Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Zeige Ergebnis 91 bis 94 von 94

Thema: Entstehung des Universums

  1. #91

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von Mahananda Beitrag anzeigen
    Darum ist Gott kein Gegenstand naturwissenschaftlicher Forschung - und kann es auch nicht sein.
    WOWEREIT! (Übersetzung: und das ist auch gut so)

    Auch Prof. Lesch ist bekennender Protestant. Er steht zu seinem Glauben, hält ihn aber aus seinen naturwissenschaftlichen Angelegenheiten raus.


    Zitat Zitat von Mahananda Beitrag anzeigen
    Dein persönlicher Glaube bleibt Dir freilich unbenommen, aber er ist völlig irrelevant.
    Leider sind die Hardcore Gläubigen oft von einem militanten udn aggressiven Sendungsbewusstsein "beseelt", was die Diskussion immer schwierig gestaltet. Jedwede Kritik, die an ihrer Welt kratzt, und sein es auch nur unabsichtlich, wird gleich persönlich genommen.
    Einer, der darüber - sagen wir mal - den Verstand verloren hat, heißt Todoroff. Sein Forum http://www.gott-wissen.de/forum/view...b199fde81e6ab9 .. naja, darf man lesen, kann man aber nicht und sollte man auch nicht.

    LEAM

  2. #92

  3. #93

    Standard

    Zitat Zitat von LEAM Beitrag anzeigen
    Einer, der darüber - sagen wir mal - den Verstand verloren hat, heißt Todoroff. Sein Forum http://www.gott-wissen.de/forum/view...b199fde81e6ab9 .. naja, darf man lesen, kann man aber nicht und sollte man auch nicht.

    LEAM

    Ich habe kurz rein gelesen und...schwer zu beschreiben. Ich tippe mal auf eine religiöse Wahnpsychose. Sorry für OT.

  4. #94

    Standard Entstehung des Universums

    Hi Leute,

    hab da mal ne Frage. Eine meiner Physik-Aufgaben lautet:

    Beschreiben Sie die Situation, wenn die Druckgradientkraft und die Corioliskraft gleich groß, aber einander entgegen gerichtet sind. Diesen Spezialfall bezeichnet man als geostrophisches Gleichgewicht, die dann existierende Windgeschwindigkeit als geostrophischen Wind.

    Und die von mir hierauf erarbeitete Antwort lautet:

    Die Corioliskraft wirkt auf die Luftmassen in der Erdatmosphäre. Je nach ihrer eigenen Stärke und der Stärke des Luftdrucks wirkt sie verstärkend oder abschwächend auf den Luftdruck. Ist sie genauso groß wieder Luftdruck passiert weder das eine noch das andere. Und da in diesem Fall Luftdruck und Corioliskraft gleich groß sind und der Luftdruck am Boden immer auch die Druckgradientkraft bestimmt, sind Druckgradientkraft und Corioliskraft folglich ebenfalls gleich groß und in verschiedene Richtungen gerichtet; die Corioliskraft zum Erdboden hin und die Druckgradientkraft vom Erdboden weg.

    Ist das so richtig oder muss man da noch was ändern?

    LG

    Heinz

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Ähnliche Themen

  1. Nachricht von Außerirdischen
    By neophytx in forum News & Allgemeines
    Antworten: 179
    Letzter Beitrag: 26.06.2015, 07:41
  2. Deutsche UFOs im Dritten Reich
    By Sanskrit in forum UFOs & UFO-Sichtungen
    Antworten: 139
    Letzter Beitrag: 22.07.2014, 15:09
  3. HAARP
    By Roswell in forum Esoterik, PSI & Spiritualität
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.03.2013, 13:09
  4. 9-11 / World Trade Center - alles nur für Geld und Macht
    By Sanskrit in forum Gesellschaft & Politik
    Antworten: 246
    Letzter Beitrag: 06.10.2012, 20:57
  5. Größe und Masse des Universums berechnen
    By eRASA in forum Astronomie & Astrophysik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.01.2011, 13:54

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •