Da sich die Mythen rund um die magischen Fähigkeiten von Wasser wie ein Fels in der Brandung halten und nicht nur die Homöopathie sehr gut davon lebt, dass Wasser Informationen speichern und übertragen können soll, wohl gemerkt auch noch dazu*nur gewünschte, macht Aufklärung dazu weiterhin viel Sinn.
Dass es kein “Wassergedächtnis” gibt und dass Masaru Emotos nette Fotos längst entlarvt wurden, interessiert ja niemanden und vielleicht bringt dieses neue Buch von Helge Bergmann nun den ein oder anderen zur Klarsicht!.......
weiter bei:

http://ratgebernewsblog2.wordpress.c...er-hokuspokus/