Seite 3 von 18 ErsteErste 12345678910111213 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 61 bis 90 von 519

Thema: Weltuntergang 2012 / Niburu

  1. #61

    Standard

    Ich muss wirklich zugeben,dass der Mayakalender mich durchaus beunruhigt !
    Faszinaion Pur !

  2. #62

    Standard

    Zitat Zitat von Fragsus Beitrag anzeigen
    Ich muss wirklich zugeben,dass der Mayakalender mich durchaus beunruhigt !
    Faszinaion Pur !

    Keine Panik Fragsus, dieser Kalender wurde meines Wissen in einer kleinen unbedeutendem Mayakaff gefunden. Hierbei handelt es sich nur um die Prophezeiung der Wiederkehr einer regionalen Stadtgottheit, von Weltuntergang ist da nie die Rede. Weiters sollte man Autoren wie Däniken keine grosse Beachtung schenken...(Märchenonkel).

    mfg Drake

  3. #63

    Standard

    Was ist denn jetzt mit Niburu? Was hat es auf sich mit diesem Planeten?
    Wird er, aufgrund seiner Umlaufbahn, furchtbar nah an die Erde rankommen?

  4. #64

    Standard

    Hi Stardunst

    Was ist denn jetzt mit Niburu?
    Was soll damit sein? Vielleicht kommt er, vielleicht auch nicht.

    Was hat es auf sich mit diesem Planeten?
    Nichts, man weiß ja nicht einmal ob es den gibt.

    Wird er, aufgrund seiner Umlaufbahn, furchtbar nah an die Erde rankommen?
    Es gibt Gerüchte die das andeuten, ferner auch das die Erde eine donatförmige Gestalt hat und das Zentrum des Universums ist.

    Ps: Lies mal die Beiträge der anderen zu dem Thema.

    mfg Drake

  5. #65

    Standard

    Naja, vielleicht beruht diese "Legende" bzw. diese "Geschichte" , die ja angeblich uralten Quellen entstammen soll , lediglich auf Fehler beim übersetzen in der Neuzeit ?
    Es gibt doch AFAIR nur wenige die zB. die Keilschrift lesen können, und noch weniger die sogar die alte Sprache beherschen.
    Grade bei alten "toten" Sprachen tut man sich generell schwer und neigt dazu dann Anlehnungen in verwandten Sprachen zu suchen um weiter zu kommen.
    Bestes Beispiel das alte Testament und deren Abschriften sowie die damit zusammenhängenden Quellen aus Tora und Talmut (?)...
    Da werden aus Geister Dämonen oder Götter während den Übersetzungen und die eigentlichen und korrekten Bedeutungen gehen verloren.
    Elohim, Jahwe usw. , wird zB. dann zu Gott, Engel oder Diener bzw. guter Geist.
    Ein Wort hatte wohl möglich mehrere Bedeutungen die nur durch das korrekte aussprechen in der lebendigen Sprache deutlich und klarer sind und Sinn ergeben.
    Grammatik und Satzbildung könnten die wirkliche Bedeutung beeinflussen, was uns , wo wir uns ja schwer damit tun beim übersetzen, verborgen bleibt.

    Ich möchte damit nur anmerken das vielleicht Fehler bei der Übersetzung und Interpretation gemacht wurden und damit vieles aus dem Kontext gerissen wurde und damit eine verschobene Übersetzung entstanden ist.
    Die Erfinder des Wortes "Planet" zB. meinten was anderes als wir heute darunter verstehen. Selbst so Worte wie "Cool" werden doch heute anders verstanden und verwendet als am Anfang.

    Einfach Missverständnisse die Andere dann weiterverbreiteten.

    Was wenn die Ur-Fassung (Quelle) lediglich von einem Himmelsobjekt sprach bzw. meinte ?
    Was wenn dieses vermeintliche Himmelsobjekt ursprünglich lediglich eine Raumstation auf einer weit entfernten Umlaufbahn ist ?
    Nur die alten Kulturen wussten nicht wie sie diese bezeichnen sollten und nannten diese in einem Atemzug mit Planeten, stand dieses Objekt doch ebenso am Himmel.
    Jemand der das erste mal ein Auto sieht und den bekannten Begriff nicht kennt, wird sich dann anders behelfen.

    Eine Raumstation (je nach Größe) würde ja, wenn dort "Licht" an ist, eventuell mit dem Auge erkennbar sein. Aber Auswirkungen auf Planeten hätte so ein Teil nicht und wäre demnach auch nicht messbar für einen Astronom .
    Oder ein mangels Energie umher treibendes Generationsraumschiff welches gestrandet ist und nun seine einsame weite Bahn zieht ?

    IMHO wäre das eine relativ schlüssige bzw. logische Erklärung dafür.

    Selbst ein einfacher, aber auffällig heller Komet könnte der Auslöser sein.


    Man kann noch mutiger spekulieren und mal in Betracht ziehen das es vielleicht doch einen Erdähnlichen Planeten gibt (Antipode bzw. Zwilling) der für uns unsichtbar auf der anderen Sonnenseite sein Bahn zieht wie die Erde.
    Ganz ausschließen kann man das IMHO nicht. AFAIK streiten renommierte Wissenschaftler darüber.
    Die anderen inneren Planeten vollziehen teils unterschiedliche Bahnen und taumeln, kreiseln auf ihre eigene Art, ebenso wie die Erde eiert.
    Man muss sich einfach nur astronomische Fachbücher ankucken wo die Bewegungen beschrieben werden.
    Die Wissenschaft revidiert zu oft ihre Erkenntnisse so das man auch hier nicht alles sofort vorbehaltlos anerkennen sollte.
    Eine Gruppe Wissenschaftler vertritt These A, während eine Andere Gruppe B propagiert. Die einen zB. den Ur-Knall, während andere wiederum dagegen sind und eine andere These vertreten. In der Zwischenzeit gibt es neue Erkenntnisse die die Waagschalen auf und ab pendeln lassen.
    Ihr wisst was ich meine...
    Genauso die Sache mit der Lücke zwischen Mars und Jupiter. Die Einen sagen das dort vor langer Zeit ein Planet (X) war, und die andere Gruppe negiert dies vehement.
    Wem kann und soll man da dann noch glauben ?

    Die alten Kulturen hatten was gesehen und versucht zu erklären, mit ihren Worten, und in der Neuzeit schnappen irgendwelche selbst ernannte Pseudo-Wissenschaftler (Z.Sittichin oder wie der heißt ?) das auf, spinnen sich was zurecht (extra oder nicht sei dahingestellt) und bauen das in ihre Gedankengebäude ein , verdienen dabei nicht schlecht und erlangen damit noch Popularität.

    Ich persönlich glaube an Planet X (nicht an Nibiru wie er dargestellt wird) , der vor langer Zeit dann kaputt ging und somit eine Lücke und Trümmer hinterließ.
    Genauso glaube ich sogar das in der fernen Vergangenheit im hiesigen Sonnensystem zwei Planeten existierten auf denen Leben war.
    Ebenso finde ich die Thematik der Prä-Astronautik nicht ganz abwegig und halte das auch für denkbar möglich. Ob in diesem Kontext Menschen wegen Bergbau versklavt wurden glaube ich eher nicht.
    Die Sache der Prä-Astronauten würde ich von Grund auf anders interpretieren
    als die bekannten Propagandisten , aber führe das nicht weiter aus weil das zu umfangreich werden würde...
    Nur soviel sei angemerkt. Die Dino Zeit war sehr, sehr lang, und vielleicht gab es tatsächlich Planet X mit einer eventuellen Zivilisation. Es geht hier um Zeiträume von Millionen von Jahren. Und wir Menschen sind da nur eine Momentaufnahme im Sonnensystem.
    Das Gesicht der Erde und des Sonnensystem hat sich in diesen Zeiten mehrfach dramatisch verändert. Eiszeiten kamen und gingen, mal waren Reptilien die dominierende Art, dann Säuger usw.

    Das mit dem "Antipoden" Zwilling der Erde, der simultan mit der Erde um die Sonne kreist und für uns deswegen unsichtbar ist, könnte die Anwesenheit von Aliens und UFOs zumindest erklären, und das die in kleinen Flugkörpern mit kleiner Besatzung auftauchen. Dieser Planet muss ja nicht unbedingt Erdgröße haben.


    Ich denke bzw. glaube dass das Nibru Objekt entweder:

    1. ein Komet ist ... oder...
    2. ein Asteroid bzw. ein riesen Trümmerteil von Planet X ... oder ...
    3. vielleicht tatsächlich eine grosse Raumstation, die grösser als die ISS ist
    4. oder ein riesiges Generationsraumschiff welches verlassen oder mit verstorbener Besatzung daher treibt..

    Alles nur rein spekulativ natürlich. ;-)

    Außerdem möchte ich abschließend betonen dass ich es als sehr gefährlich erachte das es Leute gibt die diese Weltuntergangs Theorien unüberlegt und vorbehaltlos für bare Münze nehmen, sich wegen so etwas schon Sekten bildeten die dann zum Stichtag in den kollektiven Freitod gingen. Deswegen ist so eine Panik mache (die den Erzeuger obendrein reich und "berühmt" macht) höchst verantwortungslos und sollte verboten werden.


    Wir sollten vernünftig und ruhig abwarten was passiert. Was Anderes können wir sowieso nicht machen beim Gegenwärtigen Stand der Technik.
    Ferner sollten wir, die "Brain.exe" besitzen, auf die verängstigten und besorgten Leichtgläubigen beruhigend einwirken.
    Man muss klar unterstreichen das es nur Theorien sind die auf Übersetzungsfehler bzw. Fehlinterpretationen beruhen könnten.
    Das dieser Sittichin (?) ein selbst ernannter "Altertumsforscher" ist, und schon deswegen fragwürdig und umstritten ist kann man ja beinahe überall im Internet nachlesen.
    Vielen Leuten (vor allem renommierten Wissenschaftlern) ist er ein Dorn im Auge. Mehr als zB. E. Däniken AFAIK.


    Gruss,
    Quinix

  6. #66

    Standard

    Zitat Zitat von Quinix Beitrag anzeigen
    Man kann noch mutiger spekulieren und mal in Betracht ziehen das es vielleicht doch einen Erdähnlichen Planeten gibt (Antipode bzw. Zwilling) der für uns unsichtbar auf der anderen Sonnenseite sein Bahn zieht wie die Erde.
    Ganz ausschließen kann man das IMHO nicht. AFAIK streiten renommierte Wissenschaftler darüber.
    Äh... nein. Da streiten die Wissenschaftler nicht darüber Auch wenn diese Zwillingserde auf der anderen Seite der Sonne wäre, hätte sie doch einen gravitativen Einfluss, der sich messen lassen würde. Außerdem gibt es ja genügend Raumsonden im Sonnensystem, die die Erdbahn auch aus anderem Blickwinkel beobachten können und nichts gesehen haben (abgesehen davon, dass diese Raumsonden gar nicht erst ihr Ziel erreicht hätten, wäre da eine zweite Erde, deren gravitativen Einfluss man nicht berücksichtigt hätte...

    Zitat Zitat von Quinix Beitrag anzeigen
    Genauso die Sache mit der Lücke zwischen Mars und Jupiter. Die Einen sagen das dort vor langer Zeit ein Planet (X) war, und die andere Gruppe negiert dies vehement.
    Wem kann und soll man da dann noch glauben ?
    Auch hier gibt es keinen Astronom, der heute noch glaubt, so ein Planet X hätte existiert. Die Gesamtmasse der Asteroiden dort ist gering - weniger als die des Mondes! Das hätte erstmal für nen Planeten gar nicht gereicht. Ausserdem ist da noch die Gravitationskraft des Jupiter. Der sorgt dafür, dass sich dort gar nicht erst ein Planet bilden kann. Und darum gibts dort eben auch keinen sondern nur die ursprünglichen "Planetenbausteine" (die Asteroiden).

    Was viele Leute bei Theorien wie Nibiru/Planet X etc oft vergessen, ist, dass solche Aussagen durchaus überprüfbar sind. Und die Realität zeigt eben, dass es diese Objekte nicht gibt.

  7. #67

    Standard

    Zitat Zitat von masterchief Beitrag anzeigen
    Dann musst du dir mal die vermutliche umlaufbahn ansehen. er wäre somit hinter der sonne.

    mfg
    Ein Planet kann nicht einfach so durchs Sonnensystem fliegen, wie es ihm grad gefällt. Auch der hat sich an die Naturgesetze zu halten. Wenn Nibiru einerseits eine Umlaufdauer von ein paar Jahrtausenden haben soll und andererseits der Erde extrem nahe kommt, dann muss seine Bahn extrem elliptisch sein. Dann kann er nicht immer hinter der Sonne sein. Wenn Nibiru seinen sonnennächsten Punkt wirklich 2012 erreichen soll, dann muss er jetzt schon etwa in der Nähe der Saturnbahn sein - deutlich sichtbar für alle Astronomen und Amateurastronomen (Details dazu kann man hier nachlesen.)

  8. #68

    Standard

    Was den Weltuntergang 2012 und den ganzen damit verbundenen Mumpitz angeht, kann ich nur diesen Blog empfehlen:

    http://www.scienceblogs.de/astrodict...21-12-2012.php

    Abschliessend sollte man diesen Thread hier in die Esoterik-Ecke schieben

  9. #69

    Standard

    Zitat Zitat von stardust Beitrag anzeigen
    Was ist denn jetzt mit Niburu? Was hat es auf sich mit diesem Planeten?
    Nichts. Da es ihn nicht gibt, ist auch nichts.

    Wird er, aufgrund seiner Umlaufbahn, furchtbar nah an die Erde rankommen?
    Da bisher kein weiterer Planet in unserem Sonnensystem entdeckt wurde - nein.

    Gäbe es diesen Nidingsda, wäre er seit vielen Jahren sichtbar. Ist er aber nicht. Also gibt es den nicht.

    Allenfalls auf einer "höheren Bewusstseinsebene" mag es den Nieisserda geben, das gebe ich gerne zu. Auf der Ebene der Fantasie, der Träume und Ängste, da gibt es sowas. Aber eben nicht in der uns allen umgebenden Realität.

  10. #70

    Standard

    Zitat Zitat von Iapetuswirt Beitrag anzeigen
    Nichts. Da es ihn nicht gibt, ist auch nichts.


    Da bisher kein weiterer Planet in unserem Sonnensystem entdeckt wurde - nein.

    Gäbe es diesen Nidingsda, wäre er seit vielen Jahren sichtbar. Ist er aber nicht. Also gibt es den nicht.

    Allenfalls auf einer "höheren Bewusstseinsebene" mag es den Nieisserda geben, das gebe ich gerne zu. Auf der Ebene der Fantasie, der Träume und Ängste, da gibt es sowas. Aber eben nicht in der uns allen umgebenden Realität.
    Ich glaub viel wenn der Tag lang ist.
    Die Ebene der Träume, Fantasien und Ängsten dient aber auch der persönlichen Entwicklung - sie treibt uns unter anderem voran. Genauso wie Visionen und Utopien.

    Und das leidige Thema mit der Realität -da könnt man ja auch Stuuuunden drüber Philosophieren. Das ist aber ne ganz wirsche Kiste.

    Ich bin immer offen für neue Ideen (Innovationen schaffen Veränderung) und leicht zu begeistern. Meiner Meinung nach ist fast Alles möglich (meine Phantasie ist grenzenlos)

    Dass was ich bisher über Planet X gelesen habe klingt für mich im Rahmen des möglichen -am Ende hilft nur Abwarten. Es bleibt spannend.

  11. #71

    Standard Das alte Lied vom jüngsten Tag im neuen Gewand!

    Roland Emmerich macht einen Film mit dem Titel "2012", in der Zeitschrift "Welt der Wunder" 3/09 hält Patryk Lykawka von der Universität von Kobe in Japan den Planeten X für möglich, der sich auf Kollisionskurs mit der Erde befinden soll. Und der Maya Kalender endet ja auch 2012! Und wem das noch nicht reicht, gibt es in dem Artikel gleich noch die Palmblattbibliothek über eine "neue Weltordnung" und Nostradamus steuert laut Bericht noch den globalen Atomkrieg im Jahre 2012 bei.
    Noch nicht genug? Nun, dann haben wir noch gefährliche Sonnenstürme um ca. 2012, eine Nullzeitwelle (Mathematik des Untergangs) usw.!
    Nehmen wir mal an, da käme was großes (wo bleiben die Auswirkungen im Vorfeld) von annähernd Erdgröße (plus/minus X), wäre es bei der Flugbahn ein toter Globalkiller, warum der sich nun genau an den Maya-Kalender hält bleibt schleierhaft! Und warum der Maya-Kalender nun 2012 endet kann auch keiner wirklich genau sagen (Der Weltuntergang steht jedenfalls nicht da drin, er endet eben nur da!)
    Ich will nun nicht bezweifeln, dass es mächtige Brocken da draußen gibt die
    "irgendwann" auch die Erde bedrohen könnten (das wann ist die Frage!), aber das Datum und das Drumherum stört mich doch etwas!
    Ich glaube eher, hier wird wieder einmal mit der Lust am Weltuntergang herum gespielt und Regisseur Roland Emmerich wird's freuen (ich höre schon die Kassen klingeln).
    Mir fällt da zu Nosdradamus noch ein, dass dessen Vorhersage zum 3. Weltkrieg vor ca. 10 Jahren noch auf das Jahr 2010 datiert wurde. Na ja, er war halt nicht mehr der jüngste, da kann man sich schon mal um 2 Jahre vertun! Und überhaupt, warum redet man immer wieder mal den 3. Weltkrieg
    herbei? Auszuschließen ist er ja nicht (aller guten Dinge sind ja Drei)!
    Aber mal im ernst Leute, wenn da was auf uns zu käme was auf das Jahr genau schon eingegrenzt ist, dann wäre das bisherige Verhalten der Staaten
    (egal ob Deutschland, Russland oder USA) höchst Unlogisch!
    Wie gesagt, die Lust am Weltuntergang beginnt nicht mit der Suche nach dem
    Planet X sondern an der Kinokasse!

  12. #72

    Standard

    ich muss Iapetuswirt Recht geben.

    Gäbe es wirklich einen solchen Planeten - vor allem in den beschriebenen Ausmaßen - so müsste er seit langem mit den einfachsten optischen Mitteln zu sehen sein. Ihn müsste man bereits am Abendhimmel mit einem Fernglas erkennen. Dabei dürfte er sogar bereits jetzt sehr hell sein und kein Stern 12. Größe oder so.
    Bei all den Astronomen und vor allem Hobbyastronomen wäre das Objekt, was da normalerweise nicht sein sollte, schon lange aufgefallen. Viel unauffälligere Objekte, die nur einen Tag da sind, werden von diesen entdeckt. Dieser Planet dagegen, müsste immer da sein.
    Kann also nicht sein...sorry.

  13. #73

    Standard

    Ende 2012 wird dann ein anderer ur-alter Kalender gefunden, oder vorgelegt, und dann heisst es dass das Ende der Welt vermutlich gegen 2015 stattfindet. ;-)

    Rückblickend ist die Welt bzw. die Erde schon mindestens 100 mal dem Ende nahe gewesen, es gab und gibt immer irgendwelche mystsichen Omen bzw. Zeichen und falsche Propheten...

    CU

  14. #74

    Standard

    Also selbst ein brauner Zwerg dürfte eine unübersehbare Masse haben, die sich nicht wie Tante Helga mal eben so hinter der Sonne verstecken kann um sich dann 2012 bedrohlich anzunähern!

    Warten wir's mal ab...

  15. #75

    Standard Erwartungshaltung

    Prophetien sind nach meiner Auffassung nicht eindeutig zu verstehen. Das Verständnis und tatsächliche Ergebnis setzt sich immer aus den Erwartungshaltungen derer zusammen, die die Prophetie betrachten. Was aus einer Prophezeiung wird hängt also vor allem von ihrer Rezeption und Interpretation ab. Beispiele gibt es dafür genug. Werde gleich in einem weiteren Beitrag einige nennen.

    In diesem Sinne zitiere ich den Musiker Jeff Mills:

    "It is never safe to look into the future with eyes of fear - it is what we make it out to be."

    vandomaks

  16. #76

    Standard

    Ich finde die Theorie des Planeten Nibiru zwar sehr interessant...doch hier muss man ganz klar sagen, dass es dafür handfeste Beweise geben müsste. Wie von jemanden anders schon erwähnt wurde, die Forscher blicken schon weitere Lichtjahre ins All, um andere Planeten etc. zu suchen...da müsste man eigentlich den Planeten Nibiru auch finden können!

    Wenn man natürlich anhand Koordinaten beweisen könnte, dass es diesen Planeten gibt, dann immer her damit...

  17. #77

    Standard

    Zitat Zitat von Fragsus Beitrag anzeigen
    Ich muss wirklich zugeben,dass der Mayakalender mich durchaus beunruhigt !
    Faszinaion Pur !
    Der Weltuntergang 2012 ist völliger Quatsch. Wenn es anerkannten Mayaforschern bis heute nicht gelungen ist, irgendeinen stichhaltigen Beweis dafür zu finden, weil es offenbar keinen gibt, warum glaubt die halbe Welt an eine selbstinszenierte Projektion und schmückt sie mit allerlei Weltuntergangsszenarien aus, die nicht mehr wie heiße Luft - eben Maya - sind.

    Das ist doch ziemlich gestört und höchstens nützlich für die, die unseren demütigen Untertanengeist weiter in Schach halten wollen. Wenn es einen Weltuntergang geben sollte oder erste Hinweise darauf, dann ist es wieder ein typisches Verschwörungsszenario von oben (s. WWII). Also sollte man abwarten, was uns diese Herren irgendwann in ihrer Kriegslüsternheit vor die Nase setzen und welches Feindbild diesmal in Szene gesetzt wird.

    Die Mayas haben damit überhaupt nichts zu tun. Die Zahl "2012" ist reine Geschäftemacherei, bei der immer mehr Trittbrettfahrer aufspringen, weil sie die große Kohle wittern.


    Rulinga

  18. #78

    Standard

    Zitat Zitat von Rulinga Beitrag anzeigen
    .. weil sie die große Kohle wittern.


    Rulinga
    Oder zumindest Unruhe und Verwirrung stiften wollen. Wobei die Motive oft im Dunkeln liegen.

  19. #79

    Standard

    So ich habe mich jetzt extra angemeldet um hier auch mal was dazu zu sagen.
    (Hallo erstmal alle miteinander)

    Ich weiß nicht so recht wem oder was ich glauben soll ... ich denke jeder Mensch macht sich da so seine eigenen Gedanken drüber ... um aber auf die die Frage des Planten X zurück zukommen ... so denke ich sollten wir mal über etwas grundlegendes sprechen ... !

    Also wer in "Gottes" Namen behauptet das es Leben nur Umständen wie hier bei uns auf der erde geben kann ... ich mein wir wissen das es Bakterien gibt die unter den Unmöglichsten Bedingungen Leben können ... und sich nicht gerade von Sauerstoff ernähren ... zu mehr wenn es kalt ist gibt es vll auch Eis, gibt es Eis gibt es auch Wasser gibt es Wasser usw. !

    Ich halte es nicht für ausgeschlossen das es Planeten gibt die, so unmöglich es für uns scheint, belebt sind ... vll sollten wir mal darüber nach denken.

    Spekulation zu vertiefen hat keinen Sinn ... beweise machen die Summe aus. Ich denke da nur an die Bibel ... die die daran glauben, glauben nicht an die Evolutionstheorie, viel schlimmer noch, sie ziehen es noch nicht mal in betracht das es anderes gewesen sein könnte, also mit anderen Worten, der glaube trennt die Menschheit. Es ist nun mal so, dass je aufgeschlossener wir für etwas sind, desto eher schenken wir, zwar mit misstrauen aber auch mit nötigen Sachverstand den glauben an etwas ob es nun existiert oder nicht.

    Jetzt schweife ich gerade zu sehr ab ... also warum sollte es nicht so sein ... oder anderes gefragt was spricht dagegen ?
    Die erde war ein Scheibe ... das Rad nicht erfunden ... was zu Henker ist ist Internet ... all diese fragen in der Vergangenheit gefragt und ihr währt spöttisch belächelt wurden ... weil es bis dahin einfach nicht bewiesen wahr.

    Also ihr braucht einen Beweis, nun ja den kann ich euch nicht liefern aber mein Sachverstand sagt mir ... nur das wir noch nix darüber wissen, heißt nicht das es nicht existiert !

    Also forschen dann aber auch mit dem nötigen Respekt davor und sollte es nur 1% Zweifel geben ist es nicht bewiesen !

  20. #80

    Standard

    Zitat Zitat von Astinos Beitrag anzeigen
    So ich habe mich jetzt extra angemeldet um hier auch mal was dazu zu sagen.
    (Hallo erstmal alle miteinander)

    Ich weiß nicht so recht wem oder was ich glauben soll ... ich denke jeder Mensch macht sich da so seine eigenen Gedanken drüber ... um aber auf die die Frage des Planten X zurück zukommen ... so denke ich sollten wir mal über etwas grundlegendes sprechen ... !

    Also wer in "Gottes" Namen behauptet das es Leben nur Umständen wie hier bei uns auf der erde geben kann ... ich mein wir wissen das es Bakterien gibt die unter den Unmöglichsten Bedingungen Leben können ... und sich nicht gerade von Sauerstoff ernähren ... zu mehr wenn es kalt ist gibt es vll auch Eis, gibt es Eis gibt es auch Wasser gibt es Wasser usw. !

    Ich halte es nicht für ausgeschlossen das es Planeten gibt die, so unmöglich es für uns scheint, belebt sind ... vll sollten wir mal darüber nach denken.

    Spekulation zu vertiefen hat keinen Sinn ... beweise machen die Summe aus. Ich denke da nur an die Bibel ... die die daran glauben, glauben nicht an die Evolutionstheorie, viel schlimmer noch, sie ziehen es noch nicht mal in betracht das es anderes gewesen sein könnte, also mit anderen Worten, der glaube trennt die Menschheit. Es ist nun mal so, dass je aufgeschlossener wir für etwas sind, desto eher schenken wir, zwar mit misstrauen aber auch mit nötigen Sachverstand den glauben an etwas ob es nun existiert oder nicht.

    Jetzt schweife ich gerade zu sehr ab ...


    Hallo Astinos!

    Auf was genau willst hinaus ? Was soll uns das jetzt zum Thema Nibiru sagen?
    Entweder hast du dich im Thema geirrt oder bist ein wenig durcheinander.
    Ob es noch Leben im All gibt oder wer hier wem Glauben schenkt interessiert keinen.
    Themen über Glauben oder andere Lebensformen im All findest du hier auch im Forum. Bevor du dich aufregst, erst mal das Forum durch stöbern. Und nicht so tun als ob du schon wer weiss wie lange hier am lesen bist.

  21. #81

    Standard

    Hi,


    das sollte eigentlich nur heißen, dass es durch aus die Möglichkeit gäbe, dass es diesen Planten X tatsächlich geben könnte, ob reine Fiktion oder pure Realität werden wir wohl erst erfahren wenn es so weit ist!

  22. #82

    Standard

    Zitat Zitat von Astinos Beitrag anzeigen
    Hi,


    das sollte eigentlich nur heißen, dass es durch aus die Möglichkeit gäbe, dass es diesen Planten X tatsächlich geben könnte
    Hi !

    Schon mal darüber nach gedacht, das " X " vielleicht für die Zahl 10 stehen könnte ?
    Soweit ich weiss, wird Pluto " angeblich " nicht mehr als Planet bezeichnet und fällt somit als 10 Planet unseres Sonnensystems weg.



    Zitat Zitat von Astinos Beitrag anzeigen
    ob reine Fiktion oder pure Realität werden wir wohl erst erfahren wenn es so weit ist!
    Wann soll was soweit sein ?
    Was sollen wir dann sehen ?

    Werde mal ein wenig genauer bitte!

    mfg

  23. #83

    Standard

    Zitat Zitat von Mundikuss Beitrag anzeigen
    Wann soll was soweit sein ?
    Was sollen wir dann sehen ?

    Werde mal ein wenig genauer bitte!

    mfg
    @Therad Ersteller ... mal ne frage ... du weißt schon warum es hier geht ... es geht darum was ist an diesem Planten wahres dran ... und ich sagte ja es könnte Tatsächlich sein das es diesen "Planet X Nibiru" geben könnte und das wenn es tatsächlich, sich im Jahre 2012 ereignen sollte oder wann auch immer, dass er unsere Erde streift, trifft oder was auch immer, dann ... dein Zitat von mir beantwortet ?

  24. #84

    Standard Planet X/Nibiru

    Hallo liebe Leute!

    Ich will mal sofort zur Sache kommen! Erst einmal will ich etwas zu diesem Maya Kalender sagen. Der Maya Kalender wie jeder übliche im Handel erhältliche Kalender endet an einem Punkt - dort wo kein Platz mehr ist für weitere Zahlen, Symbole etc. Das bedeutet nicht das es dann nicht weiter geht sondern das man einen neuen Kalender braucht. Das ist alles was es dazu zu sagen gibt. Neuere Kalender der Maya wurden zwar nicht gefunden aber das kann viele Gründe haben zum Beispiel das Ihre Zivillisation untergegangen ist und einfach keiner mehr diese Art des Kalenders benötigte. Der Maya Kalender hat also nicht das geringste mit Nibru zu tun.

    Mir ist beim lesen aufgefallen das hier vieles durchenander gewirbelt wird und in Zusammenhang gebracht wird was nicht zusammen gehört. Ich kann ja verstehen das man die alten Völker verstehen will, das man nachvollziehen will wieso sie was geschrieben hinterlassen und erfunden haben. Aber man kann nicht aus zich Zivillisationen die Besonderheiten Mixen und dann eine Theorie aufstellen die einfach keine Grundlage hat sondern wenn mans böse sagen will schlicht Phantasie ist.

    Nun aber mal zu Nibiru.

    Also - zum einen gibt es keinen Planeten der in den kommenden Jahren an unserer Erde vorbeiziehen wird. Wenn ein Planet in der Grössenordnung wie hier beschrieben wird existieren würde und 2012 an uns vorbeifliegen würde - dann wäre er mind. 2 Jahre bereits sichtbar - und zwar so sichtbar das Ihn jeder sehen kann sogar mit blosem Auge ganz zu schweigen von den technischen Möglichkeiten die wir heute haben. Man sieht aber nichts damit kann man sich selbst die Frage beantworten ob ein Planet X kommt oder nicht. Selbst wenn die Bahn des Planeten dicht an der Sonne wäre und von Ihr überstrahlt würde so könnte man es dennoch messen, aber es ist nichts ausergewöhnliches messbar.

    Sicherlich gib es noch etliche kleinstplaneten die wir in unserer Umgebung finden werden die klein sind und weit am äuseren ende unseres Sonnensystems einfach noch nicht lokalisiert wurden aber es handelt sich sicherlich nicht um einen Riesenplaneten der auch noch unsere Bahn schneidet alle 3600 Jahre. Vor 3600 Jahren gab es keinerlei aufzeichnungen über ein solches ereigniss, wäre damals ein solcher Himmelskörper erschienen so hätte man Ihn ganz genau beschrieben wie das alle anderen getan haben wenn Kometen vorbeizugen oder andere besonderheiten auftraten. Aber es gibt keine Aufzeichnungen weil es so ein ereigniss nicht gegeben hat.

    Ich will sagen bringt nicht alles durcheinander sondern diferenziert mal etwas mehr. Natürlich kann es noch Planeten geben die wir noch nicht gefunden haben aber eben nicht einen der in naher Zukunft an uns vorbeiziehen soll. DAs wüssten wir bereits und zwar nicht nur die Wissenschaftler sondern jeder.

    Das es auf diesem Planeten oder auf einem seiner Monde Leben geben soll ist echt schon lustig. Seine Monde wären so dicht an so einem Riesen (oder wie ich lesen konnte braunen Zwerg) das seine Gravitation alleine kein Leben möglich machen würd, geschweige denn eine Atmosphäre existieren kann die Leben hervorbringen könnte, Von den Temperaturen mal ganz zu schweigen.

    Was wir heute wissen, würde sich das Leben überall nach dem selben Prinzip entwickeln beeinflust durch die Gegebenheiten, Umwelt, Gravitation und vieles mehr - aber der Bauplan ist immer der selbe. Deshalb wissen wir auch was es bedarf um Leben wie wir es kennen und als Leben bezeichnen möglich zu machen. Einen solchen Ort haben wir bisher auser userer Erde nicht lokalisieren können und ich fürchte das wir auch noch lange suchen müßen um etwas zu finden. Die entfernungen sind einfach zu Groß und es gibt zu Viele Galaxien wir wären Millionen Jahre beschäftigt, und selbst wenn wir dann was fänden wäre es so weit weg das es uns nichts nützen würde.

    Ich will nicht sagen das es in Unserem Sonnensystem nicht früher einmal auf anderen Planeten Leben gegeben haben könnte - vielleicht auf der Venus bevor sie einen Zusammenstoß mit einem anderen Planeten hatte oder auf dem Mars als er Wärmer war, wir werden es in jedem Fall herausfinden falls dies so war.

    Fazit heute ist jedoch das wir es einfach noch nicht mit sicherheit sagen können.

    Also keine Angst erstmal vor 2012 ;-)

  25. #85

    Standard

    Zitat Zitat von Dex Beitrag anzeigen
    Deshalb wissen wir auch was es bedarf um Leben wie wir es kennen und als Leben bezeichnen möglich zu machen.

    Also keine Angst erstmal vor 2012 ;-)
    Hi Dex,

    ich finde diesen einen Satz von dir sehr interessant. Ja in der tat, wie wir es kennen, schließt es das Leben auf anderen Planeten aus, die nicht diese Eigenschaften vorweisen können. Nur ist das was du da sagst, so finde ich, naives denken. Was "kennen" wir den schon, wir wissen noch nicht mal warum und weshalb gewisse Prozesse auf unserm Planten funktionieren, dass Gehirn ist zu 6%-7% erforscht (und auch da wissen wir es nicht 100%ig was für was zuständig ist).

    es klingt immer so nach Sifi aber ich denke das wir unser wissen nicht auf den tatbestand "Leben wie wir es kennen" beschränken sollten.

    Ansonsten schließe ich mich in deinen anderen Äußerungen nicht ganz an, aber ich ziehe es mit in betracht. Es klingt natürlich immer ein wenig nach Phantasie der Menschen oder nach einem Bestseller aber ganz ausschließen kann man es nicht ... und vll ist es auch nicht der Planet sondern ein anderer Himmelskörper der einfach mal an uns vorbei zischt ... das würde dann heißen das es "Nibiru" gegeben hat, nur in einer anderen Form ! Und einen Asteroiden kann man erst einige Wochen oder gar nur tage eher erkennen bevor er uns streift. Ob dann natürlich unsere Lehrmeister oder Götter sich auf diesem befinden ist natürlich zu bezweifeln aber auszuschließen?, ich denke nein.

    Nur weil es einer sagt muss es noch lange nicht stimmen !

  26. #86

    Standard

    Der Satz bezog sich darauf das wenn wir im allgemeinen von Auserirdischen reden wir damit eine Lebensform meinen die wir als Lebensform auch ansehen. Das bedeutet das es dem Leben wie wir es kennen und meinen entspricht.

    Klar haben wir nicht alles erforscht und vielleicht überrascht uns die Wissenschaft mit erkentnissen die z.B. eine für uns unsichtbares "LEBEN" als möglich macht. Doch gegenwärtig ist es eben nur reine spekulation nichts weiter.

    Wir suchen ja nach Planeten die ein Leben ermglichen mit dem wir als Menschen auch etwas anfangen können. Was nutzt uns beispielsweise eine Welt in der eine andere art von "Leben" wäre ? Wir hätten weder Kontakt noch könnten wir etwas damit anfangen weil es so anders wäre. Abgesehen davon wäre dann die Frage zu klären ob man es überhaupt "Leben" nennen könnte, denn wir nutzen das WORT für das was es für uns aussagt.


    Ich meine das wir trotz des enormen Fortschrits an Technik und Wissen einfach noch zu wenig an Grundwissen haben um rückschlüße auf diverse Möglichkeiten des Lebens zu schliessen. Aber wir forschen weiter und bekommen eben immer mehr Erkentnisse. Darauf sollten sich dann unsere behauptungen stützen und unsere Theorien weniger auf Thesen ohne grundlage die rein ausgedacht sind und einfach nicht in Betracht kommen - verstehe ja das jeder versucht mit seinen Möglichkeiten Antworten zu Finden aber man muss sich selbst auch mal in Frage stellen udn seine Idee überprüfen mit den realen gegebenheiten.

    Ich könnte zum Beispiel eine Theorie entwickeln in der die Menscheit seit etwa 150 Mill. Jahren auf der erde existiert und bereits in der grauen Vergangenheit einen hochen Technischen stand hatte, sich das Atom bereits vor 120 Mill. Jahren zu nutze machte und Raumfahrt entwickelte. Doch wie das Schicksal es so wollte ging diese Zivilisation unter aufgrund von verschiedenen Faktoren z.B. einem Meteorieten einschlag vor 65 Mill. Jahren. Die die damals überlebten lebten in Hölen und mußten nunmehr von ganz unten sich neu entwickeln das technische wissen ging im Kampf ums überleben verloren, die wenigen gelehrten (Götter) konnten nicht alles wissen weiter geben und so befanden wir uns in einer "Dunklen Zeit" diese dauerte so lange bis der Planet eine Weiterentwicklung und den Wiederaufbau, die Wissenschaft und vieles mehr wieder ermöglichte vor etwa 50.000 Jahren.

    Fazit wäre. Die Menschen wären längst schon hier gewesen und das was die Maya Inka und alle anderen anbeteten und glaubten zu wissen waren keine Auserirdische sondern wir selbst und unsere untergegangene Zivillisation.

    Will sagen jede Theorie lässt sich anstellen, aber was zählt sind doch die Fakten.

  27. #87

    Standard

    Zitat Zitat von Astinos Beitrag anzeigen
    @Therad Ersteller ... mal ne frage ... du weißt schon warum es hier geht ... es geht darum was ist an diesem Planten wahres dran ... und ich sagte ja es könnte Tatsächlich sein das es diesen "Planet X Nibiru" geben könnte und das wenn es tatsächlich, sich im Jahre 2012 ereignen sollte oder wann auch immer, dass er unsere Erde streift, trifft oder was auch immer, dann ... dein Zitat von mir beantwortet ?
    Nein, nur halb. Aber lass gut sein,!

  28. #88

    Standard

    Zitat Zitat von Dex Beitrag anzeigen
    Will sagen jede Theorie lässt sich anstellen, aber was zählt sind doch die Fakten.
    Dem stimme ich dir zu.

    Ich sprach auch nur von eventualitäten, die mir erst wiederum bewiesen werden müssen das es nicht so ist, demnach lasse ich meiner Spekulation freien Lauf.
    Ich sage nicht das es sie gibt aber im Gegensatz auch nicht das es sie nicht gibt.

    Natürlich rein vom Fakt her können Menschen net Fliegen aber dennoch fliegen wir !

  29. #89

    Standard

    Moin
    Zitat Zitat von Sanskrit Beitrag anzeigen
    Im Laufe 2010 soll Nibiru (NASA nennt diesen Planet ERIS) wie ein zweiter Mond am Himmel zu sehen sein.
    Nun Haben wir 2010 ...Ich habe in noch nicht entdeckt

    MFG Omega

  30. #90

    Standard

    Warte ab, die UFO- und Esoterik-Gläubigen wird das nicht stören. Die werden dann mit einem symbolischen esoterischen Hyperplaneten ankommen, der in anderen Dimensionen schwebt oder mit ähnlichem Quatsch.
    Erwarte bloß nicht, dass einer dieser Fantasten wegen offensichtlichen Irrtums zu Vernunft kommt.

Ähnliche Themen

  1. Meinungen zu timemachine1212 .com
    By Nightshade in forum Forschung & Visionen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.12.2012, 20:02
  2. 2012 - der Film
    By Norrin Radd in forum Literatur & Medien
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03.02.2012, 16:31
  3. Adrian Gilbert - 21. Dezember 2012 - Das Ende unserer Welt
    By Reiner in forum Literatur & Medien
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 18.01.2012, 20:03

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •