Zeige Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: gefälschte Alien-Fotos

  1. #1

    Standard gefälschte Alien-Fotos

    Viele angeblich echte Alienfotos sind bestimmt nur hergerichtete Puppen und einige Fotos sollen ja sogar von missgebildeten Kindern stammen (makaber!).

    Ich stoße recht häufig auf folgende Alien-Fotos (Beispiel, siehe Anhang) aber ich fand bisher keinerlei Informationen über ihre Herkunft. Wo sind die Bilder entstanden oder wer waren die Fälscher? Ist die Echtheit in einer Analyse bereits widerlegt worden?

    Wer weiß mehr?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2

    Standard

    Diese Alienfotos habe ich ebenfalls schon mehr als nur einmal in Berichten sowie Alienreportagen gesehen. Meiner Meinung nach, sind diese Bilder wirklich gut gelungen, obwohl ich davon überzeugt bin, dass es sich um Fälschungen handelt. Auf den ersten Blick kommen sie jedoch recht authentisch und glaubwürdig rüber.

    Soweit ich mich noch entsinnen kann, habe ich die Alienfotos vor einiger Zeit in einer Reportage gesehen, als es um einen UFOabsturz in den USA ging. Einige Zeit später tauchte ein Videofilm auf, der die Autopsie eines Aliens aufzeigte und prompt für gewichtige Schlagzeilen, haarsträubende Spekulationen und große Aufregung sorgte.

    Die Bilder stammen aus diesem Film und ich glaube mich daran erinnern zu können, dass die Echtheit dieses Filmmaterials anhand von eindeutigen Beweisen widerlegt wurde. Aber so sicher bin ich mir da auch nicht…

    Es würde mich jedoch brennend interessieren, warum vereinzelte Menschen die Allgemeinbevölkerung mit unechten Veröffentlichungen von Außerirdischenfotos und Alienfilmen täuschen wollen!?

    Hemera

  3. #3

    Standard

    Zitat Zitat von Hemera Beitrag anzeigen
    Soweit ich mich noch entsinnen kann, habe ich die Alienfotos vor einiger Zeit in einer Reportage gesehen, als es um einen UFOabsturz in den USA ging. Einige Zeit später tauchte ein Videofilm auf, der die Autopsie eines Aliens aufzeigte und prompt für gewichtige Schlagzeilen, haarsträubende Spekulationen und große Aufregung sorgte. Die Bilder von oben stammen aus diesem Film und ich glaube mich daran erinnern zu können, dass die Echtheit dieses Filmmaterials anhand von eindeutigen Beweisen widerlegt wurde.
    Danke für die Info. Aber es sind wirklich täuschend echte Alien-Fotos (vorallem so schön auf alt gemacht).


    Zitat Zitat von Hemera Beitrag anzeigen
    Es würde mich jedoch brennend interessieren, warum vereinzelte Menschen die Allgemeinbevölkerung mit unechten Veröffentlichungen von Außerirdischenfotos und Alienfilmen täuschen wollen!?
    Das wüsste ich auch gern! Meine Vermutungen reichen von einfachem Geltungsbedürfnis, über Langeweile bis hin zu reiner Geldgier z.B. in Form von eingenommenen Honoraren für Foto/Film und Interviews.

  4. #4

    Standard Alien Fotos nicht echt

    Hallo,

    die Alien-Fotos sind gefälscht.

    Sie stammen aus dem Santilli-Roswell-Autopsie-Film. Mittlerweile hat Santilli die Fälschung selbst zugegeben.

    Viele Grüße

  5. #5

    Standard

    Die Aliens auf den Fotos sehen wirklich nicht echt aus, sondern wie Puppen, wo irgendwas reingestopft wurde...

    milka

  6. #6

    Standard

    Wie der "UFOscientist" schon dargelegt hat, ist hier wirklich nur Schabernack betrieben worden. Die Fotos stammen aus diesem Santilli-Film. Es sollte die angebliche Autopsie von dem Roswell Alien zeigen, also aus den 40ern stammen. Wiedermal typisch für diese ganze ROSWELL-Geschichte ist, dass in diesem Film das "Alien" überhaupt nicht so aussieht wie angeblich gesehen. Die Zeugen berichteten von der typischen "Grey"-Optik. Hier sieht es aber eher menschlich aus. Es muss sich hier auch um eine Fälschung handeln, da in Roswell ja niemals ein Raumschiff abgestürzt ist.

    Anbei noch ein paar gefälschte Alien-Fotos. Das Alien auf den Bildern wird sehr häufig verwendet und oft als echt oder "vielleicht echt" dargestellt. Tatsächlich ist es eine Arbeit von FX-Spezis, wie man auch unschwer erkennt.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. #7

    Standard Jetzt keine Luft ranlassen, .......... weiter gehts !

    Hier auch ein ganz bekanntes Bild. (Bild-A)
    In Deutschland ist es meines Wissens nach von Johannes Freiherr von Buttlar verbreitet worden, und zwar in seinem Buch "Drachenwege" (1990). Dort behauptet er , das Foto von der russischen Pilotin Oberst Marina Popovich erhalten zu haben. Es soll einen toten Außerirdischen ( typischer "Grey" ) handeln, der in einem Leichensack aufgebahrt ist und bei dem Absturz bei Roswell 1947 geborgen wurde. Hierzu auch Bild-B mit dem Bilduntertitel aus dem besagten Buch:
    "Das tote E.B.E. (Extraterrestrial Biological Entity) im Leichsack auf einer Bahre. Wilbert B. Smith, der das streng geheime "Project Magnet" im Auftrag der kanadischen Regierung durchgeführt hat, übergab die Aufnahme Professor Ziegel in der Sowjetunion. Dieser überantwortete sie Oberst Marina Popovich vor seinem Tod..."

    In seinem 1991 erschienenen Buch "Adams Planet" veröffentlichte Buttlar dann Bild-C mit dem Untertitel:
    "Authentisches Foto eines toten Außerirdischen oder ein gutgemachtes Modell ? Dieses erstaunliche Farbfoto kursierte in den USA wenige Monate nach unserer Veröffentlichung der Marina-Popovitsch-Bilder in Deutschland. Sollte es sich um eine Puppe handeln, so bleibt dennoch die Frage: Wer oder was diente hier als Vorbild ?"

    Um das ganze nun etwas aufzudröseln fällt sofort auf, dass Bild-C und Bild-B anscheinend das gleiche Motiv zeigen. Man beachte den Hintergrund mit einer Art Zierleiste mit Nieten oder Ähnlichem. Auch der Anzug bzw. der "Leichensack" sind erstaunlich identisch. Besonders die "Nähte" sind hier zu beachten. Generell ist auch die Ähnlichkeit mit Bild-A verblüffend. Man kommt zu dem Schluss, dass Buttlar bewusst die Ähnlichkeit verschwiegen hat und bewusst nicht auf den wahrscheinlich gleichen Ursprung eingegangen ist. Er hat somit gelogen und den Leser der Bücher betrogen. Weiterhin scheint er nicht auf die Quelle des Fotos einzugehen, er nimmt es eben so hin und gut.

    Bleibt nun der Bezug zu dem "vielleicht" Modell eines Aliens. Hier zieht Buttlar sich geschickt aus der Affaire, er sichert sich ab. Denn wie er höchstwahrscheinlich wusste, zeigen Bild-A, B und C nichts weiter als ein auf Bild-D zu sehendes Modell eines Aliens, das in einer Ausstellung in Montreal zu sehen war / ist. (Quelle hier : "Geheimsache UFO" von Hesemann). Hier sieht man in der Gesamtheit auch die "Fussfesseln", die auch auf Bild-B zu sehen sind.

    Also auch hier : Fälschung und auch Betrug.

    Als kleines "Gimmick": die Füsse des "Aliens" sind jeweils "gespalten": dies scheint eine Remineszenz an Withley Strieber zu sein, der in seinem Buch "Die Besucher (Communion)" die Aliens , bzw. deren Füsse so beschreibt. Es könnte aber auch sein, dass Strieber das Modell zuerst sah und die Beschreibung so anglich. In diesem Fall wird ein Schwindel durch ihn immer wahrscheinlicher. Man müsste prüfen, ab wann das Modell zu sehen war.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  8. #8

    Standard

    Hallo Roswell,

    die Fotos dieses angeblichen Aliens bei der Autopsie zeigen ein 16jähriges Mädchen, was an einer seltenen Krankheit leidete. Es ist also weder eine Puppe noch ein Außerirdischer, sondern ein menschliches Kind was an einer seltenen wahrscheinlich genetischen Krankheit leidete.

    Gruß
    Kjohn.

  9. #9

    Standard falsch

    sorry is ja schon alt die letzte antwort, aber die fotos sind ned von nem 16 jährigen mädchen, sondern es ist ne puppe die dafür extra angefertigt wurde, also echt solche halbwahrheiten zur verbreiten wie der vorposter ist echt nicht gut. das musst ich hier mal loswerden, aber oben stehts ja eh schon, das das video dazu ne fälschung ist, und es ist eben eine puppe.

  10. #10

    Standard

    Zitat Zitat von elB Beitrag anzeigen
    sorry is ja schon alt die letzte antwort, aber die fotos sind ned von nem 16 jährigen mädchen, sondern es ist ne puppe die dafür extra angefertigt wurde, also echt solche halbwahrheiten zur verbreiten wie der vorposter ist echt nicht gut. das musst ich hier mal loswerden, aber oben stehts ja eh schon, das das video dazu ne fälschung ist, und es ist eben eine puppe.


    Hi!


    Ja, das war damals eine Puppe und das Video wurde angeblich im Wohnzimmer der beiden, die auf die dumme Idee kamen mit der Alien-Autopsie, gedreht.
    Es gibt da ein Spielfilm über diese Autopsie, in der das alles gezeigt wird, so eine Art Parodie.

    Das Cohljohns geschrieben hat, es sei ein Mädchen mit einer besonderen Genkrankheit war falsch, aber er verbreitet keine Halbwahrheiten !
    Sieh du lieber zu, das du deine Rechtschreibfehler demnächst unterlässt, wenn wir schon mal dabei sind andere auf was Aufmerksam zu machen!

    MFG

  11. #11

    Standard

    Zitat Zitat von Mundikuss Beitrag anzeigen

    Das Cohljohns geschrieben hat, es sei ein Mädchen mit einer besonderen Genkrankheit war falsch, aber er verbreitet keine Halbwahrheiten !
    Sieh du lieber zu, das du deine Rechtschreibfehler demnächst unterlässt, wenn wir schon mal dabei sind andere auf was Aufmerksam zu machen!

    MFG
    Hallo

    da haste dich aber verguckt...ich hab zu diesem Thread noch garnichts geschrieben LOL

  12. #12

    Standard

    Zitat Zitat von ColJohnS Beitrag anzeigen
    Hallo

    da haste dich aber verguckt...ich hab zu diesem Thread noch garnichts geschrieben LOL
    Sorry, meinte Kjohn !

Ähnliche Themen

  1. gefälschte UFO-Fotos
    By Norrin Radd in forum UFOs & UFO-Sichtungen
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 06.08.2012, 22:01
  2. gefälschte UFO-Videos
    By Roswell in forum UFOs & UFO-Sichtungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.08.2007, 19:22

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •