischauen, wobei bei der kurzen Umlaufzeit wohl erhöhte Schwindelgefahr droht.

  16. #16

    Standard

    Hallo SKY,

    Es sei denn die Planetologen sind keine Wissenschaftler Wäre mir aber neu!
    Und mir wäre neu, dass sich außer Planetologen niemand für Planetologie interessieren würde. Abgesehen von mir gibt es da noch einige, die ich persönlich kenne und die weder Planetologen noch Wissenschaftler sind. Insofern ist Dein "nur für die Wissenschaft interessant und sonst gar nicht" nur eine generalisierende Privatmeinung, deren Begründung irgendwo im luftleeren Raum hängt.

    Im Gegensatz zu dir weiß ich außerdem das der Mensch wahrscheinlich nie in der Lage sein wird mit Lichtgeschwindigkeit zu fliegen.
    Interessant. Und woher meinst Du zu wissen, dass ich dies nicht wissen würde? Und wieso würde sich dann eine mehrere Jahrhunderte dauernde Reise dahin in irgendeiner Weise "lohnen", wenn es dort Leben geben würde/könnte/dürfte? Vielleicht kannst Du mich mit Deinem Wissensvorsprung ja aufklären.

  17. #17

    Standard

    Zitat Zitat von SKY Beitrag anzeigen
    Ich glaube das viele hier nicht schreiben weil du im Thema schreibst.
    Das glaube ich auch. Viele schreiben hier nicht, weil u.a. Iapetuswirt hier schreibt.
    Viele schreiben nicht mehr, weil u.a. Iapetuswirt hier im Forum ist.

    Ich kann nur sagen, dass ist auch gut so.

    Eben weil Iapetuswirt hier ist und schreibt und gewisse „Experten“ das wissen, hält es sie davon ab auch weiterhin flächendeckend unverständlichen Schwachsinn von sich zu geben.

    Sie haben angefangen wenigstens den verbliebenen Restbestand an Hirn einzuschalten, bevor sie den „Mund aufmachen“.

    Es hat zum Glück bei vielen solchen „Experten“ gewirkt.
    Leider noch nicht bei Allen.

    Ich arbeite daran!

  18. #18

    Standard

    Zitat Zitat von Iapetuswirt Beitrag anzeigen
    SKY: anstatt hier zu stänkern, hätte ein einfaches "Danke" wegen der Buchempfehlung gereicht.

    Ich glaube ich habe zu dem Fehler den ich gemacht habe genügend ausgedruckt.
    Wenn es dir aber nicht darum geht sondern wegen des kindlichen Benehmens
    im Still von "Ätsch bätsch erwischt" dann tut mir leid. Fehler machen alle Menschen (außre @Alexis), ich somit auch! Sag mal bist du mein Stalker jetzt?
    Insofern scheint es aber das es Leute gibt die ein Gehirn besitzen
    ...sehe @Credo die den Fehler entdecken und den Schreiber darauf hinweisen. Abgesehen davon gehen diese Menschen einen Schritt weiter und verstehen was gemeint war und stimmen auch noch zu...denn ich habe Recht mit dem was ich sage. Die Größe des PLANETEN ist für uns feindlich.





    Wo bitte steht eine Beleidigung?
    Nirgends...ist schon gut!

    Schreib aber bitte einmal ON topic!
    Das schaffst du...glaub mir! jeder der die Grundschule schafft kann es.
    Und ich gehe von der Annahme aus du hast sie geschafft.

    SKY: anstatt hier zu stänkern, hätte ein einfaches "Danke" wegen der Buchempfehlung gereicht.
    Bitte bitte einmal ON topic schreiben...
    Einmal keine Ein-Satz Beiträge.
    Einmal ohne abwertende Wörter.
    Einmal zeigen das du eine eigene Meinung hast.


    Zitat Zitat von Mahananda
    Und mir wäre neu, dass sich außer Planetologen niemand für Planetologie interessieren würde. Abgesehen von mir gibt es da noch einige, die ich persönlich kenne und die weder Planetologen noch Wissenschaftler sind. Insofern ist Dein "nur für die Wissenschaft interessant und sonst gar nicht" nur eine generalisierende Privatmeinung, deren Begründung irgendwo im luftleeren Raum hängt.
    Ich interessiere mich auch für Astronautik.
    Ich interessiere mich auch für Autos.
    Ich interessiere mich auch für Musik

    Aber es ist mein Interesse...nicht meine Arbeit.
    Selber erkunden kann ich nicht. Ob der Planet Wasser hat oder Atmosphäre oder Leben. Ich muss mich mit dem zufrieden geben was mir die Experten geben...DU auch, oder?
    Also ist es nicht "generell" gemeint sondern real.
    Du kannst weiter Interesse zeigen..dabei bleibt es aber auch. Forschen können nur die Wissenschaftler und du NUR zugucken und Interesse zeigen!


    Zitat Zitat von Alexis
    Eben weil Iapetuswirt hier ist und schreibt und gewisse „Experten“ das wissen, hält es sie davon ab auch weiterhin flächendeckend unverständlichen Schwachsinn von sich zu geben.
    Wenn @Iapetuswirt ein Experte wäre dann wurde all das was du schreibst gelten.
    Ansonsten FAIL!
    Seine Einzeiler als Expertisen anzuerkennen fällt mir schwer.
    Zumal das meiste davon fast immer off topic sind oder NUR seine Meinung wiederspiegeln ohne jedoch das nötige "Ich glaube" davor. Sätze wie "Es ist ein Ballon" und "UFO´s sind Flugzeuge" zeugen nicht gerade von Expertismus.


    Es hat zum Glück bei vielen solchen „Experten“ gewirkt.
    Leider noch nicht bei Allen.
    Ja....es gibt noch einige User hier drin...werden immer weniger....mal sehen wie lange du brauchen wirst um den Rest zu killen. Am Ende wirst du und er hier drin alles richtig machen.

    Leider...?
    Ist das gegen mich gerichtet?
    Ich frage mal so nebenbei.

    Aber du bist auch so eine...
    Außer Links und Seiten vorschlagen..........................fast NICHTS!
    Auch ein Experte.
    Danke nein!


    Ich arbeite daran!
    Ich dachte es geht um @Iapetuswirt?

    Hast du eine Bevollmächtigung von ihm für ihn zu sprechen und sauber zu machen...
    Und das alles nach dem ich dich darauf aufmerksam gemacht habe das NUR die Forenleitung so etwas machen darf!
    Also doch die Polizei oder besser gesagt.. Selbstjustiz?


    Jetzt habt ihr es geschafft wieder off topic zu gehen...wie immer!

    Oh shit! ich glaube ich habe einige Fehler in der Grammatik...die Inquisition kommt!

  19. #19

    Standard

    Um mal bei OT zu bleiben. SKY hat gar nicht so unrecht. Alexis aber wahrscheinlich auch nicht. Je nach Sichtweise.

    Was mich persönlich betrifft... Ich, schreibe wenig zu Themen wo ich WENIG bis NULL Plan habe. Also bei fast allem (hier). Mittlerweile ist klar wie z. B. von Japsenwirt und Anhang darauf reagiert wird. Macht aber nix. Jeder wie er kann.

    Ich lese aber gern mit.. manchmal stehn ja doch interessante Meinungen in den Beiträgen. Und amüsant ist es manchmal auch. Und tatsächlich teilweise lernt man auch was.

    Alexis, wie oben erwähnt, hat mit der anderen Sichtweise "der Profis" wahrscheinlich auch Recht. Der ein oder andere will sich halt scheinbar nicht mit "Anfängern" unterhalten. Und freut sich dementsprechend wenn diese am besten nix schreiben. Eine Art und Weise die mir fern liegt aber jedem gegönnt sei der es genau so will.

    Ich pflege eher die Art und Weise mit Wissen -allen- zu helfen. Natürlich in anderen Foren.. natürlich mit ganz anderen Themengebieten.

    OT zu

  20. #20

    Standard

    Zitat Zitat von Alexis Beitrag anzeigen
    Das glaube ich auch. Viele schreiben hier nicht, weil u.a. Iapetuswirt hier schreibt.
    Viele schreiben nicht mehr, weil u.a. Iapetuswirt hier im Forum ist.

    Ich kann nur sagen, dass ist auch gut so.

    Eben weil Iapetuswirt hier ist und schreibt und gewisse „Experten“ das wissen, hält es sie davon ab auch weiterhin flächendeckend unverständlichen Schwachsinn von sich zu geben.

    Sie haben angefangen wenigstens den verbliebenen Restbestand an Hirn einzuschalten, bevor sie den „Mund aufmachen“.

    Es hat zum Glück bei vielen solchen „Experten“ gewirkt.
    Leider noch nicht bei Allen.

    Ich arbeite daran!
    Schalte du mal lieber den Restbestand in deinem Hirn ein Alexis.
    Dann fällt dir vielleicht endlich mal auf, wie unsachlich und beleidigend du hier schreibst.
    Das gleiche Problem hat auch dein Freund der Wirt.
    Komischerweise fällt mir sonst keiner mehr ein der sachlich so daneben liegt.
    Eure Art zu schreiben hat mit einer Diskussion nichts zu tun.

    LG Tisch

  21. #21

    Standard

    Hallo SKY,

    Du kannst weiter Interesse zeigen..dabei bleibt es aber auch.
    Eben. Da ich mich über die Frage, ob dort Leben existiert oder nicht, hinaus noch für andere Dinge interessiere, die mit dem gefundenen Exoplaneten zu tun haben, selber aber nicht in die einschlägige Forschung involviert bin, ist es offenbar doch nicht nur für die Wissenschaft interessant, sondern auch für einen Teil des "Laienpublikums", die nicht nur nach der "zweiten Erde" hecheln. Darum war Deine Bemerkung in der Form wie Du sie vorgebracht hast, falsch.

    Also ist es nicht "generell" gemeint sondern real.
    Nö, das war schon generalisierend formuliert und konnte auch nur so aufgefasst werden. Was Du mit "real" in diesem Zusammenhang meinst, müsstest Du mir allerdings noch erklären. Momentan stehe ich da etwas auf dem Schlauch ...

    Auf den zweiten Teil meines Posts gehst Du nicht mehr ein - Einsicht in die Absurdität?

    Viele Grüße!

  22. #22

    Standard

    Zitat Zitat von Mahananda Beitrag anzeigen
    Hallo SKY,
    Eben. Da ich mich über die Frage, ob dort Leben existiert oder nicht, hinaus noch für andere Dinge interessiere, die mit dem gefundenen Exoplaneten zu tun haben, selber aber nicht in die einschlägige Forschung involviert bin, ist es offenbar doch nicht nur für die Wissenschaft interessant, sondern auch für einen Teil des "Laienpublikums", die nicht nur nach der "zweiten Erde" hecheln. Darum war Deine Bemerkung in der Form wie Du sie vorgebracht hast, falsch.

    ja aber dein Interesse hängt von dem der Wissenschaftler ab. Nur solange die sich für diesen Planeten interessieren kannst du das ganze verfolgen. Lassen die eines Tages ab...was machst du dann?
    Dein Interesse wird immer noch da sein jedoch werden die Neuigkeiten ausbleiben.

    Also ist es doch eine Sache der Wissenschaft die auch dein, mein, Interesse wecken kann.


    Nö, das war schon generalisierend formuliert und konnte auch nur so aufgefasst werden. Was Du mit "real" in diesem Zusammenhang meinst, müsstest Du mir allerdings noch erklären. Momentan stehe ich da etwas auf dem Schlauch ...
    Mit "real" meine ich das es im Interesse der Wissenschaft liegt. Ob du dich dafür interessierst oder nicht geht es denen nichts an. Die tun ihre Arbeit solange sie es für nötig halten. Ihr Interesse ist dein Hobby und nur solange eben deren Interesse anhält. Das ist die Realität.

    Auf den zweiten Teil meines Posts gehst Du nicht mehr ein - Einsicht in die Absurdität?

    Interessant. Und woher meinst Du zu wissen, dass ich dies nicht wissen würde?

    Weil ich davon ausging das du all deine Argumente schon geschrieben hast. Da fehlte jedoch die Option "wahrscheinlich nicht möglich" also wollte ich dich auch daran erinnern. Ist aber nicht so schlimm, ich habe auch eine Sonne mit einen Planeten verwechselt....passiert schon mal.

    Und wieso würde sich dann eine mehrere Jahrhunderte dauernde Reise dahin in irgendeiner Weise "lohnen", wenn es dort Leben geben würde/könnte/dürfte? Vielleicht kannst Du mich mit Deinem Wissensvorsprung ja aufklären.

    Weil ich glaube das es eins der schönsten Augenblicke der Menschheit sein würde. Zu entdecken das wir nicht allein sind. Außerdem, wenn ich Leben sage, meine ich nicht unbedingt ein Volk wie die Vulkanier...ich meine Leben generell.



    Viele Grüße!

    Ebenso!

  23. #23

    Standard

    Hallo SKY,

    Du hattest geschrieben:

    Das einzige was interessant wäre ist ob es dort Leben gibt.
    Dann würde sich in ein paar Jahren die Reise lohnen.
    Ansonsten schön und gut jedoch nur für die Wissenschaft interessant.
    Also, wenn das Vorhandensein von Leben das Einzige wäre, was interessant ist, dann ist das eine generalisierende Aussage. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass alles andere nicht interessant ist.

    Weiterhin: Nur dann, wenn dort Leben vorhanden ist, würde sich eine Reise dahin lohnen. Anderenfalls nicht. Als Begründung fügst Du an:

    Weil ich glaube das es eins der schönsten Augenblicke der Menschheit sein würde. Zu entdecken das wir nicht allein sind. Außerdem, wenn ich Leben sage, meine ich nicht unbedingt ein Volk wie die Vulkanier...ich meine Leben generell.
    Zugleich weißt Du:

    Im Gegensatz zu dir weiß ich außerdem das der Mensch wahrscheinlich nie in der Lage sein wird mit Lichtgeschwindigkeit zu fliegen.
    Allerdings hatte ich vorher darauf verwiesen, dass ohnehin nur maximal 10 Prozent Lichtgeschwindigkeit drin sein werden, was die Reisezeit auf mindestens 420 Jahre ausdehnen wird - wahrscheinlich jedoch eher noch mehr. Insofern stellt sich für mich schon die Frage, inwiefern sich hier der damit verbundene Aufwand - für wen eigentlich?! - "lohnen" würde. Nur die Erkenntnis allein, dass dort Leben ist, kann bereits durch erdgebundene sowie erdnahe Teleskope erbracht werden - insofern ergäbe sich hier kein Erkenntniszuwachs, der die Reise rechtfertigt - und die damit verbundenen Kosten.

    Die Untersuchung der Lebewesen vor Ort könnte wesentlich kostengünstiger mit Hilfe von Robotern vorgenommen werden, da dann die lebenserhaltenden Systeme entfallen, die für Menschen notwendig sind. Fraglich wäre dann, ob der Kontakt zur Mission über diese langen Distanzen und Zeiten hinweg aufrecht erhalten werden kann - sei es, weil die Mission verschollen geht, weil der Funkkontakt abbricht - sei es, dass die Gesellschaft auf der Erde in eine Krise gerät, so dass der Funkkontakt eingestellt wird. Hier sind also erhebliche Unwägbarkeiten vorhanden, die den "Lohn" fraglich werden lassen.

    Nun zum Interesse "nur für die Wissenschaft": Du schreibst:

    Dein Interesse wird immer noch da sein jedoch werden die Neuigkeiten ausbleiben.
    Daraus schlussfolgere ich, dass mein Interesse unabhängig vom Interesse der Wissenschaftler als Fakt vorhanden ist, auch wenn es mit weiteren Neuigkeiten nicht mehr befriedigt wird. Das meine ich damit, wenn ich sage, dass deine generalisierende Aussage "nur für die Wissenschaft interessant und sonst für niemanden" falsch ist. Darum auch das:

    ... dein Interesse hängt von dem der Wissenschaftler ab.
    Nein. Mit meinem Interesse hat das nichts zu tun, sondern nur mit den verfügbaren Informationen, die mein Interesse befriedigen könnten.

    Mit "real" meine ich das es im Interesse der Wissenschaft liegt.
    Und da kann ich Dir eben nicht ganz folgen. Natürlich liegt es momentan im Interesse der Wissenschaft, hier weiter zu forschen. Und natürlich ist dieses Interesse auch "real", aber in dem Kontext, wie Du es hier gebrauchst, passt die Vokabel nicht, denn Du bist der Meinung - siehe obiges Zitat! - das dieses Interesse lediglich und ausschließlich auf die Wissenschaft beschränkt ist - und das ist eben alles andere als "real"! Es ist eine generalisierende Vermutung (die nicht als solche gekennzeichnet wurde!), die in der Form, wie sie vorgebracht worden ist, schlichtweg falsch ist. Mit ein paar wenigen Ergänzungen ließe sich das eingangs angeführte Zitat unmissverständlich und zutreffend formulieren:

    Das einzige was für mich interessant wäre ist ob es dort Leben gibt.
    Dann würde sich für mich in ein paar Jahren die Reise lohnen.
    Ansonsten schön und gut jedoch für mich nicht interessant.
    Viele Grüße!

  24. #24

    Standard

    Zitat Zitat von Mahananda Beitrag anzeigen
    Hallo SKY,
    Also, wenn das Vorhandensein von Leben das Einzige wäre, was interessant ist, dann ist das eine generalisierende Aussage. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass alles andere nicht interessant ist.

    Das einzige was interessant wäre ist, bei diesen Entfernungen und den Stand der Dinge heute, nur ob es dort Leben gibt. Alles andere basiert darauf ob und wie die Wissenschaft so etwas erfahren kann. Ansonsten sehe ich keinen Grund, sagen wir mal, alle tote Planeten im Universum unsere Aufmerksamkeit zu schenken. Es sind zu viele! Die Gründe warum ein Planet, in dieser Entfernung, interessant ist ist meines Erachtens nur die Möglichkeit auf Leben.
    Stell dir vor die Wissenschaftler würden sich Monate lang mit jeden einzelnen Planeten, den sie finden, befassen! Man setzt Grenzen ob und warum ein Planet interessant ist. Der größte und bedeutendste ist das Leben.


    Weiterhin: Nur dann, wenn dort Leben vorhanden ist, würde sich eine Reise dahin lohnen. Anderenfalls nicht.

    Für was sonst sollten wir, wenn wir könnten, Geld ausgeben? Für Abbau von Stoffen und Mineralien? Bei der Entfernung?
    Ich schreibe "sich lohnen" nicht das diese unbedingt auch machbar ist!


    Allerdings hatte ich vorher darauf verwiesen, dass ohnehin nur maximal 10 Prozent Lichtgeschwindigkeit drin sein werden, was die Reisezeit auf mindestens 420 Jahre ausdehnen wird - wahrscheinlich jedoch eher noch mehr. Insofern stellt sich für mich schon die Frage, inwiefern sich hier der damit verbundene Aufwand - für wen eigentlich?! - "lohnen" würde. Nur die Erkenntnis allein, dass dort Leben ist, kann bereits durch erdgebundene sowie erdnahe Teleskope erbracht werden - insofern ergäbe sich hier kein Erkenntniszuwachs, der die Reise rechtfertigt - und die damit verbundenen Kosten.
    Also noch mal:
    WENN wir eine Reise dort hin unternehmen DANN nur wegen des vorhandenen Lebens. das wurde sich MEHR lohnen als alles andere.



    Die Untersuchung der Lebewesen vor Ort könnte wesentlich kostengünstiger mit Hilfe von Robotern vorgenommen werden, da dann die lebenserhaltenden Systeme entfallen, die für Menschen notwendig sind. Fraglich wäre dann, ob der Kontakt zur Mission über diese langen Distanzen und Zeiten hinweg aufrecht erhalten werden kann - sei es, weil die Mission verschollen geht, weil der Funkkontakt abbricht - sei es, dass die Gesellschaft auf der Erde in eine Krise gerät, so dass der Funkkontakt eingestellt wird. Hier sind also erhebliche Unwägbarkeiten vorhanden, die den "Lohn" fraglich werden lassen.

    Da ich von eine Reise spreche beinhaltet diese auch die Möglichkeit Roboter dort hin zu schicken.

    Daraus schlussfolgere ich, dass mein Interesse unabhängig vom Interesse der Wissenschaftler als Fakt vorhanden ist, auch wenn es mit weiteren Neuigkeiten nicht mehr befriedigt wird. Das meine ich damit, wenn ich sage, dass deine generalisierende Aussage "nur für die Wissenschaft interessant und sonst für niemanden" falsch ist
    Wenn morgen die Wissenschaft eine Presseerklärung schreibt wo darauf steht:
    "Der Planet HD 70307g ist als Kandidat ausgeschlossen worden weil....u.s.w."
    Dann wird sich auch dein Interesse einen anderen Planeten zuwenden z.B.

    Zitat Zitat von Credo
    Was die Distanz betrifft, hier nochmal zur Erinnerung der Planet GJ667Cc:
    Somit ist dein Interesse nur deswegen da weil sich die Wissenschaft noch darum interessiert. Verschwindet HD 7030g vom Interesse der Wissenschaft wird es auch von dein Interesse, evtl sehr langsam, verschwinden.
    Dann kannst du zwar immer zurückblicken auf diesen Kandidaten aber eher nostalgisch.






    Und da kann ich Dir eben nicht ganz folgen
    .

    Ja aber du schreibst:

    Natürlich liegt es momentan im Interesse der Wissenschaft, hier weiter zu forschen. Und natürlich ist dieses Interesse auch "real",
    Also kannst du mir doch folgen!
    Nur in diesem Sinne schreibe ich es auch dort.
    Andere "Sinne" sind nur Interpretationen von dir. Was dein Interesse ist schert den Wissenschaftlern, sorry, einen Dreck! Denen geht es nur um Beweise ob es sich "lohnt" dort weiter Aufmerksam zu sein. Diese Aufmerksamkeit beruht nur auf die Tatsache das es dort Leben geben könnte. Gold oder Uran oder Silber oder Kohle oder Helium oder Diamanten können dort 90% des Planeten ausmachen....na und? Zu weit weg!
    "Lohnt" sich nicht. Als kleiner Nebeneffekt mag es sich gut anhören so wie das:

    http://www.n24.de/news/newsitem_7189989.html

    In unserer Milchstraße haben Forscher einen Planet aus Diamant entdeckt. Dieser soll einst Kern eines massereichen Sterns gewesen sein. Er liegt in etwa 4000 Lichtjahren Entfernung.
    Aber danach haben die bestimmt nicht gesucht. oder?


    Viele Grüße!
    Grüsse an dir auch!

  25. #25

    Standard

    Hallo SKY,

    Die Gründe warum ein Planet, in dieser Entfernung, interessant ist ist meines Erachtens nur die Möglichkeit auf Leben.
    Könnten es aber nicht auch z.B. Bahnparameter sein, wie bei Florian Freistetter zu lesen ist? Oder wie bei dem Planeten um Alpha Centauri B der Umstand, dass es sich um stabile Planetenbahnen in einem Doppelsternsystem handelt, was bislang als vergleichsweise ungewöhnlich gegolten hat? Oder die Bestimmung der relativen Häufigkeit von Gesteinsplaneten in Planetensystemen? Oder das Verhältnis zwischen Gasriesen, Eisriesen, Supererden und erdgroßer Planeten? Ich nehme Dein Erachten ja durchaus als Deine private Ansicht zu diesen Dingen zur Kenntnis, aber ich teile sie keineswegs, denn im Universum gibt es meines Erachtens viele Dinge, die zu entdecken sich "lohnen", ohne dass es etwas mit Leben zu tun haben muss. Und wie es aussieht, gibt es eine Anzahl von Menschen, die meine Ansicht teilen, auch wenn mir bewusst ist, dass es u.U. noch mehr Menschen geben könnte, die eher Deine Ansicht teilen. Mich irritiert bei Deiner Argumentation das Wörtchen "nur" - so als ob es generell außer Leben nichts Interessantes gäbe, wofür sich zu interessieren "lohnen" könnte.

    Ich schreibe "sich lohnen" nicht das diese unbedingt auch machbar ist!
    Aber ist das dann auch sinnvoll? Inwiefern würde sich eine nicht machbare und darum auch niemals durchgeführte Reise jemals lohnen können?

    WENN wir eine Reise dort hin unternehmen DANN nur wegen des vorhandenen Lebens. das wurde sich MEHR lohnen als alles andere.
    Das ist eben fraglich, wie ich am Beispiel der Robotermission ausgeführt hatte. Es kann gut sein, dass man eine Menge Material für nichts geopfert hätte, weil die Zeitdauer bis zum Eintreffen verwertbarer Informationen zu lang und die allfälligen Risiken während der Reise zu groß sind.

    Dann wird sich auch dein Interesse einen anderen Planeten zuwenden z.B.
    Schon möglich, aber nur dann, wenn mein Interessenschwerpunkt ausschließlich auf dem Nachweis von außerirdischem Leben läge - anderenfalls ist es für mich schon interessant, was man über diesen Planeten herausfinden wird, z.B. Atmosphärenzusammensetzung, Temperaturverteilung, Treibhauseffekt usw. usf. Gerade Supererden bieten ein reichhaltiges Forschungsfeld, in dem sich noch viele Wissenschaftlergenerationen ihre Brötchen verdienen und mein Interesse befriedigen können.

    Also kannst du mir doch folgen!
    Nur in diesem Sinne schreibe ich es auch dort.
    Eben nicht! Ich hatte Dir dargelegt, dass die Vokabel "real" so, wie Du sie gebraucht hattest, nicht passend ist.

    Diese Aufmerksamkeit beruht nur auf die Tatsache das es dort Leben geben könnte.
    Und wieder das störende "nur" - woher willst Du wissen, was für Wissenschaftler generell interessant ist und was nicht? Ich würde mir so ein Urteil nicht anmaßen, weil ich es zugegebenermaßen nicht weiß, was für den einen Wissenschaftler tatsächlich interessant ist, dass er sich mit diesem Planeten beschäftigt. Schon gar nicht weiß ich, ob dessen Interesse gewissermaßen maßgeblich ist für die Interessen aller anderen Wissenschaftler, die jemals diesen Planeten erforschen werden. Bei Himmelsmechanikern wäre ich da z.B. skeptisch, ob die wirklich nur deshalb dort weiterforschen, weil da eventuell Leben sein könnte.

    Viele Grüße!

  26. #26

    Standard

    Um auch mal wieder etwas zum eigentlichen Thread-Thema beizutragen:

    Hier habe ich eine Argumentation gefunden, die auf den gefundenen Exoplaneten HD 40307 g anwendbar ist. Mit großer Wahrscheinlichkeit handelt es sich hierbei ebenfalls eher um eine Super-Venus als um eine Super-Erde, gerade WEIL sich der Planet in der habitablen Zone befindet.

  27. #27

    Standard

    Ich habe eine Frage..
    Solange ich die Entdeckung neuer Planeten nachgehe stelle ich fest das wir nur oder vorwiegend Riesenplaneten finden. Kann man überhaupt Planeten die die Größe der Erde haben sehen?

    Ich meine, reichen die Instrumente die wir haben aus um auf so große Entfernungen andere Erdähnliche Planeten zu finden aus?

  28. #28

    Standard

    Soweit ich weiß ja. Die haben doch so nen Teil hochgejagt das extra dafür gebaut wurde. Es soll wohl sehr "schwache" abweichungen wahrnemen - wenn ein "kleineres objekt" einen stern umkreist und für die kurze zeit der Stern "dunkler" wird. Nur blöd, damit ist deine Frage eigentlich nicht beantwortet - da ich kein plan hab auf welche "größe" das wirklich wirkt - meine nur gehört zu haben das es aber "extra" dafür gebaut wurde.. und das würde zumindest irgendwie heißen um solche planeten dieser größe wie unseres zu finden -

  29. #29

    Standard

    Da grosse Planeten ihren Stern viel stärker beeinflussen als Kleine, ist es natürlich wesentlich einfacher ihnen auf die Spur zu kommen. Sie direkt zu sehen ist dann nochmal etwas schwieriger. (siehe Wiki "Exoplanet" direkte Beobachtung und indirekte Nachweismethode)
    Immerhin: Alpha Centauri Bb ist, glaub ich, bisher der leichteste, nachgewiesene Exoplanet und nur rund 1,1 mal so schwer wie die Erde.

  30. #30

    Standard

    Es ist zwar ein wenig of-topic aber es ist "magisch"

    Aus vielen Aufnahmen haben nun Astronomen geschafft ein Riesenbild unserer Galaxis zu basteln. Es zeigt mehr als 84.000.000 Sterne.
    Man kann hineinzoomen und deutlich die Sterne sehen. Das war möglich nach dem man Bilder des VISTA Teleskops (Deutschland) zusammensetzte. Das Bild hat eine Auflösung von 108.200 mal 81.500 pixels.

    https://www.eso.org/public/images/eso1242a/zoomable/

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •