Seite 5 von 9 ErsteErste 123456789 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 121 bis 150 von 268

Thema: Untersuchungen durch Außerirdische

  1. #121

    Standard

    Zitat Zitat von ralle7 Beitrag anzeigen


    Grüss Dich W.-Y.,

    na da bist Du mir aber gut ausgewichen. Gerade PRINZIPIEL wissen wir schon einiges. Sicher, das heisst nicht, dass es noch viele ungeahnte Dinge gibt.
    Das ist ja nicht meine Theorie, das alles von Anfang an in der Urmaterie gegeben war.Von den notwendigen Gesetzen, bis zu den Elementen. Ich suche Dir den Vortrag mal raus und schicke ihn Dir. Ich wende diese Erkenntnis nur auf dieses Thema an, ob es noch anderes (intelligentes) Leben im All gibt.
    Natürlich hast Du recht und ich habe -glaube bei Phönix-, eine Doku darüber gesehen, wo man Leben auf mikrobiologischer Ebene entdeckt hat, unter eigentlich lebensungünstigen Bedingungen. Na aber wenn das auch ein Weg zur Evolution einer höheren Lebensform wäre, entzieht sich das wohl unserer Vorstellungsktraft.Möglich ist doch alles, was innerhalb (und ausserhalb?) diesen Gesetzen und Elementen gedeihen kann.

    Aber dann rechnet sich noch ehr die Unwahrscheinlichkeit zu den gegeben Prinzipien hinzu.-

    Aber wenn meherer Planeten auf Grund der Magnetkerne kreisförmige Bahnen ziehen und keine viereckigen, liegt das nicht an unserer Vorstellungskraft, sondern an Fakten. So ist es auch mit den gegeben konstanten Werten und Elemeneten (die sich auf einige der unglaublich vielen Planeten und Sterne verteilt haben - müssen!) und den daraus resultieren Möglichkeiten..Es ist mit der Wahrscheinlichkeit nämlich genau umgekehrt. Die Möglichkeit, das alles an "Gegebenem" lediglich in und an einem einzigen Staubkörnchen von Gestein hängen bliebt, ist eigentlich völlig auszuschließen, da die Ur-Materie bekanntlich gigantisch gewesen sein muss und das nicht nur vom (theoretischen)Gewicht (das sie noch nicht haben konnte).

    Nun stell Dich mal nicht so an und räum das Ganze ein, denn sie bodenständig und einleuchtend!


    Willst Du nun die Lyrik lesen oder nicht? LG Ralle

    Hi Ralle,


    Grüss Dich W.-Y.,

    na da bist Du mir aber gut ausgewichen. Gerade PRINZIPIEL wissen wir schon einiges. Sicher, das heisst nicht, dass es noch viele ungeahnte Dinge gibt.


    Wir haben bestimmt die eine oder andere Erkenntis gewonnen, aber IMHO glaub ich, dass wir gerade mal an der Oberfläche kratzen.

    Möglich ist doch alles, was innerhalb (und ausserhalb?) diesen Gesetzen und Elementen gedeihen kann.

    Genau darauf wollte ich hinaus. Möglich ist vieles, das räume ich gerne ein.

    Die Möglichkeit, das alles an "Gegebenem" lediglich in und an einem einzigen Staubkörnchen von Gestein hängen bliebt, ist eigentlich völlig auszuschließen, da die Ur-Materie bekanntlich gigantisch gewesen sein muss und das nicht nur vom (theoretischen)Gewicht (das sie noch nicht haben konnte).

    Nein es ist NICHT VÖLLIG auszuschließen! Bestenfalls sehr unwahrscheinlich.

    Willst Du nun die Lyrik lesen oder nicht?

    Sehr gerne, vielleicht bringt dass ja die ein oder andere Erkenntnis.

    Gruß

    W-Y

  2. #122

    Standard

    Zitat Zitat von Weyland-Yutani Beitrag anzeigen
    Hi Ralle,


    Grüss Dich W.-Y.,

    na da bist Du mir aber gut ausgewichen. Gerade PRINZIPIEL wissen wir schon einiges. Sicher, das heisst nicht, dass es noch viele ungeahnte Dinge gibt.


    Wir haben bestimmt die eine oder andere Erkenntis gewonnen, aber IMHO glaub ich, dass wir gerade mal an der Oberfläche kratzen.

    Möglich ist doch alles, was innerhalb (und ausserhalb?) diesen Gesetzen und Elementen gedeihen kann.

    Genau darauf wollte ich hinaus. Möglich ist vieles, das räume ich gerne ein.

    Die Möglichkeit, das alles an "Gegebenem" lediglich in und an einem einzigen Staubkörnchen von Gestein hängen bliebt, ist eigentlich völlig auszuschließen, da die Ur-Materie bekanntlich gigantisch gewesen sein muss und das nicht nur vom (theoretischen)Gewicht (das sie noch nicht haben konnte).

    Nein es ist NICHT VÖLLIG auszuschließen! Bestenfalls sehr unwahrscheinlich.

    Willst Du nun die Lyrik lesen oder nicht?

    Sehr gerne, vielleicht bringt dass ja die ein oder andere Erkenntnis.

    Gruß

    W-Y
    Grüss dich W-Y,

    erstmal sorry für die Verspätung.


    das auge


    der pronaos
    des seelengewölbes

    die feinstoffliche
    materie geist
    verbindet
    seele und körper

    höchste priorität
    für wissenschaften
    diesen feinstoff
    als photonenträger
    zu manifestieren: kugel

    umgeben
    von finsternis
    nach art einer zelle:

    durchlässig
    für licht

    gebündelt
    und je nach öffnung
    der linse

    die reise beginnt

    ___


    alle botanik
    wird vom licht
    gezogen

    stirbt
    die materie
    bleibt
    messbare energie
    auf wanderschaft
    im licht

    das auge verbindet
    in jeglicher
    hinsicht!

    der bruchteil
    einer sekunde
    bestimmt
    die richtung und energie

    schwenkbarer
    photonenträger
    rund um die kugel
    außerhalb der zelle

    der wald
    vor lauter bäume?

    seht
    ihr es denn nicht?
    erkennt
    ihr mich denn nicht?

    oberster kontakt
    von untersten sphären LG Ralle


    (Hinweis:auge/membran/photolabor)



    Anm.: das ist noch ein langer Weg!

  3. #123

    Standard

    Zitat Zitat von Credo Beitrag anzeigen
    Hi,

    Kein Problem diesbezüglich. Hätte eigentlich selbst auch mehr als genug zu tun, aber zwischendurch muss ich mich auch mal bissl ablenken..

    Na jedenfalls würde es mir vielleicht auch schon helfen, wenn du mir nur mal die einzelnen Begriffe übersetzen könntest. Denn damit ein Vergleich gelten kann, müsste er sich ja auch auf das eigentliche Szenario anwenden lassen.
    Also ich bräuchte erstmal die Übersetzung für folgende Begriffe:

    Samenzelle = ?
    Eizelle = ?
    Gebärmutter = ?
    Akt der Befruchtung = ?
    Entstehung eines Zwillings = ?


    Ausserdem bräuchte ich noch eine Definition der "Urelemente" in der Ursuppe.
    Sind damit Teilchen wie Protonen, Elektronen etc. gemeint oder bereits richtige Elemente wie Kohlenstoff, Sauerstoff etc.?
    Letztere wären nämlich (mit Ausnahme von Wasserstoff) meines Wissens noch nicht in der Ursuppe nach dem Urknall enthalten gewesen, sondern erst später in Sternen entstanden.
    Aber im Allgemeinen ist es schon so, dass selbst noch viel komplexere Strukturen wie Aminosäuren und Nucleinsäuren überall im Universum an geeigneten Orten und in ausreichender Menge und Variabilität vorhanden sein könnten, aber das wissen wir eben nicht so genau.
    Und wie wahrscheinlich es ist, dass selbst bei Vorhandensein von Aminosäuren und Nucleinsäuren sich diese zu lebenden Organismen formieren, lässt sich aufgrund unbekannter notwendiger Bedingungen auch nicht sagen.

    Hallo Credo,


    auch dir, sorry für die Verspätung,

    ich weiss dein Interesse zu schätzen. Doch du stellst mich mit diesen Feinheiten vor eine Mammutaufgabe, die es erfordert sich in andere Fachzeitschriften einzulesen.

    Ich denke nicht, dass du mir vorwerfen wirst, vorschnell irgendwelche Vergleiche anzustellen, ohne sie genauestens durchdacht zu haben. Ihr seid die Experten auf dem Gebiet. Ich habe ein anderes Talent und will es hier einbringen.

    Gib mir noch Zeit und hilf mir dabei. Dann geh ich wieder zur vernuftbegabten Philosophie über. Sie kann sehr hilfreich sein.

    LG Ralle

  4. #124

    Standard

    Zitat Zitat von ralle7 Beitrag anzeigen
    Grüss dich W-Y,

    erstmal sorry für die Verspätung.


    das auge


    der pronaos
    des seelengewölbes

    die feinstoffliche
    materie geist
    verbindet
    seele und körper

    höchste priorität
    für wissenschaften
    diesen feinstoff
    als photonenträger
    zu manifestieren: kugel

    umgeben
    von finsternis
    nach art einer zelle:

    durchlässig
    für licht

    gebündelt
    und je nach öffnung
    der linse

    die reise beginnt

    ___


    alle botanik
    wird vom licht
    gezogen

    stirbt
    die materie
    bleibt
    messbare energie
    auf wanderschaft
    im licht

    das auge verbindet
    in jeglicher
    hinsicht!

    der bruchteil
    einer sekunde
    bestimmt
    die richtung und energie

    schwenkbarer
    photonenträger
    rund um die kugel
    außerhalb der zelle

    der wald
    vor lauter bäume?

    seht
    ihr es denn nicht?
    erkennt
    ihr mich denn nicht?

    oberster kontakt
    von untersten sphären LG Ralle


    (Hinweis:auge/membran/photolabor)



    Anm.: das ist noch ein langer Weg!
    Moin Ralle,

    schön dass es doch noch geklappt hat.

    Also das Poem, dass du hier zum Besten gibst find ich durchaus gelungen, im philosophischen Bereich.
    Allerdings so muss ich doch eingestehen, verstehe ich LEIDER nicht was es definitiv ausdrücken soll, im wissenschaftlichen Bereich.

    Oder sollte es das gar nicht
    Hilf mir doch mal auf die Sprünge.
    Es sollte doch ein Vergleich sein, oder hab ich das komplett missverstanden?

    Gruß

    W-Y

  5. #125

    Standard

    Zitat Zitat von Weyland-Yutani Beitrag anzeigen
    Moin Ralle,

    schön dass es doch noch geklappt hat.

    Also das Poem, dass du hier zum Besten gibst find ich durchaus gelungen, im philosophischen Bereich.
    Allerdings so muss ich doch eingestehen, verstehe ich LEIDER nicht was es definitiv ausdrücken soll, im wissenschaftlichen Bereich.

    Oder sollte es das gar nicht
    Hilf mir doch mal auf die Sprünge.
    Es sollte doch ein Vergleich sein, oder hab ich das komplett missverstanden?

    Gruß

    W-Y
    Grüss Dich!

    Naja, es ist weniger poetisch, schon ehr prophetisch... wenn ich das erläutere, komm ich in die Klapse, hoho!

    Max Planck, behauptete von sich -wohl ganz mit recht.-, man könne ihn nach 20 Jahren wissenschaftlicher Arbeit, frei schreiben von jeglicher Schwämerei, doch ehr sei sich sicher, dass da etwas ist, das das Atom zum schwingen bringt.
    Manche sagen Geist dazu.

    Dieser "Geist" ist reine Energie. Sage ich (bestimmt nicht nur ich). Und gehört ins Reich der Metaphysik, ist ebenso feinstofflich wie Photonen. Und sie reagiert extrem auf Licht, besonders in Verbindung mit...
    Die Dichte dieser Energie ist genauso beeinflussbar und formbar wie die der Photonen.
    D.H gäbe es ein Weg diesen "Geist" zu manifestieren, haben wir eine ungeheuerliche Energie, die sich als Antrieb, unter dem Einfluss eines Photonenstrahls, nutzen läßt. Die gewünschte Energie hängt von der Intensivität des gebündelten Lichtes ab (je stärker das Licht, je schneller die Energie).
    Diese Energie muss im Dunkeln liegen und darf nur vom Lichtstrahl berührt werden, Ein Laser der außerhalb der manifeistierten und SICHTBAREN Energie angebracht ist und kreisrund außerhalb (je nach gewünschter Richtung) entlang laufen kann.

    Stelle Dir eine Zelle vor (oder wie ein Spiegelei). Der Zellkern ist der "Geist", das Zellplasma schützt ihn (die Energie) vor anderen Strahlungen (und was weiss ich noch...)
    Die Zellhaut hält ihn im Dunkeln und ist nur durchlässig für den Laser, quasi wie im Original nur halbdurchlässig für den Stoffwechsel.

    Nur muss das Material, wenn man diese Energie als solchen Antrieb nutzen möchte, aus dem das fliegende Objekt dann besteht, natürlich dafür geeignet sein. Es muss ebenfalls aus dem gleichen Material bestehn, nur als eine Art Legierung, die es unempfindlich macht vor wanderndem Licht etc.

    Im Grunde ist dies kein Antrieb, sondern ein Material (das einzige Material) das Im Licht mitfliegt.

    Wenn hier ein Vergleich zulässig ist, dann der, dass -man mag es glauben oder nicht-
    die Seele vom Licht angezogen wird, so ist es auch beim Geist, der alles belebt. Alle Dinge basieren auf den selben Prinzipien wie ihr Urgrund (deshalb werde ich den Befruchtungsvergleich auch irgendwann dem Kollegen noch zusenden, für alle versteht sich).

    Daraus ließe sich schlussfolgern, dass das Reisen im Universum der letzte Akt der Evolutionsstufe ist und ein technische Voraussetzung mit sich bringt, die gewissermaßen an Magie erinnert (für unser heutiges denken).

    Nun Arena frei für das schallende Gelächter (ich meine nicht dich persönlich, aber schmunzeln darfst du ruhig ).

    LG Ralle

    Anm.: die Feinheiten und Ausarbeitung bzw. erstmal Auseinandersetzung,überlasse ich den Genies und Experten. Rumtata rumtata!

  6. #126

    Standard

    Zitat Zitat von ralle7 Beitrag anzeigen
    Hallo Credo,

    auch dir, sorry für die Verspätung,

    ich weiss dein Interesse zu schätzen. Doch du stellst mich mit diesen Feinheiten vor eine Mammutaufgabe, die es erfordert sich in andere Fachzeitschriften einzulesen.

    Ich denke nicht, dass du mir vorwerfen wirst, vorschnell irgendwelche Vergleiche anzustellen, ohne sie genauestens durchdacht zu haben. Ihr seid die Experten auf dem Gebiet. Ich habe ein anderes Talent und will es hier einbringen.

    Gib mir noch Zeit und hilf mir dabei. Dann geh ich wieder zur vernuftbegabten Philosophie über. Sie kann sehr hilfreich sein.

    LG Ralle
    Hi ralle,

    kein Problem wegen der "Verspätung".
    Natürlich brauchst du dafür nicht extra einen Mehraufwand zu betreiben. Jetzt, da klar ist, dass wir quasi in zwei verschiedenen Disziplinen denken und argumentieren, hat sich das "Problem" für mich eigentlich ohnehin gelöst.

    Eine philosophische Notwendigkeit muss schliesslich nicht auch zwingend eine Naturwissenschaftliche Notwendigkeit darstellen. So scheinen die philosophischen Gottesbeweise (oder auch die Gegenbeweise) recht wasserdicht zu sein, wenn ich mich recht erinnere, und doch finden sie naturwissenschaftlich keine Gültigkeit.
    Umgekehrt muss eine Naturwissenschaftliche Notwendigkeit wie z.B. das Phänomen des blauen Tageshimmels nicht unbedingt auch in der Philosophie eine notwendige Erklärung sein, wie ich desöftern in der Schule erfahren musste (Philosophielehrer wissen es eher selten zu schätzen, wenn man ihnen eine philosophisch gestellte Frage mit wissenschaftlichen Argumenten beantwortet).

    Soll heissen: Ich glaube dir gerne, wenn du mir sagst, dass dein Vergleich eine gewisse philosophische Notwendigkeit enthält, aber ich glaube du verstehst es auch, wenn ich philosophische Argumente im Bereich der Naturwissenschaften nicht zwingend als notwendig akzeptiere.
    Das ist allerdings letztlich auch einfach eine Einstellungssache. Irgendwann hab ich mich halt für den streng wissenschaftlichen Weg entschieden und betrachte die Dinge erst dann als notwendig, wenn es so gut wie keinen Zweifel mehr an deren Eindeutigkeit gibt, wobei natürlich immer ein gewisser Zweifel bleiben wird.
    An was ich hingegen glaube ist natürlich wieder eine ganz andere Geschichte, spielt aber für die wissenschaftliche Notwendigkeit keine Rolle.

  7. #127

    Standard Untersuchungen durch Außerirdische

    Ich bin mir nicht sicher, ob es nicht doch nur einfach ein Traum gewesen ist, aber ich habe ein Erlebnis gehabt:
    Ich bin auf einer Liege die ähnlich der ist, die beim Blutspenden verwendet wird. Um mich sind kleine helle Wesen, nicht menschlich, sie ähneln ein bisschen den "Grauen". Zwei Wesen stehen dicht bei mir und eines wird vom anderen eingewiesen, wie mit Menschen umgegangen werden muss. Sie tun mir nicht weh und telepathisch werden mir vom "Azubi" Fragen gestellt, die ich so gut es geht, beantworte.
    Als ich aufwache, fühle ich mich topfit und so gut wie selten.

    Wie schon gesagt: Vielleicht war es ein Traum, vielleicht aber auch nicht.

  8. #128

    Standard

    Zitat Zitat von Mieze Beitrag anzeigen
    ...
    Als ich aufwache, fühle ich mich topfit und so gut wie selten.
    ...
    Dann ist doch alles gut.

  9. #129

    Standard

    Stimmt. Obwohl ich nicht genau sagen, ob Traum oder real war...

  10. #130

    Standard

    Habe ja damals, im September 1993 auch etwas erlebt....

    Ich war ein Teenager und ging abends wie gewohnt ins Bett, mitten in der Nacht wurde mir ganz komisch, ich dachte erst ich hätte was falsche gegessen oder mir hätte man irgendwelche Substanzen unters Essen gemischt.

    Ich war plötzlich wie gelähmt und hörte nur noch dass um mich herum etwas vor sich ging.
    Ich wurde durch die Wand an meinem Bett herausgezogen, Hände griffen nach mir und zogen mich durch die Wand, die nicht mehr "fest" war, sondern dematerialisiert wurde, als wenn man durch Dampf gezogen würde.

    Dann sah ich dass sich die Wesen über mich beugten, 5 Stück an der Zahl. Einer bediente die Geräte, zwei standen links, einer zu meinen Füßen und einer rechts. Sie redeten nicht, aber ich konnte alles verstehen was sie mir übermittelten, nur in deren Augen blickend.
    Sie bewegten sich ganz ruhig und souverän. Es tat höllisch weh, ich wollte nicht mehr, aber ich sollte es über mich ergehen lassen. Und ich solle niemandem davon erzählen.

    Ich lag auf dem Tisch in dem runden Raum und das Licht kam nicht aus einer definierten Quelle, sondern war wie Lichtplasma / Flutlicht / Lichtnebel, anders kann ich es nicht beschreiben.

    Ich bin mir sicher, dass sie mir Samenflüssigkeit entwendet haben, da sie sich an meinem Intimbereich zu schaffen machten, es tat sooo weh.

    Ich hörte das Rauschen und das elektronische Brummen der Antriebsaggregate, ich hatte das Gefühl sehr weit weg von der Erde zu sein, wahrscheinlich tausende Lichtjahre, aber das nahm ich nur subjektiv wahr.

    Irgendwie schlief ich dann wieder ein, weil ich ins blaue Licht gucken sollte, das blaue Licht hilft gegen Schmerzen. Aber es machte mich bewusstlos.
    Ich wollte aufwachen, aber da es nicht ging, bin ich mir sicher dass das real war!
    Irgendwann später wachte ich in meinem Bett nachts auf, die Decke lag nicht mehr auf mir, sondern war zur Seite gerutscht und verdreht. Ich war dann nun richtig wach und fix und fertig.

    Hatte aber einen Kater - obwohl ich kein Alkohol getrunken hatte, wie denn auch, ich war damals erst 13. Aber hinterher wusste ich was ein Alkoholkater ist.
    Ich war so geschafft und hatte auch keine Angst mehr, da sie weg waren und mich bestimmt nicht sofort wieder holen kommen. Also schlief ich schnell ein.

    Am nächsten morgen, ich hatte immer noch einen Kater, erschrak ich.
    Erst dachte ich auch, dass alles nur ein Traum war, aber als ich dann auf meine Füße blickte war da Sand dran, wie in meinem Bett.
    Und ich gehe immer nur mit sauberen Füßen ins Bett.

    Ich hab gedacht ich muß schlafgewandelt sein. Aber das habe ich noch nie, meine Eltern hätten das gemerkt all die Jahre, und es ist auch nicht wieder passiert.
    Den ganzen folgenden Tag war ich wie ausgewechselt, seit diesem Erlebnis bin ich eine Zeit lang immer bei Sternenklarem Himmel auf die Terasse gegangen und habe mir die Sterne angeschaut, meine Neugierde auf UFO-Phänomene wurde geweckt und ich informierte mich.

    Ich werde niemals diese Hände vergessen die an mir herumgrapschten, dieses seltsame Gefühl von Bedrohung und Vertrautheit und Beruhigung, sowie Angst.

    Es ist noch einige Male passiert, Jahre später, z.B. 1997, 2001, ...
    Immer wieder dieses blaue Licht, dass einem den Schmerz nehmen soll, aber der Schmerz dann so unerträglich wird, dass man ohnmächtig wird, seltsame Methode.

    Ich habe mich auch schon mit der Schlafstarre befasst, und halte es bei den anderen Malen für möglich, dass es Flashbacks des ersten Erlebnisses waren, die ich später während Schlafstarre-Erlebnisse hatte, aber das erste Mal war meiner Meinung nach eine reale Entführung.
    Außerdem habe ich festgestellt, dass sich viele der Zeugenaussagen decken, meine auch. Zugetragen hat sich das erste Erlebnis übrigens an der Küste Südeuropas.

    Ich habe 2 Jahre später (1995) das Gesicht des Außerirdischen mit Ölfarbe nachgemalt. Diese tiefschwarzen, glänzenden, großen Augen, und die sehr empfindliche gerötete, trockene Haut mit durchschimmernden Adern. Friedliches Wesen, aber nicht imstande menschliche Gefühle zu verstehen.
    Hier zu sehenAusserirdi-Entfuehrung-ALIEN.jpg
    __________________________________________________ _______________
    Eine andere Zeichnung habe ich im www gefunden, Quelle kenne ich nicht mehr, konnte es auch nicht wiederfinden, habe es aber grafisch verändert, so dass ich es hier mal einfüge.
    Da sahen für jemanden die Außerirdischen genauso aus wie für mich, das finde ich erstaunlich. So wie die um mich herum standen - exakt wie auf dem Bild.

    Aliens-Außerirdische-Entführung.jpg

    (Quelle: google)

  11. #131

    Standard

    Ich hoffe, es tröstet dich, dass mir auch schon so was passiert ist. Ich vermute, dass ich daraufhin auch "Stewardessendienst" hatte, d.h. ich sollte Entführungsopfer beruhigen und betreuen. Die Außerirdischen haben wohl gemerkt, dass ein Mensch am besten Menschen beruhigen kann.

  12. #132

    Standard

    Danke Mieze, dass du auch etwas vom "Fach" verstehst.

    Als Jugendlicher damals, war ich total fertig nach diesem ersten Erlebnis, es hat mich förmlich aus den Socken gehauen.

    Es hat mir aber viel gebracht im Endeffekt. Ich sehe mir die Dinge genauer an und reflektiere mein Verhalten vielmehr als ich es davor tat.

    Aber das mit der hynogogen Halluzination während Schlafstarre habe ich mittlerweile so 2-4 mal im Monat, obwohl ich es nicht will.
    Eigentlich bin ich schon immer ein eher verschlossener Mensch, aber durch diese Ereignisse wurde ich zunehmend offener und kommunikativer.

    Ob es nun Außerirdische sind oder gar Menschen aus der Zukunft oder Götter die aus einer Parallelwelt kommen, bzw. die Erschaffer des Universums sind, spielt eher eine untergeordnete Rolle.
    Jedenfalls wurde ich durch diese Erlebnisse zu einem anderen Menschen im positiven Sinne.

  13. #133

    Standard

    Hast du auch deine Lebensweise geändert? Zum Beispiel mit Rauchen aufgehört, angefangen, dich gesund zu ernähren, etc. Ews gibt häufig solche Berichte. Ich fing an, mein Haar wachsen zu lassen, es gefällt einem Grauen, er vergräbt sein Gesicht darin und fährt sanft hindurch.

  14. #134

    Standard

    @ Mieze
    @Universalist

    Man möge mir verzeihen, aber glaubt ihr Beiden tatsächlich was ihr da von euch gebt. Ich habe in meinem ganzen Leben noch nicht so einen hanebüchenen Schwachsinn gelesen. Meine Empfehlung: Schleunigst einen Psychotherapeuten aufsuchen. Vielleicht kann der euch helfen. Sorry, aber hier geht es ja nicht um irgendwelche Außerirdischen-Phantasien, hier sind ganz offensichtlich mindestens zwei Menschen in großer Not und brauchen Hilfe. Es gibt heute durchaus Behandlungsmethoden die helfen können, da braucht man keine Angst zu haben. Ich selbst kenne einen Fall der inzwischen einigermaßen o.k. ist. Für die Betroffenen ist das kein Spass. Aber frühkindliche Erlebnisse oder andere psychische Zwangsvorstellungen resultieren aus einfachen, persönlichkeitsbedingten Erfahrungen und Verdrängungs-Psychosen. Da kann man helfen. Hier in diesem Forum solche Dinge zu schreiben hilft nicht weiter. Dringend: Geht zu einem Arzt eures Vertrauens. Es gibt heute viele Methoden solche Psychosen wirksam zu heilen. Mit Medikamenten und anderen Therapien.

  15. #135

    Standard

    Ja liebe Mieze, ich habe mein Leben sehr geändert, alte Gewohnheiten über Bord geworfen, und vieles mehr.

    @Kinifix
    Wie soll das eine Einbildung sein, was wir erlebt haben, und dazu noch, das viele Berichte sich decken.
    Als Kind wusste ich gar nichts von Außerirdischen und Ufos, hab das auch durch meine Erziehung für etwas unmögliches gehalten wie es mir eingetrichtert wurde, aber seitdem ich das selbst erlebt habe weiß ich wovon ich spreche.
    Es war ungeheurlich und eine Erfahrung wie es sie nicht ein zweites mal gibt.
    Das als bekloppte Einbildung von Spinnern abzutun, erklärt auch nur dass es Menschen gibt, die nichts davon wissen wollen und die Wahrheit nicht sehen wollen, dass die Erde womöglich nicht den Menschen gehört, sondern ein Projekt ist.
    Dies bringt die Menschen, die meinen sie hätten alles unter Kontrolle in eine verzweifelte Lage und wirkt auf sie existenzbedrohend. Kann ich verstehen wenn manche so denken und Angst vor den Außerirdischen haben, wenn man sie mal so nennen mag.

    Das Entführungsphänomen ist real!
    Manche Menschen wollen einfach nicht einsehen, dass sie "denen" schutzlos ausgeliefert sind und wollen deshalb mit allen Mitteln diese Erlebnisse diskreditieren.

  16. #136

    Standard

    Da sie mir Samen abgenommen haben, halte ich es für möglich, dass ich dort draußen im Universum schon Nachkommen habe, von denen ich nichts weiß.

    Die Entführungen haben einen Zweck und werden nicht aus Spaß gemacht um Menschen zu quälen!

    Der universale Sinn des Lebens ist es, das Leben in alle Winkel des Universums zu verteilen. Dazu bedarf es einer sorgfältigen Auswahl....

    Ich sollte auch eigentlich nicht über diese Entführungen sprechen, weil "sie" es nicht wollen, wegen Panik anderer Menschen davor, es geschieht alles aus einem guten Grund.

    Ich habe mich schon außerdem an einen Psychologen und Psychoarzt gewandt, diese meinten aber, dass man da nichts machen könne.

  17. #137

    Standard

    Zitat Zitat von Universalist Beitrag anzeigen
    Da sie mir Samen abgenommen haben, halte ich es für möglich, dass ich dort draußen im Universum schon Nachkommen habe, von denen ich nichts weiß.

    Ich sollte auch eigentlich nicht über diese Entführungen sprechen, weil "sie" es nicht wollen, wegen Panik anderer Menschen davor, es geschieht alles aus einem guten Grund.

    Ich habe mich schon außerdem an einen Psychologen und Psychoarzt gewandt, diese meinten aber, dass man da nichts machen könne.
    Ich hatte auch schon diese Vermutung ( hoffnungsloser Fall ).

    Bitte übe etwas mehr Zurückhaltung, wenn Du Deine nächtlichen Spielereien mit Dir selbst den, in Deiner Phantasie vorhandenen, Außerirdischen in die Schuhe schieben willst.

    Das mit dem „ sollte nicht darüber sprechen“ ist eine hervorragende Idee.

  18. #138

    Standard

    @Alexis
    Bitte übe etwas mehr Zurückhaltung, wenn Du Deine nächtlichen Spielereien mit Dir selbst den, in Deiner Phantasie vorhandenen, Außerirdischen in die Schuhe schieben willst.
    Nein Spielereien waren es keine! Ich habe mich nicht selbst befummelt, falls du das meinst. Zoophilie, Xenophilie, etc. falls du meinst ist auch nicht drin. Aber mittlerweile mag ich "sie", weil "sie" mich mögen und mich immer wieder aufsuchen.

    Menschen wie du, wird ihr vertrautes Gebäude aus allen weltlichen Gegebenheiten und Erfahrungen zusammenfallen, wenn sie mal so etwas wie diese Entführung erleben und merken, dass es einfach echt war.

    Nicht wir "Gläubigen" werden in der Klappsmühle landen, sondern vielmehr diejenigen die das "Entführungsphänomen" nicht wahrhaben wollen weil sie dann gar nicht mehr mit ihrem Leben klarkommen würden. Ich bin dem ganzen gewappnet, ich weiß dass es "sie" gibt und leugne sie nicht, mir geht es gut damit weil ich vorerfahren und aufgeklärt bin, was dies betrifft.
    Falls ich eines Tages spurlos verschwunden bin, wisst ihr dass ich nicht mehr auf der Erde bin.

    Und bitte mische dich nicht als "Besserwisser" ein, wenn man selbst so etwas noch nicht mitmachen musste.
    Es waren höllische Schmerzen - nichts mit sexueller Hingabe oder so. Nein, einen feuchten Fleck hatte ich auch nicht auf dem Laken, weil ich mich zu der Zeit der Abnahme nicht mehr in meinem eigenen Bett befand sondern auf dem Inspektionstisch.

  19. #139

    Standard

    Zitat Zitat von Universalist Beitrag anzeigen
    Ich sollte auch eigentlich nicht über diese Entführungen sprechen, weil "sie" es nicht wollen, wegen Panik anderer Menschen davor....

    Genau diese Aussage ist es, die Leute wie Dich als das überführen, was sie sind.
    Märchenerzähler.
    Wenn es so was gäbe, dass Menschen brutal und gegen ihren Willen entführt und medizinisch untersucht würden durch „Außerirdische“, dann würden die sich absolut keine Sorgen machen um etwaige Panik unter der Bevölkerung.
    Das ist ein Witz.
    Deine Behauptungen sind der Schwachsinn in Reinform.

    Zitat von Universalist:
    Falls ich eines Tages spurlos verschwunden bin, wisst ihr dass ich nicht mehr auf der Erde bin.
    Allenfalls bis 1,80m darunter.

  20. #140

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von Universalist Beitrag anzeigen
    Wie soll das eine Einbildung sein, was wir erlebt haben, und dazu noch, das viele Berichte sich decken.
    siehe auch dazu http://de.wikipedia.org/wiki/Entführ...4rungsversuche

    Es ist kein modernes Phänomen, früher waren es eben Kobolde etc. Nochmals: was sich zwischen deinen beiden Ohren abspielt, ist für dich erletbe Realität. Aber dennoch bleibt die Frage, ob es auch für andere eine Realität ist. Da es bislang noch keinen Bewies für solche Behauptungen gibt, neige ich zu den Erklärungen, die ich auch Wikipedia gefunden habe.

    Auch http://www.igpp.de/german/eks/michael_schetsche_ufo.pdf ist lesenswert.

    LM

  21. #141

    Standard

    Wikipedia's Erklärungsversuche:

    Am ehesten trifft da noch "außerkörperliche Erfahrungen" zu.

    Aber ich bin Realist!
    Das wäre noch fragwürdiger, sollte ich durch verlassen meines Körpers Kontakt zu exotischen Wesen gehabt haben.

    Das in die Ecke "Wiedergeburt & Co." zu drängen halte ich für lächerlich.

    Es war real und fertig! Was ist daran unverständlich?

    Das plausibelste ist und bleibt die reale Entführung.
    Es gibt Milliarden Galaxien mit -zig Millionen Planeten.
    Halluzinationen usw. merkt man, wenn man sie hat. Ich spreche aus Erfahrung, ich hatte Fieberdelir mit Halluzis, und das war nicht wie eine Entführung oder dergleichen, das kann man unterscheiden.
    __________________________________________________ ________________

    Die plausibelste Antwort ist einfach, dass die Außerirdischen kommen und sich Leute ausleihen für ihre "Projekte". Ganz ähnlich wie Menschen in Labors Mäuse speziell züchten und Experimente mit ihnen machen.

    Wissen die Mäuse die seit Generationen in einem Käfig leben, wie ihr eigentliches, ursprüngliches Habitat aussieht?
    Plausibel genug?

  22. #142

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von Universalist Beitrag anzeigen
    Es war real und fertig! Was ist daran unverständlich?
    Für mich nichts, denn es ist deine persönliche Realität, die sich solange ausschließlich zwischen deinen beiden Ohren abspielt, solange es keine nachprüfbaren Beweise gibt.
    Das mag dir nicht gefallen, ist aber so. Denn unser Kopf ist kein objektiver Datenspeicher und speichert Erinnerungen nicht so wie ein moderner PC.

    Es ist nicht plausibel, dass solche Aliens solcherlei Versuche machen müßten. Wer interstellare Raumfahrt in dieser Form beherrscht, der hätte solcherlei dummes Zeugs nicht nötig.
    Oder sie wären so eroberungslustig wie wir in früheren Zeiten, dann aber wären wir schon längst versklavt oder nicht mehr existent.

    Wer in Laboren züchten will, der bedient sich nicht auf dem freien Markt. Wie wäre es mal mit Nachdenken? Ich würde mir einen kleinen Genpool schnappen von Menschen, die niemand vermißt und fertig. Ständig Menschen so zu behandeln ist aus meiner Sicht reiner Schwachsinn. Es gibt da einfachere und wirkungsvollere Vorgehensweisen.

    LM

  23. #143

    Standard

    Zitat Zitat von LEAM Beitrag anzeigen
    Es ist nicht plausibel, dass solche Aliens solcherlei Versuche machen müßten. Wer interstellare Raumfahrt in dieser Form beherrscht, der hätte solcherlei dummes Zeugs nicht nötig.
    Oder sie wären so eroberungslustig wie wir in früheren Zeiten, dann aber wären wir schon längst versklavt oder nicht mehr existent.

    Wer in Laboren züchten will, der bedient sich nicht auf dem freien Markt. Wie wäre es mal mit Nachdenken? Ich würde mir einen kleinen Genpool schnappen von Menschen, die niemand vermißt und fertig. Ständig Menschen so zu behandeln ist aus meiner Sicht reiner Schwachsinn. Es gibt da einfachere und wirkungsvollere Vorgehensweisen.
    Einem Menschen in seinem kranken Glauben mit Argumenten zu kommen ist eine vergebliche Mühe.
    Der erste eigene Schritt wäre, die Möglichkeit in Betracht zu ziehen, das man an einer geistigen Erkrankung leidet.

    Es gibt aber noch die Möglichkeit, dass diese Leute sich nur wichtig machen wollen um Aufmerksamkeit zu erheischen.

    Das beides krankhafte Hintergründe hat ist nachvollziehbar.

    Manche wollen eben nicht, dass ihnen geholfen wird.
    Auch das ist ihr gutes Recht.

    Nur Andere mit derartigen Geschichten zu penetrieren ist nicht hilfreich.

  24. #144

    Standard

    Ich habe diese Forum gesucht um mich mit anderen, denen gleiches wiederfahren ist auszutauschen.
    Ich konnte es nicht länger für mich behalten, da es sehr belastent ist.

    Und nein, ich will damit nicht um Aufmerksamkeit buhlen! Schließlich sollte ich es gar nicht verraten, ich habe mein Versprechen sogar gebrochen, und was hat es mir nun auch noch eingebracht? Ich werde nur verspottet, von Leuten die besser nicht hier in diesem Forum schreiben sollten, da sie selber diese Erfahrungen nicht teilen können.

    Es geht um Erfahrungsaustausch, nicht um Diskriminierung und Ratschläge von der Pharmamafia, wie man die Menschheit zur Willenlosigkeit zwingt und den "Einheitsmensch" erschafft.

    Die Außerirdischen sind aber nicht so wie Menschen und züchten sie sich heran, wie es vielleicht Nazis täten. Und woher sollen sie wissen wer gerade vermisst ist um diese dann zu entführen - ist doch Schwachsinn!
    Sie holen sich nur das was sie brauchen - egal von wem, aber möglichst unauffällig in der Dunkelheit, oder wenn die Menschen es nicht so schnell mitbekommen.

    Um Hilfe habe ich oft gebeten, aber Experten haben gesagt, dass man da nichts machen kann. Ich wurde sogar so manipuliert, dass ich aussagen sollte, sexuell missbraucht worden zu sein. Die meinten nur so etwas ähnliches kann dies hervorrufen. Das ging mir zu weit von diesen verrückten Experten, die haben doch echt einen an der Klatsche, dass ich über etws nachdenken soll, was niemals stattgefunden hat, ich weiß doch was wahr und nicht wahr ist.

    Die können ihren Chemiedreck aus Schwermetallabfällen selbst fressen, aber mich nicht mit irgendeinem Kram belasten, nur weil sie in irgendwelchen Studien dies und das herausgefunden haben, und meinen dies müsste auch bei mir so sein.
    Tja, so ist es aber nicht!
    Ich weiß was ich erlebt habe und dabei bleibe ich, weil es nun mal so war.

    Ich lasse mich doch nicht nach belieben manipulieren, nur damit so Pseudoärzte Erfolge auf ihre Art verbuchen können, die aber kein Quentchen Wahrheit beinhalten.

    Ich weiß dass die Erde rund ist, ihr aber seid die Bösen, die noch immer mit dem Exorzisten und dem Scheiterhaufen drohen.

    Warum war heute Occupy day? Na, weil die Bankster so sozial eingestellt sind?

  25. #145

    Standard

    @Kinifix
    Man möge mir verzeihen, aber glaubt ihr Beiden tatsächlich was ihr da von euch gebt. Ich habe in meinem ganzen Leben noch nicht so einen hanebüchenen Schwachsinn gelesen.
    Du lebst anscheinend noch auf der "Scheibe" names Erde, die sich inmitten des Universums befindet und um die sich die Sonne dreht.

    Tut mir Leid dies sagen zu müssen.
    Wenn eines Tages am hellichten Tage die "Besucher" auf der Erde aufkreuzen, musst du dich erstmal kneifen oder eine Pille einwerfen um das ganze Ausmaß zu verkraften.
    Mich hingegen lässt so etwas dann kalt, da ich das schon kenne, ich habe dann keine Sorgen mehr.

    Freundliche Nacht! Möget ihr Skeptiker auch mal gegen euren Willen aus eurem Bett gezerrt werden!

  26. #146

    Standard

    Zitat Zitat von Alexis Beitrag anzeigen
    Einem Menschen in seinem kranken Glauben mit Argumenten zu kommen ist eine vergebliche Mühe.
    Der erste eigene Schritt wäre, die Möglichkeit in Betracht zu ziehen, das man an einer geistigen Erkrankung leidet.
    Dann müsste die Webseite aber bitte den Hinweis hervorheben, dass manche Themen nur von "Erkrankten" behandelt werden, da es ja keine Ufos, Außerirdische und Alienentführungen gibt. Alles nur Einbildung und Krankheit!
    >>>>>>>>???>>>>>>>>>

    Das würde der Seitenbetreiber mit Sicherheit nicht gerne mögen.

    Ich habe hier nur meine "persönlichen" Erfahrungen geschildert, nach bestem Wissen und Gewissen. Naja nicht ganz, schließlich habe ich eine Zeichnung angefertigt, in dem die Wesen eindeutig zu erkennen sind und mein Versprechen gegenüber ihnen gebrochen nichts von dem Erlebnis zu erzählen.

  27. #147

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von Universalist Beitrag anzeigen
    Um Hilfe habe ich oft gebeten, aber Experten haben gesagt, dass man da nichts machen kann.
    Genau das ist dein Problem. Du suchst jemanden, der dich in deinem Weltbild bestätigt.

    LM

  28. #148

    Standard

    Zitat Zitat von Universalist Beitrag anzeigen
    Dann müsste die Webseite aber bitte den Hinweis hervorheben, dass manche Themen nur von "Erkrankten" behandelt werden, da es ja keine Ufos, Außerirdische und Alienentführungen gibt. Alles nur Einbildung und Krankheit!
    Zitat von Ausserirdische.de:
    Hier unterhält man sich über UFOs, Außerirdische, Astronomie und Raumfahrt. Das grenzwissenschaftliche Themengebiet über UFOs und Außerirdische soll hier sachlich und argumentativ behandelt werden. Wenn du dies anerkennst und dich mitunterhalten möchtest, musst du dich vermutlich erst registrieren. Als unregistrierter Gast kannst du aber bereits mitlesen.
    Anscheinend ist Dir das entweder vor Deiner Anmeldung hier entgangen, oder Du hast sporadische Leseprobleme.
    Es besteht natürlich auch die Möglichkeit, dass Du diesen Hinweis in seiner Gesamtheit geistig nicht erfassen kannst oder absichtlich ignorierst.

    Und noch was, die Webseite muss gar nichts.
    Du hast Dich an die von Dir ausdrücklich akzeptierten Forenregeln zu halten, dass zur Klarstellung.

    Was blöckst Du also hier rum wie ein angestochenes Schaf? Wenn Dir die Regeln und Bedingungen nicht passen, warum meldest Du Dich hier an?

    Desweiteren behauptet hier kein normaler Mensch, dass es UFO's oder Außerirdische nicht gibt.

    Zitat von Universalist:
    Ich habe hier nur meine "persönlichen" Erfahrungen geschildert........

    Das hast Du eben nicht.
    Du hast unbewiesene Behauptungen aufgestellt, Eine nach der Anderen, nachlesbar.

    Das ist hier keine Ausheulstelle für Geisteskranke, die ernsthaft angebotene Hilfe ausschlagen und nur kranken Müll verbreiten wollen.

    Mach was Dir Deine Dämonen aufgetragen haben, behalt’s für Dich und erzähl es nicht weiter.

  29. #149

    Standard

    Alexis ich sehe dies anders.
    Ich finde es schon dreist von dir hier einige Mitmenschen als geisteskrank zu bezeichnen. Das steht dir einfach nicht zu.
    Die Mitglieder die solche Erfahrungen, aus welchem Grund auch immer gemacht haben sollten hier auch darüber schreiben können.
    Selbstverständlich kann man Argumente dafür oder dagegen bringen.
    Aber solche Beleidigungen, die du hier permanent bringst haben in einer Diskussion einfach nicht verloren.
    Das hast du immer noch nicht kapiert und verstehst auch nicht, dass jeder sehr wohl Behauptungen aufstellen kann, ohne diese hier beweisen zu müssen.
    Da dies nämlich gar nicht oder besser nur sehr eingeschränkt funktionieren kann.
    Da dies Forum Ausserirdische heißt müsste dies doch ein totaler Wiederspruch zu deinem Weltbild sein und dir schwachsinnig vor kommen Alexis.
    WIeso um alles in der Welt hält sich denn jemand wie du hier überhaupt auf.
    Erfährst du in deiner Umgebung zu wenig Beachtung Alexis, hast du keine Gesprächspartner mit denen du dich vernünftig austauschen kannst.
    Warum hast du immer das Bedürfnis Mitmenschen zu beleidigen wenn du etwas nicht verstehst.
    Das Thema Ausserirdische sachlich und argumentativ zu diskutieren wenn man von vornherein denkt das es Schwachsinn ist , ist doch schon ein Widerspruch in sich .
    Die Leute die dies versuchen müssen doch dann auch irgendwie krank sein.
    Das der Admin nicht einschreitet, wenn du hier Menschen abwertest und als Geistes krank hinstellst finde ich bedenklich.
    Denn du Alexis verstößt gegen die Forenregeln es heißt sachlich und argumentativ.
    Wer lesen und das gelesene auch verstehen kann ist im Vorteil Alexis.
    Leute beleidigen und danach auch noch die Forenregeln zu zitieren, da stimnt doch auch etwas nicht . Sei mal ehrlich Alexis in gehe in dich.

    LG Tisch

  30. #150

    Standard

    Ich hab es so sachlich beschrieben wie möglich mit allen Details, die mir aufgefallen sind.

    Es war kein Traum oder Halluzination! Aber du hast Recht, ich weiß nicht ob es noch etwas anderes gibt, das der Auslöser war, aber als "krank" würde ich das nicht bezeichnen, sondern eben als Erfahrung.
    Mag sein, dass es nicht physisch war - das ziehe ich ja in Erwägung, aber es war definitiv keine Halluzination, noch ein nocturner Traum.

    Es war wahrscheinlich eine Manifestation auf die die Wissenschaft noch keine Antwort kennt.

    Feen und Elfen halte ich auch für Blödsinn.

    Ich habe mir die Geschichten nicht ausgedacht sondern erzähle aus erster Hand über meine Erlebnisse.

    Zitat von Ausserirdische.de:
    Zitat: Hier unterhält man sich über UFOs, Außerirdische, Astronomie und Raumfahrt. Das grenzwissenschaftliche Themengebiet über UFOs und Außerirdische soll hier sachlich und argumentativ behandelt werden. Wenn du dies anerkennst und dich mitunterhalten möchtest, musst du dich vermutlich erst registrieren. Als unregistrierter Gast kannst du aber bereits mitlesen.
    Sachlich und argumentativ....
    Ich hab es bestmöglich nach bestem Wissen und Gewissen geschildert.
    Selbstverständlich habe ich die Forenregeln, bevor ich mich angemeldet hatte gelesen.

    Sinnvoller wäre es gewesen, hier aufzunehmen, dass es nicht gestattet ist sich Geschichten zu erfinden, oder bewusst Lügen zu verbreiten. Dies ist bei mir aber auch nicht der Fall, wie gesagt, ich kann nur das wiedergeben was ich erlebt habe.

    Meine Erlebnisse fachlich von Experten zu analysieren, würde den Rahmen dieses Forums sprengen.
    Und wenn hier tatsächliche unwiderlegbare Beweise veröffentlicht würden, dann würde man dies schon eher in den Tagesthemen und der BILD-Zeitung erfahren als hier in solch einem Forum.

    Ich erfinde mir doch keine reißereische Geschichte nur um hier von meiner Präsenz kundzutun. Das entspricht nicht meiner Moral. Ich habe da etwas Unbekanntes erlebt - fertig!
    Wem das nicht gefällt, muß ja nicht weiter auf den Senkel gehen.

    Wie geschrieben, für manche ist die Erde halt doch noch eine Scheibe, das Schnabeltier ein Fabeltier und Dinosaurier sind Märchen, der liebe Gott wirft auf alles ein Auge und bestraft dich nach dem Tode indem er dich in die Hölle verbannt. Mir soll's recht sein, wenn jemand so etwas glaubt - ich lasse den Leuten ihre Überzeugung, und finde aus Toleranz sollte man das auch anderen Leuten gegenüber tun.

    Ich wäre gerne bereit mich eines besseren belehren zu lassen, wenn man mir mit handfesten Vorschlägen bezüglich der Verursachung dieser Entführungen beistünde. Bitte nicht wieder diesen Wiki-Link!
    Ich habe mich schon durchgegoogelt und nichts gefunden was auch nur annähernd einen Lösungsansatz in meinem Fall bietet. Die bescheurtste Ausrede fand ich noch, dass man evtl. Milchprodukte nicht verträgt, weil das Immunsystem überfordert wird und es dadurch zu "Entführungsähnlichen" Erlebnissen kommen kann. Impfungen die Bleiverseucht sind, etc. Blablabla.....

    Egal was auch noch passiert, ich halte meinen Geist wach.

Ähnliche Themen

  1. Intelligenzschub durch Außerirdische
    By Grey in forum Prä-Astronautik & Paläo-SETI
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 01.10.2016, 16:06
  2. Außerirdische, Ufos und Co. - alles nur Einbildung!?
    By Galileo in forum News & Allgemeines
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 09.04.2012, 14:32
  3. Außerirdische gegen Menschen
    By Wirich in forum News & Allgemeines
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 15.02.2012, 18:33
  4. UFOs und Außerirdische auf dem Mond
    By lunacy in forum UFOs & UFO-Sichtungen
    Antworten: 188
    Letzter Beitrag: 27.02.2011, 12:46
  5. Manipulation unserer Gene durch Außerirdische
    By Grey in forum Prä-Astronautik & Paläo-SETI
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 08.01.2010, 12:06

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •