Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 60 von 62

Thema: Die Ufologen sind in einer echten Krise

  1. #31

    Standard

    Zitat Zitat von Mundikuss Beitrag anzeigen
    .....Verstehe das einer wer will!

    Ich denke mal, dass es bei nicht Wenigen auch um Provokation geht.
    Nicht um Jemanden zu ärgern, sondern aus dem eigenen Unwissen heraus Erklärungen zu erhalten.
    Sie sehen etwas oder es erzählt Ihnen Jemand etwas oder Sie lesen irgendwo etwas und sind vor die Wahl gestellt zu glauben oder nicht.
    Beweise gibt es nicht und wem kann man 100%ig trauen, da man Denjenigen gar nicht persönlich langjährig kennt.
    Glaubwürdig hin oder her. Ich will die Wahrheit wissen und nicht die Wahrheit, die Irgendwer behauptet.
    Viele behaupten ein UFO gesehen zu haben. Für Sie ganz persönlich mag diese Bezeichnung zutreffen, aber das ist nur Vermutung, Glaube.

    Fast alle wissen, was diese damalige Radiosendung für eine Panik ausgelöst hat.
    Warum?
    Ganz einfach, weil die Leute vom Radio ein gewisses Vertrauen genossen. Man glaubte noch eher, was da berichtet wurde.
    Mit der Zeit wurde es UFO – „Zeugen“ dann immer leichter gemacht, mit Hilfe der Technik Ihre Spielchen zu generieren.
    Das hat nicht unerheblich zu Unglaubwürdigkeit von Aussagen beigetragen.
    Das ist nun auch das Dilemma, mit Welchem die Ufologen immer stärker konfrontiert werden.
    Eine sachliche Untersuchung zeichnet vernünftige Menschen aus.
    Fragen bei gewissen „Unregelmäßigkeiten“ führen bei so manchen „UFO-Sichtungen“ schnell zu missmutigem Verhalten der „Zeugen“ und man begibt sich auf die persönliche Ebene.
    Dieses Schema ist immer wieder zu beobachten.
    Dies trägt alles nicht zur Glaubwürdigkeit bei, im Gegenteil.
    Wer so „argumentiert“ hat eben nicht die nötige geistige Potenz um sachlich zu diskutieren.
    Ein Teil jammert dann rum und der andere Teil wird beleidigend.
    Die „Maske“ ist runter und die Dummheit liegt brach.
    Dass diese Leute aber ganz allein selbst daran Schuld sind, das werden Sie gewissenhaft zu negieren suchen.
    Warum ist das so?
    Ich glaube es zu wissen.

  2. #32

    Standard

    Zitat Zitat von Alexis Beitrag anzeigen
    ...
    Fast alle wissen, was diese damalige Radiosendung für eine Panik ausgelöst hat...
    Ich darf korrigieren: fast alle GLAUBEN zu wissen, was für eine Panik die damalige Radiosendung angeblich ausgelöst haben soll.
    Denn diese "Panik" hat es nie gegeben.
    Ich verweise mal auf wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Kri...piels_von_1938
    ...Heute wird davon ausgegangen, dass die immer wieder kolportierte Massenpanik ausschließlich medial existierte. Allenfalls einige wenige Zuhörer sollen auf das Hörspiel hereingefallen sein ... Die von Welles im Vorfeld den Medien zugespielten Informationen über seinen Hoax (Halloweenstreich) wurden zu Berichten über Massenpaniken aufgebauscht

  3. #33

    Standard

    Zitat Zitat von Iapetuswirt Beitrag anzeigen
    Ich darf korrigieren: fast alle GLAUBEN zu wissen, was für eine Panik die damalige Radiosendung angeblich ausgelöst haben soll.
    Denn diese "Panik" hat es nie gegeben.
    Ich verweise mal auf wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Kri...piels_von_1938
    Danke!
    Wieder was gelernt.

  4. #34

    Standard

    Ich weiß was ich gesehen habe, für mich ist die Existenz von UFOS kein Mysterium mehr. Obs jetzt außerirdisch war oder was unbekanntes irdisches, kann ich nicht 100%ig sagen...aber so wie es flog und ganz ohne Geräusche, die Form...es machte jedenfalls keinen irdischen Eindruck.

  5. #35

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von ColJohnS Beitrag anzeigen
    Ich weiß was ich gesehen habe,
    Die ständige Wiederholung dieser Aussage ist sinnlos, da es um deine Erlebnisse geht, die zunächst in deinem Kopf stattfanden.


    Zitat Zitat von ColJohnS Beitrag anzeigen
    für mich ist die Existenz von UFOS kein Mysterium mehr.
    Oje, noch mal... Ein UFO ist ein unidentifiziertes fliegendes Objekt. Mehr nicht.
    LEAM

  6. #36

    Standard

    Zitat Zitat von LEAM Beitrag anzeigen
    Hi,


    Die ständige Wiederholung dieser Aussage ist sinnlos, da es um deine Erlebnisse geht, die zunächst in deinem Kopf stattfanden.



    Oje, noch mal... Ein UFO ist ein unidentifiziertes fliegendes Objekt. Mehr nicht.
    LEAM
    Diese Aussagen sind richtig und für einen vernünftigen, geistig gesunden Menschen auch nachvollziehbar.

  7. #37

    Standard

    Zitat Zitat von ColJohnS Beitrag anzeigen
    Ich weiß was ich gesehen habe,...........
    Ja genau, danke für die Bestätigung.

  8. #38

    Standard

    LEAM schrieb:
    Ein UFO ist ein unidentifiziertes fliegendes Objekt. Mehr nicht.
    Nun, die Frage ist allerdings: von WEM unidentifiziert? Wenn Omma Kasulke oder Fritz von Keineahnung irgendwo ein Lichtlein oder ein Fliegeding sehen und nicht wissen, was das sein könnte, ist das noch lange kein UFO. Sondern nur ein Lichtlein oder Fliegeding, von dem sie nicht wissen, was es war.
    Wenn allerdings mehrere Piloten, Fluglotsen und das Personal zur Auswertung der Daten eines Beobachtungssatelliten etwas bemerken, das sie nicht identifizieren können, DANN ist das ein UFO. Eines, das dann aber auch nicht mehr als bloß "unidentifiziert" ist.
    Solche Sichtungen gibt es allerdings nicht. Heute sind alle Sichtungen binnen kürzester Zeit soweit identifiziert, dass zumindest die Art des Objektes klar ist.

    Genau DAS erkennt auch die so genannte Ufologie (zumindest der Teil, der sich um Seriosität bemüht und nicht nur eine Gruppe von Believern darstellt) in letzter Zeit mehr und mehr an. Es gibt keine neuen Fälle mehr.
    Was den Schluss nahe legt, dass es niemals UFOs im Sinne mysteriöser Fligobjekte gegeben hat und nicht gibt. Der UFO-Spuk der letzten ca sechzig Jahre liegt in den letzten Zügen und wird bald komplett beendet sei. Man wird sich in späteren Jahren an dieses sonderbare Medienphänomen mit Belustigung und Verwunderung entsinnen und es als das abtun, was es ist: eine Reaktion sensationsgieriger Medien auf das Aufkommen des modernen Luftverkehrs in Zusammenhang mit Bedrohungsängsten resultierend aus dem Kalten Kriieg, vermischt mit ersatzreligiösen Endzeit- oder Erlösungsfantasien.

  9. #39

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von Iapetuswirt Beitrag anzeigen
    Sondern nur ein Lichtlein oder Fliegeding, von dem sie nicht wissen, was es war.
    Ich seh das ein wenig lockerer. Wenn es nicht identifiziert werden konnte, ob von Oma oder nicht, dann ist mir das solange schnuppe, solange diese Fliegedingelskirchen in der Schublade verbleiben, in die sie reingehören: in der Schublade "wees ick (noch) nich".
    Erst wenn Oma zwanghaft versucht, die "wees ick nich" zu "det war garantiert der ET" zu machen, dann fangen die Probleme doch erst an.
    LEAM

  10. #40

    Standard

    Hallo Kollektive !


    Neulich am Kiosk..........
    Anton:.....bla..bla bla.. blub ...Ich weiss was ich gesehen habe Peter.
    Peter : Und was hast du gesehen Anton ?
    Anton : Kann ich dir nicht sagen, weiss ich nicht...""UFO"".

    Der Widerspruch für Dumme

    @ Iapetuswirt

    Erlösung´s Fantasien und Wunsch denken, selbst in das All mit E.T. zu fliegen u.s.w. passt gut.

  11. #41

    Standard

    Zitat Zitat von Mundikuss Beitrag anzeigen
    Hallo Sky, leider versteh ich nicht was du von mir möchtest ?
    Auch hier schnalle ich nicht was du von mir möchtest?
    Kann es sein das du mir was erklären möchtest was ich noch nicht weiss ?
    Du sollst auch nicht an Ausserirdische glauben, höchstens davon ausgehen das es sie Eventuell gibt da draussen...lol.
    Was denn für Beweise ? Es gibt keine Beweise, so sieht es aus.

    Ich möchte nichts von dir...
    Wenn ich etwas "möchte" dann werde ich es dir schon sagen.

    Um zurück zum Thema zu kommen.
    Mir geht es nicht um ET´s oder andere unbekannte Besucher/Anwohner...u.s.w.
    Mir geht es darum dir zu sagen das Beweise nicht immer (wenn es sie gibt) einfach an die Öffentlichkeit zu bringen sind.
    Es ist etwas anderes zu sagen: Ich habe es gesehen (das Schreiben oder die Fotos) und es mitnehmen und damit zu einer Zeitung gehen und es drucken lassen.
    Selbst in eine Fabrik oder Konzern ist man verpflichtet Geheimnisse zu wahren.
    Du darfst nichts davon in die Öffentlichkeit bringen. Man unterschreibt ein Formular wo alles genau zu lesen ist.
    Das nennt sich Datenschutz...
    Stell dir vor wie es in der CIA oder NASA und in anderen solchen Institutionen zugeht...

    Ich gehe nicht davon aus das es ET´s auf unsere Erde gibt...
    Nicht desto trotz könnte ich es NIE beweisen, gäbe es solche.
    Mit den heutigen Mitteln der Überwachung wäre es ein Wunder wenn du entkommen würdest...wenn du Bilder oder Fotos davon in die Öffentlichkeit geben solltest.

    Das meine ich.


    Danke.

  12. #42

    Standard

    SKY; ich will dir nicht zu nahe treten, aber was du da geschrieben hast, klingt schon ein weng paranoid.
    Niemand, ich wiederhole, NIEMAND versucht, irgendwelche Beweise zu unterdrücken. Derlei paranoid klingende Verschwörungs-, Unterdrückungs- und Verfolgungfantasien sind, man verzeihe mir die harschen Worte, nicht ernstzunehmen.

  13. #43

    Standard Die Ufologen sind in einer echten Krise

    Hallo Alexis
    vielen Dank für den äusserst interessanten Artikel.
    Ja, ich denke in gewisser Weise hast Du recht, nur glaube ich nicht, das es noch 75.000Jahre dauern wird, bis wir hier Besuch von ihnen bekommen.
    Wer sich mit dieser Thematik beschäftigt, der weiß, das alle größen Völker bis heute ausgestorben sind, sich selbst vernichtet haben, sei es die Inkas, die Maya oder die Atzteheken oder, oder oder.
    Daran schuld, ist das jeweilig bestehende System, die Gier, nach immmer mehr und mehr, nie mit etwas zufrieden zu sein und nur noch an Provit und Gewinn denken, Menschlichkeit bleibt auf der Strecke und Hass und Gewalt breitet sich aus.
    Dieses Schicksal steht auch uns Menschen bevor und ich kann mir nicht vorstellen, das die Et´s dabei ruhig zuschauen werden und noch 75.000 Jahre warten, denn dann wird es keine Menschen mehr geben, die man besuchen kann.
    L.G Starchild

  14. #44

    Standard

    Zitat Zitat von Iapetuswirt Beitrag anzeigen
    Nun, die Frage ist allerdings: von WEM unidentifiziert? Wenn Omma Kasulke oder Fritz von Keineahnung irgendwo ein Lichtlein oder ein Fliegeding sehen und nicht wissen, was das sein könnte, ist das noch lange kein UFO. Sondern nur ein Lichtlein oder Fliegeding, von dem sie nicht wissen, was es war.

    Das ist schlichtweg falsch, denn es kommt keines wegs darauf an, wer ein " Fliegeding " oder " Lichtlein " indentifiziert.
    Und solange ein " Fliegeding ", oder " Lichtlein " nicht eindeutig indentifiziert ist, ist es als ein UFO zu betrachten, ganz gleich, wer diese Sichtung gemacht hat.



    Wenn allerdings mehrere Piloten, Fluglotsen und das Personal zur Auswertung der Daten eines Beobachtungssatelliten etwas bemerken, das sie nicht identifizieren können, DANN ist das ein UFO. Eines, das dann aber auch nicht mehr als bloß "unidentifiziert" ist.

    Was ist es denn dann?, bitte erkläre mir das mal.
    Ein UFO, bleibt solange ein UFO, bis es indentifiziert ist, von wem auch immer.

    Solche Sichtungen gibt es allerdings nicht. Heute sind alle Sichtungen binnen kürzester Zeit soweit identifiziert, dass zumindest die Art des Objektes klar ist.

    Auch das ist schlichtweg falsch, denn es gibt sehr wohl Sichtungen, die nicht erklärt werden können, oder wo selbst das Militär keine Ahnung hat,um was es sich da handelt.

    Genau DAS erkennt auch die so genannte Ufologie (zumindest der Teil, der sich um Seriosität bemüht und nicht nur eine Gruppe von Believern darstellt) in letzter Zeit mehr und mehr an. Es gibt keine neuen Fälle mehr.
    Was den Schluss nahe legt, dass es niemals UFOs im Sinne mysteriöser Fligobjekte gegeben hat und nicht gibt. Der UFO-Spuk der letzten ca sechzig Jahre liegt in den letzten Zügen und wird bald komplett beendet sei. Man wird sich in späteren Jahren an dieses sonderbare Medienphänomen mit Belustigung und Verwunderung entsinnen und es als das abtun, was es ist: eine Reaktion sensationsgieriger Medien auf das Aufkommen des modernen Luftverkehrs in Zusammenhang mit Bedrohungsängsten resultierend aus dem Kalten Kriieg, vermischt mit ersatzreligiösen Endzeit- oder Erlösungsfantasien.
    Es geht hier keinesfalls um Erlösungsphantasien oder um Profilierung einer Institution, und wenn manche Leute auch noch so viel Scherze darüber machen, niemand kann dieses Phänomen wegdiskutieren.
    L.G Starchild

  15. #45

  16. #46

    Standard

    Ich finde den Vorfall in den 1980er Jahren bei dem Militärstützpunkt Bentwaters und Woodbrige beweist einiges... (Ich nehme an ihr mit diesem Fall vertraut)

  17. #47

    Standard

    Zitat Zitat von Iapetuswirt Beitrag anzeigen
    SKY; ich will dir nicht zu nahe treten, aber was du da geschrieben hast, klingt schon ein weng paranoid.
    Niemand, ich wiederhole, NIEMAND versucht, irgendwelche Beweise zu unterdrücken. Derlei paranoid klingende Verschwörungs-, Unterdrückungs- und Verfolgungfantasien sind, man verzeihe mir die harschen Worte, nicht ernstzunehmen.
    Meinst du das jetzt ernst? Du glaubst das Regierungen, Geheimdienste usw. nichts verheimlichen würden? Dass sie alles der Bevölkerung erzählen würden?

  18. #48

    Standard

    Zitat Zitat von Iapetuswirt Beitrag anzeigen
    SKY; ich will dir nicht zu nahe treten, aber was du da geschrieben hast, klingt schon ein weng paranoid.
    Niemand, ich wiederhole, NIEMAND versucht, irgendwelche Beweise zu unterdrücken. Derlei paranoid klingende Verschwörungs-, Unterdrückungs- und Verfolgungfantasien sind, man verzeihe mir die harschen Worte, nicht ernstzunehmen.
    Ich will Dir auch auf keinen Fall zu nahe treten, aber bitte erkläre mir doch mal, woher Du Deine Informationen bezüglich dessen hast, das NIEMAND und wirklich NIEMAND Beweise unterdrückt, oder das es keine Verschwörungen gibt? Die gesammte USA besteht aus Verschwörungen, Lug und Betrug!
    Und das die gesammte Menscheit durch die neue Weltordnung unterdrückt und versklavt werden soll?
    Das bestreitest Du warscheinlich auch oder?
    Man, soviel Gutgläubigkeit habe ich wirklich noch nie erlebt.
    Solchen Unsinn zu glauben, das nenne ich PARANOID
    L.G Starchild

  19. #49

    Standard

    Zitat Zitat von Starchild Beitrag anzeigen
    Ich will Dir auch auf keinen Fall zu nahe treten, aber bitte erkläre mir doch mal, woher Du Deine Informationen bezüglich dessen hast, das NIEMAND und wirklich NIEMAND Beweise unterdrückt, oder das es keine Verschwörungen gibt? Die gesammte USA besteht aus Verschwörungen, Lug und Betrug!
    Und das die gesammte Menscheit durch die neue Weltordnung unterdrückt und versklavt werden soll?
    Das bestreitest Du warscheinlich auch oder?
    Man, soviel Gutgläubigkeit habe ich wirklich noch nie erlebt.
    Solchen Unsinn zu glauben, das nenne ich PARANOID
    L.G Starchild
    Ja Verschwörungen sind was alltägliches. Das fängt schon im kleinen an. z.B. wenn sich die Eltern vor den Augen der Kinder etwas bereden, wie sie z.B. ihre Kinder mehr für die Schule fördern können usw.
    Und endet im grossen wie z.B. in der Wirtschaft oder Politik.

    Beste Beispiele für Verschwörungen:

    - Operation Northwoods

    - MK Ultra

    - Manhattan Projekt

    - Operation Gladio

    - Geheimarmee P26

    usw.

  20. #50

    Standard

    Zitat Zitat von CosmicRebell Beitrag anzeigen
    Ich finde den Vorfall in den 1980er Jahren bei dem Militärstützpunkt Bentwaters und Woodbrige beweist einiges... (Ich nehme an ihr mit diesem Fall vertraut)
    Und was beweist der Fall in Bentwater ?

    Bist du auch eigentlich mit diesem Forum hier Vertraut ?
    Anscheinend nicht !

    Guckst du hier:
    www.ausserirdische.de/showthread.php?t=603

  21. #51

    Standard

    Zitat Zitat von Mundikuss Beitrag anzeigen
    Und was beweist der Fall in Bentwater ?

    Bist du auch eigentlich mit diesem Forum hier Vertraut ?
    Anscheinend nicht !

    Guckst du hier:
    www.ausserirdische.de/showthread.php?t=603
    Oh danke dir
    Ja war eine zeitlang nicht mehr aktiv hier...

  22. #52

    Standard

    Cosmic Rebell: militärische Geheimoperationen sind keine Verschwörungen.

    Und: mit dem Thema haben deine Beiträge nichts zu tun.

    Starchild, wenn du schreibst:
    Und das die gesammte Menscheit durch die neue Weltordnung unterdrückt und versklavt werden soll?
    dann kann ich das nur noch als paranoides verschwörungstheoretisches Geschwätz einordnen, das nicht mal ansatzweise ernstzunehmen ist. Mal ganz davon abgesehen, dass es "gesamt" heißt, mit nur einem "M". Einmal mehr sieht man, dass schlechte Rechtschreibung und Glaube an Esoterik, UFOs und VTs offenbar eng zusammengehören.

  23. #53

    Standard

    Zitat Zitat von Iapetuswirt Beitrag anzeigen
    Cosmic Rebell: militärische Geheimoperationen sind keine Verschwörungen.
    Und ob sie das sind. Über die P26 wusste nicht mal der schweizer Bundesrat bescheid.

  24. #54

    Standard

    Zitat Zitat von CosmicRebell Beitrag anzeigen
    Ja Verschwörungen sind was alltägliches. Das fängt schon im kleinen an. z.B. wenn sich die Eltern vor den Augen der Kinder etwas bereden, wie sie z.B. ihre Kinder mehr für die Schule fördern können usw.
    Und endet im grossen wie z.B. in der Wirtschaft oder Politik.
    Bei solch einer lockeren Definition von "Verschwörung" ist es natürlich klar, das die "gesamte" Welt schnell mal zum Intrigeninferno wird.
    Nüchtern betrachtet, würde ich sagen: man kann alles stets in beide Richtungen übertreiben.

  25. #55

    Standard

    Zitat Zitat von Credo Beitrag anzeigen
    Bei solch einer lockeren Definition von "Verschwörung" ist es natürlich klar, das die "gesamte" Welt schnell mal zum Intrigeninferno wird.
    Nüchtern betrachtet, würde ich sagen: man kann alles stets in beide Richtungen übertreiben.
    Ja da hast du recht. Aber ich finde man sollte Verschwörungen nie ausschliessen.
    LG

  26. #56

    Standard

    Zitat Zitat von Iapetuswirt Beitrag anzeigen
    Cosmic Rebell: militärische Geheimoperationen sind keine Verschwörungen.

    Und: mit dem Thema haben deine Beiträge nichts zu tun.

    Starchild, wenn du schreibst:

    dann kann ich das nur noch als paranoides verschwörungstheoretisches Geschwätz einordnen, das nicht mal ansatzweise ernstzunehmen ist. Mal ganz davon abgesehen, dass es "gesamt" heißt, mit nur einem "M". Einmal mehr sieht man, dass schlechte Rechtschreibung und Glaube an Esoterik, UFOs und VTs offenbar eng zusammengehören.
    Hast Du eigentlich gemerkt, das Du nicht im Geringsten auf das,was ich schrieb eingegangen bist?
    Ach ja und Du hast Dich sicher noch nie verschrieben was?
    Gesamt mit einem " M " also wenn Du sonst keine anderen Probleme hast,wünsche ich Dir ein langes Leben in Deiner kleinen einsamen Welt.
    Schaui
    Starchild

  27. #57

    Standard

    @Starchild den Wirt kann man nicht ernst nehmen ,
    der provoziert immer absichtlich die user hier.
    Wenn es nach Fehlern gehen würde, wäre Iapetuswirt ein ganz schlimmer Verschwörungs und Eso Gläubiger.
    Es gibt hier einige Beiträge mit Fehlern von ihm !
    Das stört mich persönlich weiter nicht und ich würde ihn auch deswegen nicht in eine Schublade stecken.
    Aber kann wohl nicht anders, mach dir nichts daraus.

    LG Tisch

    Das Besondere an ihm ist, dass er auf Fisch steht.
    Er beweist es immer wieder..

  28. #58

    Standard

    Zitat Zitat von CosmicRebell Beitrag anzeigen
    Ja da hast du recht. Aber ich finde man sollte Verschwörungen nie ausschliessen.
    LG
    Warum?

  29. #59

    Standard

    Zitat Zitat von Starchild Beitrag anzeigen
    Hast Du eigentlich gemerkt, das Du nicht im Geringsten auf das,was ich schrieb eingegangen bist?
    Auf deine verschwörungsfantastischen wirren Behauptungen muss man auch nicht eingehen, zudem sie mit dem Thema nichts zu tun haben.

    Und wie üblich:
    ...wenn Du sonst keine anderen Probleme hast,wünsche ich Dir ein langes Leben in Deiner kleinen einsamen Welt.
    [/B]
    wenn den Believern die Argumente ausgehen, werden sie persönlich und beleidigend.

  30. #60

    Standard ernst nehmen!

    Zitat Zitat von Tisch Beitrag anzeigen
    @Starchild den Wirt kann man nicht ernst nehmen ,
    der provoziert immer absichtlich die user hier.
    Wenn es nach Fehlern gehen würde, wäre Iapetuswirt ein ganz schlimmer Verschwörungs und Eso Gläubiger.
    Es gibt hier einige Beiträge mit Fehlern von ihm !
    Das stört mich persönlich weiter nicht und ich würde ihn auch deswegen nicht in eine Schublade stecken.
    Aber kann wohl nicht anders, mach dir nichts daraus.

    LG Tisch

    Das Besondere an ihm ist, dass er auf Fisch steht.
    Er beweist es immer wieder..
    Hallo Tisch
    danke für Deine Aufklärung bezuglich Wirt.
    Ich denke aber, das ich hier gänzlich falsch gelandet bin, in einem anderen Forum, in dem ich auch schon eine ganze Weile aktiv bin , herrscht ein ganz anderes Klima, da sind wir mehr so wie eine kleine Familie, wenn Du verstehst was ich meine?
    Dort gibt es keine " Verurteilungen " so wie hier, nur weil jemand seine Meinung vertritt.
    Dort ist jeder herzlich willkommen und es gibt keine Beleidigungen und auch kein böses Wort.
    Hier ist nur Hass und Feindseligkeit und Leute so wie Wird, die gar nichts aber auch nicht das geringste zulassen weil sie selbst so verbort sind und sich abseits jeglicher Realität bewegen.
    Gerade die, die sich Wissenschaftler nennen, das sind meistens die Schlimmsten.
    Also nichts für ungut, werde mich hier ab sofort wieder abmelden, machs gut.
    L.G Starchild

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •