Zeige Ergebnis 1 bis 23 von 23

Thema: Kristallschädel

  1. #1

    Standard Kristallschädel

    Laut allgemein gängiger Theorie der Verschwörungtheoretiker sind die Kristallschädel entweder von einer unbekannten Mittel-/Südamerikanischen Hochkultur oder einer außerirdischen Rasse erzeugte Skulpturen in Schädelform aus verschiedenen Kristallen.

    Angeblich sind sie durch spezielle Schleifverfahren entstanden, die erst in neuester Zeit überhaupt für möglich gehalten werden. Sie wurden anscheinend gegen die Achse des Kristalls gearbeitet, was unweigerlich ein Brechen des Kristalls zur Folge haben soll. Der Legende nach können in den Augenhöhlen der Schädel Visionen projiziert werden. Es sollen 13 dieser Schädel existieren. Wenn man sie zusammenbringt, sollen sie zu sprechen beginnen und der Menschheit große Weisheit und Erkenntnis bringen. Bisher sind angeblich drei "echte" Kristallschädel gefunden worden.

    Wissensspeicher einer antiken Hochkultur? Gar von Außerirdischen oder plumpe Fälschungen?

    Ich hab mir von einem Hobby-Edelsteinschleifer sagen lassen, dass es so etwas wie eine Achse die zum Bruch führen soll seines Wissens nicht gibt. Zu hoher Druck und die falsche Geschwindigkeit der Schleifscheibe seien Bruchursachen aber sicher war er sich nicht.

    Was denkt ihr darüber?

  2. #2

    Standard

    Mehr zum Thema und zum Meinung Bilden:

    http://www.esoturio.com/de/mysterien...llschaedel.php

    Auch Hewlett Packard hat sich mit den Kristallschädeln beschäftigt.

  3. #3

    Standard

    Ich habe von diesen Kristallschädeln gelesen und meine gehört zu haben, dass diese einige Jahre später als Fälschung entlarft wurden.

  4. #4

    Standard

    Ja.
    Wurde hier auch schon lang und breit erklärt: Fälschungen.
    Dank Internet wird derlei Kram leider immer wieder hochgespült.

  5. #5

    Standard

    Ich meine allerdings das nicht alle Fälschungen waren.

    Es würde mich auch interressieren wie man darauf kommt?
    Wo steht das?

  6. #6

    Standard Kristall...

    Hi!

    @ M4sterm1nd7




    Folgendes habe ich von Wikipedia kopiert:

    Die Kontroverse, ob es sich um altertümliche Artefakte oder moderne Fälschungen handelt, hält bis heute an. Ein Grund hierfür ist, dass sich das Alter von Kristallbearbeitungen nicht exakt datieren lässt.
    Es wird versucht, dies über Spuren von sehr regelmäßigen, nur von Maschinen erzeugbaren Abrieb- und Polierspuren festzustellen.


    http://de.wikipedia.org/wiki/Kristallsch%C3%A4del

  7. #7

    Standard

    Müsst Ihr eigentlich immer wieder alte Threads ausgraben? Aber wo wir schonmal dabei sind, das erinnert mich doch stark an den letzten Teil von Indiana Jones..

  8. #8

    Standard

    Zitat Zitat von Arse Beitrag anzeigen
    Müsst Ihr eigentlich immer wieder alte Threads ausgraben? Aber wo wir schonmal dabei sind, das erinnert mich doch stark an den letzten Teil von Indiana Jones..
    Musst du dich darüber unbedingt aufregen? Oder Schreibzwang ?

  9. #9

    Standard

    Zitat Zitat von Arse Beitrag anzeigen
    ...Aber wo wir schonmal dabei sind, das erinnert mich doch stark an den letzten Teil von Indiana Jones..
    Eher andersrum würde ich sagen.

    Der Mitchel-Hedges-Schädel war wohl der erste, der aufgetaucht, oder besser, bekannt geworden ist. So interessant die Story ist, ich halte es für ein Geburtstagsgeschenk eines Vaters für seine Tochter.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kristal...llsch.C3.A4del

  10. #10

    Standard

    "Der wohl berühmteste, lebensgroße Kristallschädel mit einem Gewicht von 5,3 kg wurde angeblich 1924 in Lubaantun im damaligen Britisch-Honduras (heute Belize) von der damals 17-jährigen Anna Mitchell-Hedges entdeckt, als sie ihren Adoptivvater Frederick Albert Mitchell-Hedges (1882 - 1959) bei einer Ausgrabung begleitete, bei der dieser davon überzeugt war, „Atlantis“ entdeckt zu haben. Nach einer anderen Quelle[2] hatte Mitchell-Hedges den Kristallschädel allerdings im Jahre 1943 für 400 Pfund bei Sotheby's vom Vorbesitzer Sidney Burney ersteigert."

    Welche andere Quelle? Das verstehe ich nicht ganz.

    "Besonders hervorzuheben ist neben seiner nahezu perfekten Bearbeitung, dass er im Unterschied zu den meisten anderen Kristallschädeln einen abnehmbaren Unterkiefer besitzt, der aus dem gleichen Stück Kristall wie der Schädel gearbeitet ist. Diese Tatsache und die große Ähnlichkeit zum besser untersuchten Londoner Schädel (weiter unten) führen Wissenschaftler zu der Vermutung, dass es sich auch hierbei um eine Fälschung handelt."

    Also wegen der Anderen Quelle (welche auch immer) und weil der dem anderen Schädel ähnelt VERMUTEN wissenschaftler es sei auch eine Fälschung.
    N bischen waage formuliert find ich.


    "Wird er von hinten beleuchtet, bündelt sich im Innern des Schädels das Licht so, dass es durch die beiden Augenhöhlen sowie durch ein „drittes Auge“ auf der Stirn wieder hervorscheint."

    das ist interressant, das würde ich gerne mal life sehen

    "Frank Dorland, einer der Autoren, die die Schädel einem breiten Publikum vorstellten, kam zum Schluss: Wenn man übernatürliche Kräfte oder heute nicht mehr bekannte Techniken der Bearbeitung aus dem Spiel ließe, hätten die Maya den Kristallschädel mit manueller Politur jahrhundertelang bearbeiten müssen. Bei etwa 12 Stunden Arbeit pro Tag am Objekt wäre dieser Theorie zufolge der Schädel erst nach 1600 Jahren fertiggestellt gewesen."

    1600 Jahre das ist ne lange zeit das hat also schonmal keiner gemacht

    "Jedoch ist die Bearbeitung von Bergkristall eher unproblematisch. In Europa sind die Techniken zur Bearbeitung seit Jahrhunderten bekannt, wie beispielsweise aus Bergkristall gefertigte Trinkgefäße aus der Zeit des Barocks zeigen, die im Dresdner Grünen Gewölbe gezeigt werden."

    was soll uns dieser absatz sagen? gut wir können das also schon länger bearbeiten, und?

    Sieht ein bisschen danach aus das man gerne sagen würde er wäre falsch es aber nicht kann!

    FAZIT: Licht welches durch den Schädel gebrochen wird und durch die augen wieder herrauskommt, Waage quellen die belegen sollen das er falsch ist, eine perfekte bearbeitung des schädels die einfach nur am rande erwähnt wird und die andeutung das wir das schon jahrhunderte lang können.

    Sagt alles nichts aus. Der Schädel bleibt mysteriös. Alter weiß keiner.
    Also weiß man nichts!

    Das man nichts weiß finde ich schon interessant

    EDIT: bezüglich altes thema wieder rausholen
    Ich möchte gerne über die Majaschädel diskutieren warum soll ich dann ein neues thema erstellen?

  11. #11

    Standard

    Zitat Zitat von M4sterm1nd7 Beitrag anzeigen

    Welche andere Quelle? Das verstehe ich nicht ganz.
    ...
    EDIT: bezüglich altes thema wieder rausholen
    Ich möchte gerne über die Majaschädel diskutieren warum soll ich dann ein neues thema erstellen?
    Die Quellen stehen bei Wiki immer ganz unten.
    Dein Edit unterstütze ich sehr.
    Schönes Buch zum Thema:
    http://www.amazon.de/Tränen-Götter-D.../dp/3502154953

  12. #12

    Standard

    Sandra Bowen, Joshua Shapiro, F. R. Nocerino: Mysteries of the Crystal Skulls Revealed, J & S Aquarian Networking

    ah ja

    http://www.v-j-enterprises.com/excerpts.html

    ich hab da was gefunden allerdings reichen meine englisch kenntnisse nicht aus um zu erfassen wie die Autoren darauf kommen das der Herr Frederick Albert Mitchell-Hedges diesen Schädel bei Sotheby's vom Vorbesitzer Sidney Burney ersteigert hat. man kann nirgends lesen ohne zu bezahlen das ist ne schlechte quelle finde ich

    Wobei da ja auch die frage wäre wo der den Schädel her hat falls das stimmt.

    Danke für den Buchtipp sieht sehr interessant aus

    für mich ist nur ein schädel bis jetzt gefälscht bei den anderen weiß ich das nicht genau finde die thematik aber cool

  13. #13

    Standard

    btw... war am Sonnabend in Idar-Oberstein - ganz schön runtergekommen da. Hat auch schon bessere Zeiten gesehen.

  14. #14

    Standard

    wegen dem Edelsteinmuseum? oder wie kommst du da jetzt drauf?

    haben die da auch Kristallschädel?

  15. #15

    Standard

    war lupenreines OT..

  16. #16

    Standard

    gabs da nich noch so ne geschichte ... das es ursprünglich mal 13 schädel gab und alle wieder zusammenkommen müssen (oder war das aus irgend 'nem film ?)

  17. #17

    Standard

    Steht auch in dem Buch, das ich verlinkt hab...

  18. #18

    Standard

    Meine Vermutung, ohne jetzt mal genauer danach zu recherchieren, würde lauten, das ich mir sage, wenn die Agypter schon in der Lage waren, vor mehr als 3000 Jahren die Pyramiden so auszurichten, das sie, zusammen mit dem Nil ein exaktes Ebenbild der Milchstraße und bedeutener Sterne abgaben, warum sollen dann Urvölker wie die Azteken, oder Inker nicht in der Lage gewesen sein, einen Kristallschädel zu konstruieren. Obwohl ich gestehen muss, das die Myten um diese Dinger wirklich interessant sind. Ich denke aber nicht, das es sich dabei um besonders Aussergewöhnliche Artefakte außerirdischer Herkunft oder ähnliches handelt.

    @Mundikuss, ich würde es eher akuten und unbezwingbaren Schreibzwang nennen.

  19. #19

    Standard

    Zitat Zitat von Arse Beitrag anzeigen
    ... warum sollen dann Urvölker wie die Azteken, oder Inker nicht in der Lage gewesen sein, einen Kristallschädel zu konstruieren...

    ich persönlich glaube auch (unabhängig von der herstellung der kristallschädel), dass "Urvölker" nicht unbedingt mit "unwissend" und "unfähig" gleichzusetzen ist. Wer weiss ob es in der Erdgeschichte nicht auch Epochen gab, wo bestimmte Völker sehr hoch entwickelt waren.
    Theorien darüber gibt es ja reichlich

  20. #20

    Standard

    mit dieser theorie kann ich leben

    finde es nur immer schade wenn gleich fälschung geschriehen wird obwohl eigentlich garnichts klar ist

  21. #21

    Standard Kristallschädel

    Kristallschädel, wieder mal so ein Fund für Spekulationen...
    Schwindel!

    Warixsky

  22. #22

    Standard

    Es gibt 2 Meinungen
    1. Echt
    2. Fälschung

    Für keine der beiden gibt es Beweise die sie Untermauern.
    Wieso geht man aber automatisch davon aus das sie echt sind?

    Der Staz: Wenn man alle 13 zusammen bringt fangen sie an zu "sprechen"...
    Wer sagt das und woher weiß er das? Hat er eine Gebrauchsanweisung gefunden?
    Wo her weiß man das es 13 und nicht 12 oder 14 oder 1.000.000.000 sind?
    Schatzkarte mit 13 "X" drauf?

    Wer hat das Licht von hinten in die Schädel geworfen und es passierte das was passiert ist? Filmchen, Bilder davon?
    Warum nicht? Nebensache? Keine Kamera? Oder womöglich die CIA und Geheime Illuminati Orden?

    Kann mir das jemand alles beantworten? Dann reden wir darüber!

  23. #23

    Standard Kristallschädel

    Der Kristallschädel ist Schwindel und bleibt Schwindel; darüber lohnt keine weitere Debatte.

    Warixsky

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •