Seite 13 von 18 ErsteErste ... 3456789101112131415161718 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 361 bis 390 von 519

Thema: Weltuntergang 2012 / Niburu

  1. #361

    Standard

    Bin Neu Hier hab öfter aber threads durchgelesen,

    Und Sorry wenn die Frage zu direkt ist aber ist der Thread Ersteller auf Drogen oder hat ihn die Pseudo Maya forscher die sagen 2012 geht die Welt unter denn Sinn für die Realität geraubt?

    Fakt ist 2012 geht die Welt nicht unter nur weil der Maya-Kalender endet heißt das noch garnichts.

    Und was die Konjunktion vieler Planeten des Sonnensystems betrifft die wir dann von der erde aus sehen können ist natürlich.

  2. #362

    Standard

    @Agonoize1988

    Ob das unter Drogeneinfluss zustande gekommen ist vermag ich nicht zu beurteilen, aber ansonsten gebe ich dir mit deiner Einschätzung völlig Recht.

  3. #363

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von Agonoize1988 Beitrag anzeigen
    Fakt ist 2012 geht die Welt nicht unter nur weil der Maya-Kalender endet heißt das noch garnichts.
    So ist es. Denn da gäbe es noch 2 Winzigkeiten, aber wirklich nur Winzigkeiten...

    Da wäre zunächst das noch immer ungelöste Problem, den Maya Kalender mit dem unseren zu synchronisieren. Da gibt es noch keine gute Sicherheit, soweit ich das erlesen konnte.

    Dann wären da noch die Zeitenhopser, die behaupten, es wären 300 Jahre unserer Geschichte gefälscht worden und somit auch nicht existent.

    Fragen über Fragen...

    LEAM

  4. #364

    Standard

    „NASA widerspricht 2012-Mythos um Auswirkungen der Ausrichtung von Sonne, Erde und galaktischem Zentrum

    Washington/ USA - Für viele steht das neue Jahr ganz im Zeichen des Endes des Maya-Kalenders rund um den 21. Dezember 2012, der mit umwälzenden Veränderungen einhergehen soll. Teil des "Phänomens 2012" ist die Behauptung zahlreicher Autoren, dass eine zu diesem Zeitpunkt sich einstellende lineare Ausrichtung von Sonne und Erde mit dem galaktischen Zentrum zu gewaltigen und zerstörerischen Kräftewirkungen für die Erde führen soll. Die US-Raumfahrtbehörde NASA hat diesen Behauptungen nun widersprochen und das Ende des Maya-Kalenders astronomisch aufgeschlüsselt.“


    http://grenzwissenschaft-aktuell.blo...mythos-um.html

  5. #365

    Standard

    Maya Kalender....tssss


    was meint ihr wenn der Holländische Taschenkalender endet irgend wann, was dann los ist, oh man!

    Lauft mal einer nach Mexiko City, dauert ja nicht so lange die paar Meter. Selbst mit einem Flugmoped braucht man über 10 Stunden.

    So, was geht mich dann so ein auf Deutsch gesagt " Scheiss " Kalender an den Irgend ein ausgestorbenes Indio Volk, vor Ultra vielen Jahren, in einem Land weit weit weg von Deutschland, sich ausgedacht hat oder auch berechnet hat ?

    Ich lebe in Deutschland, Hallo? Geht´s noch ?
    Da wäre es ja Interessanter wenn in China ein Sack Reis umfallen würde, jetzt echt!
    Schlimm genug das wir nach einem Kalender leben, der ab ( und jetzt kommt der Hammer schlecht hin )der Geburt "Gottes Sohn " gerechnet wird, an den ich nicht mal Glaube.
    Hat die Kirche Super hin bekommen, so muss ja was an dem ganzen Märchen dran sein, die sie uns von Geburt an ein pauken, vorab die Taufe im Säuglings Alter.

    Panik vor einem Kalender aus einem Land weit weit weg....LoL ! Hammer !

    Ist das alles noch zu fassen?

  6. #366

    Standard

    @Mundikuss

    Ich gebe dir teilweise recht nur darf man halt nicht vergessen das die maya von Astronomie wirklich viel ahnung hatten.

    wobei die Maya nie erwähnt haben das die Welt untergeht, da wohl so oder so keiner die sprache auch nur zu 5% übersetzen kann, außerdem geht ja eh nur ein Zyklus zu ende.

    Des weiteren kann ja sowieso jeder jeden Tag sterben zb. man geht über die Straße Auto kommt etc.

  7. #367

    Standard Maya und Willi, Frl.Kassandra und Flip, Tekla

    Zitat Zitat von Agonoize1988 Beitrag anzeigen
    @Mundikuss

    Ich gebe dir teilweise recht nur darf man halt nicht vergessen das die maya von Astronomie wirklich viel ahnung hatten.

    Hi Agonoize988

    Nun ja, Langeweile und viele viele Jahre Zeit werden sie dafür schon gebraucht haben , um einen Kalender anzufertigen, aber Astronome ?
    Würde sie eher Priester oder Beobachter nennen ( die Alten ? ).



    Zitat Zitat von Agonoize1988 Beitrag anzeigen
    ...außerdem geht ja eh nur ein Zyklus zu ende.
    ...was mir auch eigentlich am Ar....vorbei geht, aber Richtig ist



    Und hier noch was nettes neues vom guten

    Onkel Erich v. Däniken


    Was ist falsch im Maya Land?
    vom 11.12.2011

    http://www.youtube.com/watch?v=YaSMQMY5x-o

    P.S.: Agonoize988 , meinst du bestimmt die Band mit oder?

  8. #368

    Standard

    Was können eigentlich die Mayas für diesen ganzen Weltuntergangsblödsinn?

    ...... NICHTS.....ABSOLUT.... NICHTS......


    Es gibt nirgendwo auf diesem Planeten einen einzigen übersetzten Satz der alten Mayas, das die Welt am 21.12.2012 endet. Ich muss das jetzt einfach mal in aller Deutlichkeit sagen, weil man diesem untergegangenen Volk ständig unterstellt das es dies getan hat. NEIN, NEIN!!! Hat es nicht!!!



    http://www.scienceblogs.de/astrodict...rgang-2012.php

    http://www.welt.de/vermischtes/artic...tun-haben.html

  9. #369

    Standard

    Ihr habt alle Recht. Dieser Kalender spielt keine Rolle.

    Es ist nur so, dass einige Kriterien, die den tatsächlichen Weltuntergang am 21.12.2012 beweisen sollen angeführt wurden.

    Nur um mal zwei zu nennen, Nibiru und diese Polwechselsache.
    Da dieser Nibiru nun schon für 2010 als für alle am Himmel sichtbar, sogar am Tag, angekündigt wurde und sich auch bei der anderen Sache nichts getan hat, müssen die Esoteriker doch das Feuer zumindest bis zur Bekanntgabe des nächsten Weltuntergangstermins am brennen halten.

    Viele Bücher sind gedruckt und müssen noch von den ........... gekauft werden.
    Viele Auftritte in großen Sälen stehen noch an und die Eintrittskarten dafür müssen noch von den ........... gekauft werden.

    Am besten man nimmt nun so einen Kalender. Über das Maya – Volk weis eh nicht gleich jeder Bescheid und Panik ist doch schnell gemacht.

    Ich poste diese Sachen hier, um den Fragen weiterer verängstigter Menschen zuvor zu kommen.

    Leute informiert Euch, das ist die einzige Möglichkeit, neben dem gesunden Menschenverstand, diesen Fallenstellern, die Euch nur das Geld aus der Tasche ziehen wollen, zu entkommen.

  10. #370

    Standard

    Falls es Menschen gibt, die in irgend einer Weise daran glauben, die Mayas hätten das Ende der Welt vorausgesehen, müssten diese Menschen auch dessen zustimmen, das die Mayas Hellseher gewesen sein mussten. Ich glaube nicht, das irgendjemand zustimmt, die Mayas könnten die weit entfernte Zukunft sehen. Fakt ist, das niemand anhand von Himmelsbeobachtungen, das Ende der Welt sehen kann. Weder Asteroideneinschläge noch Seuchen, Krankheiten oder Naturkatastrophen können Menschen vorhersagen; nicht über einen Zeitraum von 3400 Jahren. 3400 Jahre ist ein besagter Zyklus des Maya Kalenders. Wer diesen Kalender gesehen hat, versteht, warum dieser zum Ende, besser wieder zum Anfang kommen muss. Er besteht aus drei (Zahn-)Rädern.
    Die Mayas haben ihr Ende nicht kommen sehen, und ich bin davon überzeugt, unseres auch nicht.

  11. #371

    Standard

    Maya-Codices gibt es noch in Madrid, Paris und in Mexiko-Stadt. "Aber in Dresden befindet sich die einzige Schrift, die einen Kalender und ein Apokalypse-Bild enthält", sagt Bürger. So zeigt das letzte Bild eine katastrophenartige Sintflut mit mythischen Tier- und Göttergestalten. Aus dem Maul eines Himmelsdrachens stürzen Wasserfluten auf die Erde.
    Was ist damit?

    Das letzte Bild zeigt eine Apokalypse...

    Wann ist den das letzte Bild zeitlich dran?

    Habe nirgends auf eine seriöse Seite eine Antwort gefunden.
    Gibt es die?

  12. #372

    Standard

    Der Codex Dresdensis ist nichts für Weltuntergangspropheten.....

    http://www.slub-dresden.de/?id=5335

  13. #373

    Standard

    Zitat Zitat von Trixi Slot Beitrag anzeigen
    Der Codex Dresdensis ist nichts für Weltuntergangspropheten.....
    Aber @Trixi....da steht doch auch...

    enthält verschiedene Almanache, Weissagungskalender, astronomische Tafeln, rituelle Vorschriften und zahlreiche Götterdarstellungen
    ...?

    Und im übrigen kann man nirgends lesen WAS für Weissagungen da drin sind...

    Ich glaube auch nicht an einen WU aber das es dieses Artefakt gibt ist eine Tatsache...oder?

  14. #374

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von SKY Beitrag anzeigen
    Und im übrigen kann man nirgends lesen WAS für Weissagungen da drin sind...
    *grübel*

    http://www.slub-dresden.de/sammlunge...densis/inhalt/

    Folio 29-45: Weissagungskalender für die Landwirtschaft

    Weissagungskalender dienten auch der Orientierung in der Bewirtschaftung der Felder. Sie enthielten Aussagen über Witterung und Ernte und wurden bei Regenbeschwörungen gebraucht. Es dominieren Darstellungen des Regengottes Chac als Empfänger von Speiseopfern. Enthalten sind auch Multiplikationstafeln von 364 für Kalenderberechnungen und die Lange Zählung. Folio 34 zeigt eine Zeremonie zu Ehren des Maisgottes, an der Musiker mit Rassel, Pauke und Flöte beteiligt sind. Folio 42 bis 45 betreffen die Reisen des Regengottes Chac sowie den Planeten Mars während einer 780-Tage-Periode.
    Ein wenig steht da schon.

    LEAM

  15. #375

    Standard

    „Was sagen eigentlich die Maya zum Weltuntergang 2012?


    Den angeblichen Weltuntergang im Jahr 2012 habe ich bis jetzt hauptsächlich aus der astronomischen Perspektive behandelt. Klar, erstens bin ich Astronom und zweitens verwenden die Weltuntergangspropheten und Esoteriker hier jede Menge schlechte Astronomie, um ihre Thesen zu begründen.
    Aber angeblich handelt es sich bei der Weltuntergangsgeschichte auch um eine "Prophezeiung" der Maya. Über die Geschichte mit dem Kalender der Maya, der am 21.12.2012 "enden" soll, habe ich früher schon mal geschrieben. Abgesehen vom Kalenderwerk - was gibt es sonst noch über diese Maya-Prophezeiung zu sagen? Und was sagen die Maya selbst dazu?.............“



    http://www.scienceblogs.de/astrodict...rgang-2012.php

  16. #376

    Standard

    @LEAM...

    Kombinierst du jetzt deinen Beitrag mit meinen #375...

    Kommt etwas über Weissagen zutage...
    Die Frage ist, sind diese Weissagungen auch mit einen Datum versehrt...
    oder fanden sie schon statt oder ist es ein Kreis der immer wieder auftritt?


    PS: Wenn überhaupt etwas vorausgesagt werden kann.

    PS 2: In meinen Beitrag #375 kommt der Name Bürger vor...
    Er ist der Leiter des Museums in Dresden...nicht das ihr denkt ich habe "irgendwo" im Internet einen Namen auf geschnappt.

  17. #377

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von SKY Beitrag anzeigen
    @LEAM...

    Kombinierst du jetzt deinen Beitrag mit meinen #375...
    Nö. In http://www.ausserirdische.de/showpos...&postcount=377 hast du gesagt:

    Und im übrigen kann man nirgends lesen WAS für Weissagungen da drin sind...
    Was sich meiner Meinung nach auf
    Der Codex Dresdensis ist nichts für Weltuntergangspropheten.....
    Und im übrigen kann man nirgends lesen WAS für Weissagungen da drin sind...
    Ich habe das "nirgends" auf den Codex selber bezogen. Hast du das anders gemeint?

    LEAM

  18. #378

    Standard

    Mit WAS für Prophezeiungen meine ich das es bei beiden Beiträgen (Zitate von mir Bzw. Herr Bürger und deine) zwar die Rede von Prophezeiungen ist aber nicht welcher Art und wann (oder ob) sie eingetroffen sind eintreffen werden.

    Beide Zitate sagen etwas über eine Prophezeie aber nicht welche...

    Und NIRGENDS (außer in Esoterikforen) findet man eine Übersetzung des Kodex...
    Obwohl es diese gibt...nach Herr Bürger...
    Das meine ich.

  19. #379

    Standard

    @SKY

    Und im übrigen kann man nirgends lesen WAS für Weissagungen da drin sind...

    Ich glaube auch nicht an einen WU aber das es dieses Artefakt gibt ist eine Tatsache...oder?
    Das bezog sich auf die Weltuntergangspropheten, welche behaupten das dort etwas zu 2012 steht. Habe mich vielleicht unklar ausgedrückt. Im Februar erscheint eine Übersetzung welche dem breiten Publikum zugänglich gemacht werden soll. Schon vorab wurde in einem Artikel dazu gesagt, das die 2012er Prophis enttäuscht sein werden.
    Werde den Link einstellen wenn ich ihn wiederfinde. Solange das hier.

    http://computer-oiger.de/2011/11/22/...fallt-aus/5906

    Selbstverständlich ist der Codex Dresdensis eine Tatsache.....habe ich daran Zweifel aufkommen lassen?

  20. #380

    Standard Kein Untergang!

    Liebe Freunde des gepflegten Untergangs, es wird keinen geben. Die Maya prophezeiten eine Katastrophe aufgrund ( heute wissentschaftlich belegter)Berechnungen. Diese sehen eine bestimmte Sternenkonstellation als Grund für Wetterphänomene. Gehen wir mal von folgenden Fakten aus: Die Maya wussten nichts von anderen Kontinenten! Ergo beziehen sich ihre Aussagen erstmal auf den amerikanischen Kontinent! ;
    Die Maya wussten nichts über die menschliche Population im Jahre 2012!
    So und nun wenden wir uns mal dem logischen zu:
    Die Sankt Andreasverwerfung an der Westküste der USA IST! schon überfällig was die tektonische Plattenverschiebung betrifft und hat eine direkte Verbindung zum Yellostonepark unter dem wie wir ja alle wissen eine enorme Magmakammer liegt.
    Setzen wir nun ein besonderes Ereignis in Zusammenhang (Plattenverschiebung und Öffnung der Magmakammer)so ergiebt sich daraus eine Katastrophe unglaublichen Ausmaßes. Nordamerika ist über Jahrhunderte unbewohnbar; das Klima ändert sich weltweit;Millionen Menschen werden sterben......aber der Untergang für die Menschheit wird das nicht!

    Gruß an alle

  21. #381

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von Antichrist64 Beitrag anzeigen
    Liebe Freunde des gepflegten Untergangs, es wird keinen geben.
    und ich habe mich doch schon so darauf gefreut. Meinen Tisch bei Milliways kann ich nun auch vergessen.



    Zitat Zitat von Antichrist64 Beitrag anzeigen
    Die Maya prophezeiten eine Katastrophe aufgrund ( heute wissentschaftlich belegter)Berechnungen.
    Die Mayas haben nichts dergleichen prophezeit. Aber ok, welche "wissenschaftlichen Berechnungen" meinst du denn? Zeig mal, was du hast.

    LEAM

  22. #382

    Standard

    @ LEAM, mir scheint du bist ein Skeptiker, gut so bin ich auch.
    Es gibt nun mal Sternenkonstellationen die sich in immer gleichen Abständen wiederholen und das ist ein universales Gesetz.
    Die Berechnung wann was eintrifft ist ja nun wirklich keine hohe Kunst wenn ich immer den gleichen Abschnitt am nächtlichen Firmament beobachte und dann in Zeit umrechne. Den gleichen Vorgang kann ich doch dann auch rückwärts berechnen und mit Geschichten (bezogen auf die Mayas) abgleichen und somit habe ich meine Prophezeiung. Sicherlich haben die Mayas nicht von der Vernichtung der Menschheit gesprochen aber sicherlich von Naturphänomenen. Wenn man jetzt noch zu Grunde legt wie die allgemeine Sichtweise vor ca 900 Jahren war kann es sein das so einige Dinge übertrieben dargestellt wurden ( als Verleich: zu diesem Zeitpunkt glaubten die Europäer noch an die Rache Gottes bei Gewittern).
    Es geht hier nicht so sehr um Beweise, es geht vielmehr darum ob etwas möglich ist oder nicht.....und ich glaube es ist möglich das die Mayas recht hatten.

    Ein Gruß
    Antichrist

  23. #383

    Standard

    @ LEAM, dann noch etwas:
    Du hast behauptet der Mayakalender ließe sich nicht mit unserem abstimmen....das stimmt nicht! Die Festlegung von Zeit ist immer nur ein Platzhalter. Wir sprechen von Stunden; Minuten etc. du kannst auch von Hasen ;Fratzen oder etc sprechen...es ist egal Zeit ist universell festgelegt! Alle bekannten Berechnungen alter Kulturen ergaben erstaunlicherweise 365 Tage für ein Jahr und das unabhängig voneinander. Daraus ergibt sich automatisch die gleiche Berechnung der kleineren Zeiteinheiten.

    Ein Gruß
    Antichrist

  24. #384

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von Antichrist64 Beitrag anzeigen
    Du hast behauptet der Mayakalender ließe sich nicht mit unserem abstimmen....das stimmt nicht!
    Lies einfach mal: http://www.hermetic.ch/cal_stud/maya/chap2g.htm


    Zitat Zitat von Antichrist64 Beitrag anzeigen
    ...Zeit ist universell festgelegt! Alle bekannten Berechnungen alter Kulturen ergaben erstaunlicherweise 365 Tage für ein Jahr und das unabhängig voneinander.
    Das ergibt sich nun mal aus den Erwartungen, die an einen Kalender gestellt wurden:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kalende...Kalenderwesens

    LEAM

  25. #385

    Standard

    Endgültig Bescheid wissen wir dann am 22.12.2012. Logisch, oder?

  26. #386

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von Mieze Beitrag anzeigen
    Endgültig Bescheid wissen wir dann am 22.12.2012. Logisch, oder?
    Ob logisch oder nicht, ist völlig irrelevant. Wenn es nicht zum angesagten Ereignis kommt, werden einfach neue Prophezeiungen erstellt oder sonst wie herum geschwurbelt, damit die Naivlinge weiter bei der - meist kommerziellen - Stange blieben.

    Die Liste der verpassten Weltuntergänge ist sehr lang und hat bislang zu keinem nennenswerten Lernerfolg geführt.

    LEAM

  27. #387

    Standard

    Also ich bin ja der Meinung, das es eine Sache gibt die wirklich allen Menschen klar wird, wenn das Datum des 21.12.2012 erreicht ist!

    Und zwar die, das es endgültig und ohne jeden zweifel keinen Weihnachtsmann gibt, mal sehen ob aufgrund dessen die "Welt" untergeht!

  28. #388

    Standard

    mal ehrlich gesagt was die mayas gemeint haben mit ende war das ende jetzigen zeitrechnung gemeint und nett wie roland emerrichs film 2o12 wo dei erde untergeht. DAS ist wohl wie immer amerikas film branche typische übertreibung mehr nicht und genug idoten glauben das auch noch

  29. #389

    Standard

    Zitat Zitat von BIKERRONI Beitrag anzeigen
    mal ehrlich gesagt was die mayas gemeint haben mit ende war das ende jetzigen zeitrechnung gemeint und nett wie roland emerrichs film 2o12 wo dei erde untergeht. DAS ist wohl wie immer amerikas film branche typische übertreibung mehr nicht und genug idoten glauben das auch noch
    Witzig find ich im Zusammenhang mit deinem Beitrag, daß dieser "amerikanische Film" auf Büchern basiert, die die Drehbuchautoren bemüht haben werden, um ihre Informationen zu bekommen.
    (Ich hoffe nicht, das R. E. schon zur Generation Youtube gehört.)
    Und: NEIN, ich glaube auch nicht an diese Spinnereien.

  30. #390

    Standard

    Zitat Zitat von Ratzz Beitrag anzeigen
    Witzig find ich im Zusammenhang mit deinem Beitrag, daß dieser "amerikanische Film" auf Büchern basiert, die die Drehbuchautoren bemüht haben werden, um ihre Informationen zu bekommen.
    Wo steht (in welchem Buch) das Neutrinos wegen einer großen Sonneneruption plötzlich Mikrowellen Eigenschaften bekommen können?

    Ironie an<Und sie immer noch Neutrinos heißen/sind? Da diese eben Neutrinos heißen weil sie Neutral sind.>Ironie aus

Ähnliche Themen

  1. Meinungen zu timemachine1212 .com
    By Nightshade in forum Forschung & Visionen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.12.2012, 20:02
  2. 2012 - der Film
    By Norrin Radd in forum Literatur & Medien
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03.02.2012, 16:31
  3. Adrian Gilbert - 21. Dezember 2012 - Das Ende unserer Welt
    By Reiner in forum Literatur & Medien
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 18.01.2012, 20:03

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •