Zeige Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: UFO-Sichtung im August 2005 über München

  1. #1

    Standard UFO-Sichtung im August 2005 über München

    August 2005, es ist Samstag Nacht 2 Uhr, ich steh am Balkon im Westen Münchens um mir eine Kippe anzustecken. Ich schau in den klaren Sternenhimmel Richtung Mond und entdecke 10-12 runde kreisende Lichter, sowas kannt ich bis dato von so Lichtkegelmaschinen wie sie bei großen Partys/Veranstaltungen genutzt werden. Dacht ich hmm, da hinten ne Party?, da wohnen doch nur Bauern. Es fehlten auch die Scheinwerferstrahlen die ja zu sehen sein hätten müssen (die gen Himmel strahlen)... Ich schau also fragend dahin als plötzlich, und jetzt kommts, die Lichter etwas heller werden und eins nach dem anderen den Kreis unterbricht und ausschert, ich konnte bei meinem alten Balkon zum Glück ums Eck gehen und sie weiter verfolgen,die (schon recht großen Lichter, waren ziemlich nah, weit unter Wolkenhöhe) 10-12 Dinger versammeln sich da und fangen wieder an zu kreisen, Luftlinie waren das aber locker 150km (geschätzt, evtl. mehr) in 2-3 sek. war eins von denen Objekten bei den anderen. Ich war so gebannt von diesem Phänomen dass ich nicht eine Sekunde dran dachte meine Handycam zu holen. Und nachdem die an der anderen Stelle nochmal 1-2 min. gekreist sind (ganz symetrisch) ziehen alle urplötzlich gemeinsam ab in eine Wolkendecke und sie kamen auch nicht mehr zurück!

    Was soll das bitte gewesen sein? Da waren keine Strahler, kein oranges Licht, das waren keine Partystrahler, die waren blitzschnell und flogen immer ganz symetrisch in reih und Glied. Am nächsten Tag hab ich gleich ins Net geschaut ob nich noch jemand was gesehen hat, denn so krass auffälig wie das war, muss das noch jemand gesehen haben, aber nix zu finden.

    Seit dem glaub ich/weiss ich das da was richtig stinkt hinter den Kulissen. Da braucht mir keiner mit Partystrahler, Wetterballons oder Satelliten kommen. Das war eine Technologie wie ich sie evtl. sogar nichtmal der Menschheit zutrauen würde (auch wenn ich natürlich nicht weiss ob und was uns alles verheimlicht wird an Fortschritt).

  2. #2

    Standard

    War es nun sternenklarer Himmel oder doch ne Wolkendecke ?

  3. #3

    Standard

    Links vom Mond wo sie zuerst waren, wars wolkenfrei, viel weiter rechts war eine dichte Wolkendecke in der Nähe...

  4. #4

    Standard

    weil ich bis heute darüber grübeln muss, gab es inzwischen ggf. ähnliche Sichtungen?

    Mir ist es als wärs gestern gewesen (11 Jahre später)
    Es gab keine Geräusche, die geflogene Formation war ein symmetrisches O,
    bis zu dem Moment als die Stelle gewechselt wurde. Wie gesagt, die plötzlich helleren kreisrunden Lichter scherten einer nach dem anderen aus um sich blitzschnell an anderer Stelle (südwestlich) wieder zu einem symmetrischen O zu vereinen. Nach wenigen Minuten des langsamen kreisens (viel kürzer als an der ersten von mir entdeckten Stelle, die komplett südlich lag) flogen alle diese "Lichter" auf einen Schlag gemeinsam Richtung Westen in/über eine dicke Wolkendecke (die auch nur im äußersten Westen war).

    Die Handycams von vor 11 Jahren mit lustigen 2MP hätten eh keine brauchbaren Bilder gemacht denke ich aber es ärgert mich heute noch, dass ich das niemanden zeigen kann.

    Edit: http://www.ausserirdische.de/showpos...2&postcount=28 habe ich gerade entdeckt, kommt hin
    Geändert von Believer (01.12.2016 um 14:39 Uhr)

  5. #5

    Standard

    Kindererinnerungen, an die man glaubt, sich noch viele Jahre später entsinnen zu können, sind sicherlich nette Erinnerungen. Aber keine ernstzunehmenden Sachberichte.

    Generell ist jede Erinnerung umso unzuverlässiger, je älter sie ist. Bereits nach ein, zwei Tagen beginnen Erinnerungen zu verschwimmen und werden mit Assoziationen, Ausschmückungen und anderen Dingen aufgehübscht.
    Nach mehreren Jahren sind angebliche Erinnerungen nur noch Geschichten, die meist kaum noch etwas mit den tatsächlichen früheren Geschehnissen zu tun haben. Dies erlebt man oft auf Familientreffen, wenn sich Verwandte treffen, die sich seit vielen Jahren nicht gesehen haben und über gemeinsame Erinnerungen reden. Da stellt sich dann nahezu immer heraus, dass die jeweiligen Erinnerungen in wesentlichen Punkten ganz erheblich voneinander abweichen.

    Lies bitte:
    http://www.sueddeutsche.de/wissen/ge...band-1.1880115
    https://web.de/magazine/wissen/falsc...uscht-32034896
    https://www.dasgehirn.info/aktuell/f...d-erinnerungen

  6. #6

    Standard

    Geschenkt, ich war 20 und kein Kind.

    Die Zeit für die Antwort hättest du besser aufwenden können.
    Was du da erzählst ist nix Neues, aber meine Frage war eine andere.

  7. #7

    Standard

    Zitat Zitat von Believer Beitrag anzeigen
    Geschenkt, ich war 20 und kein Kind.
    Das Problem betrifft uns Erwachsene gleichermaßen. Die glauben auch fest an die exakte Speicherung von Erinnerungen.
    Dem ist aber nicht so. Deine Antwort hättest du dir ebenfalls schenken können.

  8. #8

    Standard

    Zitat Zitat von Believer Beitrag anzeigen

    Die Zeit für die Antwort hättest du besser aufwenden können.
    Was du da erzählst ist nix Neues, aber meine Frage war eine andere.
    Da du es nicht begriffen hast, wiederhole ich es gerne. Extra für dich. So wie bei Teletubbies, da muss man den Kleinen auch alles zweimal erzählen.

    =>


    Generell ist jede Erinnerung umso unzuverlässiger, je älter sie ist. Bereits nach ein, zwei Tagen beginnen Erinnerungen zu verschwimmen und werden mit Assoziationen, Ausschmückungen und anderen Dingen aufgehübscht.
    Nach mehreren Jahren sind angebliche Erinnerungen nur noch Geschichten, die meist kaum noch etwas mit den tatsächlichen früheren Geschehnissen zu tun haben. Dies erlebt man oft auf Familientreffen, wenn sich Verwandte treffen, die sich seit vielen Jahren nicht gesehen haben und über gemeinsame Erinnerungen reden. Da stellt sich dann nahezu immer heraus, dass die jeweiligen Erinnerungen in wesentlichen Punkten ganz erheblich voneinander abweichen.

    Lies bitte:
    http://www.sueddeutsche.de/wissen/ge...band-1.1880115
    https://web.de/magazine/wissen/falsc...uscht-32034896
    https://www.dasgehirn.info/aktuell/f...d-erinnerungen

  9. #9

    Standard

    Mein Fehler ein Trollforum aufgesucht zu haben, da geh ich gerne wieder.

    Die Sichtung ist länger her, deswegen hat es sie quasi nie gegeben oder es war ein ADAC Hubschrauber o.ä. Alles klar, ... Viel Spass noch mit euch selbst.

  10. #10

    Standard

    Nur weil deine Erinnerung etwas sagt, heisst das nicht, das es auch tatsächlich passiert ist. Es heisst aber auch nicht, dass deswegen Erinnerungen automatisch falsch sind.
    Wenn du mit solchen einfachen rationalen und logischen Überlegungen nicht klar kommst, dann solltest du lieber eine Echokammer aufsuchen. Wie auch immer, es gibt dann noch das, was andere einen Beweis nennen. Aber den willst du nicht. Trotzige Kleinkinder reagieren auch so, wenn man ihnen nicht glaubt.

  11. #11

    Standard

    Wie das so mit den Erinnerungen ist, will ich mal mittels eines selbst erlebten Beispiels erläutern.

    Vor einigen Jahren hatte ich beim abendlichen Gassi gehen mit dem Hund am dunklen Abendhimmel ein hell leuchtendes Dreieck gesehen. Nicht drei Punkte, sondern ein bläulich leuchtendes Dreieck. Erklären konnte ich es mir nicht.

    Am nächsten Tag ging ich zu der Stelle, von wo ich das Ding gesehen hatte. Sofort klärte sich die Sache. Ich hatte einen Baukran gesehen, an dessen Ausleger sich ein Firmenschild befand, mit einem beleuchteten Firmenlogo - einem blauen Dreieck. Das hatte ich gesehen, der Rest des Krans war am dunklen Abendhimmel nicht zu sehen gewesen.

    Interessant war nun, dass ich die Position des Dreiecks ganz anders in Erinnerung hatte! Ich war der Meinung gewesen, das Ding sei oben am Himmel gewesen. Das Logo jedoch war eher nahe des Horizontes, sehr viel tiefer als ich es erinnerte.
    Offensichtlich hatten die paar Stunden, der halbe Tag schon ausgereicht, meine Erinnerung zu verfälschen. Die kurze Zeit hatte bereits meine Erinnerung so verändert, dass das gesehene Objekt in meiner Erinnerung um gut 45° nach oben verschoben worden war.

    Also - man traue seinen Erinnerungen besser nicht. Es sind keine "Filme", es sind Geschichten, die sich im Laufe der Zeit verändern.

Ähnliche Themen

  1. Wer hat schon ein UFO gesehen?
    By Oatmeal Man in forum UFOs & UFO-Sichtungen
    Antworten: 329
    Letzter Beitrag: 04.06.2013, 21:19
  2. UFO-Videos
    By Ghost in forum UFOs & UFO-Sichtungen
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 07.03.2013, 13:35
  3. UFO-Sichtung über Stuttgart 05. Juli 2008
    By marsi in forum UFOs & UFO-Sichtungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.07.2008, 04:33
  4. Neues UFO-Video: Los Roques UFO
    By angry man in forum UFOs & UFO-Sichtungen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.02.2008, 11:51

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •