Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 61 bis 90 von 129

Thema: Außerirdische Besucher auf unserer Erde

  1. #61

    Standard

    Zitat Zitat von Mieze Beitrag anzeigen
    Offenbar benutzt die Natur auch so eine Art Matritze.
    Zitat Zitat von LEAM Beitrag anzeigen
    Nein. Die Natur hat keine "Gussform".
    Jein. Stichwort: Analogie, oder konvergente Evolution.
    Wichtig auch der Begriff der ähnlichen, ökologischen Nische.

    Beim Beispiel der Ichthyosaurier und der Delphine fällt nicht nur die ähnliche Nische, sondern auch der ähnliche "Lebenslauf" auf. So sind beide aus zunächst landgängigen Vierbeinern hervorgegangen, welche sekundär ins Wasser zurückkehrten. Noch eindrücklicher als die Ähnlichkeiten sind dabei die Unterschiede, wie etwa die Stellung der Schwanzflosse.
    Wenn man sich den schlängelnden Schwimmstil einer Echse anschaut, erscheint es recht naheliegend, dass sich die Schwanzflosse vertikal ausbildet.
    Den allermeisten Säugetieren liegt diese Schlängelbewegung aber nicht so, da ist die Auf und Ab Bewegung des Körpers schon wesentlich einfacher und effizienter, nicht verwunderlich also, dass die Natur bei Walen und Delphinen eine horizontale Schwanzflosse begünstigt und ausgeprägt hat.

    Man könnte also quasi die Natur selbst als "Gussform" betrachten, bzw. einfach die physikalischen Kräfte, welche auf einen Körper einwirken im Zusammenspiel mit einer biologischen Selektion.


    @SKY: Tolle Bilder!

  2. #62

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von Credo Beitrag anzeigen
    Jein. Stichwort: Analogie, oder konvergente Evolution.
    Wichtig auch der Begriff der ähnlichen, ökologischen Nische.
    ...
    Man könnte also quasi die Natur selbst als "Gussform" betrachten, bzw. einfach die physikalischen Kräfte, welche auf einen Körper einwirken im Zusammenspiel mit einer biologischen Selektion.
    *unterschreib*

    Danke für deine differenzierten Ausführungen.

    LEAM

  3. #63

    Standard

    Die Frage ist, wie würden Außerirdische aussehen? Einige Wissenschaftler meinen, sie wäre humanoid, andere meinen, da seien noch ganz andere Formen möglich. Was meint ihr?

  4. #64

    Standard

    Zitat Zitat von Mieze Beitrag anzeigen
    Die Frage ist, wie würden Außerirdische aussehen? Einige Wissenschaftler meinen, sie wäre humanoid, andere meinen, da seien noch ganz andere Formen möglich. Was meint ihr?

    Du schaust Dich wohl hier im Forum absolut nicht um, weil Du in fast jedem Thema daneben haust?

    http://www.ausserirdische.de/showthr...light=Aussehen

  5. #65

    Standard

    Außerirdische Besucher auf unserer Erde hat es lt. Erich von Däniken schon gegeben. Als "Beweise" für seine Thesen führt er Darstellungen an, die tatsächlich aussehen, wie Raumfahrer (Helm, Mikro, etc.). Jetzt gibt es natürlich Skeptiker, die meinen, wenn die Fremden so weit entwickelt waren, dass sie durchs All fliegen konnten, wieso bedienen sie sich dann solcher Technologie? Helme, Mikros, etc. Vielleicht weil das am besten funktioniert.

  6. #66

    Standard

    Oooooch, Mieze....
    Den EvD kannste doch abr nu wirklich nicht als Argument bringen.
    Die Zeiten sind doch wohl lange vorbei.

  7. #67

    Standard

    Habe ihn ja auch nicht als Antwort bezeichnet, sondern als Denkanstoß oder Möglichkeit!

  8. #68

    Standard uninterassanter Ameisenhaufen

    Wenn es wirklich eine Zivilisation gibt die in der Lage ist Wurmlöcher zu nutzen und technisch so weit ist durch die Zeit zu reißen, dann sind die uns in etwa so weit voraus wie wir einem Haufen Ameisen voraus sind! Warum sollte ich mir länger als ein paar Minuten einen Ameisenhaufen begucken! Will damit sagen, dass wir für so eine Zivilisation ziemlich uninteressant wären!

  9. #69

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von MK11 Beitrag anzeigen
    Will damit sagen, dass wir für so eine Zivilisation ziemlich uninteressant wären!
    Wenn sich unter dem Haufen aber interessantes Zeugs (Bodenschätze etc.) befindet, was dann?

    LEAM

  10. #70

    Standard

    Dann wären wir längst ausgerottet!
    Wenn die scharf auf unsere Bödenschätze wären, dann würden wir auf jeden Fall im Weg sein. Für eine technisch so weit fortgeschrittene Zivilisation wäre es ne Kleinigkeit uns den Gar aus zu machen!

  11. #71

    Standard

    Zitat Zitat von MK11 Beitrag anzeigen
    Wenn es wirklich eine Zivilisation gibt die in der Lage ist Wurmlöcher zu nutzen und technisch so weit ist durch die Zeit zu reißen, dann sind die uns in etwa so weit voraus wie wir einem Haufen Ameisen voraus sind! Warum sollte ich mir länger als ein paar Minuten einen Ameisenhaufen begucken! Will damit sagen, dass wir für so eine Zivilisation ziemlich uninteressant wären!
    Ich finde diesen Vergleich (der allzu oft benutzt wird) als Denkfehler.
    Leben auf der Erde gibt es in großer Vielfalt. Dieser Planet ist, zumindest in einen sehr großen Radius (viele Lichtjahre), einzigartig.

    Wir Menschen werden Tagtäglich mit anderen Lebensformen konfrontiert, seien es Bakterien oder Dinosaurier. Daher sind Ameisen ein sehr kleine, für uns unbedeutende, Tierart die wir nicht viel Beachtung schenken.

    Aber im Universum kann man bis heute nicht diese Vielfalt finden. Wir geben Millionen aus um wenigstens Bakterien (da draußen) beweisen zu können.

    Wie würde unsere Einstellung gegenüber, sagen wir Mars, aussehen wenn es dort Ameisen gäben würde?
    Also, auch eine Ameise kann durchaus etwas sehr wichtiges sein dass nicht übersehen werden darf.

  12. #72

    Standard

    So gesehen hast du natürlich recht. Aber wenn wir wirklich interessant für die wären, warum haben wir keinen beweisbaren Kontakt mit denen! Wenn man so in der Menscheitsgeschichte stöbert, dann gibts einige Hinweise die aussagen, dass wir schon seit einigen hundert wenn nicht tausend Jahren beobachtet werden. Da Leben im Universum ziemlich selten ist, werden wir wohl seit besagten Jahren immer nur von der selben Zivilisation beochbachtet! Die würden uns, glaube ich, nicht so lange unter die Lupe nehmen ohne, dass wir in Kontakt mit denen kommen! Es gibt ja keine Beweise dafür.

  13. #73

    Standard

    Du versuchst eine Annahme mit eine andere Annahme zu beantworten.

    Wenn ich annehme das ich fliegen kann...kann ich annehmen das ich auch fallen kann.

    Die Frage ist also...Kann ich fliegen?...und nicht...Kann ich beim fliegen fallen?

  14. #74

    Standard

    Da habe ich mich auch ein wenig verkehrt ausgedrück(die Folgen einer langen Nacht)

    Das sollte vielmehr ne Frage als eine Antwort sein! Es gibt einige Antworten auf die Frage, ob wir schon Besuch hatten und da sind auch welche bei die im ersten Moment total logisch wären aber bei näherer Betrachtung doch nicht wirklich Sinn ergeben!
    Ich stand selbst einige Male wie versteinert auf dem Balkon weil ich etwas am Nachthimmel gesehen hab, was sich nicht erklären lässt! Die Frage ist doch, warum die sich nach Jahrhunderte Beobachtung nicht mit uns austauschen!

  15. #75

    Standard

    Zitat Zitat von MK11 Beitrag anzeigen
    Die Frage ist doch, warum die sich nach Jahrhunderte Beobachtung nicht mit uns austauschen!

    Weil " die " garnicht da sind, eventuell?

  16. #76

    Standard

    Ist wohl die logische Schlussfolgerung! Aber irgendwas muss ja da sein! Es wird zwar viel Mist erzählt aber einiges ist doch recht glaubwuerdig! Aber wahrscheinlich gibt es dafür eine Erklärung und wir sind einfach zu blöde das zu verstehen!!! Kommt Zeit, kommt Rat!!!!

  17. #77

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von MK11 Beitrag anzeigen
    Aber irgendwas muss ja da sein!
    Nix "muss", allenfalls "könnte".

    Zitat Zitat von MK11 Beitrag anzeigen
    Es wird zwar viel Mist erzählt aber einiges ist doch recht glaubwuerdig!
    Die Erzählungen über die Zahnfee sind auch glaubwürdig, bedeuten aber nicht, dass sie deswegen auch existiert.

    Bitte nicht missverstehen, ich schließe die Existenz von außerirdischem Leben keineswegs aus.

    LEAM

  18. #78

    Standard

    Zitat Zitat von SKY Beitrag anzeigen
    Ich finde diesen Vergleich (der allzu oft benutzt wird) als Denkfehler.
    Leben auf der Erde gibt es in großer Vielfalt. Dieser Planet ist, zumindest in einen sehr großen Radius (viele Lichtjahre), einzigartig.
    Du schreibst von einem sehr grossen Radius ( viele Lichtjahre ), das es da kein Leben geben soll auf anderen Planeten um uns herum.

    Was ist denn für dich das "Grösste" oder das "Kleinste" im Universum?
    Wenn wir nur einen Fitzel Ahnung hätten wie Gross das Universum in Wirklichkeit ist....!

    Ach ja und das mit dem Ameisen Haufen stammt dann wohl von einem der Exopolitiker.
    Auf jedem Fall benutzt dieser jemand diese Theorie öfters in Vorträgen, nur etwas anders als hier im Thema erwähnt wurde.

  19. #79

    Standard

    Das mit dem Ameisenhaufen stammt von Michio Kaku aus ' Die Physik des Unmöglichen".

  20. #80

    Standard

    Die Frage ist doch, warum die sich nach Jahrhunderte Beobachtung nicht mit uns austauschen!
    Einige habe die These ausgestellt, dass wir noch einen Evolutionssprung durchführen müssen. Im Film "Abyss" wurde das so ausgedrückt "Werdet endlich erwachsen!" Was haltet ihr davon?

  21. #81

    Standard

    Zitat Zitat von Mieze Beitrag anzeigen
    Einige habe die These ausgestellt, dass wir noch einen Evolutionssprung durchführen müssen. Im Film "Abyss" wurde das so ausgedrückt "Werdet endlich erwachsen!" Was haltet ihr davon?

    Da Du ja hier ständig behauptest in Kontakt mit diesen „Anderen“ zu stehen (http://www.ausserirdische.de/showthread.php?t=277), müsstest Du ja diesen Evolutionssprung, falls es so was überhaupt gibt, schon vollzogen haben und uns gegenüber auch schon „erwachsen“ sein.

    Ich wette, dem ist nicht so, denn das würde, meines Erachtens, schon enorm an Größenwahn grenzen.

  22. #82

    Standard

    [QUOTE=Mieze;23286]Einige habe die These ausgestellt, dass wir noch einen Evolutionssprung durchführen müssen. Im Film "Abyss" wurde das so ausgedrückt "Werdet endlich erwachsen!" Was haltet ihr davon?

    Hä, kapier ich nicht! Was willst damit jetzt sagen?

  23. #83

    Standard

    Zitat Zitat von MK11 Beitrag anzeigen
    Hä, kapier ich nicht! Was willst damit jetzt sagen?
    Man will Dir nur zeigen, wie es ist, wenn man von Menschen erzeugte SiFi Spielfilme mit der Realität verwechselt.

  24. #84

    Standard

    Achso, das war ernst gemeint! Sehr erwachsen!!!!!!

  25. #85

    Standard

    Zitat Zitat von Mundikuss Beitrag anzeigen
    Du schreibst von einem sehr grossen Radius ( viele Lichtjahre ), das es da kein Leben geben soll auf anderen Planeten um uns herum.

    Was ist denn für dich das "Grösste" oder das "Kleinste" im Universum?
    Wenn wir nur einen Fitzel Ahnung hätten wie Gross das Universum in Wirklichkeit ist....!

    Ach ja und das mit dem Ameisen Haufen stammt dann wohl von einem der Exopolitiker.
    Auf jedem Fall benutzt dieser jemand diese Theorie öfters in Vorträgen, nur etwas anders als hier im Thema erwähnt wurde.
    Bezüglich das Universum gibt es nicht groß oder klein (was die Entfernung angeht) ...da gibt es nur das Universum.
    Was wir als groß oder klein beschreiben ist nur unsere Fähigkeit dieses Universum zu bereisen...und abhängig von unserem technischen Stand.

    Aber es gibt auch Größen die wir in den nächsten Jahrzehnte (Jahrhunderte), oder für immer, nicht erreichen können werden (z.B eine andere Galaxie).

    Woher das Beispiel mit den Ameisen kommt weiß ich nicht.
    Als Beispiel jedoch spiegelt es nur unser Verhalten als Menschen, gegenüber eine Tatsache die uns alltäglich mit anderen Tierarten, vorkommen kann.
    daher ist es im Universalen Maas nicht Aussagekräftig.
    Wie gesagt, würden wir auf dem Mars Ameisen finden wäre das die größte Entdeckung der letzten 1000 Jahren gewesen.

  26. #86

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von Mieze Beitrag anzeigen
    Einige habe die These ausgestellt, dass wir noch einen Evolutionssprung durchführen müssen. Im Film "Abyss" wurde das so ausgedrückt "Werdet endlich erwachsen!" Was haltet ihr davon?
    Wenn der Begriff "erwachsen" im Sinne von vernünftig benutzt wird, dann ist das zwar in Ordnung, aber IMHO noch lange kein Evolutionssprung, was auch immer das im Eso-Slang bedeuten mag.

    LEAM

  27. #87

    Standard

    Zitat Zitat von MK11 Beitrag anzeigen
    Das mit dem Ameisenhaufen stammt von Michio Kaku aus ' Die Physik des Unmöglichen".
    ...Beweise .....?...LoL

    Scheiss Egal von wem das stammt, auch wenn es sich der Papst ausgedacht hätte, oder ?
    Trotzdem benutzt dieser Exopolitiker es immer wieder in Vorträgen...ätsch!


  28. #88

    Standard

    Zitat Zitat von SKY Beitrag anzeigen
    Bezüglich das Universum gibt es nicht groß oder klein (was die Entfernung angeht) ...da gibt es nur das Universum.
    Was wir als groß oder klein beschreiben ist nur unsere Fähigkeit dieses Universum zu bereisen...und abhängig von unserem technischen Stand.
    Ok!

    Hatte nur nachgefragt weil du geschrieben hast "im weiten Radius und viele Lichtjahre".

    Zitat Sky:

    Zitat Zitat von SKY Beitrag anzeigen
    Ich finde diesen Vergleich (der allzu oft benutzt wird) als Denkfehler.
    Leben auf der Erde gibt es in großer Vielfalt. Dieser Planet ist, zumindest in einen sehr großen Radius (viele Lichtjahre), einzigartig.

  29. #89

    Standard

    Hi Leute,
    Ausserirdische die auf unserem Planeten leben möchten, müssten von einem Planeten stammen der unserem zumindest zu 90% ähnlich ist, heisst Luft, Atmo, Sonne usw.
    Paar Abweichungen dürfte es geben.
    Doch diese ausserirdische Lebensform müsste sich, sofern Sie länger hier lebt,
    anpassen, zwangsweise eine art Evolution beschreiten!
    Demnach würde diese Lebensform unserer sehr ähnlich sein.
    So viel zu diesem Thema.
    Nun zuu den anderen Themen die hier unübersehbar auch aufgegriffen werden, manche von euch beschäftigen sich mit dem Thema reisen durch Weltall, dazu habe ich einen Denkanstoss:
    Man muss sich vorstellen wenn man sich mit einer Geschwindigkeit durch den Raum bewegt, bewegt man sich zwangsweise auch durch die Zeit und da der Raum und die Zeit von einander getrennt sind muss man sich im klaren sein das eine Reise durchs Weltall auch eine Art Zeitreise ist man muss sich das so vorstellen, man sitzt in einem Raumschiff zum Sternbild alpha centaury, dieses Raumschiff beschleunigt stätig und fliegt am ende mit naher Lichtgeschwindigkeit und ist sagen wir mal 7 Jahre unterwegs, so ist auf der Erde eine Zeit von knapp 500 Jahren vergangen also wenn man auf alpha centaury ankommt ist es vielleicht sogar so das man dort auf Menschen trifft die in den 500 Erdenjahren eine Möglichkeit gefunden haben schneller zu reisen und die Reisenden die vor 500 Jahren gestartet sind überholt haben!
    Das ist ein Naturgesetz, realativitäts Theorie Frei nach dem Motto "Zeit ist relativ", und dies ist unüberwindbar!

    Wir als Menschheit müssen uns verabschieden vom Ölzeitalter um überhaupt in den nächsten 1000 Jahren immernoch eine brauchbare Erde zu haben!
    Und nur wenn wir ein radikal anderen Weg einschlagen werden wir Technologien entdecken die uns weiter bringen als unsere "Steinzeitraketen"!
    Wir versuchen mit der schlechtesten Form, weil mit der einfachsten, ins Weltraum aufzubrechen aber ich denke so wird das nix!
    Auch mit unserer Art von Antrieb können wir Lichtgeschwindigkeit erreichen, durch sehr, sehr lange Beschleunigung und Generationenraumfahrern, nur ist die Masse an Treibstoff die man benötigen würde einfach so Gross, so eine Rakete würde nicht abheben, Massenanziehung auch so ein Naturgesetz.


    Zum Thema was sollen die hier:
    Gebe ich denen Recht die meinen wir sind viel zu nutzlos und unterentwickelt für eine Lebensform die die Möglichkeit hat hierher zu reisen!
    Auch sind unsere Ressourcen überall vertreten in dieser und auch anderen Galaxien.
    Aber zu dem Ding mit dem Erforschen kann ich nur sagen wir erforschen ja auch und somit ist es nicht undenkbar das SIE uns beobachten.
    Eingreifen würden Sie dennoch nicht denn es wäre nicht vom Vorteil und egal welche Lebensform auch immer es ist, jede wird den Vorteil abwägen.

  30. #90

    Standard

    Zitat Zitat von Ares Platin Beitrag anzeigen
    Hi Leute,
    Ausserirdische die auf unserem Planeten leben möchten, müssten von einem Planeten stammen der unserem zumindest zu 90% ähnlich ist, heisst Luft, Atmo, Sonne usw..
    Wie kannst du diese Aussage begründen? Gerade die 90% hätte ich gerne erläutert. Warum nicht 99%, warum nicht 68%? BTW Tiefseefische haben weder Sonne noch Atmo.

    Zitat Zitat von Ares Platin Beitrag anzeigen
    Paar Abweichungen dürfte es geben...
    Sehr schön das Du diese These zulässt.

    Zitat Zitat von Ares Platin Beitrag anzeigen

    Doch diese ausserirdische Lebensform müsste sich, sofern Sie länger hier lebt,
    anpassen, zwangsweise eine art Evolution beschreiten!
    Ach ja? Warum denn eine zwangsweise Evolution. Auf welcher Evolutionsstufe standen DIE als sie hier angekommen wären?

    Zitat Zitat von Ares Platin Beitrag anzeigen

    Demnach würde diese Lebensform unserer sehr ähnlich sein.
    So viel zu diesem Thema.
    Inwiefern? Humanoid? Insektoid? Reptiloid? Was denn?

    Zitat Zitat von Ares Platin Beitrag anzeigen

    Nun zuu den anderen Themen die hier unübersehbar auch aufgegriffen werden, manche von euch beschäftigen sich mit dem Thema reisen durch Weltall, dazu habe ich einen Denkanstoss:
    Man muss sich vorstellen wenn man sich mit einer Geschwindigkeit durch den Raum bewegt, bewegt man sich zwangsweise auch durch die Zeit und da der Raum und die Zeit von einander getrennt sind muss man sich im klaren sein das eine Reise durchs Weltall auch eine Art Zeitreise ist man muss sich das so vorstellen, man sitzt in einem Raumschiff zum Sternbild alpha centaury, dieses Raumschiff beschleunigt stätig und fliegt am ende mit naher Lichtgeschwindigkeit und ist sagen wir mal 7 Jahre unterwegs,.
    Und hier mal ein kurzer Break.
    Erkläre bitte die 7 Jahre!
    Erkläre die Beschleunigung, die du hier angibst.
    Am Ende mit naher Lichtgeschwindigkeit? Und mit welcher Geschwindigkeit haben wir begonnen? Was ist nahe LG? Bitte Daten.

    Zitat Zitat von Ares Platin Beitrag anzeigen

    Das ist ein Naturgesetz, realativitäts Theorie Frei nach dem Motto "Zeit ist relativ", und dies ist unüberwindbar! .
    Hast du Einstein schon jemals gelesen???
    Er hat nie behauptet, dass seine Formel für alle Zeiten gültig wäre.

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •