Der Wettlauf zum Mars

Über internationale Raumfahrtmissionen sowie Luft- und Raumfahrt allgemein.
Benutzeravatar
LEAM
Beiträge: 787
Registriert: Fr Okt 07, 2011 4:28 pm
Wohnort: auf der Durchreise

Beitrag von LEAM »

Hi,

Iapetuswirt hat geschrieben:Ohne Raumfahrt würde unser heutiges Leben so nicht funktionieren. Es gäbe keine Computer, keine Smartphones, kein Internet. Keine Satellitennavigation, keine verlässlichen Wettervoraussagen, keinen schnellen internationalen Handel und und und.

Der "Verdächtige" ist da aus meiner Sicht keineswegs die Raumfahrt, es ist das Militär. Das Arpanet http://de.wikipedia.org/wiki/Arpanet ist z.B. der Urahn des Internets. Die US Luftwaffe war der Auslöser.
Die Anfänge des Computers gehen bis auf die Mitte 1650 und ein paar Krümel zurück.
Auch wenn ich gerne die Raumfahrt als Vater der modernen Technik sehen würde, ich sehe das einfach nicht so. Dennoch, sie lieferte viele moderne Dinge für unser Leben ab.


CANNIBAL CORPSE hat geschrieben:Ansonsten.. wegen dem Geld an sich. Es wird eigentlich überall in irgend etwas "wichtiges" "viel Geld gepumpt".

Jep, das sehe ich auch so.
LEAM

gerstenpa
Beiträge: 4
Registriert: Mo Apr 08, 2013 8:38 am

Beitrag von gerstenpa »

Zahlreiche Entwicklungen kommen aus dem militärischen Bereich. Die hier genannten sind nur einige. So wäre das GPS und auch das Navigationssystem ohne das Militär gar nicht existent

Benutzeravatar
Iapetuswirt
Beiträge: 1190
Registriert: Do Feb 21, 2008 12:25 am
Wohnort: NRW

Beitrag von Iapetuswirt »

LEAM hat geschrieben:...
Auch wenn ich gerne die Raumfahrt als Vater der modernen Technik sehen würde, ich sehe das einfach nicht so. ...

LEAM, darum geht es gar nicht.
Es geht mir nicht darum, wo und wie etwas entwickelt wurde.
Vielmehr ist es so, dass unser modernes Leben ohne Raumfahrt so nicht möglich wäre.
Ein Beispiel: internationaler Warenhandel beruht größtenteils auf Warentransporten auf dem Wasser. Die Schiffe navigieren heute ausschließlich mittels GPS. Ohne Satelliten kein GPS. Ohne Raumfahrt keine Satelliten. Ergo: ohne Raumfahrt kein Handel.
Das gilt auch für jede Form von Kommunikation: ohne Satelliten, also ohne Raumfahrt, hätten wir keine moderne Kommunikation.
Deshalb: ohne Raumfahrt würde unser heutiges Leben so nicht funktionieren. Es gäbe keine Computer, keine Smartphones, kein Internet. Keine Satellitennavigation, keine verlässlichen Wettervoraussagen, keinen schnellen internationalen Handel und und und.

Benutzeravatar
LEAM
Beiträge: 787
Registriert: Fr Okt 07, 2011 4:28 pm
Wohnort: auf der Durchreise

Beitrag von LEAM »

Hi,

Iapetuswirt hat geschrieben:Vielmehr ist es so, dass unser modernes Leben ohne Raumfahrt so nicht möglich wäre.

Genau das halte ich für zu einfach.

Iapetuswirt hat geschrieben:Ergo: ohne Raumfahrt kein Handel.

Es mag dir befremdlich erscheinen, aber der weltweite Handel existiert länger als 30 Jahre nach GPS. Die Schiffe kamen bis vor nicht allzu langer Zeit auch ohne GPS ans Ziel. Da wäre zum Beispiel der Sextant zu nennen oder Funknavigationssysteme. GPS macht es leichter, aber man ist wesentlich abhängiger von der Willkür der USA.

Die Trägheitsnavigation http://de.wikipedia.org/wiki/Tr%C3%A4gheitsnavigationssystem#Einsatz funktioniert übrigens auch gut.

Iapetuswirt hat geschrieben:Das gilt auch für jede Form von Kommunikation: ohne Satelliten, also ohne Raumfahrt, hätten wir keine moderne Kommunikation.

Nein. Das erste transatlantische Kabel wurde so grob um 1850 verlegt, die Internet Kommunikation geht nahezu ausschließlich über Kabel. Die Satelliten haben es sicherlich leicht gemacht, aber das war nur eine Weiterentwicklung dessen, was schon am Boden oder im Wasser verlegt war.

Die Raumfahrt ist ein durchaus wichtiger Bereich der Technik, der vieles erleichtert und einiges auch erst ermöglicht hat, aber unser modernes Leben käme auch ohne sie aus.
Eine kleine Leseprobe aus: http://www.clavius.info/technasa.html
Nur weil wir heute auf die eine oder andere spezielle Technik angewiesen sind, um anspruchsvolle Aufgaben zu erledigen, bedeutet das nicht, dass es unmöglich war, diese Aufgabe zu erfüllen, bevor unsere moderne Technik erfunden wurde. Zum Beispiel nutzen fast alle modernen Uhren einen integrierten Echtzeituhrenschaltkreis, der alle Zeitmessungen erledigt. In den 70er Jahren besaßen wir analoge Uhren, die elektrische Synchronmotoren benutzten, um präzise ein mechanisches Getriebe zu betätigen. Wäre es richtig, wenn wir sagen würden, dass eine korrekte Zeitmessung unmöglich war, bevor es diese integrierten Schaltungen gab? Sicherlich nicht. Gleichermaßen nutzten alte mechanische Uhren ein Pendel und die Federkraft, um überraschend genau die Zeit anzuzeigen.


LEAM

Benutzeravatar
Iapetuswirt
Beiträge: 1190
Registriert: Do Feb 21, 2008 12:25 am
Wohnort: NRW

Beitrag von Iapetuswirt »

LEAM hat geschrieben:...Die Schiffe kamen bis vor nicht allzu langer Zeit auch ohne GPS ans Ziel. ...

Ohne Zweifel. Nur - heute nicht mehr. Ohne Satellitennavigation läuft da nix mehr.
Ebenso Telekommunikation - ohne Satelliten wäre tote Hose.

Lies zB mal diese Verlautbarung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie: http://www.bmwi.de/DE/Themen/Technologie/Schluesseltechnologien/raumfahrt,did=195830.html?view=renderPrint
...Raumfahrt ist zu einem festen Bestandteil unseres Alltags und unverzichtbaren Instrument für Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft geworden. Raumfahrt leistet heute entscheidende Beiträge zur Förderung von Forschung und Entwicklung, Bildung und Innovation, zu Wachstum, hoch qualifizierten Arbeitsplätzen und zur Erhöhung unserer Lebensqualität, für den Schutz unserer Erde, für unsere Sicherheit und Verteidigung und internationale Zusammenarbeit.

Nahezu jedes Unternehmen und jeder Bürger nutzt heutzutage Technologien und Dienste, die auf Raumfahrtanwendungen basieren. Fernsehen via Satellit ist eine alltägliche Selbstverständlichkeit, Kommunikationssatelliten verbinden Menschen weltweit, Satellitennavigationssysteme ermöglichen eine moderne Verkehrsplanung und Logistik und Erdbeobachtungssatelliten eröffnen neue Dimensionen in der Klimaforschung, in der Städte- und Raumplanung sowie bei der Prävention und Bewältigung von Krisen und Katastrophensituationen....


Oder auch hier: http://www.theeuropean.de/volker-liebig/5540-raumfahrt-als-europaeischer-wachstumsfaktor
Die Raumfahrtinvestitionen bilden die Grundlage für viele Mehrwertdienste, die wir alle heute nutzen und die meist in kleinen innovativen Firmen entwickelt werden. Forschung schafft Wissen. Transfer von Wissen schafft Produkte und Dienstleistungen. Vor allem aber: Alle zusammen schaffen Arbeitsplätze. Raumfahrt ist daher nicht nur nützlich – sie ist heute notwendig.

Benutzeravatar
LEAM
Beiträge: 787
Registriert: Fr Okt 07, 2011 4:28 pm
Wohnort: auf der Durchreise

Beitrag von LEAM »

Hi,

Iapetuswirt hat geschrieben:Ohne Zweifel. Nur - heute nicht mehr.

Wenn du dich ausschließlich auf die letzten Jahre beziehst, dann ja.
LEAM

Benutzeravatar
Alexis
Beiträge: 1891
Registriert: Mo Mai 24, 2010 5:48 pm

Beitrag von Alexis »

Fantastische Visualisierung der Marsoberfläche


http://spaceinvideos.esa.int/Videos/2013/10/Mars_showcase

(4.01min)

Benutzeravatar
ColJohnS
Beiträge: 280
Registriert: Mi Aug 05, 2009 7:05 am
Wohnort: Essen

Beitrag von ColJohnS »

US-Präsident Barack Obama hat in einer Rede am 16. April 2010 im Kennedy Space Center in Florida seine Pläne für die amerikanische Raumfahrt vorgestellt. Sie sehen vor:

- Orion wird zu einer Rettungskapsel entwickelt.
- Bemannte Missionen bringen im Jahre 2025 Menschen hinter die Mondbahn und landen auf einem Asteroiden.
- Menschen gelangen in der Mitte der 2030er Jahre in eine Umlaufbahn um den Mars und fliegen zur Erde zurück.
- Darauf folgt die bemannte Landung auf dem Mars.

Nach dem Shutdown, sind die Pläne dann wohl erstmal auf Eis gelegt. Ich schätze es wird noch wesentlich länger dauern, bis überhaupt ein Mensch den Mars betritt.

Wie würde es denn mit einem Gemeinschaftsprojekt aussehen, wo alle Raumfahrtagenturen mitmachen, da würde sicher mehr bei rum kommen....gut, außer jetzt bei der ISS, da hat es nicht wirklich gut geklappt, aber bei etwas bedeutsamen wie einer Marslandung, da könnte es doch klappen.

Benutzeravatar
CANNIBAL CORPSE
Beiträge: 179
Registriert: Do Sep 13, 2012 8:11 pm
Wohnort: BAYERN - Planet Erde

Beitrag von CANNIBAL CORPSE »

Alexis hat geschrieben:Fantastische Visualisierung der Marsoberfläche


http://spaceinvideos.esa.int/Videos/2013/10/Mars_showcase

(4.01min)


Atemberaubend!

Antworten