Zeige Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Meinungen zu timemachine1212 .com

  1. #1

    Standard Meinungen zu timemachine1212 .com

    Ich hab die Forensuche benutzt aber keinen Thread zu diesem Thema gefunden.

    Gemeint ist timemachine1212 .com

    Dabei handelt es sich um ein wissenschaftliches Experiment australischer und Deutscher Physiker, die sich eine Zeitmaschine, falls es sie in der Zukunft geben wird ins Jahr 2012 "bestellen" wollen. Dabei kann sich jeder Mensch für eine kostenlose Lizenz registrieren (dieser kann sich somit "Temponaut" nennen) die er seinen weiteren Generationen weitervererben muss. Sollte es dann eine geignete Maschine geben, darf ein bestimmter Temponaut die Maschine benutzen und zum 21.12.2012 (ich weiß, Maya ) reisen. Dieser erhält übrigens auch einen Geldbetrag.
    Die Maschine soll in Queensland/Australien landen. (Genauer Punkt wurde von den Leitern des Projekts bestimmt)

    Finanziert (auch für die Benutzung der zukünftigen Maschine, da evtl hohe Kosten) wird das ganze mit Hilfe eines Anfangsbeitrages, der über die Jahre hinweg verzinst wird. Der Betrag wird von den Initiatoren eingezahlt!

    So, hoffe ich hab nichts falsches gesagt, am besten lest ihr euch die Beschreibung auf der Webseite genau durch.

    Was ist eure Meinung zu diesem Experiment? Mir ist natürlich gleich das Großvaterparadoxon in den Kopf gekommen, jedoch behaupten die, dass mithilfe eines quantenmechanischen Effekts es trotzdem funktionieren soll.

  2. #2

    Standard

    Hallo

    da habe ich auch vor geraumer Zeit was drüber gelesen, in wie weit da jetzt was hinter ist, kann ich nicht sagen. Man erwartet ja quasi umgehend, dass dann auch jemand mit seinem Zeitschiff erscheint.

    Aber von der Logik her könnte man es sich vorstellen. In dem Moment wo das Experiment beginnt, wird unweigerlich eine Welle in Gang gesetzt und wer weiß, vielleicht gibt es in naher oder ferner Zukunft wirklich eine Möglichkeit durch die Zeit zu reisen...nur sollte dann dieses Projekt auch nie in vergessenheit geraten, sonst bringt das alles nichts, es kann auch in den nächsten 500 Jahren zu einer Katastrophe kommen, bei der die ganze Menschheit verschwindet.

    Ich würde da nicht drauf warten, dass etwas passiert...da ich nicht glaube, dass die Menschheit über das Jahr 2500 hinaus überlebt...und ich glaube nicht, dass in den kommenden 480 Jahren eine solche Technologie entwickelt wird...

  3. #3

    Standard

    Eine zumindest ehrliche Gaunerei um an Geld zu kommen.

    Dass das Ganze abgesehen von der anzuerkennenden ehrlichen Abzocke natürlich kompletter Humbug ist, ist selbstredend.
    Wenn schon, dann würde ich die Zeitreisenden für JETZT bestellen oder besser noch für einen Termin vor ein paar Jahren. Das wäre bestimmt wesentlich witziger. Kann man gleich auch noch sehen, wie das mit dem Zeitparadoxon ist.
    Aber sicher gibt es Dumme, die ihr Geld für so einen Unfug ausgeben.

  4. #4

    Standard

    Zitat Zitat von Iapetuswirt Beitrag anzeigen
    Wenn schon, dann würde ich die Zeitreisenden für JETZT bestellen ...
    Das hätte auch den Vorteil, dass die gleich noch einen Tel des angelegten Geldes mitbringen könnten, damit es hier angelegt werden kann. Dann müßten die Initiatoren kein eigenes nehmen.

    Aber eine lustige Idee ist das schon.

  5. #5

    Standard

    Zitat Zitat von Ratzz Beitrag anzeigen
    ... Dann müssten die Initiatoren kein eigenes (Geld) nehmen.
    Nehmen sie ja nicht.
    Sie nehmen das Geld derjenigen, die für sowas einige dutzend Euro auszugeben bereit sind.. Ich sag ja: geschickte Gaunerei.

  6. #6

    Standard

    Ich glaube ebenfalls, dass das mit dem Zeitrahmen das größte Problem darstellt. Aber ich will mal nicht pessimistisch sein, und denken das es die Menscheit im Jahre 2500 nicht mehr gibt

    Ein weiteres Problem ist ja auch, dass wohl jeder der mitmacht einfach nur auf das Jahr 2012 warten wird, aber nicht den festen Gedanken hat, dass jetzt so zu organisieren, dass Generationen über Generationen die Lizenz weitervererbt wird.

    Warum Abzocke? Sorry falls ich was überlesen habe, aber soweit ich weiß zahlen doch nur die, die das Projekt leiten?

    Gruß Nightshade

  7. #7

    Standard

    Lies auf timemachine1212 .com, dann weißt du, worum es geht:
    Gegen Aufwands- und Portogebühr von pauschal € 40 dürfen Sie Ihre Lizenz auch als Schmuckstück zu Hause an die Wand hängen
    ...
    dass sie die für die ...INSTRUKTIONEN gegen Aufwands- und Portogebühr von pauschal € 45 so rechtzeitig abrufen können...
    bzw hier:
    Bestellen Sie hier die Temponauten-Lizenz ... gegen Aufwands- und Portogebühr von € 40
    Wenn man es freundlich ausdrücken will, ist es ein Spaßanbieter, der ein wertloses Stück Papier für relativ viel Geld verscheuern möchte.
    Wie ich bereits schrieb: ehrliche Gaunerei.

  8. #8

    Standard

    Man muss ein Entgelt von 40€ zahlen, falls man die Lizenz per Post als Schmuckstück zugesendet bekommen will.

    Und bei den 45€ handelt es sich um die Instruktionen, die der jenige bekommt, der eben per Webcam ausgestrahlt wird, ist ja auch logisch.

  9. #9

    Standard

    Ja, sag ich doch.
    Und genau DARUM geht es den Machern der Seite: sie möchten ihre wertlosen "Urkunden" verticken. Ist so ähnlich wie diese "Laird of Glencairn"-Urkunden, "Mondgrundtücke" und dergleichen.
    Da hat jemand mal wieder eine Idee gehabt, wie man im Internet vielleicht Geld verdienen kann.
    Ist ja nicht schlimm.
    Aber mehr als ein Partygag oder ein witziges Geschenk ist das nicht.

  10. #10

    Standard

    Soll ich jetzt lachen oder verzweifeln?

    Wie kann ein Mensch im 21 Jahrhundert an solche "Experimente" glauben?
    Hat jemand von euch die Kurzanleitung gelesen?

    Daraus:

    Jeder Teilnehmer gibt ein ihm von den Initiatoren erstelltes Dokument mit persönlichem Code an zukünftige Generationen bis zu dem Zeitpunkt weiter, an dem vielleicht einmal Zeitmaschinen erfunden oder Zeitreiseverfahren möglich sind.
    Das Wort "Vielleicht" zeigt wie genial die Leute sind. Wer so einen Vertrag unterschreibt der wird sein Geld nie wieder sehen!
    ...sehe Butterfahrten...

    Dann aber gibt es eine Sicherheit die eingebaut wird:

    Wir garantieren den Temponauten -auch bei Nichterscheinen einer Zeitmaschine-, dass die Instruktionen nicht wertlos werden. Alle 25 Jahre wird dann unter den Besitzern der Dokumente eine Ausschüttung von 20 % des angesammelten A.S.R.T.-Stiftungs-Vermögens zu gleichen Teilen durchgeführt.

    20%!!!!

    Sagen wir mal es entscheiden sich 20.000 Leute für den Schein.
    Das macht 800.000 Euros.
    In 25 Jahren mit einen Zins von 4% sind es dann ...2.132.669,07
    Hiermit berechnet:

    http://www.zinsen-berechnen.de/zinsrechnung/

    Davon geben sie dann 20% zurück... sind: ~426.120€...was ist mit dem Rest?
    So haben wir 426.120€ geteilt durch 20.000= 21 €!!!
    Nicht mal das Startkapital erhalten die zurück! Und das nach 25 Jahren!!!


    Alle 25 Jahren 20% zurückgeben und den Rest behalten...davon kann ich als Veranstalter sehr gut leben!!!
    Die Einzigen also die ihre Nachfahren ein gutes Leben ermöglichen werden sind die die es auf der Welt gesetzt haben...und falls viele mitmachen....natürlich!


    PS: Wenn ich irgendwo einen Fehler gemacht habe bitte korrigieren!

  11. #11

    Standard

    Kein Fehler....


    Da kann ich nur Einisteini zitieren:


    " Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht so ganz sicher. "

  12. #12

    Standard

    Nach 25 Jahren haben sie also 2.132.670€ minus 426.120= 1.706.550€
    Warten wir noch 25 Jahre sind es, 4.549.382,99 minus 20% sind es ~910.000.
    Bleiben also, 3.639.383...man oh man!!!

    Nach 50 Jahren 3.639.383 Euros auf der Bank haben ohne einen Cent dafür angelegt zu haben!! Das nenne ich GUTE Wirtschaft!

  13. #13

    Standard

    Stiftungsvermögen gehört niemandem sondern dient einem bestimmten Zweck. Dieser soll durch die Verwendung der Erträge verwirklicht werden.
    Das deiner Rechnung zu Grunde liegenden Prinzip entspricht einer einfachen Kapitalanlage mit Ausschüttung der Zinsen an die Anteilseigner. Das angesammelte Kapital soll dann wohl zum Zeitpunkt T+x als Investition in die Entwicklung der Zeitmaschine fließen.
    Eine Stiftung würde den Zweck zwar auch erfüllen, das Kapital wäre aber unantastbar. Ausschüttungen wären nicht möglich. Nur Kosten dürfen aus den Erträgen bestritten werden. Es gäbe auch keine Anteilseigner mehr.

    Aber das nur am Rande.

  14. #14

    Standard

    Zitat Zitat von Ratzz Beitrag anzeigen
    Stiftungsvermögen gehört niemandem sondern dient einem bestimmten Zweck. Dieser soll durch die Verwendung der Erträge verwirklicht werden.
    Das deiner Rechnung zu Grunde liegenden Prinzip entspricht einer einfachen Kapitalanlage mit Ausschüttung der Zinsen an die Anteilseigner. Das angesammelte Kapital soll dann wohl zum Zeitpunkt T+x als Investition in die Entwicklung der Zeitmaschine fließen.
    Eine Stiftung würde den Zweck zwar auch erfüllen, das Kapital wäre aber unantastbar. Ausschüttungen wären nicht möglich. Nur Kosten dürfen aus den Erträgen bestritten werden. Es gäbe auch keine Anteilseigner mehr.

    Aber das nur am Rande.
    Ist das hier (Thema) keine einfache Kapitalanlage?
    Oder ist es eine Stiftung? Wenn es eine Stiftung ist, wie hoch war noch mal das Startkapital?

  15. #15

    Standard

    Ich habe deine Auszüge noch mal gelesen.
    Es soll eine Stiftung sein. Ausschüttungen erfolgen erst, wenn klar ist, daß das Unternehmen keinen Erfolg haben wird.

    Ich persönlich bezweifle, daß es überhaupt so weit kommt. Irgendwann steckt sich irgendwer die Kohle in die Tasche ohne daß es überhaupt zu einer Stiftung kommt.

  16. #16

    Standard

    "12.12.2012

    Liebe Erdenbürger, liebe Temponauten,

    wir haben mit größtmöglicher Sorgfalt und Präzision zu beweisen versucht, ob Zeitreisen möglich sind oder nicht.

    Das Resultat der 12-stündigen Aktivierung eines „Zeitreise-Fensters“ am 12. Dezember 2012 – bei tatkräftiger Unterstützung von insgesamt 101 exklusiv instruierten Temponauten – läßt darauf schließen, dass es auch in Zukunft kein Zeitreiseverfahren geben wird. Zumindest keines, das physisch-reale Reisen in die Vergangenheit ermöglicht. Sonst wäre mit einer hohen Wahrscheinlichkeit eine physische Manifestation am 12.12.2012 aus der Zukunft erfolgt............."

    Quelle: timemachine 1212

    Die Sache hat sich selbst erledigt, wie zu erwarten war.

Ähnliche Themen

  1. Meinungen zu Uri Geller
    By Zyklon in forum Phänomene, Mythen & Sagen
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 27.05.2011, 18:05
  2. Meinungen zu Barack Obama
    By lunacy in forum Gesellschaft & Politik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 11.12.2009, 13:06

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •