UFO/Alien-Glaube nur eine Ersatzreligion

Neuigkeiten und Allgemeines rund um UFOs und Außerirdische.
Benutzeravatar
SKY
Beiträge: 626
Registriert: Di Nov 02, 2010 2:07 am
Wohnort: Berlin

Beitrag von SKY »

Kinifix hat geschrieben:Hallo SKY,

ich sehe keinen Grund GEGEN deine Beiträge zu argumentieren. Du beleidigst niemand, behauptest selten und schreibst recht gefällig. Alles O.K.

Gruß Kinifix


Aber nur um Missverständnisse aus dem Weg zu räumen...

GEGEN meine Argumente, heißt so viel, wie etwas konstruktives zu schreiben, was zwar GEGEN meine Argumente ist jedoch uns deine Sichtweise erläutert.

Nicht GEGEN meine Argumente aus Jux und Spaß!

Benutzeravatar
Mieze
Beiträge: 213
Registriert: Mo Mai 02, 2011 3:15 pm
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Mieze »

Da möchte ich ein Zitat von Goethe einbringen:
"Daran erkenn' ich den gelehrten Herr'n!
Was ihr nicht tastet, steht euch meilenfern.
Was ihr nicht fasst, das fehlt euch ganz und gar.
Was ihr nicht rechnet, meint ihr, sei nicht wahr.
Was ihr nicht wägt, hat für euch kein Gewicht.
Was ihr nicht münzt, das, meint ihr, gelte nicht."

Wer hat das gesagt? Mephistopheles (in Faust II) Es gibt noch soviel mehr da draußen... :rolleyes:

Benutzeravatar
LEAM
Beiträge: 787
Registriert: Fr Okt 07, 2011 4:28 pm
Wohnort: auf der Durchreise

Beitrag von LEAM »

Hi,

Mieze hat geschrieben:"Daran erkenn' ich den gelehrten Herr'n!
Was ihr nicht tastet, steht euch meilenfern.
Was ihr nicht fasst, das fehlt euch ganz und gar.
Was ihr nicht rechnet, meint ihr, sei nicht wahr.
Was ihr nicht wägt, hat für euch kein Gewicht.
Was ihr nicht münzt, das, meint ihr, gelte nicht."


Dann gib mir doch was zum Tasten, gib mir was zum Anfassen, gib mir was zum Nachrechnen, gib mir was zum Wiegen, dann wird das auch gelten.


Solange du aber die Bedeutung solcher Zitate nicht verstehst, solange solltest du lieber schweigen.

LEAM

Kinifix
Beiträge: 367
Registriert: Mi Okt 12, 2011 8:10 pm
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von Kinifix »

Nun, ich denke Mieze hat das Zitat schon richtig verstanden und wendet es, in ihrem Sinne, auch richtig an. Schließlich übt Mephisto (Herr Goethe) Kritik an der Haltung von "Gelehrten Herren", die nur als existent betrachten was sich messen lässt.

Jedenfalls ein witziger Einfall, hier unseren Goethe zu benutzen :D

Gruß Kinifix

Benutzeravatar
LEAM
Beiträge: 787
Registriert: Fr Okt 07, 2011 4:28 pm
Wohnort: auf der Durchreise

Beitrag von LEAM »

Hi,

Kinifix hat geschrieben:Nun, ich denke Mieze hat das Zitat schon richtig verstanden und wendet es, in ihrem Sinne, auch richtig an.


Nun ja, ok, da könnte ich meine Reflexe nicht optimal beherrscht haben. Soweit ich das jedoch erlesen konnte, geht es aber nicht darum, Hirngespinste und Luftschlössern automatisch eine Existenz zu gestehen.

Aber du hast Recht, ich lag zu weit daneben. Danke für die Korrektur.

LEAM

Kinifix
Beiträge: 367
Registriert: Mi Okt 12, 2011 8:10 pm
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von Kinifix »

Keine Ursache :)

Benutzeravatar
Iapetuswirt
Beiträge: 1190
Registriert: Do Feb 21, 2008 12:25 am
Wohnort: NRW

Beitrag von Iapetuswirt »

Kinifix hat geschrieben:... übt Mephisto (Herr Goethe) Kritik an der Haltung von "Gelehrten Herren"...

Nein. Mephisto ist eben NICHT Goethe. Mephisto ist eine Fantasiefigur, die ja eben den Forscher von der Entdeckung der Wahrheit ablenkt und verführt.

Kinifix
Beiträge: 367
Registriert: Mi Okt 12, 2011 8:10 pm
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von Kinifix »

Ich denke schon das in Mephisto ein gutes Stück Goethe steckt. Mephisto ist nichts als eine Metapher für das "Dunkle" in uns selbst. Eben auch in Herrn Goethe. Aber wir sollten´s gut sein lassen, zu sehr O.T.

Gruß Kinifix

Benutzeravatar
Ratzz
Beiträge: 729
Registriert: Do Okt 15, 2009 1:01 pm
Wohnort: Ankh Morpork

Beitrag von Ratzz »

Kinifix hat geschrieben:...Aber wir sollten´s gut sein lassen, zu sehr O.T.

Gruß Kinifix


Schade.
Da steckt einiges an Diskussionspotential drin.
Aber in anderem anderem Forum, Das stimmt.
Faust ist cool!

bersumm
Beiträge: 10
Registriert: Sa Sep 15, 2012 11:09 am
Wohnort: Berlin

Beitrag von bersumm »

Iapetuswirt hat geschrieben:Ja, so ist das.
Die UFO-Gläubigen zeigen in der Tat genau dieselben Verhaltensweisen wie diverse Sektenangehörige. Einschließlich der Aggressivität gegenüber allen die ihrer Sekte kritisch gegenüberstehen und insbesondere einschließlich des hohen Maßes an Irrationalität.

Und ganz so, wie es in den Religionen durchaus seriöse und ehrenhafte Menschen gibt, sei es in der katholischen Gemeinde nebenan, in der islamischen Gemeinde hier um die Ecke, im buddhistischen Zentrum hier im Viertel, und so weiter, so gibt es auch unter den Menschen, die sich mit UFOs befassen, ehrenhafte und seriöse Leute. Aber es gibt unter den Religonen auch höchst obskure Psychokulte mit deutlich "sonderbaren" Gläubigen, eben diese so genannten "Sekten", wo man dann wirres Gedankengut und ein gewisses Maß an gestörtem Verhalten findet; eben dies findet man auch in den Kreisen der UFO-Gläubigen. Beide, Sekten und UFO-Sekten (wenn ich das mal so ausdrücken darf) sind Auffangbecken für Menschen mit teils nicht unerheblichen psychischen Defiziten. Ärgerlich daran ist im Zusammenhang mit dem Thema "Außerirdische" die Tatsache, dass in der Öffentlichkeit beide völlig unterschiedliche Gruppen (die Vernünftigen und die 'Verwirrten') nicht selten gleichgesetzt werden, was es den seriösen Menschen die sich mit dem Thema befassen, oft schwer macht, öffentlich Stellung zu beziehen.

Deshalb ist es in Foren wie diesem auch so wichtig, Vernunft und klaren Verstand hoch zu halten und Spaßpostings oder Beiträgen von geringer Seriosität klar entgegenzutreten.
Nur so kann gewährleistet bleiben, dass hier die UFO-Sektierer ihre Grenzen finden.
Die Erde gibt es 5 milliarden Jahre, die Menschen gibt es ca. 100000 Jahre.
Also ein winzigen Bruchteil des bisherigen Erdalters.
Man muss sich unser Sonnensysthem als einen Fingerabdruck in den Milchstraßen vorstellen,
weil viele Faktoren für die Entstehung intelligenten Lebens dazu beitrugen das es Menschen gibt. Einige Faktoren sind zb. Der Mond, denn ohne ihn würde organisches Leben unmöglich, so und wie ist er entstanden? Das weiß man heute. Dann der Abstand zur Sonne, die Umlaufbahn, die Vorraussetzung ist für die Jahreszeiten. Dann der Riesenplanet Neptun der wie ein Staubsauger wirkend, große Meteoriten abfängt und somit unsere Erde schützt. Es gibt noch mehr Faktoren, das wissen Wissenschaftler besser
Was sagt uns die Kriminalistik über Fingerabdrücke? Jeder Fingerabdruck ist einmalig unter milliarden von Fingerabdrücken. Meiner Meinung sind die Ausgaben für die Erforschung außerirdischen intelligenten Lebens, wie Radiosonden und aufwendige Empfänger für ausserirdische Signale rausgeschmissenes Gut, was woanders eingesetzt, nützlicher wäre.

Ex Trixi Slot
Beiträge: 438
Registriert: Di Aug 10, 2010 7:57 pm

Beitrag von Ex Trixi Slot »

Ich denke schon das der UFO/ Alienglaube zu einer Ersatzreligion werden kann.
Ich persönlich habe angefangen mich für dieses Thema zu interessieren, nachdem ich endlich aus der Kirche ausgetreten war, da mir der " reine Glaube an was auch immer " zutiefst suspekt ist. Wenn das mal keine Ersatzhandlung war. ;)

Irgendwo " auf der Suche nach Wahrheit " habe ich mich auch mit dieser ganzen UFO Schiene befasst ( sicherlich nicht so professionell wie ein paar Profis hier ), das Interesse daran aber sehr schnell wieder verlohren, da ich dort nicht eine einzige Antwort gefunden habe. Es hat mich einfach kein Stück weiter gebracht auf meiner Suche.
Ich denke auch das dieses ganze UFO/Alienthema immer wieder mal kommt und geht, nur die (Star)besetzung wechselt. Mal sind es Geister, mal ist es ein Zeitreisender oder, oder, oder....die Fantasie kennt keine Grenzen. Haupsache am Ende steht die Rettung der Welt oder einzelner Auserwählter.
Wer's braucht....ich brauch es nicht. Schau aber immer wieder gerne mal vorbei. Grüße von Trixi

Benutzeravatar
Alexis
Beiträge: 1891
Registriert: Mo Mai 24, 2010 5:48 pm

Beitrag von Alexis »

Trixi Slot hat geschrieben:Ich denke schon das der UFO/ Alienglaube zu einer Ersatzreligion werden kann.
Ich persönlich habe angefangen mich für dieses Thema zu interessieren, nachdem ich endlich aus der Kirche ausgetreten war, da mir der " reine Glaube an was auch immer " zutiefst suspekt ist. Wenn das mal keine Ersatzhandlung war. ;)

Irgendwo " auf der Suche nach Wahrheit " habe ich mich auch mit dieser ganzen UFO Schiene befasst ( sicherlich nicht so professionell wie ein paar Profis hier ), das Interesse daran aber sehr schnell wieder verlohren, da ich dort nicht eine einzige Antwort gefunden habe. Es hat mich einfach kein Stück weiter gebracht auf meiner Suche.
Ich denke auch das dieses ganze UFO/Alienthema immer wieder mal kommt und geht, nur die (Star)besetzung wechselt. Mal sind es Geister, mal ist es ein Zeitreisender oder, oder, oder....die Fantasie kennt keine Grenzen. Haupsache am Ende steht die Rettung der Welt oder einzelner Auserwählter.
Wer's braucht....ich brauch es nicht. Schau aber immer wieder gerne mal vorbei. Grüße von Trixi


Ich glaube, dass es für Manche schon so eine Art Ersatzreligion ist. Die Phantasiegestalten sind beim Glauben doch egal.

Deine Auffassung kennzeichnet einen vernünftigen Menschen voll auf der Höhe seiner geistigen Gesundheit.
Ich hoffe, Du schaust recht oft hier rein.
Bei der Enttarnung und Bekämpfung von Dummheit ist jeder Mitstreiter wichtig.

Antworten