Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: "UFO" am Djatlow-Pass bringt angeblich 9 Leute um

  1. #1

    Standard "UFO" am Djatlow-Pass bringt angeblich 9 Leute um

    Wikipedia Zitat:

    Das Unglück am Djatlow-Pass bezeichnet den ungeklärten Tod von neun Ski-Wanderern im nördlichen Ural, im Gebiet zwischen der Republik Komi und der Oblast Swerdlowsk im Jahr 1959. Der Vorfall ereignete sich in der Nacht vom 1. auf den 2. Februar 1959 am östlichen Hang des Berges Cholat Sjachl (Gipfel: ca. 1100 m) (mansisch für Berg der Toten). Der Gebirgspass, an dem das Unglück stattfand, wurde später nach dem Gruppenanführer Igor Djatlow Djatlow-Pass benannt.
    Fehlende Augenzeugen, die Umstände des Unglücks und nachfolgende journalistische Untersuchungen des Todes der Wanderer regten viele Spekulationen an. Untersuchungen der Todesfälle kamen zu dem Ergebnis, dass die Wanderer wahrscheinlich ihr Zelt von innen aufschlitzten und dieses barfuß und leichtbekleidet verließen. Die Leichen zeigten keine Anzeichen eines Kampfes, allerdings hatten zwei Opfer Schädelbrüche, zwei hatten gebrochene Rippen, und einem weiblichen Opfer fehlte die Zunge.[1]
    Nach weiteren Quellen waren die Kleidungsstücke der Verunglückten radioaktiv kontaminiert. Allerdings trat die Strahlung vermutlich erst zu einem späteren Zeitpunkt auf, denn dies wurde in den ersten Berichten nicht erwähnt und erst in späteren Dokumenten gefunden.[1] Sowjetische Untersucher legten sich nur darauf fest, dass „höhere Gewalt“ zu den Toden führte. Der Zugang zu dem Gebiet wurde für drei Jahre nach dem Unglück gesperrt.[1] Der Ablauf des Vorfalls bleibt unklar, da es keine Überlebenden gab.
    Youtube Dokumentation zu diesem Fall:
    https://www.youtube.com/watch?v=Rudq1bC2cQI

    Eins vorweg, ich halte nichts von dieser "Ancient Aliens" show, aber habe den Youtube Link trotzdem gepostet für alle Lesefaulen :P

    Bei Ancient Aliens wird natürlich behauptet, dass es ein UFO war, das dieses Unglück ausgelöst hat. Also einige Punkte machen mich schon stutzig:

    In den noch vorhandenen Teilen der damaligen Untersuchungsakten wird folgendes festgestellt:

    -Sechs der Gruppenmitglieder starben an Unterkühlung und drei an tödlichen Verletzungen.
    -Es gab keine Hinweise auf weitere Personen neben den neun Wanderern am Cholat Sjachl oder in der Nähe.
    -Das Zelt wurde von innen aufgeschlitzt.
    -Die Opfer starben sechs bis acht Stunden nach ihrer letzten Mahlzeit.
    -Spuren beim Camp zeigten, dass alle Personen inklusive derer, die verletzt gefunden wurden, eigenständig das Lager zu Fuß verließen.
    -Bezüglich der Annahme eines Angriffs von Mansen erklärte ein Arzt, dass die tödlichen Verletzungen bei den drei Leichen nicht von Menschenhand erzeugt werden konnten, „weil die Kraft der Stöße zu stark war und keine Weichteile verletzt wurden“.
    -Forensische Strahlungstests zeigten hohe Dosen an radioaktiver Strahlung an den Kleidungsstücken der Opfer.
    Warum die Wanderer das Zelt aufschlitzen mussten und um deren Leben rennen mussten, kann man eventuell mit einer Lawine erklären, aber das hier ist schon nicht so leicht zu erklären:

    Nach den Beerdigungen gaben Angehörige der Verstorbenen an, dass die Haut der Opfer tief gebräunt ausgesehen habe und die Haare komplett grau gewesen seien.
    Im offiziellen Bericht ist das nicht aufgetaucht, aber es sind laut Wikipedia noch einige Untersuchungsakten unter Verschluss.

    Es gibt natürlich noch die Theorie, dass die Wanderer ausversehen in einen Waffentest der Russen geraten sind, was das obere Wiki Zitat erklären könnte.

    Was haltet ihr von der Geschichte?


    Wiki Quelle:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Ungl%C3...m_Djatlow-Pass

  2. #2

    Standard

    Da ist - wie üblich - nichts dran.
    Ausgiebige Infos dazu hier:
    http://www.hoaxilla.com/hoaxilla-130...-djatlow-pass/

    Die Ursache war wohl einfach nur eine Lawine. Der denkbare Ablauf wird im Podcast erläutert.

  3. #3

    Standard

    Ja dieser Fall lässt sich ohne "UFOs" und "Aliens" erklären, aber leider fehlen hier ganz klare Fakten. Im Podcast wird ja auch nur spekuliert was passiert sein könnte. Die erklärungen klingen zwar schlüssig, aber man kann am Ende immer noch nicht mit 100 %er Sicherheit sagen: "Ja genau so war das", was aber auch vielleicht an den unter Verschluss gehaltenen Akten liegt (wobei der Inhalt der Akten natürlich auch nicht klar ist).

    Aber ja ich finde hier die UFO erklärung auch eher zweifelhaft in dem zusammenhang. Aber es wird ja so oft für etwas, wofür man nicht sofort ne Erklärung hat, an Aliens und UFOs gedacht.

    Wobei es auch UFO Fälle gibt die nicht 100%ig geklärt worden sind. Gerade Sie, Herr Iapetuswirt behaupten hier im Forum, dass JEDER UFO Fall eindeutig geklärt ist. Dem ist aber nicht so.

    Hier kann ich mich selbst zitieren:

    Was ist eigentlich mit den "unknown" Fällen vom Project Blue Book?

    Hier ein Auszug vom Wiki Artikel:

    Zitat:
    The main results of the statistical analysis were:

    About 69% of the cases were judged known or identified (38% were considered conclusively identified while 31% were still "doubtfully" explained); about 9% fell into insufficient information. About 22% were deemed "unknown", down from the earlier 28% value of the Air Force studies.
    In the known category, 86% of the knowns were aircraft, balloons, or had astronomical explanations. Only 1.5% of all cases were judged to be psychological or "crackpot" cases. A "miscellaneous" category comprised 8% of all cases and included possible hoaxes.
    The higher the quality of the case, the more likely it was to be classified unknown. 35% of the excellent cases were deemed unknowns, as opposed to only 18% of the poorest cases. This was the exact opposite of the result predicted by skeptics, who usually argued unknowns were poorer quality cases involving unreliable witnesses that could be solved if only better information were available.
    Es wird ja immer gerne behauptet, dass die Unbekannten Fälle von Project Blue Book nur deshalb unbekannt sind, weil es einfach nicht genug Daten gab oder die Information von fragwürdigen Zeugen kam ABER dafür hatte Project Blue Book eine eigene Kategorie, welche als "insufficient information", also unzureichende Information gekennzeichnet wurde. Es gab sogar einige "Excellent cases", wie oben erwähnt, d.h. kompetente Zeugen und GENÜGEND Daten über die Sichtung und trotzdem als unbekannt gekennzeichnet.
    Also ist wohl Unknown auch wirklich Unknown in diesem Falle, was immerhin nach der Wiki Quelle oben um die 22% der Fälle entsprach und von diesen 22% waren 35% "Excellent Cases" also Fälle mit guten Zeugen und genügend Daten.

  4. #4

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von Tesla Beitrag anzeigen
    Wobei es auch UFO Fälle gibt die nicht 100%ig geklärt worden sind.
    Selbst wenn nur 1% geklärt wäre, wäre das noch kein Beweis für eine außerirdische und intelligente Herkunft. Es würde lediglich bedeuten, dass man die Herkunft nicht klären kann.
    LEAM

  5. #5

    Standard

    Zitat Zitat von LEAM Beitrag anzeigen
    Hi,



    Selbst wenn nur 1% geklärt wäre, wäre das noch kein Beweis für eine außerirdische und intelligente Herkunft. Es würde lediglich bedeuten, dass man die Herkunft nicht klären kann.
    LEAM

    Danke,

    genau das will ich doch nur damit sagen, dass es durchaus Fälle gibt, die kompetente Zeugen haben und wo genügend Daten vorliegen, kategorisiert unter "excellent cases" im Project Blue Book und man trotzdem keine Erklärung dazu gefunden hat was es sein könnte, was im Umkehrschluss bedeutet, ja das sind Fälle mit echten UFOs "Unidentified Flying Objects". Das Wort Alien habe ich in dem Zusammenhang nicht benutzt sei noch dazu gesagt.

    Es wird nur hier im Forum gerne behauptet, dass alle Fälle geklärt worden sind und fertig, was aber nicht der wahrheit entspricht.

  6. #6

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von Tesla Beitrag anzeigen
    was im Umkehrschluss bedeutet, ja das sind Fälle mit echten UFOs "Unidentified Flying Objects".
    Genau das halte ich für einen fatalen Trugschluss. Was du mit echt meinst, kann ich nicht nachvollziehen. Wenn etwas nicht geklärt ist, dann ist es das auch, ob nun die kleinen grünen Männchen dahinter stecken oder nicht.
    Denke bitte daran, wie viele neue Dinge wir in den Naturwissenschaften erleben. Wenn, dann sollte nur ein positiver Beweis akzeptabel sein.
    LEAM

  7. #7

    Standard

    Zitat Zitat von Tesla Beitrag anzeigen
    ...dass es durchaus Fälle gibt, die kompetente Zeugen haben ...
    Es wird nur hier im Forum gerne behauptet, dass alle Fälle geklärt worden sind und fertig, was aber nicht der wahrheit entspricht.
    Was bitte hat das nun mit dem Thema zu tun?
    Antwort: nichts.
    Erneut sehen wir eine der üblichen Diskussionsweisen der Believer: wenn sie merken, dass sie falsch liegen, wird das Thema gewechselt.

    Kurz: wenn du eine Frage zu einer speziellen Sichtung oder einem speziellen Fall hast, stelle die in einem eigenen Thema oder schreibe im eventuell bereits vorhandenen Thema. Danke.

    Die Djatlow-Pass-Angelegenheit hat jedenfalls nichts mit UFOs oder anderen mysteriösen Dingen zu tun. Die Wanderer wurden von einer Lawine überrascht, alles andere ergab sich als Folge dessen.

  8. #8

    Standard

    Zitat Zitat von Iapetuswirt Beitrag anzeigen
    Erneut sehen wir eine der üblichen Diskussionsweisen der Believer: wenn sie merken, dass sie falsch liegen, wird das Thema gewechselt.
    Ich liege falsch? Ich glaube du verdrehst da einige Dinge. Ich habe selber gesagt, dass ich die UFO Erklärung anzweifle. Aber so wie du an die Dinge rangehst, ist es meiner Meinung nach auch nicht richtig. Es wird spekuliert was es gewesen sein könnte, oder wie es abgelaufen sein könnte. Anstatt einer Lawine könnte auch ein wildes Tier die Leute gezwungen haben das Zelt aufzuschneiden und um ihr leben zu rennen. Dies ist aber reine spekulation (so wie die Lawine). Du schreibst es aber so, als wäre es eine Tatsache.

    Ich würde noch gerne deine Meinung zu meinem Wiki Zitat seitens Project Blue Book hören oder soll ich dafür ein eigenes Thema aufmachen?

  9. #9

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von Tesla Beitrag anzeigen
    ... soll ich dafür ein eigenes Thema aufmachen?
    Das hielte ich für besser. LEAM

  10. #10

    Standard

    Zitat Zitat von Tesla Beitrag anzeigen
    ...Anstatt einer Lawine könnte auch ein wildes Tier die Leute gezwungen haben das Zelt aufzuschneiden und um ihr leben zu rennen. Dies ist aber reine spekulation (so wie die Lawine). ...
    Und völlig irrelevant in diesem Zusammenhang. Mir ist es ehrlich gesagt völlig schnuppe, ob die von einer Lawine überrascht wurden oder von Tieren angefallen wurden. Entscheidend ist, dass es ganz rationale Erklärungen gibt, die mit der Realität der Fakten in Einklang stehen, die die Angelegenheit aufklären. Ganz ohne UFOs oder ET. Und nur darum geht es.

Ähnliche Themen

  1. UFO-Videos
    By Ghost in forum UFOs & UFO-Sichtungen
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 07.03.2013, 13:35

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •