Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 30 von 44

Thema: USOs / Außerirdische Basen in der Tiefsee

  1. #1

    Standard USOs / Außerirdische Basen in der Tiefsee

    Hallo Leute,

    ich habe letztens auf Youtube eine interessante Doku (von der Serie UFOfiles) über USOs gesehen.

    U.a. hat man festgestellt, dass es in einigen Gewässern Spuren von den USOs anhand von verschiedenen Messungen (leider weis ich nicht mehr, was gemessen wurde) gefunden.

    Ich finde die Theorie recht interessant, dass die Wahrscheinlichkeit besteht, dass Außerirdische unter tiefen Gewässern ggf. Basen haben, um ihren Aufenthalt hier auf der Erde geheim zu halten.

    Schließlich haben wir Menschen auch die Tiefsee, bzw. das Meer allgemein auch noch nicht komplett erforscht.

    1. Was meint ihr dazu? und 2. Habt ihr denn evtl. interessante Infos/Links für mich zu diesem Thema?

  2. #2

    Standard

    Oh ja, James Camerons Film 'Abyss' fand ich auch prima. Nette SF.
    Mehr aber auch nicht.

  3. #3

    Standard

    Ja ne ist klar...Wenn für dich alles logisch erklärbar ist und wir angeblich alleine im Universum sind, dann frag ich mich, wieso du hier in diesem Forum angemeldet bist...

    Ich selber finde komisch, dass es, wie bei den normalen UFOs so viele Leute gibt, die diese Phänomene beobachtet haben und die Regierungen immer wieder alles mögliche darüber versuchen zu verschleiern...

  4. #4

    Standard

    Es wird nichts verschleiert.

    Wenn du an unterseeische UFO-Basen glaubst, von mir aus. Wenn du die Existenz solcher Basen behauptest, dann lege bitte Beweise vor.
    Alles andere ist Spekulation.

  5. #5

    Standard

    Also ich versuche auch stets realistisch an solche Geschichten ran zu gehen und es klingt doch schon sehr Phantastisch,aber was ist denn mit den Offengelegten Akten der Russischen Marine?

    Quelle Grenzwissenschaft-Aktuell:Moskau/ Russland - Während die Abkürzung UFO trotz ihrer eigentlichen Bedeutung - "unidentifizierten Flugobjekts - als Synonym für "fliegende Untertassen" und außerirdische Vehikel schon zum allgemeinen Wortschatz gehört, ist der Begriff USO immer noch nahezu unbekannt. Jetzt hat die russische Marine einst geheime Berichte über derartige "unbekannte Unterwasserobjekte" und klassische UFOs freigegeben.


    Wie "russiatoday.com" unter Berufung auf "Svobodnaya Pressa" berichtet, beschreiben die nun deklassifizierten Berichte Begegnungen mit Objekten unter und über Wasser, deren Eigenschaften jegliche von Menschen erschaffene Technologie übersteige.

    Die von einer Sondereinheit unter dem Marineadmiral Nikolai Smirnov zusammengestellten Berichte reichen demnach bis in Sowjetzeiten zurück und beziehen sich hauptsächlich auf bis heute unerklärte Sichtungen und Ortungen von USOs durch Schiffe und U-Boote des russischen Militärs. Neben den USO-Sichtungen befinden sich zudem auch zahlreiche UFO-Sichtungsfälle in den Akten.
    Für den von den Quellen zitierten russischen UFO-Forscher Dr. Vladimir Azhazha, selbst ehemaliger Marineoffizier, sind die freigegebenen Akten von großer Bedeutung: "50 Prozent der Sichtungen beziehen sich auf Ereignisse über und in Meer, 15 weitere auf Seen."

    In einem Fall sei ein russisches Atom-U-Boot im Pazifik von sechs unbekannten Objekten verfolgt worden, ohne dass man diese habe abschütteln können. Schlussendlich habe der Kommandant das Boot zum Auftauchen gebracht, wonach auch die Verfolger an die Oberfläche kamen und von hier aus in den Himmel starteten und davonflogen.

    Laut den ebenfalls in den Nachrichtenquellen zitierten Aussagen des ehemaligen Kapitäns des Marine-Geheimdienstes Igor Barklay sollen sich eine Vielzahl der beobachteten UFO und USO immer dort konzentriert haben, wo es auch Marinestützpunkte von NATO und Warschauer Pakt gab und gibt. Zudem seien viele der unbekannten Objekte selbst an den tiefsten Stellen des Atlantischen Ozeans, im südlichen Bermuda-Dreieck und in der Karibik geortet worden. Auch der älteste und tiefste Süßwassersee der Erde, der sibirische Baikalsee, soll immer wieder von UFOs und USO heimgesucht werden.

    Hier wurden laut den russischen Marineakten 1982 in 50 Metern Tiefe sogar "eine Gruppe, in silbernen Anzügen gekleideter, humanoider Wesen" von einer Gruppe von trainierenden Kampftauchern beobachtet. Bei dem Versuch, die Wesen in Gewahrsam zu nehmen, sollen drei der sieben Taucher ums Leben gekommen und die restlichen verwundet worden sein.

    Hinweis der Redaktion: Bis zum Redaktionsschluss dieser Meldung war es uns nicht gelungen, die Meldungen auf "russiatoday.com" zu verifizieren. Wir werden weiterhin in dieser Sache recherchieren und erneut darüber berichten, sobald weitere Informationen vorliegen.

    Und das ist doch noch nicht alles,was ist den mit dem Angriff auf die US Marine in der Antarktis im Jahre 1947?Alles zusehen in der Doku-Mythos Neuschwabenland.Ich möchte dies jetzt nicht als Beweis hier darstellen,doch sollte man sich ernste Gedanken darüber machen,dass es vielleicht doch nicht so abwegig ist mit den Unterwasser-Basen.Das muss ja nicht gleich alles was mit Aliens zu tun haben doch merkwürdig finde ich es schon.

  6. #6

    Standard

    Unterwasserortungen sind stets Sonarortungen.
    Natürlich waren besonders in Zeiten des Kalten Krieges derartige Ortungen "unbekannter" Objekte an der Tagesordnung.
    Ostblockboote orteten Nato-Boote, die sich selbstverständlich nicht per Unterwasserfunk beim östlichen Kommandanten anmeldeten und umgekehrt.
    Addiere jetzt die üblichen Fantasien und Übertreibungen der UFO-Webseiten und die Sache ist erledigt.

  7. #7

    Standard aber aber Herr Professor

    Das ist natürlich logisch das im kalten Krieg solche Ortunggen gemacht wurden.
    Aber in der Doku "Mythos Neuschwabenland" wird Berichtet,dass "Unbekannte Objekte" aus dem Wasser kamen und sie Angriffen.Da sprechen Marine Offiziere zum Thema und keine UFO Fanatiker!
    Doch wenn du ehrlich bist gibst du zu,dass du die Doku nicht gesehen hast, weil du dir von Anfang an sagst das es Schwachsinn und Zeitverschwendung ist sich mit einem solchen Thema zu beschäftigen.Außerdem muss es sich hier nicht um Aliens handeln.
    Natürlich klingt es Phantasievoll doch gleich alles so Furz-Trocken runter zu reden ist aber auch ein wenig übertrieben.
    Bis dahin Herr Professor...

  8. #8

    Standard

    Zitat Zitat von Real Szabel Beitrag anzeigen
    Das ist natürlich logisch das im kalten Krieg solche Ortunggen gemacht wurden.
    Aber in der Doku "Mythos Neuschwabenland" wird Berichtet,dass "Unbekannte Objekte" aus dem Wasser kamen und sie Angriffen.Da sprechen Marine Offiziere zum Thema und keine UFO Fanatiker!

    Oha, das sind doch wieder Propaganda Dokumentationen für unseren Prof.




    Hallo!

    Es gibt da noch andere Dokumentationen über U.S.O.`s.
    Z.B.:


    UFO-Hunter`s S1 E02.U.S O s.

    UFO Hunter`s.S03 E04 Underwater Alien Base`s.

    UFO-Hunter`s S03 E08 Underwater Area.51

    UFO-Files -S03 E15 "Unter Wasser"

    Must du ein wenig googlen oder auf youtube b.z.w. Bing mal schauen. Sind alle on.


    Mfg

  9. #9

    Standard

    Hi Mundikuss,
    danke für die Doku Tip´s,ich werde mich mal wenn die Zeit da ist,diesen Filmmaterial widmen(falls nicht bekannt) um vielleicht der Thematik besser auf den Grund gehen zu können.
    Das sollte der Prof. auch mal machen...

  10. #10

    Standard

    Was ihr so als "Dokus" bezeichnet, bezeichnen nüchterne Denker als "der übliche Kram von Verschwörungstheoretikern".

    Bitte Beweise vorlegen und gut ist. Beweise, Leute, keine Filmchen in denen irgendwelche Leute rumschwätzen.

  11. #11

    Standard

    Zitat Zitat von Iapetuswirt Beitrag anzeigen
    Was ihr so als "Dokus" bezeichnet, bezeichnen nüchterne Denker als "der übliche Kram von Verschwörungstheoretikern".

    Bitte Beweise vorlegen und gut ist. Beweise, Leute, keine Filmchen in denen irgendwelche Leute rumschwätzen.


    @ Iapetuswirt:

    Hallo !

    Alles klar, History Channel gehört ab heute zu den "Verschwörungstheorien" Sender.


    Was für Beweise und warum ?
    Wollte jemand von uns irgend was beweisen ?
    Hat jemand irgend was behauptet ?
    Oder ging es einfach nur um links oder Tipps zu U.S.O.`s !
    Ne,ne, Hauptsache ich schreib irgend was, wo sich andere angesprochen fühlen und dann versuchen diejenige blöde zu Texten.
    U.F.O.- Hunter`s z.B. , ist eine sehr Informative Doku Reihe, in der einzelne U.F.O. Vorfälle ( meist bekannte ) nochmal`s mit mehreren Leuten untersucht werden. In einigen Episoden werden Testflüge und andere Experimente durchgeführt um an die Wahrheit zu gelangen.

    Z.B. der Fall der NASA Mission STS-75 "the Tether Incident".
    Das, was David. Sereda als U.F.O.`s bei dem Vorfall bezeichnet hat, wird in U.F.O.-Hunter`S " the nasa files " wiederlegt, das es keine U.F.O.`s waren die neben dem Abgerissen 12 Meilen langen Kabel aus dem nichts erschienen.

    Dumm, wenn man nicht mal eine Episode von UFO-Hunter`s gesehen hat, aber sein Senf immer dazu geben muss.
    Ja,ja, immer diese Vorurteile, aber das ist man ja schon gewohnt,lol!



    MFG

  12. #12

    Standard

    Zitat Zitat von Iapetuswirt Beitrag anzeigen
    Was ihr so als "Dokus" bezeichnet, bezeichnen nüchterne Denker als "der übliche Kram von Verschwörungstheoretikern".

    Bitte Beweise vorlegen und gut ist. Beweise, Leute, keine Filmchen in denen irgendwelche Leute rumschwätzen.
    Also ich kann Mundikuss nur absolut recht geben,keiner hat behauptet,dass es auf jedem Fall diese Unterwasserbasen gibt.Wenn überhaupt wird hier nur Spekuliert,was du eigentlich wissen solltest,und da du ja zu diesem Thema schreibst kann ich dir nur ans Herz legen mal die ein oder andere Doku fairer weise zu gucken und dann erst wieder zu schreiben.
    Solltest du dann immer noch nicht bereit sein für eine Spekulative Diskusion kann ich das verstehen,weil du dich wenigstens mit der Materie befasst hast.
    Du kannst ja schließlich auch nicht sagen das dir Grünkohl nicht schmeckt obwohl du ihn nie probiert hast,oder?

  13. #13

    Standard

    Zitat Zitat von Mundikuss Beitrag anzeigen
    @ Iapetuswirt:...
    Hat jemand irgend was behauptet ? ...
    Ja.
    Gleich im Startbeitrag:
    hat man festgestellt, dass es in einigen Gewässern Spuren von den USOs anhand von verschiedenen Messungen (leider weis ich nicht mehr, was gemessen wurde) gefunden.
    Das ist eine Behauptung, die besagt, man habe festgestellt, dass es Spuren von USOs gäbe (wenn ich die etwas krude Grammatik des Satzes mal zu verstehen versuche).

    Hier steht nirgends: "lasst uns mal darüber spekulieren, ob es sowas gibt. Beweise sind unnötig, lasst uns nur mal so drauf los quatschen".

  14. #14

    Standard

    Zitat Zitat von 3of6 Beitrag anzeigen
    U.a. hat man festgestellt, dass es in einigen Gewässern Spuren von den USOs anhand von verschiedenen Messungen (leider weis ich nicht mehr, was gemessen wurde) gefunden.

    Ich finde die Theorie recht interessant, dass die Wahrscheinlichkeit besteht, dass Außerirdische unter tiefen Gewässern ggf. Basen haben, um ihren Aufenthalt hier auf der Erde geheim zu halten.

    1. Was meint ihr dazu? und 2. Habt ihr denn evtl. interessante Infos/Links für mich zu diesem Thema?

    @ Iapetuswirt:

    Wo im Startbeitrag ?

    Es steht dort, "das lediglich festgestellt wurde..!"
    Und weiter steht dass," die Wahrscheinlichkeit besteht, dass..."


    Besser erst gar nicht einmischen in Disskusionen und andere stören.

    mfg

  15. #15

    Standard

    Ich danke fuer die Links.

    Was ich interessant finde, dass es viele solcher Sichtungen gibt und man diese Theorie meines Erachtens nach nicht ausschliessen sollte. Schließlich sind wir Menschen technologisch noch nicht mal so weit die komplette Tiefsee zu erforschen!

  16. #16

    Standard

    @3of6

    Wir nutzen ja auch grad mal seid 100 - 120 Jahren die Elektrizität, das ist nicht grade lange. Und weiter als bis zum Mond kommen wir auch noch nicht, bemannt jedenfalls.

  17. #17

  18. #18

    Standard

    Zitat Zitat von 3of6 Beitrag anzeigen
    ...
    Was ich interessant finde, dass es viele solcher Sichtungen gibt...
    Sichtungen? Von wem, bitte?
    Es handelt sich um Ortungen. Sonarortungen durch Uboote, die unter Wasser Objekte geortet hatten, die sich nicht zu erkennen gaben.
    Das ist alles.

    Die anderen UFO-Sichtungen auf offener See reihen sich in die normalen UFO-Sichtungen ein. Hier heißt es wie immer: bitte Beweise vorlegen.

  19. #19

    Standard

    Zitat Zitat von Iapetuswirt Beitrag anzeigen
    Sichtungen? Von wem, bitte?
    Es handelt sich um Ortungen. Sonarortungen durch Uboote, die unter Wasser Objekte geortet hatten, die sich nicht zu erkennen gaben.
    Das ist alles.


    Genau, das ist alles, was du darüber gelesen o. gehört hast, b.z.w. vielleicht auch gesehen hast.

  20. #20

    Standard

    Hier mal ein Bericht aus der USO-Datenbank:
    http://www.ufo-datenbank.de/uso/index.htm
    zw. Ascoli Piceno, Pescara u. Adria
    In dem oben genannten Gebiet donnerten plötzlich anomale Wellen an die Küste, erhoben sich geräuschlos bis zu 30 Meter hohe Wassersäulen in den heiteren Himmel, brodelte urplötzlich die See unter den Fischerbooten, so dass deren Sonar verrückt spielte, während gleißende Scheiben über dem Meer schwebten. Eines Tages kehrten zwei Fischer, die Brüder Fianfranco und Vittorio de Fulgentis aus Benedetto del Trondo nicht mehr von ihrem Fischfang heim. Taucher schließlich entdeckten nach einiger Suche das Boot - es lag völlig intakt in 12 Meter Tiefe auf dem Meeresgrund. Daneben die Leichen der Brüder, auch sie ohne Verletzungen, ohne Brüche. Sie sind auch nicht ertrunken, denn in ihren Lungen fanden Gerichtsmediziner kein Wasser. Die Todesursache blieb ungeklärt, ebenso die Herkunft seltsamer roter Flecke auf ihrer Haut.
    Vor einem Rätsel stand auch Frederico Ricci, Kommandant eines kleinen Motorschiffes: "Wir befanden uns etwa sechs Kilometer von der Küste entfernt auf der Höhe der Bucht von Pedano. Das Meer war vollkommen ruhig. Etwa 150 Meter vor dem Schiffsbug schoß urplötzlich eine Wassersäule zum Himmel empor. Sie mag ungefähr sieben oder acht Meter breit gewesen sein und tieg mit rasender Geschwindigkeit immer höher: mindestens 30 bis 40, vielleicht sogar 50 Meter hoch. Oben teilte sich das Wasser pilzartig und stürzte ins Meer zurück. Wir waren zu Tode erschrocken und fuhren schnellstens zurück".

    Alberto Mattiuicci berichtete: "Plötzlich spielte unser Sonar verrückt. Wenige Augenblicke später wurden wir von einem Lichtstrahl geblendet, der über den Wellen zu tanzen schien. Das Merkwürdigste daran war, dass der Lichtstrahl keinerlei Reflexe auf der Wasseroberfläche hervorrief."

    Oberleutnant Bellomo (Marine): "Auch wir haben in der Nacht fünf Meilen vor der Küste eine Art Rakete von blaßroter intensiver Ausstrahlung gesehen, die sich bis zu einer Höhe von 400 Metern aus dem Wasser erhob und nach drei, vier Sekunden wieder verschwand. Von meinem Vorgesetzten bekam ich per Funk den Befehl, die Meereszone zu untersuchen, in der wir die Rakete erspäht hatten. Der Meeresgrund ist dort 23 Meter tief, zu flach für ein U-Boot. Aber wir kamen dann fast nicht mehr heim, weil das Radar ausfiel."

    Ein Fischer: "Das Licht schien von einer rötlich leuchtenden Scheibe zu kommen, die nicht weit hinter mir schwebte. Und obwohl ich mich mit voll aufgedrehten Motoren plötzlich heimwärts fuhr, nahm das Leuchten an Intensität zu. Auf einmal wurde mir bewußt, dass ich von dem Licht verfolgt wurde. Ich hatte entsetzliche Angst und gelangte schließlich mit Herzklopfen und am ganzen Körper zitternd am Hafen an."

    Quelle: Geheimsache UFO, Michael Hesemann, Seite 465

  21. #21

    Standard

    Es ist immer das selbe mit euch. Ihr stellt Behauptungen auf, für die ihr keinerlei Beweise habt.

    Wann begreift ihr endlich, dass IHR in der Beweispflicht seid, wenn ihr etwas behauptet. Leute wie Iapetuswirt müssen keine Beweise erbringen, dass etwas nicht existiert. Eure Links und Eso-Dokus, die hier bislang aufgeführt wurden, sind jedenfalls keine Beweise sondern Fiction!

    Im Übrigen bin ich davon überzeugt, dass es USOs gibt aber auch ich verstehe darunter nur die Ortung von Objekten unbekannter Art. Das heißt aber nicht, dass die Objekte außerirdisch sind, sondern eben nur unbekannte unterseeische Objekte. Das können also militärische Uboote, Drohnen, Sonden, unterseeisch gestartete Raketen oder dergleichen sein. Solche unindentifizierbaren Ortungen finden ständig auf Uboot-Missionen statt. Und natürlich wird hierüber genau Buch geführt - was denn sonst?! Macht nicht immer so einen Verschwörerkram daraus und haltet euch von Quellen fern, die mit dem Mist ihr Geld verdienen!

    Fazit: USOs sind so lange irdisch, bis das Gegenteil BEWIESEN wird!

  22. #22

    Standard

    Zitat Zitat von Pathfinder Beitrag anzeigen
    Es ist immer das selbe mit euch. Ihr stellt Behauptungen auf, für die ihr keinerlei Beweise habt.
    Bitte schreibe die User die du meinst direkt an" @ ..."!
    Möchte echt mal gerne wissen wer hier Irgend welche Behauptungen aufgestellt hat ?

    Wer will hier was Beweisen ?

    Das ist doch echt schon langsam nicht mehr schön hier.
    Es kann doch einfach nicht sein, das nur weil ein User nach irgend welchen links oder Tipps für Videomaterial über Unbekannte Unter-"See" Objekte haben möchte, User so wie du jetzt , irgend welche Beweise für irgend welche Behauptungen, die hier keiner auf gestellt hat,fordert.
    Wie kommst du auf so etwas ?


    Merkt ihr es nicht, oder habt ihr den Drang euch überall einmischen zu müssen ?
    Wer hat den behauptet, das es Außerirdische sind die in den U.S.O.`s sitzen ?

    Fazit:
    Ich gehe davon aus, das einige User es extra machen und andere User im Forum, versuchen aus dem Forum zu ekeln.

    MFG

  23. #23

    Standard

    @Pathfinder
    Das was du sagst, ist doch, so meine ich die Leute hier einschätzen zu können, allen (zumindest Stamm-)Usern klar. Wir bewegen uns im spekulativen Bereich. Da keine Beweise für die Behauptungen erbracht und Nichtexistenz des Postulierten nicht bewiesen werden können.
    Das ist ja gerade die Gratwanderung. Über Dinge zu reden, die keiner wirklich fassen kann und dann noch Spreu von Weizen trennen. Nicht in Überzeugungs- und Glaubensebenen abzudriften. Das ist nicht wirklich leicht.

    Zitat Zitat von Mundikuss Beitrag anzeigen
    ?
    Das ist doch echt schon langsam nicht mehr schön hier.
    Ach komm, das meinst du jetzt nicht wirklich ernst oder?
    Wenn alle einer Meinung wären und alle sich immer korrekt benehmen würden und jeder immer allgemeinverständlich und höflich schreiben würde -
    dann wär hier tote Hose, weil es nix gäbe, woran sich dein Widerspruchsgeist, der mephistopheles'sche, der, der stets verneint, entzünden könnte!
    Wenn jeder jedem nach dem Munde reden würde, wär's doch öde.

  24. #24

    Standard

    @ Ratzz:

    Pro und Kontra muss schon sein, keine Frage.
    Aber sei doch mal bitte ehrlich, das hat doch den ganzen thread durcheinander gebracht. Und das nur weil jemand Info`s haben wollte.
    Oder hat pathfinder dich mit " 10 € " bestochen ?
    mfg

  25. #25

    Standard

    Ich versuch' immer ehrlich zu sein.
    Und was meinst du, warum ich die letzten Sätze geschrieben habe?
    Doch nur, um die kleine Woge zu glätten, damit's hier weiter gehen kann. Bestochen wurde ich auch nicht. Die 10€ waren für 'ne andere Dienstleistung.

  26. #26

    Standard

    Wie gesagt, die Leute, die meinen, dass eh nichts gibt wovon hier im Forum in verschiedenen Threads diskutiert wird, sollten sich fragen, ob sie hier nicht Fehl am Platze sind...

    Was die Beweise betrifft...wenn wir Beweise hätten und wenn jemand das Thema endlich mal offiziell aufdecken könnte/würde, dann gäbe es dieses Forum denk ich mal nicht.

    Ich habe auch nie behauptet, dass es sowas gibt und wollte nur weitere Infos haben. Bin halt sehr offen dem Thema UFOs/Usos gegenüber, da ich mir schlecht vorstellen kann, dass wir allein im Weltall sind und weil ich selbst zweimal in meinem Leben auch eine UFOsichtung hatte.

  27. #27

    Standard

    @ An alle User die zu diesem Thema geschrieben haben!

    Bevor eine "Spekulative Diskusion" zustande kam wurde diese im Ansatz schon zu nichte gemacht von den "Beweis-Fanatikern".

    Ich,so wie die anderen User auch sind alle auf der suche nach Beweisen,doch es sollte doch noch gestattet sein ein wenig zu spekulieren.Da wir ja in einer Demokratie leben(zu mindestens auf dem Papier),hat jeder das recht dazu seine Meinung kund zu tun.
    Ich bin deshalb jetzt mal so frech und beginne die eigentliche Diskusion!

    Vor ein paar Tagen sah ich eine Doku auf Phoenix,"Sonnenaufgang am Meeresgrund",leider hatte ich nicht die Zeit diese Doku ganz zu sehen doch ich werde versuchen dies nach zu holen.In diesem "Filmchen" wurde zwar nicht von UFO´s oder USOs berichtet,doch es wurde noch mal aufgezeigt,dass wir bisher erst fünf Prozent des Meeresgrundes kartographiert haben!
    Fünf Prozent!Da ist nicht viel,und wer weiss was noch alles so da unten rum zappelt.
    Wenn sich wirklich da unten eine Außerirdische(oder Irdische) Zivilisation "versteckt" sind sie da natürlich besser aufgehoben als z.b. auf dem Mond oder Mars,die wir besser kartographiert haben als unseren Meeresgrund.
    Ich persönlich lasse mir solange so viel Freiraum zur Spekulation zu diesem Thema bis wir den ganzen Meeresgrund abgegrast haben.Wenn das passiert ist(was noch lange dauern kann),und wir vielleicht "nur" irgendwelche unbekannten irdischen Spezies gefunden haben,kann man dieses Thema zu den Akten legen und für erledigt abhaken.
    Also...
    Fakt ist:erst fünf Prozent des Meeresgrund sind kartographiert!

    Spekulation ist:auf dem Meeresgrund sind Unterwasserbasen(Außerirdischen oder Irdischen Ursprungs) verborgen!

    Schon mal daran gedacht,dass es noch so viel gibt auf und außerhalb unseres Planeten,was den Menschlichen Gedanken Horizont bei weitem übersteigt?Doch es ist die nur zu Menschliche Engstirnigkeit und Arroganz das leben wahrzunehmen nach dem Motto:ich glaube nur das was ich sehe!
    Ich bin weder verrückt(im positiven sinne schon) noch leichtgläubig doch zu diesem Thema lasse ich mir alle Möglichkeiten offen!
    Ende der Vorstellung

  28. #28

    Standard

    Um den Fakt, dass nur 5% des Meeresboden kartographiert sind und es sehr viele Dinge gibt, wovon der Mensch so gut, wie keine Ahnung hat, nenne ich mal ein kleines Beispiel:

    Man hat nun vor 1-2 Jahren erst anhand von Aufnahmen die lebende Existenz der Riesenkalmare beweisen koennen!
    Viele Menschen waren skeptisch dem gegenueber, trotz, dass man immer wieder tote Exemplare an Straenden fand.

    Falls niemand davon gehoert hat...diese Riesenkraken leben in der Tiefsee und werden bis zu 23m lang!

    Was ich damit bekraeftigen will ist, dass wie schon erwaehnt der Mensch noch viel vor sich hat, was die Erforschung unseres Planteten und auch des Weltalls betrifft! Die Sache mit den oben aufgefuehrten Riesenkalmaren ist zumindest ein Beweis dafuer, dass es Dinge gibt, die wir uns zurzeit vielleicht nicht vorstellen koennen!

    Ich selber bin gespannt, wann nun auch endlich die Regierungen zu UFOs/Usos klarschiff machen, schliesslich gibt es zu dem Thema Akten, die geheim gehalten werden...und da frag ich mich wieso, wenn das Thema angeblich nur Schwachsinn ist...

  29. #29

    Standard

    Nene, 3of6,
    das Beispiel trifft es nicht so gut. Die Existenz der Riesenkalmare/-oktopoden war nicht wirklich umstritten, es gab nur nicht den materiellen Beweis in Form verwertbarer Funde oder Fotos.
    Aber es gab schon vor etlichen Jahren die Kenntnis über Wale, an denen man Narben gefunden hat, die darauf schließen ließen, dass die Gegner mindestens acht bis zehn Meter lange Tentakel gehabt haben müssen.
    Aber für die (Alien-)USO's gibt es nichts Vergleichbares.
    Zitat Zitat von 3of6 Beitrag anzeigen
    Ich selber bin gespannt, wann nun auch endlich die Regierungen zu UFOs/Usos klarschiff machen, schliesslich gibt es zu dem Thema Akten, die geheim gehalten werden...und da frag ich mich wieso, wenn das Thema angeblich nur Schwachsinn ist...
    Kalter Krieg? Militärische Aktionen? Spionage?

  30. #30

    Standard

    Hi !

    Habe mich auf Wikipedia mal schlau gemacht.
    Riesenkraken oder See Ungeheuer, zählen nicht zu U.S.O. Sichtungen.


    @ Ratzz

    ( Alien ) U.S.O.`s ? mmhhh..

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Untersuchungen durch Außerirdische
    By Guybrush in forum Alien- & UFO-Phänomene
    Antworten: 267
    Letzter Beitrag: 20.10.2012, 14:01
  2. Außerirdische gegen Menschen
    By Wirich in forum News & Allgemeines
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 15.02.2012, 18:33
  3. Außerirdische existieren wirklich
    By Rulinga in forum Außerirdische & Astrobiologie
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 01.02.2012, 19:59
  4. Schreibt man Ausserirdische oder Außerirdische?
    By Roswell in forum Sonstiges & Small Talk
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.07.2011, 23:06

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •