Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 31 bis 54 von 54

Thema: Gravitationswellen

  1. #31

    Standard

    Zitat Zitat von Trixie Beitrag anzeigen
    ...
    Gravitation ist ....
    Ja ja, und die Sonne ist kalt. Alles Implosionsphysik. Ja ja. Hast wohl zuviel Vorträge vom Axel Stoll gehört.

    Wenn Du diese Aussagen widerlegen kannst, bist Du der nächste Kandidat für den Nobelpreis. ...
    An solchen dummen Sprüchen erkennt man den völlig Laien. Wer etwas behauptet, der ist in der Beweispflicht. Nicht umgekehrt.
    Du machst dich hier mehr und mehr lächerlich.

  2. #32

    Standard

    Wenn die Erdgravitation die Wirkung der Bremsraketen übernimmt, was hält dann das Raumschiff auf der Erdoberfläche fest?
    Ich meine, ich glaube das Prinzip hinter der Idee zu verstehen, aber wirklich Sinn ergibt es in meinen Augen nicht.


    Nachtrag:
    Nehmen wir auch noch kurz das Beispiel mit dem Apfel. Im Prinzip sagst du, der Apfel fällt nicht zu Boden, sondern der Boden wird gegen den Apfel beschleunigt.
    Das Raumschiff fällt ja aber immer noch in Richtung Erde, nur halt langsamer als der Apfel. Der Boden wird also nicht wirklich gegen die absolute Position des Apfels beschleunigt, sondern vielmehr gegen seinen Fall. Andernfalls würde sich das Raumschiff ja von der Erde wegbewegen müssen!?

  3. #33

    Standard

    Hallo Trixie,

    Du merkst aber hoffentlich schon, dass Du a) auf das Archimedische Prinzip gar nicht mehr eingehst und b) Dein nun folgendes Gedankenexperiment mit der Realität nichts zu tun hat, oder?

    Ganz kurz zu b):

    Die Antriebsraketen sind abgeschaltet, es befindet sich somit in einem unbeschleunigten, absoluten Bezugsystem.
    Kurs und Geschwindigkeit sind konstant ( Orbit ).
    1. Es gibt kein absolutes Bezugssystem.

    2. Wenn Kurs und Geschwindigkeit "in den Weiten des Alls" konstant sind, kann es sich nicht um einen Orbit handeln.

    3. Wenn es sich um einen Orbit handelt, befindet sich das Raumschiff immer in einem beschleunigten Bewegungszustand, weil es der Gravitationskraft des umlaufenen Körpers eine Zentrifugalkraft entgegensetzen muss.

    Bereits hier also schon ein Haufen falscher Voraussetzungen.

    Irgendwann gibt es einen Ruck, die Bremsraketen sind gezündet. der Pilot wird in seinen Sitz gepresst und der Apfel knallt auf den Boden.
    Der Apfel würde in diesem Fall in Richtung der Triebwerke "knallen". Ob sich in dieser Richtung ein "Boden" befindet, müsste aus der Perspektive des Piloten heraus entschieden werden.

    Der Pilot hebt den Apfel auf und lässt ihn wieder fallen.
    Wenn die Bremsraketen ausgefallen sind und das Raumschiff noch nicht gelandet ist, tritt wieder Schwerelosigkeit ein, weil die Beschleunigung, die den Apfel "fallen" lässt, entfällt. Der Pilot würde also bemerken, dass der Apfel schwebt.

    Er selbst kann sich unter der Beschleunigung kaum auf den Beinen halten.
    Siehe eben.

    Er stellt fest, - Fehlalarm -, die Raketen arbeiten wie während der ganzen Bremsphase.
    O.K. - keine Schwerelosigkeit, also Fehlalarm.

    Das Manöver ist so exakt geplant und durchgeführt, daß das Raumschiff praktisch ruckfrei aufgesetzt hat.
    Dürfte zwar schwer zu schaffen sein, da der Fallbeschleunigung entgegengewirkt werden muss (Die Bremsraketen müssten so tariert sein, dass die Differenz zwischen Fallbeschleunigung über Grund und Fallbeschleunigung am Grund - also g - exakt ausgeglichen wird.). Aber in diesem Fall wollen wir es mal so annehmen, ja.

    Und wenn es ihm niemand sagt, wartet er heute noch auf die Landung.
    Gibt es da keine Bodenkontrolle? Keine "Mission Control"? Nicht mal Kameras? Selbst in diesem unwahrscheinlichen Fall, würde der Pilot irgendwann stutzig werden, dass die Triebwerke immer noch funktionieren, obwohl die Treibstoffanzeige längst auf Null steht ... Was soll das also?

    Gravitation ist eine expansive Beschleunigungs- Wirkung, eine Energieform .
    Das behauptest Du nach wie vor, aber wo ist der Beweis?

    Was Gravitation ist, kannst Du übrigens hier nachlesen. Da steht nichts von einer "expansiven Beschleunigungswirkung". Und das Kraftwirkungen immer irgendwie auch mit Energie zu tun haben, ist eine Trivialität, die keiner vertiefenden Erörterung bedarf.

  4. #34

    Standard

    Nachtrag

    Damit ich es nicht vergesse: Wenn das mit der weichen Landung klappen soll, muss der Pilot sein Raumschiff so ausrichten, dass die Triebwerke zur Erde hin zeigen. Anderenfalls kracht die Rakete mit Fluchtgeschwindigkeit + Triebwerksbeschleunigung (also 11,2 km/s + x !) auf die Erde. Und das sollte der Pilot dann doch merken, bevor er in die Erdoberfläche einen Krater reißt ...

    Die Ausrichtung der Triebwerke auf die Erde zeigt übrigens wieder einmal sehr schön, dass es sich hierbei nicht um ein absolutes Bezugssystem handelt, sondern um eins, das auf die Erde bezogen ist. Anderenfalls macht das Gedankenexperiment keinen Sinn. Aber das nur nebenbei ...

  5. #35

    Standard

    Als absoluter Laie verfolge ich das ganze mit höchstem Interesse... und am Ende kommt immer das gleiche raus... Mahananda rockt.

    Im übrigen was ich immer wieder feststelle...

    Aussagen -> Mahananda korrigiert sie -> "keine direkte" Reaktion auf die Korrektur. Im Prinzip sagt das, wie ich finde, einiges aus.

    Weiter machen!

  6. #36

    Standard

    Zitat Zitat von Credo Beitrag anzeigen
    ... Im Prinzip sagst du, der Apfel fällt nicht zu Boden, sondern der Boden wird gegen den Apfel beschleunigt. ...
    Richtig, genau das sagt er.
    Und deshalb hatte ich bereits Axel Stoll erwähnt, denn der hat denselben Blödsinn erzählt. Keine Ahnung, wo diese Unfug herkommt, sicherlich aus irgendeiner absurden Ecke eines Crank-Gehirns. In der Regel stecken da dann noch weitere Sonderbarkeiten hinter - bis zu Reichsflugscheiben etc ist es dann meist nicht weit.

  7. #37

    Standard

    Weil es gerade passt:

    Hier geht es um die Frage, wie die Gravitation aus dem Schwarzen Loch herauskommt.

  8. #38

    Standard

    Zitat Zitat von Iapetuswirt Beitrag anzeigen
    Richtig, genau das sagt er.
    Und deshalb hatte ich bereits Axel Stoll erwähnt, denn der hat denselben Blödsinn erzählt. Keine Ahnung, wo diese Unfug herkommt, sicherlich aus irgendeiner absurden Ecke eines Crank-Gehirns. In der Regel stecken da dann noch weitere Sonderbarkeiten hinter - bis zu Reichsflugscheiben etc ist es dann meist nicht weit.
    Der "eine und einzige Dr. Axel Stoll" hat ja nun "den Strafplaneten verlassen" - Möge er in Frieden ruhen und seine Anhänger uns künftig in Frieden und in Ruhe lassen ...

  9. #39

    Standard

    Zitat Zitat von CANNIBAL CORPSE Beitrag anzeigen
    Weiter machen!
    Das nächste Gedankenexperiment, das "Klarheit schaffen" soll, lässt bestimmt nicht mehr lange auf sich warten ...

  10. #40

    Standard für Credo

    Das " Raumschiff " wird auf der Erde nicht festgehalten, es wird als Teil des irdischen Körpers vertikal ( expansiv ) beschleunigt.
    Die dafür erforderliche Kraft hängt von der Masse ab. Auf einer Personenwaage kannst Du es überprüfen.

  11. #41

    Standard für Mahananda

    Zwischen Behälter und eingelagertem Würfel besteht ein Spalt von 1 mm. Mit 20 ccm Wasser würde dieser 5 cm hoch aufgefüllt. Der 500 g massige Körper würde schwimmen wie in der Badewanne.
    Auf die Menge des verdrängten Wassers kommt es nicht an. Man könnte den Spalt noch enger machen.
    Manchmal glaube ich, ich habe es hier mit Beamten zu tun !?

  12. #42

    Standard für Mahananda

    Das " schwarze Loch " , will man diese Theorie weiter verfolgen, selbst ist der Gravitationskörper. Grav. ist eben proportional der Masse. Das hatte bereits Newton erkannt, allerdings sah er hier Kräfte im Spiel.

    PS: Auf meine gute Nacht Geschichte gab es noch keine Reaktion !
    Bin mal gespannt, wer als erster fragt, was mit den Beamten gemeint ist
    Zurückhaltung rate ich an !
    In Trixies Wundertüte gibt es noch einige Überraschungen, wir stehen ja
    erst am Anfang oder am Rande des Abgrundes, vielleicht sind wir morgen
    einen Schritt weiter ?!

  13. #43

    Standard noch mal für Credo

    Natürlich wird der Boden gegen den Apfel beschleunigt. Die Bremsraketen haben zunächst doch keinen Kontakt zum Apfel, da der sich in einem unbeschleunigten System befindet.
    Erst wenn er auf den Boden geknallt ist, unterliegt er der Beschleunigung wie alles im Raumschiff.
    Bedenke : Beschleunigung ist jegliche Geschwindigkeits- Änderung !
    Wenn Du verstanden hast, daß man Geschwindigkeit nicht messen
    kann, gratuliere ich Dir !

  14. #44

    Standard für Cannibal Corpse

    Ich vergleiche Maharanda und andere User mit Beamten !
    Das soll keine Beleidigung sein und ist auch nicht persönlich zu nehmen.
    Dir kann ich es schon mal ganz heimlich sagen, - Beamte dürfen nichts annehmen, nicht einmal Vernunft -
    Mein alter Lehrer für Straf- und Beamtenrecht , ein kampferprobter U- Boot
    Fahrer ,hatte immer lockere Sprüche drauf.
    " Jeder Mensch hat hinter dem rechten Ohr einen Schalter, den er einfach nur umlegen muß, um zur Vernunft zu kommen. Aber erklären sie diesen mal, wo rechts und links ist " !

  15. #45

    Standard

    Hallo Trixie,

    Das " Raumschiff " wird auf der Erde nicht festgehalten, es wird als Teil des irdischen Körpers vertikal ( expansiv ) beschleunigt.
    Leider falsch. Das Raumschiff stürzt deshalb nicht zum Erdmittelpunkt, weil die chemischen Bindungen, die die Festkörpersubstanz der Erdkruste ausmachen (und darüber hinaus die nachfolgenden Schichten kondensierter Materie des Erdmantels und Erdkerns) es daran hindern.

    Da die chemischen Bindungen auf elektromagnetischen Kräften beruhen (Chemie ereignet sich in den Atomhüllen) und die elektromagnetische Kraft etwa 36 Größenordnungen stärker ist als die Gravitationskraft (also etwa 10^36fach stärker!), bewirkt die Anziehungskraft der Erde hier gar nichts.

    Die Rakete bleibt auf dem Boden stehen - ganz ohne "expansive Beschleunigung" - wer hätte das gedacht?!

    Es wäre auch ziemlich blöd, wenn der Kaffee in der Tasse infolge der Schwerkraft durch die Keramik sickern würde ...

    Auf die Menge des verdrängten Wassers kommt es nicht an.
    Doch! Das verdrängte Wasser entspricht bei einem Kubus mit 98 mm Kantenlänge und 500 g Masse exakt 500 cm^3, was bei einer Dichte von 1 exakt den 500 g entspricht, die der Kubus wiegt.

    Wenn Du den Spalt größer werden lässt, sinkt die Steighöhe des Wassers, weil sich die verbleibende Wassermenge auf ein größeres Volumen verteilt.

    Man könnte den Spalt noch enger machen.
    In diesem Fall müsstest Du die Kapillarkräfte mit berücksichtigen. Das Wasser würde überlaufen.

    Das " schwarze Loch " , will man diese Theorie weiter verfolgen, selbst ist der Gravitationskörper.
    Das Schwarze Loch krümmt infolge seiner Masse innerhalb eines sehr kleinen Volumens den Raum stärker als ein gleichmassiges Objekt mit einem größeren Volumen. Starke Raumkrümmung macht sich als Gravitationskraft bemerkbar. Deshalb "dringt" die Gravitation nicht aus dem Schwarzen Loch heraus, sondern sie ist gewissermaßen mit der Raumkrümmung von Anfang an schon "draußen". Lies doch bitte noch einmal den Artikel von Florian Freistetter nach und überlege dann, ob hier sinnvollerweise von einem "Gravitationskörper" gesprochen werden kann ...

    Auf meine gute Nacht Geschichte gab es noch keine Reaktion !
    Solche Spielchen lenken nur ab. Rede bitte Klartext, wenn es zum Thema gehört, oder lass es bitte.

    Wenn Du verstanden hast, daß man Geschwindigkeit nicht messen
    kann, gratuliere ich Dir !
    Doch, kann man. Es ist nur eine Frage des Bezugssystems. Da es kein absolutes Bezugssystem gibt, gibt es auch keine absolute Geschwindigkeit. Es gibt nur eine absolute Geschwindigkeitsgrenze, die die Art und Weise der Wechselwirkungen zwischen Bezugssystemen begrenzt, aber das ist seit Einstein gegessen ...

    In Trixies Wundertüte gibt es noch einige Überraschungen, ...
    ... irgendwie wundert mich das nicht, aber bitteschön, für Erheiterung hast Du bis jetzt schon reichlich gesorgt. Für die Zukunft bitte meinen Hinweis beachten:

    Zitat Zitat von Mahananda Beitrag anzeigen
    Ein wenig mehr Sorgfalt im Vorfeld wäre hilfreich, bevor man etwas postet, was man hinterher mühsam wieder korrigieren muss, damit diejenigen, die hier mitlesen, sich kein Fehlwissen aneignen.
    Danke.

  16. #46

    Standard Nigel Calder

    Ich verneige mich in Ehrfurcht vor meinem kürzlich verstorbenen Mentor.

    In Trauer

    Trixie

  17. #47

    Standard

    Zitat Zitat von Trixie Beitrag anzeigen
    Ich vergleiche Maharanda und andere User mit Beamten !
    Das soll keine Beleidigung sein und ist auch nicht persönlich zu nehmen.
    Dir kann ich es schon mal ganz heimlich sagen, - Beamte dürfen nichts annehmen, nicht einmal Vernunft -
    Mein alter Lehrer für Straf- und Beamtenrecht , ein kampferprobter U- Boot
    Fahrer ,hatte immer lockere Sprüche drauf.
    " Jeder Mensch hat hinter dem rechten Ohr einen Schalter, den er einfach nur umlegen muß, um zur Vernunft zu kommen. Aber erklären sie diesen mal, wo rechts und links ist " !
    Da Du mich nicht mit einem Beamten verglichen hast, sondern einen anderen - hier nicht vertretenen User - muss man da auch nichts persönlich nehmen. Immerhin ist es ein wiederkehrendes Phänomen, dass diejenigen, die sich hier nur noch zum Obst machen, über kurz oder lang die sachliche Ebene verlassen, um auf die persönliche Ebene überzuwechseln. Glücklicherweise gehörst Du nicht zu denen, oder doch?

  18. #48

    Standard

    Zitat Zitat von Trixie Beitrag anzeigen
    Ich vergleiche Maharanda und andere User mit Beamten !
    Das soll keine Beleidigung sein und ist auch nicht persönlich zu nehmen.
    Dir kann ich es schon mal ganz heimlich sagen, - Beamte dürfen nichts annehmen, nicht einmal Vernunft -
    Mein alter Lehrer für Straf- und Beamtenrecht , ein kampferprobter U- Boot
    Fahrer ,hatte immer lockere Sprüche drauf.
    " Jeder Mensch hat hinter dem rechten Ohr einen Schalter, den er einfach nur umlegen muß, um zur Vernunft zu kommen. Aber erklären sie diesen mal, wo rechts und links ist " !
    Wie wäre es wenn Du einfach mal direkt auf die Argumentation/Korrektur von Mahananda eingehst? Würde mich einfach interessieren was Du dazu zu schreiben hast.

  19. #49

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von Mahananda Beitrag anzeigen
    Wenn die Wasserlinie mit der Reling übereinstimmt, hat der Schiffskonstrukteur den Schiffsrumpf für zu flach bemessen - und bekommt eine Menge Probleme nach dem Stapellauf ...
    *räusper* Auch die U-Boote hatten übrigens eine solche: http://www.modellversium.de/galerie/...-b-revell.html Die wollen ja genau diese Probleme bekommen.

    LEAM

  20. #50

    Standard

    Zitat Zitat von LEAM Beitrag anzeigen
    Die wollen ja genau diese Probleme bekommen.
    Das stimmt natürlich.

  21. #51

    Standard

    Hallo Trixie,

    kleine Rechenaufgabe für Dich:

    Wie hoch steigt das Wasser in Deinem Würfelbeispiel, wenn der Spalt nicht 1 mm breit sondern 1 cm breit ist und der kleinere Würfel mit 500 g Masse noch 1 cm Wasser unter sich hat? Weiterhin: Wieviel Wasser muss ich in den größeren Würfel einfüllen, damit der kleinere Würfel so schwimmt, wie eben beschrieben?

    Wenn Du das ausgerechnet hast, können wir das gern einmal gemeinsam mit Hilfe des Archimedischen Prinzips nachprüfen. Noch besser wäre natürlich ein Experiment, aber ich denke, das ist für den Anfang vielleicht etwas zu viel verlangt.

  22. #52

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von Iapetuswirt Beitrag anzeigen
    Ja ja, und die Sonne ist kalt. Alles Implosionsphysik. Ja ja. Hast wohl zuviel Vorträge vom Axel Stoll gehört.
    Der ist ja bekanntlich auf Aldebaran. Eher ist das der Urheber: http://www.geheimnis-eiskalte-sonne....ac-newton.html

    LEAM

  23. #53

    Standard

    Hallo Trixie,

    da es bei Dir mit dem Rechnen noch etwas dauert, gebe ich Dir einen kleinen Hinweis. Es gibt zwei Möglichkeiten, den Spalt auf 1 cm zu verbreitern:

    Entweder vergrößerst Du die Abmessungen des größeren Würfels, also statt 10 cm dann 11,8 cm Kantenlänge ...

    ... oder aber Du verkleinerst die Abmessungen des kleineren Würfels von 9,8 cm auf 8 cm Kantenlänge.

    So, jetzt kannst Du wieder weitermachen. Ich bin auf Deine Resultate gespannt ...

  24. #54

    Standard

    Zitat Zitat von Mahananda Beitrag anzeigen
    ...Ich bin auf Deine Resultate gespannt ...
    Ich auch... ich setz nen 5er das er nimmer Antwortet.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •