Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Licht am Himmel

  1. #1

    Standard Licht am Himmel

    Vor drei Tagen , am 17. 12. gegen 18.45 stieg ich vor meiner Wohnung im Magdeburger Norden aus meinem Auto , als mir ein Licht am Himmel direkt über mir auffiel .
    Ich dachte erst die ISS zu sehen , weil es in etwa genau der Geschwindigkeit und Leuchterscheinung über den Himmel zog . Der war bewölkt mit hellen Wolken , aber in dem Abschnitt , wo sich das Licht bewegte war ein grosses Loch um das sich im weiten Kreis die Wolken bewegten , aber eigentlich aus meiner Sicht standen . Sterne waren klar zu sehen .
    Dieses Licht bewegte sich aber Richtung Süden , leicht südwest über etwa die Hälfte des sichtbaren Himmels . Dann änderte es die Richtung und bewegte sich nicht weiter gradlinig , sondern stieg an mit scheinbar wachsender Geschwindigkeit , wurde kleiner bis es dann nicht mehr sichtbar war . Der Anstieg erfolgte in etwa 45 Grad .
    Da ich Null Ahnung habe was es gewesem sein könnte , seid ihr dran .

    MfG stella

  2. #2

    Standard

    Nö, wir sind nicht dran. Du hast einen Lichtpunkt gesehen. Belanglos, derartige Lichtpunkte sieht man täglich. Vermutlich ein Flugzeug
    Hast du auf flightradar (gibt es sogar als App fürs Handy) nachgeschaut? Das hätte dir vermutlich den Flieger benannt.
    Insgesamt jedenfalls nichts was irgendwie ungewöhnlich war.

  3. #3

    Standard

    Zitat Zitat von Iapetuswirt Beitrag anzeigen
    Du hast einen Lichtpunkt gesehen. Belanglos, derartige Lichtpunkte sieht man täglich.
    Deine Behauptung wirst Du sicher locker beweiisen können !


    In meiner Armeezeit stand ich fast zwei Jahre auf Posten , konnten den wunderbaren Winter-Sommerhimmel genießen , aber etwas ähnliches , wie oben beschrieben , gab es niemals . Deswegen ist es für mich etwas aussergewöhnliches .
    Es gab keinerlei Geräusche , das Licht zog in gleichmässiger Geschwindigkeit über den Himmel . Positionslichter: negativ .

    Hast du auf flightradar (gibt es sogar als App fürs Handy) nachgeschaut? Das hätte dir vermutlich den Flieger benannt
    Hab` kein entsprechendes Handy ,aber per PC und meinen rudimentären Kentnissen , gab es keinen Flieger für die Zeit .
    Es gibt auch keinen Militärflughafen mehr in der Nähe ,weil Kochstedt seit langen Zivilflughafen ist . Der Magdeburger Flugplatz liegt im Süden und den kann ein eventuelles Flugzeug nicht angeflogen haben ,weil die Flugkurve nach oben ging !

    Flugzeuge am Himmel sind etwas banales , Bewegungen am Himmel ohne den für den Flugverkehr üblichen Merkmalen sjnd es nicht !

    MfG stella

  4. #4

    Standard

    Folgende mögliche Erklärung:

    An diesem Tag und zu ca. dieser Zeit flog der künstliche Satellit Cosmos 15.00 von Richtung Norden nach Richtung Südwesten und die ISS von Richtung Westen nach Richtung Osten. Ebenso stieg der künstliche Satellit Tiangong 1 ungefähr zu dieser Zeit im Südwesten in ca. 45° auf.
    Cosmos 15.00 wurde als Lichtpunkt beobachtet und verschwand hinter einem Wolkenfetzen(oder auch dem Rand des "Loches"). Im gleichen Moment, oder auch einen kurzen Moment später, tauchte die ISS oder Tiangong 1 als Lichtpunkt hinter gleichem Wolkenfetzen(oder dem Rand des "Loches") auf.
    Da die ISS und Tiangong 1 die Bahn des Satelliten Cosmos 15.00 kreuzten, könnte man meinen, der Lichtpunkt habe seine Flugbahn geändert und steige nach „oben“.

    Derartige Beobachtungen sind sehr oft möglich und nichts Ungewöhnliches.

  5. #5

    Standard

    Zitat Zitat von stella Beitrag anzeigen
    ...weil Kochstedt seit langen Zivilflughafen ist . Der Magdeburger Flugplatz liegt im Süden und den kann ein eventuelles Flugzeug nicht angeflogen haben ,weil die Flugkurve nach oben ging
    Wie du selbst sagst, ist Cochstedt in der Nähe. Dies und die typische Flugkurve eines abdrehenden Flugzeuges deuten auf ein Flugzeug hin.
    Ob eine Fliugkurve "nach oben" ging, kann man nicht beurteilen.

    Aber da du ohnehin vernünftigen Argumenten nicht zugänglich sein wirst, hier extra für dich:
    du hast ein interstellares Raumschiff gesehen, bestimmt ein Botschafter der Föderation des Lichtes.
    Oder Nikolaus war dieses Jahr schon mal früher untewegs.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #6

    Standard

    Zitat Zitat von Iapetuswirt Beitrag anzeigen
    Aber da du ohnehin vernünftigen Argumenten nicht zugänglich sein wirst, hier extra für dich:
    du hast ein interstellares Raumschiff gesehen, bestimmt ein Botschafter der Föderation des Lichtes.
    Oder Nikolaus war dieses Jahr schon mal früher untewegs.

    ....
    Wahrscheinlich ist auf dem Bild der Schneevater oder auch Hoghfather zu sehen oder gar "Der Tod" (Person/Sense) mit seinem Gehilfen Albert...lol
    Ihr wisst schon, die Revisoren, die mit den 3 Millionen Ankh-Morkpork Dollar? Herr Witwenmacher oder Herr Kaffeetrinken?!
    ....usw

  7. #7

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von stella Beitrag anzeigen
    In meiner Armeezeit stand ich fast zwei Jahre auf Posten , konnten den wunderbaren Winter-Sommerhimmel genießen , aber etwas ähnliches , wie oben beschrieben , gab es niemals .
    Wenn dein Wohnort Magdeburg und der Begriff "Armee" für die NVA stehen sollte, dann hättest du die ISS auch nicht in der heutigen Form sehen können, da sie erst mit dem Anbringen der großen Solarmodule im Jahre 2000 gut sichtbar wurde.
    Der sonstige heutige zivile Flugverkehr war in der DDR ebenfalls unbekannt sowie die damit verbundenen Anflugverfahren.

    LEAM

  8. #8

    Standard

    Zitat Zitat von Alexis Beitrag anzeigen

    Derartige Beobachtungen sind sehr oft möglich und nichts Ungewöhnliches.
    Bezugnehmend auf die Gewöhnlichkeit dieser Konstellationen bin ich anderer Meinung , aber was diesen Tag angeht, wäre tatsächlich einiges an Bewegungen zu beobachten .
    Die ISS hab`ich schon öfter gesehen und die bewegt sich normal , wie Du auch sagst , von West nach Ost . Den gleichen Anblick hatte ich an dem Tag auch , aber eben von Nord nach Süd und den kriegt in der Helligkeit kein anderer künstlicher Satelit hin .
    Ich habe auf meinen PC einen Link mit der aktuellen Position der ISS laufen , kam aber an dem Tag nicht mehr dazu das abzugleichen .

    http://iss.de.astroviewer.net/

    Die Umlaufbahn der ISS liegt bei etwa 51,5 Grad , Magdeburg liegt bei 52 Grad so das der Bodenspur folgend es durchaus möglich wäre die ISS von Nord nach Süd fliegen zu sehen . Im Süden könnte dann einer der Sateliten den aufsteigenden Part übernehmen , was aus meiner Sicht eben ungewöhnlich ,aber nicht unmöglich wäre . Normal sieht man die ISS am Horizont untergehen .
    Ich danke Dir für Deinen sachlichen Beitag . Die Satelitenbahnen sind noch zu überprüfen , denn denkbar ist auf jeden Fall , dass die ISS hinter einer von meinen Standpunkt nicht sichtbaren Wolke verschwunden ist .

    MfG stella

Ähnliche Themen

  1. Grünes Lichtpunkt am Himmel?!
    By alexandra in forum UFOs & UFO-Sichtungen
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 16.01.2014, 12:39
  2. Oranges Licht am Horizont
    By sapphir in forum UFOs & UFO-Sichtungen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 10.01.2014, 12:22
  3. Was man alles so am Himmel sieht
    By Alexis in forum UFOs & UFO-Sichtungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.08.2011, 16:08
  4. "Feuerkugel" am Himmel, was war das?
    By Malisue in forum UFOs & UFO-Sichtungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.04.2010, 12:33
  5. Komet Holmes am Himmel finden
    By Gagarin in forum Astronomie & Astrophysik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.04.2008, 13:59

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •