Zeige Ergebnis 1 bis 25 von 25

Thema: Hatten die frühen Ägypter bereits Elektrizität?

  1. #1

    Standard Hatten die frühen Ägypter bereits Elektrizität?

    Ich habe die Doku auf n24 gerade auch gesehen, wo es um Außerirdische in unserer Frühzeit ging, über die Pyramiden und um das fehlende Glied in unserer Entwickelung.

    Es wurde darauf hingewiesen, dass die Ägypther in den Pyramiden ihre Schriften eingemeißelt haben, aber eigentlich gar kein Licht dazu hatten und nirgendwo Rußspuren zu sehen sind. Ein Wandbild zeigt außerdem, dass sie damals schon sowas wie Glühbirnen hatten.

    Technologie von Aliens?

    Grüße
    Tobi

  2. #2

    Standard

    Ja sie hatten Elektrizität, auch im Irak wurden Tongefäße gefunden, die dem Aufbau von Säurebatterien gleichen. Die Konstruktion dieser Batterien mit Zitronensäure (glaube ich) wurde meines Wissens erfolgreich nachgebaut. In der Schweiz konnte man das auch mal besichtigen.

    Vielleicht stammte das Wissen über Elektrizität von sehr weit her.

  3. #3

    Standard

    Die "Lampen" sind nur auf Reliefs dargestellt. Funde gab es keine und diese Reliefs lassen sich nur vage als Glühbirnen deuten. Die bekannte "Batterie von Bagdad" könnte tatsächlich Strom erzeugen. Allerdings bräuchte man Dutzende solcher Batterien um nur eine Glühbirne zum leuchten zu bringen.

    Zitat Zitat von Guybrush Beitrag anzeigen
    Es wurde darauf hingewiesen, dass die Ägypther in den Pyramiden ihre Schriften eingemeißelt haben, aber eigentlich gar kein Licht dazu hatten und nirgendwo Rußspuren zu sehen sind.
    Den Ruß gibt es auch nicht in allen Gebäuden die vor 1900, also um die Zeit vor der Einführung des elektrischen Lichts, gebaut worden sind.

  4. #4

    Standard Hatten die frühen Ägypter bereits Elektrizität?

    Die Sache mit der Elektrizität aus Batterien ist durchaus nicht auszuschließen. Denn alles, was man für den Aufbau einer einfachen Säurebatterie benötigt, hatten auch die Ägypter schon (Gefäß, Metalle, irgendeine Säure). Mit ausreichend vielen solcher Batterien ließen sich sogar nutzbare Spannungen und Stromstärken erzeugen.

    Aber ob die Ägypter den Strom überhaupt zu nutzen wussten und elektrische Geräte hatten, sei dahin gestellt. Das gefunde Tongefäß muss keine Batterie gewesen sein. Vielleicht war das einfach nur ein normales Gefäß mit etwas Zitronenmuß und einem Rührstab aus Kupfer. Ein Gefäß mit Säureresten und Kupferstab muss schließlich nicht gleich eine Batterie gewesen sein. Und die in einer Wandmalerei interpretierte Glühlampe kann auch etwas ganz anderes sein. Der Glühfaden in der Wandzeichnung hat übrigens gar keine Stromführung, sondern geht längst der mutmaßlichen Lampe. Es kann also wirklich alles mögliche gewesen sein. Außerdem wäre es höchst unwahrscheinlich, dass sämtliche Stromführungen und Geräte restlos verrottet sind. So lange ist das ja noch nicht her.

  5. #5

    Standard

    Sag ich ja - die Batterie von Bagdad könnte Strom erzeugen (mit Nachbauten wurde dies schon bewiesen). Allerdings ist nicht sicher ob es überhaupt eine Batterie war. Allerdings wurden bereits vergoldete Gegenstände gefunden, die eindeutig galvanisch vergoldet wurden. Also hatte zumindest irgendeine der Zivilisationen damals geringe elektrische Kenntnisse. Vermutlich waren es die Ägypter. Was natürlich nicht bedeutet dass sie wussten warum es funktionierte sondern nur wie man diesen Effekt nutzen kann.

  6. #6

    Standard

    Zitat Zitat von Guybrush Beitrag anzeigen
    Es wurde darauf hingewiesen, dass die Ägypther in den Pyramiden ihre Schriften eingemeißelt haben, aber eigentlich gar kein Licht dazu hatten und nirgendwo Rußspuren zu sehen sind. Ein Wandbild zeigt außerdem, dass sie damals schon sowas wie Glühbirnen hatten.
    Hier mal Fotografien dazu die komischerweise nicht breit offiziell gezeigt werden. Da hat wohl jemand Angst, dass Fragen entstehen die nicht ins Weltbild passen?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. #7

    Standard

    Wie es zur Zeit ist weiss ich nicht, aber es gab / gibt eine Zeit da hat man diese Reliefs nicht der Öffentlichkeit zugänglich gemacht (wie so manch andere Dinge in Ägypten auch nicht z.B. große Tunnel Systeme unter der Wüste Sakkara).

    Ich war in Ägypten und habe so ziemlich jede Touri-Fahrt mitgemacht. Diese Reliefs sind mir nirgends gezeigt worden. Wohl nur gegen extra-Cash oder auf Andrang wird man dahin geführt. Erich von Däniken hat es geschafft Zugang zu bekommen und hat seine Thesen untermauert und die beschriebene Elektrizität der Ägypter anschaulich im Mystery Park zur Schau gestellt.

  8. #8

    Standard

    Es ist absolut logisch, dass nicht jeder Rucksacktouri überall herumklettern und forschen kann. Stell dir mal vor was für ein Chaos die verursachen und welche Beschädigungen an Gebäuden die Hinterlassen würden. Von gestohlenen Kunstschätzen ganz zu schweigen. Das ist auch nicht nur in Ägypten so, sondern überall auf der Welt. Nur zu Beginn des 19. Jahrhunderts, wo all die sensationellen Entdeckungen eigentlich gemacht wurden, war das noch anders. Da konnte jeder Abenteurer sich überall hinwagen - ohne Genehmigungen oder dergleichen - nur Schmiergeld musste man haben.

  9. #9

    Standard

    Hi zusammen,

    nachdem ich dieses Forum nun schon eine Weile begleite, wird für mich immer offensichtlicher, dass Motte einer der wenigen ist, der hier sinnvolle Statements hervorbringt. Wieso Sanskrit einfach alles was ihm gerade so einfällt oder von dritter Seite gehört hat, hier rein schreibt, ist mir völlig schleierhaft. Wer auch nur einmal in seinem Leben in Ägypten gewesen war, der weiß, dass die Tafeln absolut öffentlich zugänglich sind und nie verborgen wurden. Das weiß ich schon seitdem ich als Abiturient (1993) meine erste Reise dorthin gemacht habe!

    Dass die dargestellten "Glühlampen" tatsächlich, eine für unser Geschichtsverständnis einmalige Bedeutung haben könnten, steht dabei auf einem völlig anderen Blatt. Statt darüber zu spekulieren, ob irgend jemand ein Interesse haben könnte, etwas zu verschleiern, wäre es wohl wirklich sinnvoll seine Kraft darin zu verwenden, die dargestellten Bilder wirklich zu verstehen und deren echten Inhalt zu verifizieren.

  10. #10

    Standard

    Danke, ich fühle mich geschmeichelt.

    Ich muss leider aber auch dazu sagen, dass ich selbst noch nie in Ägypten war, obwohl mich eine Reise dorthin wirklich mal interessieren würde. All meine Informationen beziehe ich aus dem Internet, Büchern, Zeitschriften - die Zusammenhänge sind oft nur ein Teil logischen Denkens.

    Ich habe auch schon Däniken und Co. gelesen aber wenn man sich intensiver mit einzelnen Themen beschäftigt und gezielt danach sucht, findet man auch bessere, seriösere Quellen.

  11. #11

    Standard

    Für mich sieht das Relief nicht wie eine Glühbirne aus.

    Ich könnte zwar auch nicht sagen, was es darstellen soll, aber zum Einen sind die "Glühdrähte" eindeutig Schlangen, zum Anderen ist ihre Position innerhalb der Birne sehr "untypisch" für eine Birne, da sie praktisch an nur einem Pol angeschlossen wären, wodurch kein Strom fließen würde. Außerdem scheinen diese "Gefäße" von diesen Gerüsten gestützt zu werden.

    Die Ägypter kannten sich mit vielerlei Dingen aus von Metallen über Bier zum Aspirin und ich schließe Elektrizität nicht zwingend aus, aber Glühbirnen? Diese Bilder verlangen schon etwas Phantasie, um sie als solche zu interpretieren... Wie sollen sie außerdem ein -falsches- Vakuum geschaffen haben können? Aliens hätten ihnen sicherlich nicht so uneffiziente Leuchtmittel beigebracht, wenn sie zu Raumfahrt fähig sind/waren.

  12. #12

    Standard

    Zitat Zitat von agnostiker Beitrag anzeigen
    Wie sollen sie außerdem ein -falsches- Vakuum geschaffen haben können? Aliens hätten ihnen sicherlich nicht so uneffiziente Leuchtmittel beigebracht, wenn sie zu Raumfahrt fähig sind/waren.
    Tja, auf sowas kommen die Prä-Astronautiker aber nicht. Die Aliens hätten denen noch ganz andere Sachen bringen können, z.B. vielleicht PCs, Motoren, Kunststoff etc. aber nein, es waren einfach nur 10W Glühbirnen und als Batterien dafür gerade mal eine Zitronensäure-Batterie. Diese Aliens mussten aber ziemlich unterentwickelt sein...

  13. #13

    Standard

    Ist euch eigentlich mal aufgefallen, dass diese angeblichen Glühbirnen genauso groß sind wie die Menschen daneben? Wenn diese Birnen von hochentwickelten Zivilisationen stammen würden, wären sie sicher nicht so groß. Selbst die erste Glühbirne von Edison war viel kleiner.

  14. #14

    Standard

    Ich bin nur teilweise überzeugt vom diesem Thema.

    Die Sache mit den Glühbirnen könnte war oder nicht war sein. Die Batterien halte ich für überzeugend, da sehr viele gefunden worden sind. Aber wenn es Batterien gegeben hat, warum auch nicht wiederum eine Art Lichtquelle?

  15. #15

    Standard

    Das was Däniken sagt sind deshalb keine Beweise weil er a) nur deduktiv vorgeht und b) keine Falisifikationen zu lässt.

    a)
    Wenn ich die Theorie aufstelle, dass die Milch immer dann überkocht wenns an der Tür klingelt und dann nach Bestätigung suche (also dass der Fall vorkommt) und ich habe ihn, dann kann ich auch behaupten "Ja die Theorie stimmt". Das ist aber kein wissenschaftlicher Beweis, sondern nur Schmarrn.

    b)
    Eine Theorie ist umso stärker, je mehr sie unter KONTROLLIERTEN BEDINGUNGEN angegriffen werden kann und diese Angriffe übersteht. Verschwörungstheorien und Dänikens Hypothesen lassen sowas nicht zu und sind deshalb schwach.

  16. #16

    Standard

    Das mit dieser angeblichen Lampe finde ich etwas weither geholt bzw. die Interpretation sehr mutig.
    Warum kann es nicht einfch nur ein Dort sein der in einer Glasglocke glimmt ?
    Vielleicht ein extra langer der hinten Öl zieht.
    Den Ägyptern wird ja bewusst gewesen sein das Standard Öl-Lampen qualmen.
    Die Sache mit den Spiegeln, die häufig angeführt wird, halte ich für sehr aufwändig und schwierig. Je tiefer es in den Bau geht und je mehr Ecken überbrückt werden müssen, umso schwächer würde das reflektierte Licht doch werden.
    Die Schwierigkeit der Beleuchtung beim Bau wird IMHO die Ägypter sehr beschäftigt haben.

    Klar auch dass es sich diverse Leute gerne einfach machen und solche Bilder bzw. Reliefs mit dieser "Birnen" Theorie , so deuten. Und da kommen doch diese Bagdad Batterien grade richtig.

    Wobei, diese angeblichen Batterien sind schon eine kleine Sensation.
    Der Zweck und Sinn wurde doch auch durch einige Wissenschaftler so gedeutet dass es um Galvanisches Zubehör gegangen sein kann.
    Und so abwegig finde ich das nicht.
    Es taucht natürlich die Frage auf, woher hatten sie diese Kenntnisse ?
    Man muss aber dabei mit-bedenken das viele Erfindungen bzw. Entdeckungen überwiegend zufällig entstanden. Das ist ja noch heute so.
    Die alten Griechen kannten doch auch "Strom", das so genannte Elektron oder so ähnlich, was im Zusammenhang mit Bernstein stand und diesem Tuch, welches ja angeblich aus Asbest gewesen sein soll.
    Durch reiben daran entstanden Funken oder statische Ladungen, was für die Griechen wie Zauberei war.

    Das eine der grossen Stärken des Menschen die Gabe ist Dinge miteinander zu kombinieren wissen wir, und warum sollten die Menschen damals eben dies nicht getan haben, einfach nur 1 und 2 zusammengezählt ?

    Für alles Unerklärlich bzw. nicht aufgeklärte sich immer vermeintlichen Außerirdischen zu bedienen ist faul bzw. eine schlappe Leistung.

    Andererseits, spinnen wir mal über den Außerirdischen Einfluss weiter, so würde ich das versuchen so zu erklären.

    Überlebende "Aliens" retten sich mit mageren Mitteln auf einen Planeten der von Primitiven bewohnt wird. Ob sie nun aus den Tiefen des Alls kamen oder von einem Planeten hier im Sonensystem sei mal so dahingestellt.
    Da sie mit angrenzender Sicherheit kaum etwas dabei gehabt haben dürften, alleine weil sie nur das aller nötigste einpacken konnten und der knappe Lagerraum für die Überlebenden war, kamen sie nur mit dem was sie auf dem Laib trugen und meinetwegen mit etwas Werkzeug und vielleicht paar Waffen sowie Medizin und Hilfgeräte (Computer ?) ...
    Die Obersten dieser Aliens werden wohl das meiste an Gerätschaften für sich beansprucht haben und ein anderer Teil dieser Leute hatte fast nichts. Nur ihr Wissen, etwas Werkzeug und ihr nacktes Leben.
    Ob sie das große Mutterschiff hier landeten, oder ob es dabei crashte ist so eine entscheidende Frage. Oder ob sie mittels Fähren die Leute hier absetzten
    auch denkbar, rein hypothetisch natürlich.
    Auf jeden Fall hätten sie bei NULL anfangen müssen, da sie kaum oder nichts dabei gehabt haben dürften.
    Um hier dann zu überleben mussten sie dann wohl gezwungenermaßen viel improvisieren, so wie MacGyver oder wie auch immer.
    Sie sind dann meinetwegen durch Krankheiten (Klima, Viren ect. ) ausgestorben, brachten aber davor den Eingeborenen aus Dank und aus Eigennutz die ein oder andere Sache bei...
    Sie lebten dann nur noch in den Erinnerungen der Eingeborenen weiter, die diese dann fortwährend huldigten und durch den Bau von "Tempeln" verehrten.

    Was ich damit sagen will dürfte klar sein.
    Wenn das was mit Aliens zu tun gehabt haben sollte, so dürfen wir nicht vergessen warum sie hier waren, und wie. Welche Bedingungen und Umstände eben.
    Wie Überlebende eines Schiffsunglücks in einem Ruderboot, die nichts als nur ein Taschenmesser und andere Kleinigkeiten dabei haben.

    Wir sind ja in einem Forum dessen Überschrift "Außerirdische" ist, weswegen ich diesen Gedankengang mal vorbringen wollte...
    Das würde zumindest ansatzweise erklären warum wir keine eindeutigen Spuren mehr finden und entspräche der Logik.
    Keine intelligente Spezies wird ohne Grund ins All aufbrechen.
    Es wären, wenn, entweder Überlebende oder Eroberer, oder vielleicht welche die ihre Rohstoffe auffrischen wollen bei der Durchreise...

    Es wird immer irgendwelche ungeklärte Rätsel auf der Erde geben, die im Dunkeln der Vergangenheit liegen.
    Bei den Erklärungsversuchen, wenn kein eindeutiger Schluss zustande kommt, dann ewig und drei ´Tage die Aliens zu missbrauchen ist müssig und irgendwann dann sogar lächerlich, finde ich.


    Gruß,
    Quinix

  17. #17

    Standard

    Zitat Zitat von Guybrush Beitrag anzeigen
    Es wurde darauf hingewiesen, dass die Ägypther in den Pyramiden ihre Schriften eingemeißelt haben, aber eigentlich gar kein Licht dazu hatten und nirgendwo Rußspuren zu sehen sind.
    Technologie von Aliens?

    Grüße
    Tobi
    Leider ist auch das eine weit verbreitete Lüge (Däniken sei dank), es tut mir ja echt leid wieder mal pampig zu werden, aber man fand in den Pyramiden, Grabkammern und eigentlich in allen Bauwerken Altägyptens Rußspuren von Fackeln. Sollte aber irgendwan eine Schachtel mit 10 Watt Glühbirnen in einer noch nicht endeckten Kammer gefunden werden, bin ich gerne bereit mich öffentlich zu entschuldigen. Bis dahin sag ich nur eins habt ein wenig mehr Respekt vor den grossartigen Leistungen unserer Vorfahren.

    Früher waren es Götter
    Dann der Teufel
    Jetzt sind es Aliens

  18. #18

    Standard

    Also ich stelle mir das so vor...
    Eine Außerirdische Rasse landet auf der Erde und gibt den Menschen die Möglichkeit Strom zu erzeugen und damit Räume zu erleuchten!

    Diese Menschen benutzen das um in Pyramiden Licht zu erzeugen um zu malen!

    Als die Malereien fertig sind schalten sie das Licht aus und gehen nach Hause!

    Nirgends sonst werden diese Glühbirnen benutzt...nicht in Palästen...nicht in Religiösen Bauten...komisch!

    Also können wir davon ausgehen das die Malerei für die Ägypter etwas sehr heilig war...heiliger als der Pharao!

    Und keine Erklärung, kein Satz sagt uns was da los war?
    Ich meine wenn wir davon ausgehen das Strom für die Ägypter so etwas war wie für uns eine "Zeitmaschine" dann sehe ich zu wenig Versuche sie zu dokumentieren so wie wir mit es eine Zeitmaschine machen würden!

    Was steht zum Beispiel auf die Hieroglyphen über und neben der sogenannten Glühbirne?

    Wenn da etwas über "Magisches Licht" oder "Das Licht der Götter" stehen sollte dann ist es wohl wahr! Aber wenn nichts davon da steht war es denn so überflüssig es zu schreiben? War es denn so nebensächlich es zu erwähnen?

    Wenn ich aber davon ausgehe das es kein "Tägliches Phänomen" war (nirgends wo sonst zu finden) musste dieser Apparat ein hohen zumindest Religiösen Wert haben...meint ihr nicht auch?

    Aber so viel ich weiß gibt es keine Aufzeichnungen oder Hieroglyphen über diese Erscheinung außer eben diese Bilder!
    Es kann aber auch sein das alle die damit zu tun hatten einfach umgebracht worden sind (bei den Ägyptern war es ja Gang und Gäbe) und es so behütet worden ist wie die Schrift (schreiben können war nur einer Elite erlaubt).

    Wer weiß?

  19. #19

    Standard Die Ägypter...

    Mahlzeit,

    die Ägyptologie hat für diese "Glühbirne" eine andere, durchaus plausible Erklärung. Hätten die Ägypter diese "Glübirne" tatsächlich für Malereien eingesetzt, wäre die ganze Ausrüstung viel zu sperrig gewesen...

    Warixsky

  20. #20

    Standard

    Zitat Zitat von Warixsky Beitrag anzeigen
    Mahlzeit,

    die Ägyptologie hat für diese "Glühbirne" eine andere, durchaus plausible Erklärung. Hätten die Ägypter diese "Glübirne" tatsächlich für Malereien eingesetzt, wäre die ganze Ausrüstung viel zu sperrig gewesen...

    Warixsky
    Wieso Sperrig?
    Keine Verlängerung der Kabel möglich?
    Da sind doch "Kabeln" zu sehen!

  21. #21

    Standard "Glühbirne"

    Kabel, welche Kabel? Aus einem Relief kann man viel herausinterpretieren, ich sehe da keine Kabel. Wenn man aber Teile dieser "Glübirne" findet, werde ich das überdenken. Im Altertum hat man tatsächlich elektrischen Strom erzeugt aber nur sehr geringe Mengen für Gold-/Silberüberzüge für Schmuck.

    Warixsky

  22. #22

    Standard

    Zitat Zitat von Warixsky Beitrag anzeigen
    Kabel, welche Kabel? Aus einem Relief kann man viel herausinterpretieren, ich sehe da keine Kabel. Wenn man aber Teile dieser "Glübirne" findet, werde ich das überdenken. Im Altertum hat man tatsächlich elektrischen Strom erzeugt aber nur sehr geringe Mengen für Gold-/Silberüberzüge für Schmuck.

    Warixsky
    Mein lieber...
    Wenn man davon ausgeht das es Glühbirnen sind dann sind wohl diese Schwarzweißen Dinger die da hinten raus kommen wohl Kabel...oder?
    Bilder anschauen!

  23. #23

    Standard

    Auszug aus Wikipedia:

    Die Reliefgruppe besteht aus mehreren Einzelbildern, die sich teilweise deutlich unterscheiden, aber das gleiche Grundthema haben. Die Interpretation der Prä-Astronautik bezieht sich dabei lediglich auf eines der Reliefs, das sie besonders unterstützt. Die anderen werden dabei ausgeblendet. Die Hieroglyphentexte auf der gesamten Reliefgruppe wurden erstmals 1991 von dem Ägyptologen Wolfgang Waitkus übersetzt. Demzufolge ist die Darstellung mit dem Mythos der aufgehenden Sonne in Gestalt des Gottes Harsomtus, der der Lotosblüte entspringt, verbunden. Die Form der „Kolben“ ist dabei eine Anspielung an den Mutterleib der Himmelsgöttin Nut, in dem sich, gemäß dem Mythos, die Sonne während der Nacht verbirgt und im Morgengrauen als Schlange verlässt.


    Klingt für mich absolut plausibel.

  24. #24

    Standard

    Es gab zu 99,99% keine Glübirnen oder Strom im alten Ägypten. Dafür Listen mit Dochten, Keramik/Tonschälchen und Olivenöl. Die 3 magischen Bestandteile der antiken "Taschenlampe".

    Auch wenn ich hier gegen eine Wand rede, aus diesem Relief kann man viel rauslesen. Eigentlich zeigt es eine mytische Szene mit Gottheiten.

    Und ja die berühmte Batterie von Bagdad ist eine Grabbeigabe aus dem Parthischen Reich, welches tausende Jahre nach dem Untergang des Pharaonenreiches aus den Trümmern des östlichen Reichsteils des Seleukiden Reiches entstand. Ägypten = da längst Römische Provinz und Hellenisiert.

  25. #25

    Standard

    Zitat Zitat von Drake Beitrag anzeigen
    Es gab zu 99,99% keine Glübirnen oder Strom im alten Ägypten.
    Bis auf die Birnen, welche zu lange der ägyptischen Sonne ausgesetzt waren.

    Strom ist keine Erfindung der Neuzeit. Die Nutzung, schon. Auch im alten Ägypten gab es natürliche Stromvorkommen, die aber noch nicht genutzt wurden. Es gibt Fischarten die Strom zum Beutefang erzeugen, oder um Feinde abzuwehren.

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •