Ausserirdische

über Außerirdische, UFOs und Co.

kostenlos Registrieren  | Durchsuchen  | Letzte Beiträge

Außerirdische.de > UFOs & Außerirdische > Alien- & UFO-Phänomene >

SOHO sichtet UFO in der Corona der Sonne

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.02.2008, 11:25   #1
dere
 
Dabei seit: 16.01.2008
Beiträge: 133
Standard SOHO sichtet UFO in der Corona der Sonne

Am 13.09.2002 um 10:20 zeigt ein Foto von SOHO ein größeres Flugobjekt vor der Sonne. Dieses hatte zuvor, am 11.9. offenbar 2 andere Flugobjekte mit einem Lichtstrahl beschossen. Auch Aufnahmen vom 12.09., 00:48 und am 18.09, 18:42 zeigen eine klare Symetrie dieses Objektes.

Die symetrische Form dieses Objekts hat gewisse Ähnlichkeiten mit Abbildungen aus dem alten Sumer, die dort eine Himmelsscheibe (Nibiru ?) darstellen. Ein derartiges Flugobjekt wurde bei SOHO-Aufnahmen z.B. auch am 18.02.2005 festgestellt und es verursachte da offenbar auch eine Sonnenanomalie.

Auch beim SOHO-Foto vom 01.03.2000, 07:54 ist ersichtlich, dass dort ein Objekt mit einem laserähnlichen Strahl ein Zweites berührt. Eine Vergrößerung davon befindet sich u.a. im Buch "Transformation der Erde" (Morpheus), in dem auch die anderen Fotos, sowie einige englischsprachige Quellen zur Sonnenaktivität (die u.U. dazu Bezüge aufzeigen) enthalten sind.
dere ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2008, 20:05   #2
dere
 
Dabei seit: 16.01.2008
Beiträge: 133
Standard Ergänzung

Nachdem es einer Gruppe portugiesischer Wissenschaftler gelungen war, die Sendesignale von SOHO direkt anzuzapfen und sie diese unzensierten Bilder ins Netz stellten, hielt der Buchautor diese Bilder anfänglich für einen Scherz. Da der Wissenschaftler aber zufällig über ein speziell geschriebenes, automatisches Speicherprogramm verfügte, war er in der Lage, sämtliche Bilder danach in Ruhe anzusehen. Als er diese mit den portugiesischen Aufnahmen verglich, stellte er fest, dass es sich dabei stets um Bilder handelte, die die NASA nach wenigen Minuten aus ihrem Netz entfernte und offenbar gegen ältere austauschte.

Da kurze Zeit darauf die portugiesische Webseite nicht mehr existierte, nahm er Direktkontakt auf und konnte so weitere Aufnahmen vergleichen und feststellen, dass es sich da um keinen Einzelfall handelte. Die portugiesischen Wissenschaftler berechneten z.B. aus dem Datenmaterial eines bestimmten Ereignisses (welches die NASA wegen Ausfall des Satellitenempfangs nicht ins Netz stellte), dass es sich dabei um ein Raumgefährt handeln könnte, dass möglicherweise aus einer anderen Dimension stammt. Der Buchautor meint, dass sich diese nicht identifizierten Objekte bis zur Gegenwart in Szene setzen und dass sie in Zusammenhang mit extremen gravitativen Anomalien stehen und offenbar auch extreme Sonnenexplosionen verursachen.

Man unterscheidet bei diesen Objekten mindestens zwei verschiedene Grundformen; sie tauchen aus dem Nichts auf, bewegen sich mit sonst nie gekannten Reisegeschwindigkeiten und verschwinden ebenso. Es scheint hier auch zwei verschiedene Gruppen zu geben: die einen wollen möglicherweise die Sonne beeinflussen und die anderen wollen sie daran hindern, da ein laserähnlicher Beschuss erkennbar ist.

dere ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2008, 10:49   #3
Pathfinder
 
Dabei seit: 23.08.2007
Beiträge: 191
Es ist echt witzig an welche Märchen manche glauben. Ich erspare mir hierzu einen eigenen Kommentar aber möchte folgende Rezension des erwähnten Buches nicht vorenthalten...

Ein wesentlicher Aspekt des Buches sind Fotos der Nasa-Sonde Soho. Im Zentrum der Betrachtung stehen vorwiegend Aufnahmen, auf denen in der Nähe der Sonne Lichterscheinungen zu erkennen sind. Der Autor interpretiert diese Erscheinungen als UFOs. Selbst für einen Laien ist beim ersten Blick auf vielen dieser Fotos zu erkennen, dass die vom Autor als UFO interpretierten Lichterscheinungen wie künstliche Artefakte wirken.

Wenn der Autor sich ernsthaft um eine Klärung der Artefakte bemüht hätte, wüßte er, dass sie durch schräges Auftreffen von hochenergetischen Sonnenteilchen auf dem Detektor der Soho-Kamera entstehen. Ferner gibt es jedermann zugängliche ähnliche Fotos, welche die bekannten Planeten in "UFO-Form" aufgrund der Pixel-Artefakte darstellt! Solche Fotos werden im Buch nicht erwähnt. Dadurch praktiziert der Autor das, was er den offiziellen Institutionen vorwirft: Unterschlagung von Fakten und Verzerrung der Realität, so dass sie zu seiner Verschwörungstheorie passt!

Auf anderen Fotos will der Autor in den bei Sonneneruptionen ausgestoßenen Partikelwolken Wurmlöcher, Quader und sonstige Objekte erkannt haben. Das erinnert stark an das Interpretieren von Wolkengebilden am Himmel durch spielende Kinder. Auf wieder anderen Fotos interpretiert er offensichtliche Beugungserscheinungen an der Blende der Soho-Kamera als Gravitationswellen der Sonne! Reflexionen wie sie jedem Hobbyphotografen von Gegenlichtaufnahmen bekannt sind werden als Lichtsäulen und gar als Raum-Zeit-Tunnel interpretiert.

Der Autor Morpheus schmückt sich mit dem Titel "international renomierter Naturwissenschaftler", aber was er in seinem Buch so schreibt, interpretiert und phantasiert, ist alles andere als wissenschaftlich. Es ist z.T. höchst unseriös. In anderen Kapiteln des Buches offenbart der Autor sein ausgeprägtes Halb und/oder Viertelwissen zu diversen Forschungsgebieten, was ihn allerdings nicht an teils abenteuerlichen unfundierten Interpretationen hindert.

Mehr braucht man wohl nicht sagen.
Pathfinder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2008, 16:16   #4
dere
 
Dabei seit: 16.01.2008
Beiträge: 133
Diese Morpheus-Reszension könnte von fast Herrn Walter stammen - nur würde dieser hier wahrscheinlich Wetterballons interpretieren.

Hab mal versucht, vom Buch 5 Bilder abzuscannen und hoffe, dass es deswegen keine technischen oder Urheberrechtsprobleme gibt.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg sohox3.jpg (26,0 KB, 143x aufgerufen)
Dateityp: jpg sohox1.jpg (33,2 KB, 137x aufgerufen)
Dateityp: jpg sohox2.jpg (22,6 KB, 125x aufgerufen)
Dateityp: jpg sohox4.jpg (35,7 KB, 115x aufgerufen)
Dateityp: jpg sohox5.jpg (31,1 KB, 118x aufgerufen)
dere ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2008, 10:42   #5
Iapetuswirt
 
Benutzerbild von Iapetuswirt
 
Dabei seit: 21.02.2008
Ort: NRW
Beiträge: 1.213
Wieso denn Bilder aus einem zweifelhaften Buch abscannen? Die SOHO-Bilder sind öffentlich. Die schönsten sind auf der Webseite von SOHO zu sehen.

Schaut doch enfach mal selbst:
http://sohowww.nascom.nasa.gov/data/...me-images.html

Wenn ihr etwa diesen Film mal guckt: http://sohowww.nascom.nasa.gov/galle...comets_CME.mpg dann sind da jede Menge verpixelte "Objekte" zu sehen, die, wenn man sie raukopiert und groß zoomt, ganz nach Sci-Fi-Alien-Raumschiffen aussehen.

Habe das mal mit einem Screesnhot eines der NASA-Filme gemacht.
Hier der Screenshot:
http://iapetus.bplaced.net/iapetus/pics/sohostill.jpg

und so sieht es mit Zoom aus:
http://iapetus.bplaced.net/iapetus/pics/sohoufo1.jpg

Würde ich mir eine Stunde Zeit nehmen und nict nur mal eben fünf Minuten, dann hätte ich genau DIE Bilder, die auch als angeblcihe UFO-Sichtungen propagiert werden. Es sidn nur Pixel-Ungenauigkeiten, hochgezoomt, mehr nicht.
Iapetuswirt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2008, 09:05   #6
dere
 
Dabei seit: 16.01.2008
Beiträge: 133
In dem "zweifelhaften Buch" stehen konkrete Beispiele dafür, dass festgestellt wurde, gewisse Instanzen sind/waren damit beschäftigt, zweifelhafte Fotos sogleich gegen andere auszutauschen. Inzwischen dürfte das wohl soweit vervollkommnet sein, dass da keine Pannen (siehe portugiesische Wissenschaftler) mehr passieren.

Das Argument der Pixelungenauigkeiten als Alibi ist natürlich etwas fortschrittlicher als das frühere Argument, die gesichteten UFOs wären Wetterballons u.ä., aber bezüglich Motivation und Aufraggeber ist es mit Sicherheit ähnlich.
M.f.G.
dere ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2008, 10:25   #7
Iapetuswirt
 
Benutzerbild von Iapetuswirt
 
Dabei seit: 21.02.2008
Ort: NRW
Beiträge: 1.213
Nun, ich habe dir gezeigt, wie deine angeblichen Beweisbilder erzeugt werden: Durch Vergrößern von Fotos. Verschwommene Sterne werden so zu irregulären Pixelbildern, die, wenn man lange genug sucht, als künstliche Objekte angesehen werden können. Es sind aber nur Sterne und der Eindruck künstlicher Objekte entsteht ausschließlich durch die Vergrößerung. Was du aus dieser Information machst, ist natürlich deine Sache, da kann ich dir nicht reinreden.

Fakt ist: SOHO hat keine UFOs gesichtet. Die Fotos sind auch nicht geheim sondern öffentlich.
Iapetuswirt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2008, 11:40   #8
dere
 
Dabei seit: 16.01.2008
Beiträge: 133
Am 20.6.2006 war Morpheus auf dem Weg in den Urlaub, als auf einem Campingplatz in Italien Gas in das Wohlmobil geleitet wurde und die Insassen betäubte. Am nächsten Morgen waren alle Unterlagen, sowie der Laptop gestohlen auf dem sich die Dokumente für jenes Buch befanden. Andere Wertgegenstände blieben unangetastet. Einen Monat zuvor wurden in Morpheus Privathaus sämtliche Festplatten durch starke elektromagnetische Impulse (EMP) restlos gelöscht. Glücklicherweise gab es Kopien an anden Orten.

Deshalb schreibt Morpheus, der auch Bewusstseinsforscher, Erfinder und Inhaber von über 100 int. Patenten ist, anonym. Weitere Bücher von ihm sind "Matrix Code" und "Die Realitätenmacher"; zu seinen geistigen Vätern zählt er Burkhard Heim genauso wie Ilya Prigogine. Wer seine im Argo-Verlag erschienene "Transformation der Erde" liest, weiß warum diese Versuche unternommen wurden, es zu verhindern.

Wie das symmetrische Objekt, welches an das sumerische Symbol Nibiru erinnert, sowie die laserartigen Strahlen durch Pixelunschärfe entstanden sein sollen, wird wohl ein Geheimnis bleiben.

PS: Sicher sind SOHO-Fotos auch öffentlich, aber nur die Korrigierten.

M.f.G.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg son1.jpg (58,1 KB, 92x aufgerufen)
Dateityp: jpg hjk.jpg (56,5 KB, 87x aufgerufen)
dere ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2008, 12:40   #9
Iapetuswirt
 
Benutzerbild von Iapetuswirt
 
Dabei seit: 21.02.2008
Ort: NRW
Beiträge: 1.213
Dieses "sumerische UFO" hat eine interessante Auffälligkeit. Die Pixelgröße des vermeintlichen UFOs ist nämlich größer als die des restlichen Bildes. Was ein sicherer und eindeutiger Beweis für eine (schlechte) Fälschung ist.

Da hat jemand das Ding in das hochgezoomte Bild reingemalt, mit dem rechteckigen Auswahlwerkzeug. Und dabei nicht daran gedacht, dass heute das Benutzen von Grafikprogrammen vielen Leuten bekannt ist und solche plumpen Fälschungen leicht auffallen. Dass der Autor mal zuviel Gas geatmet haben mag, wie du sagst, will ich nicht bezweifeln.
Iapetuswirt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2008, 12:59   #10
dere
 
Dabei seit: 16.01.2008
Beiträge: 133
Ich bin davon überzeugt, dass der Autor es nicht nötig hat, Bilder zu fälschen, bzw. aus gefälschten Bildern ein Buch zu machen.
dere ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2008, 14:46   #11
Norrin Radd
 
Benutzerbild von Norrin Radd
 
Dabei seit: 01.07.2008
Beiträge: 316
Standard SOHO - Saturn"OHO" !

Hier ein Beispiel eines "TOP-SECRET" Fotos, dass in dem neuen Bilderarchiv der NASA zu finden ist. Ganz offiziell !

http://www.nasaimages.org/luna/servl...nd-Cassini-Pas

Hier ein Auszug aus der Beschreibung:
"In this SOHO image taken July 21, 2005, the Sun is represented by the white circle in the center. Saturn is the bright object to the left of the Sun. Interestingly, the streak accompanying Saturn is not the rings but a distortion caused by Saturn's brightness..."

Bedeutet nichts weiter als das es sich um Saturn handelt und dieser Streifen durch das Objekt nicht etwa die Saturnringe darstellen, sondern eine Verzerrung wegen "Überstrahlung".

Kein Raumschiff !
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg SOHO - Saturn.jpg (32,7 KB, 61x aufgerufen)
Norrin Radd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2008, 10:40   #12
dere
 
Dabei seit: 16.01.2008
Beiträge: 133
Bei diesem Foto geht es ja nicht um mögliche Überstrahlungen, sondern um das Objekt, welches der Pfeil anzeigt.
Da braucht man schon etwas Talent, um es auch als Überstrahlung wegzuerklären.
Wenn Objekte dieser Art nicht nur im Morpheus-Buch, sondern nun wie man hier schlußfolgern könnte, auch in offiziellen NASA-Dokumenten, dann spricht das ebenfalls dagegen, dass der Buchautor Fälschungen nötig hat.

Es ist ja eine in Jahrzehnten erprobte Strategie der Führungsebenen, die Dinge irgendwie auszusitzen und unbequeme Fragen einfach zun ignorieren.
M.f.G.
dere ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2008, 13:36   #13
Motte
 
Dabei seit: 29.02.2008
Ort: Deutschland
Beiträge: 243
dere - genau dass sagt doch Norrin - der Pfeil zeigt auf den Saturn und der Streifen durch das Objekt ist eine Verzerrung wegen Überstrahlung
Motte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2008, 11:23   #14
Norrin Radd
 
Benutzerbild von Norrin Radd
 
Dabei seit: 01.07.2008
Beiträge: 316
Standard Mann Mann Mann

Tja, was soll man dazu noch sagen. Anscheinend sind hier einige technische Experten unterwegs, die sich mit den Auswirkungen von Signalen auf einen Empfänger für z.B. Infarotstrahlung, generell nicht optisches Licht bestens auskennen. Um es klar zu machen: Bei SOHO geht es nicht um optisches Licht ! Es ist also naheliegend, dass das elektromagnetische Spektrum außerhalb des sichtbaren Bereiches durchaus andere Effekte bereithält. Abgesehen davon ist die Überstrahlungserklärung absolut schlüssig und nachvollziehbar.

NATÜRLICH sind die Aufnahmen von SOHO auf denen sich die angeblichen Raumschiffe tummeln vor der Geheimhaltung in die Hände des Autors geraten. NATÜRLICH war die NASA da wohl fahrlässig beim ersten Veröffentlichen und NATÜRLICH kann so ein Fehler schonmal passieren, bei einer Organisation, die dermaßen brisante Fakten unterschlägt...ist ja wie damals bei der Mondlandung.

Langsam verliere ich die Lust hier im Forum überhaupt noch mitzudiskutieren, weil selbst der fadenscheinigste Unsinn immer wieder aufgetischt wird. Es fehlt komplett die Bereitschaft (bei Einigen) sich den Argumenten unterzuordnen, es wird nur nach Bestätigung der eigens schon längst gefassten Meinung gesucht. Das kotzt mich an!
Norrin Radd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2010, 14:40   #15
cocobello1234
 
Dabei seit: 14.07.2010
Beiträge: 7
Hallo,
zu den Bildern der Sonde Soho auf denen z.B. auch ein nicht identifiziertes Objekt als Saturn interpretiert wird möchte ich nur einmal diejenigen die das
annehmen bitten, mit dem Zoom dieses Objekt noch einmal anzusehen. Man wird dann feststellen, dass es sich um einen viereckigen Aufbau handelt bei dem es sich wohl kaum um den Planeten Saturn handeln kann.
Im Übrigen ist es mir ziemlich unverständlich warum eigentlich Menschen
versuchen alles was nicht 100% erklärbar ist grundsätzlich als Fälschung oder als natürlich zu interpretieren nach dem Motto was nicht sein darf kann nicht sein.
cocobello1234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2010, 16:27   #16
Credo
 
Benutzerbild von Credo
 
Dabei seit: 16.04.2010
Beiträge: 313
Zitat:
Zitat von cocobello1234 Beitrag anzeigen
Im Übrigen ist es mir ziemlich unverständlich warum eigentlich Menschen
versuchen alles was nicht 100% erklärbar ist grundsätzlich als Fälschung oder als natürlich zu interpretieren nach dem Motto was nicht sein darf kann nicht sein.
Hallo cocobello,

Ich verstehe einigermassen, was du meinst und möchte es mal einigermassen zu erklären versuchen:

Jeder Typus Mensch hat eine eigene, individuelle Art, mit ihm unbekannten Dingen umzugehen.
Manche sehen etwas Unbekanntes beispielsweise als natürlich, menschlich verursacht, Scherz, Fälschung, optische Täuschung, sonstige Sinnestäuschung, falsche Wahrnehmung, falsche Interpretation und und und an und versuchen es entsprechend in eine ihnen vertraute, fundierte Form zu pressen.
Andere, die vielleicht über etwas mehr Vorstellungskraft verfügen, sehen es stattdessen als außerirdisch, göttlich, übersinnlich, spirituell usw. an und versuchen es ebenfalls entsprechend in eine ihnen vertraute, vorstellbare Form zu pressen.

Von einem Bild zu sagen, es sei eine Fälschung oder zeige etwas "Natürliches" ist daher im Grunde auch nicht unrechter als zu sagen, es handle sich dabei um etwas Außerirdisches. Beide agieren nach dem selben Muster und werfen sich ironischerweise gegenseitig Fehler vor, welche sie selbst auch begehen.
Denn etwas Unbekanntes ist ganz einfach etwas Unbekanntes und zwar solange, bis man einen ganz eindeutigen Beweis dafür hat, um was es sich handelt.
Alles andere ist Spekulation und führt somit unweigerlich zu unterschiedlichen und teilweise unverträglichen Meinungen.

Hierbei ist es aber noch der Fall, dass wir nicht wissen, ob es Außerirdische gibt, dass wir aber wissen, dass es durchaus gefälschte Fotos oder ganz natürliche Ursachen für etwas zunächst Unbekanntes geben kann.
Deshalb ist Letzteres von beidem bislang die rationalere Lösung und als objektiver Typus werde ich stets diese "vernünftigere" Variante vorziehen.
Sollte sich jedoch eines Tages zweifelsfrei herausstellen, dass es sich ganz eindeutig doch um etwas Außerirdisches oder "Unnatürliches" handelt, wird das mein rationales Weltbild keineswegs über den Haufen werfen, sondern definiert es ganz einfach nur neu.


Einen Tipp den ich diesbezüglich zugunsten der Objektivität geben kann:

"Beschreibt euren Horizont nicht weiter, als er ist."

Was nicht zwangsweise bedeuten muss, dass hinter dem Horizont nicht doch vielleicht etwas "Unnatürliches" existieren könnte, über das man bereits spekuliert. Aber solange man es nicht eindeutig erkennen kann, ist es nicht gerechtfertigt, es als Gegeben vorauszusetzten.
Credo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2010, 17:29   #17
Iapetuswirt
 
Benutzerbild von Iapetuswirt
 
Dabei seit: 21.02.2008
Ort: NRW
Beiträge: 1.213
Wir kommen jetzt zum wichtigen Begriff der Wahrscheinlichkeit.

Was haben wir für Erklärungen bezüglich angeblicher außerirdischer Objekte auf jenen Bildern?

a. die eckigen Objekte sind außeriridische Stationen.
b. das sind vergrößerte Pixelungenauigkeiten.Diese gezoomten Bilder zeigen einfach bloß optische Unregelmäßigkeiten. Kann jeder machen, sowas.

Welche Art von Erklärung bietet a? Genau genommen gar keine. Denn es werden weitere Fragen aufgeworfen. Wo kommen die her? Was tun die da? Wieso sehen sie so aus wie Pixel und wieso sieht man sie nur bei Vergrößerungen auf sichtbare Pixelgröße?
Und b? erklärt die Bilder zufriedenstellend. Es sind eben nur optische Fehler. Fertig.

Es gibt wahrlich keinen Grund, eine logische und extrem wahrscheinliche Erklärung, die noch dazu hundertfach belegbar ist, etwa durch vergleichende Vergrößerungen anderer, wahllos herausgegriffener Bildausschnitte, abzulehnen und stattdessen eine extrem unwahrscheinliche Erklärung zu bevorzugen.
Iapetuswirt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2010, 19:55   #18
Norrin Radd
 
Benutzerbild von Norrin Radd
 
Dabei seit: 01.07.2008
Beiträge: 316
Standard oh nein, immernoch SOHO, es hat kein Ende

Ich hätte nicht erwartet, dass dieser Mist immernoch aktuell ist.

Zitat:
Zitat von Credo Beitrag anzeigen
...
Hierbei ist es aber noch der Fall, dass wir nicht wissen, ob es Außerirdische gibt, dass wir aber wissen, dass es durchaus gefälschte Fotos oder ganz natürliche Ursachen für etwas zunächst Unbekanntes geben kann.
Deshalb ist Letzteres von beidem bislang die rationalere Lösung ...
Zitat:
Zitat von Iapetuswirt Beitrag anzeigen
Wir kommen jetzt zum wichtigen Begriff der Wahrscheinlichkeit...
Ich setze noch Einen drauf.
Ich finde es absolut lächerlich, albern, und reichlich dumm (tut mir Leid, wenn man sich jetzt angegriffen fühlt), wenn man bei Vorliegen eines solchen Bildes beide Varianten gleich gewichtet. Also: Aliens oder konventionelle Erklärung.
Wie um Himmels Willen kommt man bitte darauf zu behaupten, dass es vielleicht auch ein außerirdisches Raumschiff sein könnte ? Wieso das denn ?
Weil der Umriss aussieht wie eine "Fliegende Untertasse" ? Es gibt nicht ein einziges Bild auf der Welt, dass zweifelsfrei irgendeine Art von außerirdischem Raumschiff zeigt. Und nun sehen wir da eine ACHTUNG: nicht-optische Digitalaufnahme in einer astronomischen Umgebung. D.h. dass wir hier von einem elektromagnetischem Spektrum sprechen, dass nicht wie das sichtbare Licht zu behandeln ist. Das ist naturgemäß nicht möglich. Z.B. werden Dinge druchaus dargestellt, die man mit dem menschlichen Auge so garnicht sehen kann.
Es kommen außerdem Streuungen, astronomische Eigenheiten, Effekte, die in der Technik selbst liegen zum tragen.

Dazu - wie von meinem Vorredner erwähnt - eine pixelige Digitalaufnahme, die stark vergrößert ist. Die Auflösung von Digitalkameras ist auf Pixeldarstellungen begrenzt, dass heisst mit zunehmender Vergrößerung eines aufgenommenden Objektes verliert sich die Darstellung irgendwann in ein Bild aus Quadraten mit verschiedenen Farben.

Unfassbar, dass man immernoch auf diesen verdammten Aufnahmen von SOHO rumreitet. Aber was solls, ich habe mich schon weiter oben darüber ausgelassen.
Norrin Radd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2010, 23:53   #19
Ratzz
 
Benutzerbild von Ratzz
 
Dabei seit: 15.10.2009
Ort: Ankh Morpork
Beiträge: 730
Ich verweise da mal auf Adams Äpfel http://www.adams-aepfel.de/ und darauf, dass die Hoffnung zuletzt stirbt.
Kurz: Des Menschen Wille ist sein Himmelreich.
Und wenn du versuchst, ihn daraus zu vertreiben, wird er gnazig.
Ratzz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2010, 17:08   #20
cocobello1234
 
Dabei seit: 14.07.2010
Beiträge: 7
Zitat:
Zitat von Norrin Radd Beitrag anzeigen
Ich hätte nicht erwartet, dass dieser Mist immernoch aktuell ist.





Ich setze noch Einen drauf.
Ich finde es absolut lächerlich, albern, und reichlich dumm (tut mir Leid, wenn man sich jetzt angegriffen fühlt), wenn man bei Vorliegen eines solchen Bildes beide Varianten gleich gewichtet. Also: Aliens oder konventionelle Erklärung.
Wie um Himmels Willen kommt man bitte darauf zu behaupten, dass es vielleicht auch ein außerirdisches Raumschiff sein könnte ? Wieso das denn ?
Weil der Umriss aussieht wie eine "Fliegende Untertasse" ? Es gibt nicht ein einziges Bild auf der Welt, dass zweifelsfrei irgendeine Art von außerirdischem Raumschiff zeigt. Und nun sehen wir da eine ACHTUNG: nicht-optische Digitalaufnahme in einer astronomischen Umgebung. D.h. dass wir hier von einem elektromagnetischem Spektrum sprechen, dass nicht wie das sichtbare Licht zu behandeln ist. Das ist naturgemäß nicht möglich. Z.B. werden Dinge druchaus dargestellt, die man mit dem menschlichen Auge so garnicht sehen kann.
Es kommen außerdem Streuungen, astronomische Eigenheiten, Effekte, die in der Technik selbst liegen zum tragen.

Dazu - wie von meinem Vorredner erwähnt - eine pixelige Digitalaufnahme, die stark vergrößert ist. Die Auflösung von Digitalkameras ist auf Pixeldarstellungen begrenzt, dass heisst mit zunehmender Vergrößerung eines aufgenommenden Objektes verliert sich die Darstellung irgendwann in ein Bild aus Quadraten mit verschiedenen Farben.

Unfassbar, dass man immernoch auf diesen verdammten Aufnahmen von SOHO rumreitet. Aber was solls, ich habe mich schon weiter oben darüber ausgelassen.
Hallo,
ich nehmen an das Du Spezialist für die Kameras bist, die in die Sonde Soho eingebaut wurden und das alle nicht auf Anhieb erklärbare Dinge die auf den Bilder zu sehen sind, von den Esa Mitarbeitern sofort als Pixelfehler der Kameras erkannt werden.
Übrigens, als das in Rede stehende Foto gemacht wurde, konnte laut einem Astronom den ich konsultierte, zum angegebenen Zeitpunkt ( 18.09.2002 um
18,42 UT ) der Saturn auf keinen Fall links hinter der Sonne zu sehen sein.
cocobello1234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2010, 17:36   #21
cocobello1234
 
Dabei seit: 14.07.2010
Beiträge: 7
Hallo,
ich nehmen an das Du Spezialist für die Kameras bist, die in die Sonde Soho eingebaut wurden und das alle nicht auf Anhieb erklärbare Dinge die auf den Bildern zu sehen sind, von den Esa Mitarbeitern sofort als Pixelfehler der Kameras erkannt werden.
Übrigens, als das in Rede stehende Foto gemacht wurde, konnte laut einem Astronom den ich konsultierte, zum angegebenen Zeitpunkt ( 18.09.2002 um
18,42 UT ) der Saturn auf keinen Fall links hinter der Sonne zu sehen sein.

MfG
cocobello1234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2010, 17:39   #22
cocobello1234
 
Dabei seit: 14.07.2010
Beiträge: 7
Standard Mensch

Zitat:
Zitat von Credo Beitrag anzeigen
Hallo cocobello,

Ich verstehe einigermassen, was du meinst und möchte es mal einigermassen zu erklären versuchen:

Jeder Typus Mensch hat eine eigene, individuelle Art, mit ihm unbekannten Dingen umzugehen.
Manche sehen etwas Unbekanntes beispielsweise als natürlich, menschlich verursacht, Scherz, Fälschung, optische Täuschung, sonstige Sinnestäuschung, falsche Wahrnehmung, falsche Interpretation und und und an und versuchen es entsprechend in eine ihnen vertraute, fundierte Form zu pressen.
Andere, die vielleicht über etwas mehr Vorstellungskraft verfügen, sehen es stattdessen als außerirdisch, göttlich, übersinnlich, spirituell usw. an und versuchen es ebenfalls entsprechend in eine ihnen vertraute, vorstellbare Form zu pressen.

Von einem Bild zu sagen, es sei eine Fälschung oder zeige etwas "Natürliches" ist daher im Grunde auch nicht unrechter als zu sagen, es handle sich dabei um etwas Außerirdisches. Beide agieren nach dem selben Muster und werfen sich ironischerweise gegenseitig Fehler vor, welche sie selbst auch begehen.
Denn etwas Unbekanntes ist ganz einfach etwas Unbekanntes und zwar solange, bis man einen ganz eindeutigen Beweis dafür hat, um was es sich handelt.
Alles andere ist Spekulation und führt somit unweigerlich zu unterschiedlichen und teilweise unverträglichen Meinungen.

Hierbei ist es aber noch der Fall, dass wir nicht wissen, ob es Außerirdische gibt, dass wir aber wissen, dass es durchaus gefälschte Fotos oder ganz natürliche Ursachen für etwas zunächst Unbekanntes geben kann.
Deshalb ist Letzteres von beidem bislang die rationalere Lösung und als objektiver Typus werde ich stets diese "vernünftigere" Variante vorziehen.
Sollte sich jedoch eines Tages zweifelsfrei herausstellen, dass es sich ganz eindeutig doch um etwas Außerirdisches oder "Unnatürliches" handelt, wird das mein rationales Weltbild keineswegs über den Haufen werfen, sondern definiert es ganz einfach nur neu.


Einen Tipp den ich diesbezüglich zugunsten der Objektivität geben kann:

"Beschreibt euren Horizont nicht weiter, als er ist."

Was nicht zwangsweise bedeuten muss, dass hinter dem Horizont nicht doch vielleicht etwas "Unnatürliches" existieren könnte, über das man bereits spekuliert. Aber solange man es nicht eindeutig erkennen kann, ist es nicht gerechtfertigt, es als Gegeben vorauszusetzten.
hallo
cocobello1234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2010, 18:01   #23
cocobello1234
 
Dabei seit: 14.07.2010
Beiträge: 7
Hallo Credo,
mit meinem Beitrag wollte ich eigentlich nur einmal darauf hinweisen, dass in vielen Fällen alles was der Mensch nicht verstehen, erklären oder als natürlich beweisen kann, dem Menschen angst macht und das kann sogar bis zur Panik gehen.
Sollte es wirklich Außerirdische geben, und diese sich uns zu erkennen geben, uns haushoch überlegen, auch ohne uns feindlich gesinnt zu sein, möchte ich nicht wissen, was sich hier auf Erden abspielen würde.
MfG
cocobello1234
cocobello1234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2010, 18:39   #24
Arse
 
Benutzerbild von Arse
 
Dabei seit: 12.07.2010
Ort: nicht mehr hier im Forum
Beiträge: 85
Zitat:
Zitat von cocobello1234 Beitrag anzeigen
Hallo Credo,
mit meinem Beitrag wollte ich eigentlich nur einmal darauf hinweisen, dass in vielen Fällen alles was der Mensch nicht verstehen, erklären oder als natürlich beweisen kann, dem Menschen angst macht und das kann sogar bis zur Panik gehen.
Sollte es wirklich Außerirdische geben, und diese sich uns zu erkennen geben, uns haushoch überlegen, auch ohne uns feindlich gesinnt zu sein, möchte ich nicht wissen, was sich hier auf Erden abspielen würde.
MfG
cocobello1234

Ich glaube, das Du zu 100% Recht hast.
Arse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2010, 18:55   #25
Credo
 
Benutzerbild von Credo
 
Dabei seit: 16.04.2010
Beiträge: 313
Zitat:
Zitat von cocobello1234 Beitrag anzeigen
Hallo Credo,
mit meinem Beitrag wollte ich eigentlich nur einmal darauf hinweisen, dass in vielen Fällen alles was der Mensch nicht verstehen, erklären oder als natürlich beweisen kann, dem Menschen angst macht und das kann sogar bis zur Panik gehen.
Da will ich dir gerne zustimmen. Etwas Unbekanntes möglichst schnell erklärbar zumachen ist geradezu ein tierischer Instinkt, da alles Unbekannte auch eine potentielle Gefahr darstellt, und dann kommt halt auch noch die Neugierde und der Wissensdrang hinzu.

Der menschliche Verstand denkt bekanntlich in angelernten Mustern und alles was nicht in diese Muster passt, scheint erstmal keinen Sinn zu ergeben und was keinen Sinn ergibt, ist für unseren Verstand nahezu unerträglich.

Aufgrund der ganz individuell angelernten und dadurch unterschiedlich ausgeprägten Muster...

(angelernt = eigene Erfahrung, Erziehung, Schule, Medien, Filme, Bücher, eigene Vorstellungskraft im Rahmen unterschiedlicher Logik etc.)

...ergeben sich dann unterschiedliche Erklärungsversuche, die jenachdem bevorzugt herangezogen oder aber zum vornherein als geradezu unmöglich erachtet werden.

Götter sind dabei die stets einfachste;
natürliche oder bereits bekannte Ursachen dagegen die fundamentalste Erklärung.
Außerirdische sind dabei ein Mittelding, da sie im Grunde nichts "Übernatürliches", sondern astrobiologisch relativ leicht erklärbar wären und sich mit iherer Hilfe wiederum vieles erklären liesse, ihre Existenz andererseits aber nach wie vor nicht bewiesen ist.

Geändert von Credo (15.07.2010 um 20:17 Uhr)
Credo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2010, 19:50   #26
cocobello1234
 
Dabei seit: 14.07.2010
Beiträge: 7
Hallo Credo,
kurz noch ein Tipp,
falls noch nicht gelesen kann ich Dir das Buch "NEED TO KNOW" wärmstens empfehlen. Würde gerne Deine Meinung dazu hören bzw. lesen.

Gruß
cocobello1234
cocobello1234 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2011, 16:01   #27
DNA
 
Dabei seit: 15.04.2011
Beiträge: 3
Standard UFO in der Corona der Sonne

Hallo an alle
Ich bin neu in diesem Forum
Und ich möchte euch mal etwas zeigen, kann aber auch sein das ihr das schon alles kennt.
Ich befasse mich schon seit 10 Jahren mit der Sonne, und da tauchen immer wieder diese Dinger auf
Sie befinden sich meistens in der Corona der Sonne
Ich sage absichtlich Dinger und möchte nicht unbedingt UFO sagen
Aber eines ist klar, zwischen Sonnensatellit und der Sonne ist nichts von Menschenhand geschaffenes
Ich möchte damit sagen was man auf den Fotos sehen kann ist sicher nicht Irdischer Herkunft.
Diese Objekte müssen so groß wie die Erde sein und man kann sie so mehrmals im Monat sehen
Sie sind aber nur mit Grün oder Braunfilter zu sehen, keine Ahnung warum aber es ist mal so
So ich lege euch mal einige Foto dazu und sagt mir eure Meinung was ihr da zu sehen glaubt

25.png




Schöne Grüße
DNA
Angehängte Grafiken
Dateityp: png 20110108_053530_n7eub_l1_2048.png (350,8 KB, 33x aufgerufen)
Dateityp: jpg rfeil1455.jpg (48,9 KB, 33x aufgerufen)
Dateityp: jpg ufo.jpg (9,7 KB, 39x aufgerufen)
Dateityp: png sonne 70qq.png (16,8 KB, 36x aufgerufen)

Geändert von DNA (15.04.2011 um 17:04 Uhr)
DNA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2011, 16:52   #28
Alexis
 
Dabei seit: 24.05.2010
Beiträge: 1.909
Das ist schon hier ein Thema.

http://www.außerirdische.de/showthread.php?t=1131

Habe dazu keine Erklärung.
Alexis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2011, 16:58   #29
Kronosaf
 
Benutzerbild von Kronosaf
 
Dabei seit: 02.08.2010
Ort: nähe Stuttgart
Beiträge: 188
Och Menno, da war die Alexis wieder schneller. Gerade den Fred rausgesucht und wollts posten.

In einem anderen Thread hier (SOHO sichtet...) wurde schon über ähnliches diskutiert. Hier wurde nachher gesagt dass es Planeten sind und eine Überstrahlung durch die Sonne solche Effekte erzeugt.

Ob dem wirklich so ist kann ich auch nicht sagen, feststeht dass die Sonne auf jedenfall eine sehr interessante Sache ist.
Kronosaf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2011, 18:31   #30
DNA
 
Dabei seit: 15.04.2011
Beiträge: 3
Standard 18. April-wieder Ufo in der Corona von der Sonne

Heute am 18. April
Habe ich wieder ein Objekt in der Corona der Sonne gesehen
Man kann schön sehen der helle Punkt in der Mitte des Objektes
Es dürfte sich um große Hitze handel vermutlich ein Antriebs System

Diese Beobachtungen kann jeder selber von euch machen
wenn jemand Interesse daran hat, sagt es mir und ich gebe beim nächsten Mal die dazu gehörige Link von den Satelliten wo man die Sonne beobachten kann

Schöne Grüße aus dem Salzkammergut
DNA

Fotoquelle: SolarSoft
Angehängte Grafiken
Dateityp: png ufo_neu_18klein_25.png (336,3 KB, 40x aufgerufen)
Dateityp: png ufo_sehr_klein.png (2,1 KB, 41x aufgerufen)

Geändert von DNA (18.04.2011 um 19:15 Uhr)

DNA ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
UFO-Videos Ghost UFOs & UFO-Sichtungen 73 07.03.2013 13:35



2017 © außerirdische.de - alle Rechte vorbehalten