Zeige Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: LHC / CERN eine Alien Contact Maschine ?

  1. #1

    Standard LHC / CERN eine Alien Contact Maschine ?

    Hi ihr,

    Hier meine Theorie was das LHC in Wahrheit ist. Das LHC ist eigentlich kein Teilchenbeschleuniger sondern eine Maschine die zur Kontaktaufnahme mit Außerirdischen dient. Durch das SETI Projekt wurden die Baupläne empfangen. Und da die Öffentlichkeit noch nicht bereit dafür ist, wurde das LHC gebaut und als Teilchenbeschleuniger getarnt. Wenn sie eingeschaltet wird, wird damit ein geometrisches Symbol als Myonensignal mit überlichtgeschwindigkeit in den Weltraum transportiert.


    Was denkt ihr über diese Theorie?

  2. #2

    Standard

    Besuche das CERN und lasse dich dort mal informieren.
    Das sage ich dazu.

  3. #3

    Standard

    Zitat Zitat von Iapetuswirt Beitrag anzeigen
    Besuche das CERN und lasse dich dort mal informieren.
    Das sage ich dazu.
    Ich war schon dort. Auch in den Räumen wo man als normaler Besucher nicht reinkommt. Und ich sah Technologie die nicht von dieser Welt ist. Echt wahr.

  4. #4

    Standard

    ...und wieder schreibt ein Spaßvogel und versucht uns zu veräppeln.

    Lass es, klappt nicht.

  5. #5

    Standard

    Zitat Zitat von Pando Beitrag anzeigen
    Ich war schon dort. Auch in den Räumen wo man als normaler Besucher nicht reinkommt. Und ich sah Technologie die nicht von dieser Welt ist. Echt wahr.
    Hallo,
    gibt es da nicht auch einen Spielfilm mit Jody Foster?
    Bin mir nicht sicher, meine aber er heisst Contact oder so ähnlich.
    Schätze mal, den hat er gesehen.


    Gruß

  6. #6

    Standard

    Hallo Zusammen,
    ich kann mich dunkel erinnern, dass es am CERN einen Vorschlag gab, einen Strahl in die Atmosphäre und in den Weltraum zu senden, aber er wurde definitiv abgelehnt.

  7. #7

    Standard

    Ich hab lange Zeit beim CERN als Physiker gearbeitet und weiss genau was dort abläuft.

    Das Higgs-Boson trägt eine Signatur die über den goldenen Zerfallskanal sichtbar wird. Wenn man diesen Kanal anzapfen kann, wird man eine Botschaft ins All schiessen können. Das besondere daran, dieser Kanal läuft unterhalb der Planck-Zeit und kann daher mit Überlichtgeschwindigkeit verschickt werden. Diese Information wird dann radial vom LHC-Ring abgestrahlt und jede genügend entwickelte Zivilisation in diesem Radius, wird das registrieren können.

    Ich weiss, ihr könnt damit wohl nicht soviel anfangen. Dazu muss man eben ein paar Jahre höhere Mathe und Physik studiert habe. Dazu braucht ihr noch einen IQ von mindesten 140 (meiner liegt bei 159). Wenn ihr das habt, versteht ihr was ich meine.

  8. #8

    Standard

    CERN ist eine öffentliche Institution, die Projekte werden dort durch die Steuermittel finanziert, daher sind alle Technologien dort frei zugänglich. Die einzige Beschränkung ist die Ausfuhr von Technik in die Nordkorea. Das goldene Kanal ist lediglich eine Reaktion die am besten (am einfachsten) zu messen ist. Daher ist es recht ummöglich, dass dort etwas gebaut wird, um mit Aliens Kontakt aufzunehmen ohne dass die Menschen davon was mitkriegen.

  9. #9

    Standard

    Zitat Zitat von Pando Beitrag anzeigen
    Ich hab lange Zeit beim CERN als Physiker gearbeitet und weiss genau was dort abläuft.
    Guter Scherz!



    Zitat Zitat von Pando Beitrag anzeigen
    Das Higgs-Boson[...]
    ...das bis jetzt nicht einmal nachgewiesen wurde...


    Zitat Zitat von Pando Beitrag anzeigen
    ...trägt eine Signatur die über den goldenen Zerfallskanal sichtbar wird. Wenn man diesen Kanal anzapfen kann, wird man eine Botschaft ins All schiessen können. Das besondere daran, dieser Kanal läuft unterhalb der Planck-Zeit und kann daher mit Überlichtgeschwindigkeit verschickt werden. Diese Information wird dann radial vom LHC-Ring abgestrahlt und jede genügend entwickelte Zivilisation in diesem Radius, wird das registrieren können.
    Dazu gleich mehreres: Der erste Teil erinnert mich fürchterlich an das Sprach-Kauderwelsch zu Zeiten des Turmbau von Babel. Anders formuliert, dieser Teil ist Techno-Babel, unsinniges, technisches Kauderwelsch, das Laien den Eindruck vermitteln soll, dahinter würde sich eine sinnvolle Information verbergen. Das ist bei Deinem Text nicht der Fall. Das ist schlicht Quark, was Du da schreibst. Ließe sich höchstens damit erklären, das Du als Physiker nicht auf das Higgs-Boson gestossen bist, sondern auf das Hicks-Boson, das kleinste Teilchen, das für Betrunkenheit zuständig ist. Wer damit kollidiert, so zeigt die Erfahrung, redet auch Kauderwelsch



    Zitat Zitat von Pando Beitrag anzeigen
    Ich weiss, ihr könnt damit wohl nicht soviel anfangen. Dazu muss man eben ein paar Jahre höhere Mathe und Physik studiert habe. Dazu braucht ihr noch einen IQ von mindesten 140 (meiner liegt bei 159). Wenn ihr das habt, versteht ihr was ich meine.
    Ich fürchte, da überschätzt Du Dich gewaltig ^_^. Wir können ja mal Illobrand von Ludwiger fragen, seinerseits Physik-Professor und selbst ernannter Alien-und-UFO-Spezialist. Den wirst Du sicherlich gelten lassen, oder? Obwohl, er reagiert ziemlich verstimmt, wenn man ihm sowas präsentiert. War jedenfalls beim letzten mal so

  10. #10

    Standard

    Das Higgs-Boson trägt eine Signatur die über den goldenen Zerfallskanal sichtbar wird. Wenn man diesen Kanal anzapfen kann, wird man eine Botschaft ins All schiessen können. Das besondere daran, dieser Kanal läuft unterhalb der Planck-Zeit und kann daher mit Überlichtgeschwindigkeit verschickt werden. Diese Information wird dann radial vom LHC-Ring abgestrahlt und jede genügend entwickelte Zivilisation in diesem Radius, wird das registrieren können.
    Lieber Herr Physiker. Ich bin beeindruckt. "Das Higgs-Boson trägt eine Signatur welche über den goldenen Zerfalskanal sichtbar wird". Da mein IQ bei weitem nicht dem Ihrem entspricht, so eine kleine bescheidene Frage eines Schweizers, der Kollegen im CERN hat (übrigens, in welcher Sektion haben sie gearbeitet?). Das CERN selbst möchte mit dem LHC, das ist nichts anderes als ein Protonenbeschleuniger, den NACHWEIS erbringen, dass das HIggs-Boson überhaupt existiert um Rückschlüsse auf die dunkle Materie machen zu können. Denn das Higgs-Boson existiert im Moment nur in der Theorie. Nach der Kollosion der Protonen sollte es eine kleine Quantenfluktuation geben und das viel-diskutierte Mini-Schwarzes-Loch erzeugen, dass innerhalb von Milisekunden wieder kollabiert. Wo wollen sie was anzapfen? Am Beschleuniger, sprich dem LHC-Ring?

    Ihr IQ muss erdrückend höher als 154 sein, wenn sie die Eigenschaften von nicht nachgewiesenen Teilen kennen und wissen, wie man einen Protonenbeschleuniger zu einer Sendestation machen kann...beeindruckend ;-).

  11. #11

  12. #12

    Standard

    Hallo Alexis,

    das ist ja ein wirklich guter Link. Danke schön.

    Gruß Kinifix

Ähnliche Themen

  1. Schwarze Löcher im LHC / CERN
    By Bitumen in forum Forschung & Visionen
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 01.09.2010, 14:16

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •