Zeige Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Neuer DNA-Test des StarChild Skull beweist: Aliens sind real

  1. #1

    Standard Neuer DNA-Test des StarChild Skull beweist: Aliens sind real

    Lloyd Pye: StarChild Analysis

    Der Beweis ist erbracht. Außerirdische sind intelligent und besuchen den Planeten Erde.

    Hier die Fakten kurz zusammengefasst:
    - in den 30ern wird ein 900 Jahre alter Schaedel gefunden, der eine ungewoehnliche Form hat
    - der Schaedel wird seit laengerem wissenschaftlich untersucht, ein fehlgebildeter Mensch konnte ausgeschlossen werden
    - Die DNA wurde analysiert:

    To have recovered a string of base pairs 342 nucleotides long with NO reference in the NIH database is astounding because it means there is NO known earthly corollary for what has been analyzed!
    http://www.starchildproject.com/dna2010.htm

  2. #2

    Standard

    Zitat Zitat von seeker Beitrag anzeigen
    Der Beweis ist erbracht. Außerirdische sind intelligent und besuchen den Planeten Erde.

    Ach ja?
    Und wo sind sie denn, diese intelligenten Außerirdischen?
    Hab bis dato noch keinen getroffen...(such...such).
    Kannst mal einen von "denen" interviewen, oder ein paar Bilder oder Videos posten?
    Würd mich echt interessieren.

  3. #3

    Standard

    Naja, immerhin ist das echt mal was Handfestes und wäre durchaus eine genauere und weiterführende Analyse wert.
    Man sollte allerdings aufpassen, dass man es nicht voreilig sensationsmässig aufplustert, zumal für meinen Geschmack die "Fakten" bisher noch recht wankelmütig sind.

    Ich meine:
    Dass ein Schädel eine ungewöhnliche Form, bzw. vorallem einfach ein grösseres Volumen hat, sagt noch nicht wirklich viel aus. Seltsame Schädelfunde gibt es reichlich, wobei der Schädel mit den zwei Hörnern immernoch mein Favorit ist..

    Ähnlich genügt es auch nicht, einen fehlgebildeten Menschen auszuschliessen, bzw. wüsste ich gerne die Begründung, warum sich das ausschliessen lässt?

    Das mit der DNA-Analyse find ich eigentlich ganz gut, da lässt sich bestimmt relativ objektiv mit weiterarbeiten. Optimisten könnten dann quasi bereits anfangen zu spekulieren, wie der Genotyp des Alien-Vaters aussehen könnte.
    Allerdings verlasse ich mich ungern auf Aussagen, dass die DNA-Sequenz "völlig" fremdartig sein soll und würde mir das lieber selbst mal anschauen, also falls mal jemand auf diese ungewöhnliche Sequenz der 342 Nukleotide stösst, bitte posten.

  4. #4

    Standard

    Zitat Zitat von Weyland-Yutani Beitrag anzeigen
    ...oder ein paar Bilder oder Videos posten?
    Würd mich echt interessieren.


    http://www.youtube.com/watch?v=7dENp...er_profilepage

  5. #5

    Standard

    Tja Wikipedia ist zwar nicht erwünscht, aber trotzdem:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Starchild-Sch%C3%A4del


    Kontroverse:


    Vergrößerter Schädel bei Hydrocephalus
    Vertreter der Prä-Astronautik betrachten den Starchild-Schädel als Indiz für das Eingreifen außerirdischer Intelligenz in die Entwicklungsgeschichte des Menschen. Ihrer Meinung nach experimentierten außerirdische Lebensformen mit menschlicher DNA, bzw. der DNA früherer Primaten, und führten somit zu einer Vermischung beiderlei Erbgutes. Diese Thesen entsprechen den Theorien bekannter, obgleich umstrittener Autoren wie z.B. Erich von Däniken oder Zecharia Sitchin. Gemäß dieser Hypothesen besuchte eine extraterrestrische Zivilisation, laut Sitchin die Anunnaki vom Planeten Nibiru, die Erde, um Rohstoffe, vor allem Gold, abzubauen. Zu diesem Zwecke schufen sie sich angeblich den Menschen als Arbeitstier, indem sie ihre eigene DNA mit der von einfachen Primaten kreuzten.
    Dem hält die Wissenschaft entgegen, dass es auch auf natürlichem Wege zu vergleichbaren Fehlbildungen kommen kann. So erinnert die Form des Starchild-Schädels unweigerlich an das Krankheitsbild Hydrocephalus, bei welchem es durch eine intrakranielle Aufstauung des Hirnwassers im noch weichen Kinderschädel ebenfalls zu prägnanten Missbildungen kommt. Auch das Crouzon-Syndrom oder das Apert-Syndrom können zu anatomischen Auffälligkeiten führen, welche dem Starchild ähneln. Letztlich sei auch eine Kombination verschiedener genetischer und nicht-genetischer Defekte denkbar.

  6. #6

    Standard

    Zitat Zitat von Weyland-Yutani Beitrag anzeigen
    Tja Wikipedia ist zwar nicht erwünscht, aber trotzdem:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Starchild-Sch%C3%A4del


    Kontroverse:


    Vergrößerter Schädel bei Hydrocephalus
    Vertreter der Prä-Astronautik betrachten den Starchild-Schädel als Indiz für das Eingreifen außerirdischer Intelligenz in die Entwicklungsgeschichte des Menschen. Ihrer Meinung nach experimentierten außerirdische Lebensformen mit menschlicher DNA, bzw. der DNA früherer Primaten, und führten somit zu einer Vermischung beiderlei Erbgutes. Diese Thesen entsprechen den Theorien bekannter, obgleich umstrittener Autoren wie z.B. Erich von Däniken oder Zecharia Sitchin. Gemäß dieser Hypothesen besuchte eine extraterrestrische Zivilisation, laut Sitchin die Anunnaki vom Planeten Nibiru, die Erde, um Rohstoffe, vor allem Gold, abzubauen. Zu diesem Zwecke schufen sie sich angeblich den Menschen als Arbeitstier, indem sie ihre eigene DNA mit der von einfachen Primaten kreuzten.
    Dem hält die Wissenschaft entgegen, dass es auch auf natürlichem Wege zu vergleichbaren Fehlbildungen kommen kann. So erinnert die Form des Starchild-Schädels unweigerlich an das Krankheitsbild Hydrocephalus, bei welchem es durch eine intrakranielle Aufstauung des Hirnwassers im noch weichen Kinderschädel ebenfalls zu prägnanten Missbildungen kommt. Auch das Crouzon-Syndrom oder das Apert-Syndrom können zu anatomischen Auffälligkeiten führen, welche dem Starchild ähneln. Letztlich sei auch eine Kombination verschiedener genetischer und nicht-genetischer Defekte denkbar.
    Du wolltest mehr Info´s oder links zu Informationen über das was Seeker oben geschrieben hat. Ich habe das für seeker übernommen und dir ein Link gepostet, der sogar sehr Aktuell ist.
    Mehr wollte ich nicht!
    Du brauchst mir nichts von Wiki posten oder gar Zitieren, der Fall ist für mich eh überflüssig.
    Ich wollte dir nur zu mehr Infos verhelfen, mehr nicht!

  7. #7

    Standard

    Zitat Zitat von Weyland-Yutani Beitrag anzeigen
    Tja Wikipedia ist zwar nicht erwünscht, aber trotzdem:
    study it first.

    Schau dir die Videos an. Zu dem wikipedia-Artikel wird explizit Stellung genommen. Hydrocephalus wird eindeutig widerlegt - von Wissenschaftlern. Die Erklaerung ist auch vollkommen logisch:

    - Hydrocephalus-Koepfe haben ausnahmslos Verknoecherungen im Augenbrauenbereich wie "normale" Koepfe - der SC Skull nicht, selbiges gilt fuer den "inion" am Hinterkopf
    - Mit Hydrocephalus lassen sich viele Merkmale nicht erklaeren, z.B. die im Vergleich zum Menschen kleinen Kaumuskeln/kleine Zunge usw. Von der DNA ganz zu schweigen.

    Hydrocephalus als Erklaerung gehoert in die Kategorie "they had to come up with SOMETHING".

    Uebrigens: gaebe es entsprechende genetische Defekte, wuerde man das bei einer DNA Analyse finden.

  8. #8

    Standard

    Videos sind down! Bei youtube zumindest kannst dir nix mehr davon anschauen.

    Hier ist aber noch mal ne Auflistung zu betrachten mit dem offiziellen Ergebniss.

    http://www.starchildproject.com/dna2010.htm

  9. #9

    Standard

    Hier auchnochmal bissl was in Deutsch:

    http://grenzwissenschaft-aktuell.blo...er-neuste.html


    Die Einstellung von Pye selbst finde ich eigentlich recht vernünftig:

    Schon jetzt sieht Lloyd Pye sieht den Alien-Schädel schon in den Geschichtsbüchern angekommen, betont aber, dass erst noch weitere Prüfungen und Abgleichungen vorgenommen werden müssen.

  10. #10

    Standard

    Zitat Zitat von seeker Beitrag anzeigen
    study it first.

    Schau dir die Videos an. Zu dem wikipedia-Artikel wird explizit Stellung genommen. Hydrocephalus wird eindeutig widerlegt - von Wissenschaftlern. Die Erklaerung ist auch vollkommen logisch:

    - Hydrocephalus-Koepfe haben ausnahmslos Verknoecherungen im Augenbrauenbereich wie "normale" Koepfe - der SC Skull nicht, selbiges gilt fuer den "inion" am Hinterkopf
    - Mit Hydrocephalus lassen sich viele Merkmale nicht erklaeren, z.B. die im Vergleich zum Menschen kleinen Kaumuskeln/kleine Zunge usw. Von der DNA ganz zu schweigen.

    Hydrocephalus als Erklaerung gehoert in die Kategorie "they had to come up with SOMETHING".

    Uebrigens: gaebe es entsprechende genetische Defekte, wuerde man das bei einer DNA Analyse finden.
    Hier nochmal völlig überflüssigerweise deine Aussage:

    Der Beweis ist erbracht. Außerirdische sind intelligent und besuchen den Planeten Erde.

    Ja wo sind sie denn, deine Außerirdischen?
    Der Beweis inform eines Schädels, der nicht klar zugeordnet werden kann?
    Schädel hin, Schädel her...wo sind "DIE" denn?
    Leider sind SIE schlicht und ergreifend nicht da!
    Und das wird sich wohl auch nicht ändern.

  11. #11

    Standard

    Zitat Zitat von Weyland-Yutani Beitrag anzeigen
    Der Beweis inform eines Schädels, der nicht klar zugeordnet werden kann?
    Das schoene an DNA-Analysen ist: sie sind eindeutig. Waere es ein Mensch oder ein Vormensch, wuerde man das feststellen koennen - und haette es bereits festgestellt. Man haette auch festgestellt, ob es mit irgendwas auf der Erde stammesgeschichtlich verwandt waere. Selbst wenn es zur Haelfte irgendein Wurm waere - man haette es gefunden. (genau genommen kann es sich bei dem Schaedel tatsaechlich um einen Erdenmensch-Außerirdischen-Hybriden handeln)

    Die Wissenschaft ist hier eindeutig. Die logischste Erklaerung ist: außerirdisch.

    Da kannst du jetzt nicht dran glauben - konsequenterweise duerftest du dann aber DNA-Analysen prinzipiell nicht glauben.

    Man kann immer an alles nicht glauben, auch wenn die Datenlage dafuer spricht - das ist dein gutes Recht. Du darfst wegen mir auch davon ueberzeugt sein, dass die Erde flach ist.

    Lies dir einfach die vorhandenen wissenschaftlichen Untersuchungen durch und mach dir danach ein Bild. Von vornherein einfach sagen "kann nicht sein" halte ich nicht fuer sinnvoll.

  12. #12

    Standard

    Zitat Zitat von seeker Beitrag anzeigen
    Das schoene an DNA-Analysen ist: sie sind eindeutig. Waere es ein Mensch oder ein Vormensch, wuerde man das feststellen koennen - und haette es bereits festgestellt. Man haette auch festgestellt, ob es mit irgendwas auf der Erde stammesgeschichtlich verwandt waere. Selbst wenn es zur Haelfte irgendein Wurm waere - man haette es gefunden. (genau genommen kann es sich bei dem Schaedel tatsaechlich um einen Erdenmensch-Außerirdischen-Hybriden handeln)

    Die Wissenschaft ist hier eindeutig. Die logischste Erklaerung ist: außerirdisch.
    Naja, ich würde sagen, "außerirdisch" wäre zwar durchaus eine Möglichkeit, aber nicht unbedingt eine Zwingende. Oder ist es naturgemäss logisch zu sagen, eine unbekannte DNA-Sequenz sei mit Sicherheit außerirdisch, obwohl wir nicht wissen, wie eine außerirdische DNA-Sequenz überhaupt aussieht, bzw. ob es überhaupt außerirdisch vergleichbares Leben gibt?
    Gleichermassen logisch wäre auch die Annahme, dass ein Gottwesen die DNA verändert hat, oder dass es sich um einen Massengendefekt (Makromutation) handelt, obwohl wir nicht wissen, ob es Gott gibt oder uns bisher kein vergleichbarer, dermassen starker Gendefekt bekannt ist.

    Grosse Teile der Gene wurden immerhin eindeutig als menschlich identifiziert. Soviel ich verstanden habe handelt es sich nur um gewisse Teilsequenzen, die sich zu nichts auf dem Computer Gespeichertem zuordnen lassen.
    Ein Gendefekt lässt sich da wohl kaum ausschliessen, denn wenn man es für möglich hält, dass unbekannte Außerirdische mit unbekannten Technicken die Erde besuchen und sich auf unbekannte Weise mit Menschen kreuzen, könnte man getrost auch davon ausgehen, dass es sich um eine unbekannte Krankheit, bzw. um eine unbekannt starke Mutation handelt.

    Aber wie auch immer, lassen wir das lieber die Experten herausfinden und geben ihnen dafür noch etwas Zeit. Meiner Meinung nach ist es ziemlich kontraproduktiv solche Dinge frühzeitig als Sensation auszurufen.

    PS: Eine genaue Analyse und einen konkreten Bericht darüber würde ich mir z.B. bezüglich des X und Y Chromosoms wünschen. Klassisch betrachtet sollte dann das X-Chromosom eindeutig menschlich und das ganze Y-Chromosom eigentlich nicht menschlich sein, ansonsten fände ich die Alientheorie wiederum etwas fragwürdig.

  13. #13

    Standard

    Ob die mal an eine erhebliche Mutation gedacht haben ?
    Oder vielleicht sogar an Sodomie, also dass das ein Produkt einer Vermischung von einem Tier und einem Menschen ist ?
    Beide Möglichkeiten, sind mangels bekannter Vergleichsmöglichkeiten, nicht völlig auszuschließen IMHO.

  14. #14

    Standard

    Hier noch ein ausführlicher Bericht zum Starchild!

    http://www.youtube.com/watch?v=moEYqLdupIA

    Was es auch ist, ob irdisch oder nicht es ist etwas ganz besonderes!

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •