Stephen Hawking: Feindliche Ausserirdische

Neuigkeiten und Allgemeines rund um UFOs und Außerirdische.
Gilgamesch
Beiträge: 5
Registriert: Do Jan 20, 2011 10:51 am
Wohnort: Passau

Beitrag von Gilgamesch »

Ich frage mich, wieso sollten Außerirdische gerade jetzt im Jahre 2011 bei uns irgendwo landen und sagen: "Hallo, ich bin ein Außerirdischer, ich komme von XY, wir sind Euch feindlich gesinnt, wir übernehmen in kürze die Erde/ oder, wir sind Euch freundlich gesinnt, wir wollen Euch helfen ..."

Ich meine, entweder waren Außerirdische noch nie bei uns, weil sie das eben technisch noch nicht geschafft haben oder weil wir zu uninteressant für sie sind oder sie waren schon da und sind dann wieder aus irgendeinem Grund weg, oder sie sind ständig da, wir wissen das nur nicht.

Das was Hawkins gesagt hat, ist lediglich eine theoretische Überlegung. Sicher, der Zusammenstoß zweier Zivilisationen führt immer zum Untergang der schwächeren Zivilisation. Aber das steht m.E. nicht bevor.

Und selbst wenn Außerirdische bereits unter uns wären, würde das der breiten Öffentlichkeit nie mitgeteilt werden. Warum wohl ? Weil Staaten, Gesellschaften und Kirchen weltweit ihre Macht über die Menschen nicht verlieren wollen, weshalb ein einheitliches, in sich geschlossenes Weltbild fabriziert wird, indem Außerirdische nicht existieren, verneint und verschwiegen werden. Man denke an die Ketzerprozesse des MA gegen solche Personen, die gegen Denkverbote verstießen und die Macht der Mächtigen gefährdeten. Auch heute gibt es noch Gesinnungsverbote. Die Staaten können es nicht zulassen, dass es noch Mächte neben ihnen gibt, die mächtiger als sie sind und dass irgendein Staatsbürger z.B. sagt: Heute bin ich mit dem Außerirdischen X in dessen Raumschiff nach Y geflogen und habe tolle Dinge gesehen und neue Techniken gelernt ! Das wäre die Auflösung jeglicher staatlichen Ordnung !

Benutzeravatar
SKY
Beiträge: 626
Registriert: Di Nov 02, 2010 2:07 am
Wohnort: Berlin

Beitrag von SKY »

Gilgamesch hat geschrieben:Ich frage mich, wieso sollten Außerirdische gerade jetzt im Jahre 2011 bei uns irgendwo landen und sagen: "Hallo, ich bin ein Außerirdischer, ich komme von XY, wir sind Euch feindlich gesinnt, wir übernehmen in kürze die Erde/ oder, wir sind Euch freundlich gesinnt, wir wollen Euch helfen ..."

Ich meine, entweder waren Außerirdische noch nie bei uns, weil sie das eben technisch noch nicht geschafft haben oder weil wir zu uninteressant für sie sind oder sie waren schon da und sind dann wieder aus irgendeinem Grund weg, oder sie sind ständig da, wir wissen das nur nicht.

Das was Hawkins gesagt hat, ist lediglich eine theoretische Überlegung. Sicher, der Zusammenstoß zweier Zivilisationen führt immer zum Untergang der schwächeren Zivilisation. Aber das steht m.E. nicht bevor.

Und selbst wenn Außerirdische bereits unter uns wären, würde das der breiten Öffentlichkeit nie mitgeteilt werden. Warum wohl ? Weil Staaten, Gesellschaften und Kirchen weltweit ihre Macht über die Menschen nicht verlieren wollen, weshalb ein einheitliches, in sich geschlossenes Weltbild fabriziert wird, indem Außerirdische nicht existieren, verneint und verschwiegen werden. Man denke an die Ketzerprozesse des MA gegen solche Personen, die gegen Denkverbote verstießen und die Macht der Mächtigen gefährdeten. Auch heute gibt es noch Gesinnungsverbote. Die Staaten können es nicht zulassen, dass es noch Mächte neben ihnen gibt, die mächtiger als sie sind und dass irgendein Staatsbürger z.B. sagt: Heute bin ich mit dem Außerirdischen X in dessen Raumschiff nach Y geflogen und habe tolle Dinge gesehen und neue Techniken gelernt ! Das wäre die Auflösung jeglicher staatlichen Ordnung !


Also es ist entweder so wie du im ersten Fall beschreibst: Zusammenstoß zweier Ziv. und Untergang der schwächeren...
Oder sie sind unter uns und die Kirche und div. Staaten wissen davon...
Beides geht nicht!

Benutzeravatar
Alexis
Beiträge: 1889
Registriert: Mo Mai 24, 2010 5:48 pm

Beitrag von Alexis »

Was wäre denn, wenn beide Zivilisationen gleich stark wären, es also keine Schwächere gäbe ?

Schwarzblut
Beiträge: 25
Registriert: Mi Jan 05, 2011 1:57 am

Beitrag von Schwarzblut »

Schon mal wer daran gedacht das in Kürze die NWO UFO Agenda zu tragen kommt? Ich bin überzeugt das ETs nicht feindlich gesinnt sind...Es gibt genug Hinweise das die Weltelite eine UFO Invasion plant um ihre NWO durch zu bekommen, wir würden also gegen Fake ETs kämpfen udn gleichzeitig gegen die echten ETs die mit ihrem Erscheinen die NWO Pläne durchkreuzen würden...

Mir fällt auch auf das in letzter Zeit Sichtungen von " Triangelufos " steigt, welche zumindest für mich, eindeutig irdischen Ursprungs sind, nicht umsonst tendieren moderne Flugzeuge und Planungen zur Triangelform...

Benutzeravatar
Alexis
Beiträge: 1889
Registriert: Mo Mai 24, 2010 5:48 pm

Beitrag von Alexis »

Schwarzblut hat geschrieben:Schon mal wer daran gedacht das in Kürze die NWO UFO Agenda zu tragen kommt?



Was heißt denn in Kürze ?

Gibt es da ein konkretes Datum, oder „ will " man sich da nicht so richtig festlegen.

Schwarzblut
Beiträge: 25
Registriert: Mi Jan 05, 2011 1:57 am

Beitrag von Schwarzblut »

Alexis hat geschrieben:Was heißt denn in Kürze ?

Gibt es da ein konkretes Datum, oder „ will " man sich da nicht so richtig festlegen.


Naja, was glausbt du denn warum man es derzeit so eilig hat ETs zu offenbaren?...selbst das chinesische TV berichtet mittlerweile das Obama demnächst eine Rede über ETs halten wird...

Daraus schließe ich das die Weltelite bald ihre UFO Agenda starten wollen...

Benutzeravatar
Alexis
Beiträge: 1889
Registriert: Mo Mai 24, 2010 5:48 pm

Beitrag von Alexis »

Schwarzblut hat geschrieben:Naja, was glausbt du denn warum man es derzeit so eilig hat ETs zu offenbaren?...selbst das chinesische TV berichtet mittlerweile das Obama demnächst eine Rede über ETs halten wird...

Daraus schließe ich das die Weltelite bald ihre UFO Agenda starten wollen...





Ach so.
Du vermutest und schlussfolgerst, das ist doch schon mal was ganz Anderes.

Schwarzblut
Beiträge: 25
Registriert: Mi Jan 05, 2011 1:57 am

Beitrag von Schwarzblut »

Alexis hat geschrieben:Ach so.
Du vermutest und schlussfolgerst, das ist doch schon mal was ganz Anderes.


Naja die Schlussfolgerung wäre allerdings nur logisch oder meinst du nicht?

http://www.youtube.com/watch?v=17KEY23tCJ0

Der Chinesische Sender mit dem Bericht welcher sich auf uns schon bekannte Seite beruft...Chinas Sender werden ja bekanntlich staatlich kontrolliert, von daher glaub ich nicht das die einfach Mist erzählen...Zu denken sollte es aber schon geben, das wenn schon in China darüber diskutiert wird, warum hier noch nichts von zu vernehmen ist, gerade was Deutschland angeht scheinen wir ja einen richtigen Informationsdefiziet diesbezüglich zu haben, selbst in NAchbarländer wie Polen, Frankreich, England wird offener drüber diskutiert...

Benutzeravatar
Alexis
Beiträge: 1889
Registriert: Mo Mai 24, 2010 5:48 pm

Beitrag von Alexis »

Deiner Logik kann ich nicht folgen.
Aber es ist ja auch die Deinige.

Nur weil in China was erzählt wird, was dem Rest der Welt schon ein alter Hut ist und die Franzosen, Polen, Engländer ( doch sicher nicht alle ) auch über was reden, muss ich mich doch nicht zwangsläufig auch verrückt machen lassen.

Was hat das alles aber mit Stephen Hawking zu tun ?

Schwarzblut
Beiträge: 25
Registriert: Mi Jan 05, 2011 1:57 am

Beitrag von Schwarzblut »

Alexis hat geschrieben:Deiner Logik kann ich nicht folgen.
Aber es ist ja auch die Deinige.

Nur weil in China was erzählt wird, was dem Rest der Welt schon ein alter Hut ist und die Franzosen, Polen, Engländer ( doch sicher nicht alle ) auch über was reden, muss ich mich doch nicht zwangsläufig auch verrückt machen lassen.

Was hat das alles aber mit Stephen Hawking zu tun ?


Das Stephen Hawking ebenfalls nur das sagt was er sagen soll? Mit anderen Worten, er ist auch nur ein Instrument der NWO...
Es ist völlig idiotisch zu behaupten ETs sind feindlich, wären sie das, hätten sie uns schon lange platt gemacht...warum also sollen sie warten bis wir uns halbwegs sogar verteidigen können? Und das du meiner Logik nicht folgen kannst, war mir schon im anderen Threat klar...

Benutzeravatar
Alexis
Beiträge: 1889
Registriert: Mo Mai 24, 2010 5:48 pm

Beitrag von Alexis »

Schwarzblut hat geschrieben:Es ist völlig idiotisch zu behaupten ETs sind feindlich, wären sie das, hätten sie uns schon lange platt gemacht...


Wer behautet das denn ?

Weyland-Yutani
Beiträge: 106
Registriert: Sa Mär 06, 2010 8:40 pm

Beitrag von Weyland-Yutani »

Schwarzblut hat geschrieben:Schon mal wer daran gedacht das in Kürze die NWO UFO Agenda zu tragen kommt? Ich bin überzeugt das ETs nicht feindlich gesinnt sind...Es gibt genug Hinweise das die Weltelite eine UFO Invasion plant um ihre NWO durch zu bekommen, wir würden also gegen Fake ETs kämpfen udn gleichzeitig gegen die echten ETs die mit ihrem Erscheinen die NWO Pläne durchkreuzen würden...

Mir fällt auch auf das in letzter Zeit Sichtungen von " Triangelufos " steigt, welche zumindest für mich, eindeutig irdischen Ursprungs sind, nicht umsonst tendieren moderne Flugzeuge und Planungen zur Triangelform...


Was sind denn das für Hinweise?
Bitte um Quellen.
Wer ist den die „Weltelite“? Bitte um genaue Definition, wer für DICH die „Weltelite“ darstellt.
Der Begriff „Weltelite“ stört mich ganz ausserordentlich, da ich den Begriff IMHO mit ähnlichen Begriffen aus der Nazizeit in Verbindung bringe.
Und was für eine UFO Invasion, würde denn diese „Weltelite“ bitte planen?
Das ist doch alles nur ganz schlechte Propaganda, aus Kreisen der „Gläubigen“!
„Triangelform“?
Wovon gehen wir hier den aus?
Den mittlerweile uralten F-117 Nighthawk, oder dem B2 ?
Was du als modern einstufst, ist mittlerweile alter Tobak.
UND WER SIND DENN BITTE DIE ECHTEN ET´S ?
Wo sind sie denn?

Quinix
Beiträge: 166
Registriert: Di Nov 25, 2008 2:05 am

Beitrag von Quinix »

Einfaches und logisches denken in der Angelegenheit, ohne Umwege und Ausschmückungen, dann kommt doch ganz klar heraus das mutmaßliche Aliens
alles andere als spaßige, nette oder engelhafte Intentionen haben müssen ,oder könnten.
Mal so gerade eine gefährliche, mühsame und aufwendige Reise machen, für nichts ?
Als mögliches Ziel und der Grund, einfach mal so auf Besuch zu kommen, und ohne irgendwelche Vorteile zu suchen, so ganz umsonst ?
Nee Leute, ist nicht. So was durch die rosa Brille sehen, unkritisch und unvorsichtig, ist sau-dämlich.
Entweder sind das Überlebende die eine neue Heimat suchen, und gegebenenfalls sich Lebensraum mit Gewalt nehmen, oder eine ganze Flotte die das gleich Ziel haben, aber offensiv vorgehen.
Das offizielle auftauchen wird so oder so Schwierigkeiten und Probleme mit sich bringen.
Überleben wollen hat immer etwas mit Kampf und Durchsetzen zu tun.

Den ganzen Kram haben wir doch unlängst hier durchgekaut. Zumindest ich habe dazu ausführlich meine Meinung mal abgelassen.
Sollte man sich mal zu Gemüte führen...
Ich würde bzw. werde mich bestimmt nicht mit Blumenstrauß hinstellen und mit großen Augen und naiv lächelnd einer trügerischen Sensation hingeben und ausliefern.

OK, günstigsten-falls kommt eine Horde zerlumpter und halbverhungerte Aliens hier an die zu quasi Asyl bzw. Lebensraum er-betteln.
Zu unserer Belohnung schleppen die Krankheiten, Viren usw. an, die uns alle dahinraffen. Bravo.

Benutzeravatar
Alexis
Beiträge: 1889
Registriert: Mo Mai 24, 2010 5:48 pm

Beitrag von Alexis »

Ich glaube, falls diese ET’s existieren gibt es im Grunde zwei Möglichkeiten.
Entweder sie sind böse, oder sie sind gut.
Sind sie böse, dann machen sie uns platt. Ändern könnten wir da nichts.
Sind sie gut, dann machen sie uns nicht platt.
Ich weis nicht, wie sie sind.
Ich weis noch nicht mal, ob sie überhaupt sind.

Da ich mich bei dem Gedanken, dass sie gut sind, besser fühle, ich damit kein Magengeschwür fördere, mich keine paranoiden Wahnvorstellungen beschleichen, denke ich ganz einfach, das sie gut sind.

( Die Möglichkeit, das sie, wohlausgewogen, beide Charaktereigenschaften besitzen, habe ich mal bewusst ausgelassen. Das wäre wohl zu rosarot und ...lich. )

Benutzeravatar
SKY
Beiträge: 626
Registriert: Di Nov 02, 2010 2:07 am
Wohnort: Berlin

Beitrag von SKY »

Quinix hat geschrieben:Einfaches und logisches denken in der Angelegenheit, ohne Umwege und Ausschmückungen, dann kommt doch ganz klar heraus das mutmaßliche Aliens
alles andere als spaßige, nette oder engelhafte Intentionen haben müssen ,oder könnten.
Mal so gerade eine gefährliche, mühsame und aufwendige Reise machen, für nichts ?
Als mögliches Ziel und der Grund, einfach mal so auf Besuch zu kommen, und ohne irgendwelche Vorteile zu suchen, so ganz umsonst ?
Nee Leute, ist nicht. So was durch die rosa Brille sehen, unkritisch und unvorsichtig, ist sau-dämlich.


Denkst du da nicht zu Irdisch?
Definiere mal gefährliche,mühsame und aufwendige Reise? (aus der Sicht der ET´s)! Kennst du deren Technologie?

Quinix hat geschrieben:Entweder sind das Überlebende die eine neue Heimat suchen, und gegebenenfalls sich Lebensraum mit Gewalt nehmen, oder eine ganze Flotte die das gleich Ziel haben, aber offensiv vorgehen.


Oder Urlaub, oder als Archeologenteam, oder als Botschafter vom Alpha Centauri (naja du kennst deren Reisegewohnheiten-durch...einfaches und logisches denken und ohne Umwege und Ausschmückungen- und ich eben ihre Heimat!
Quinix hat geschrieben:Das offizielle auftauchen wird so oder so Schwierigkeiten und Probleme mit sich bringen.


Weil?


Quinix hat geschrieben:Überleben wollen hat immer etwas mit Kampf und Durchsetzen zu tun.
...zu Irdisch?
Wer sagt dir denn das sie nicht schon einmal hier waren und sie die Götter sind? Nun schauen sie vorbei um die Bösen Buben eins auf die Hand zu geben!

Quinix hat geschrieben:Den ganzen Kram haben wir doch unlängst hier durchgekaut. Zumindest ich habe dazu ausführlich meine Meinung mal abgelassen.
Sollte man sich mal zu Gemüte führen...
Ich würde bzw. werde mich bestimmt nicht mit Blumenstrauß hinstellen und mit großen Augen und naiv lächelnd einer trügerischen Sensation hingeben und ausliefern.


Mach das bloß nicht..erinnerst du dich an die Taube bei Mars Atacks?
Vielleicht sind Blumen eine Kampferklärung für sie!

Quinix hat geschrieben:OK, günstigsten-falls kommt eine Horde zerlumpter und halbverhungerte Aliens hier an die zu quasi Asyl bzw. Lebensraum er-betteln.
Zu unserer Belohnung schleppen die Krankheiten, Viren usw. an, die uns alle dahinraffen. Bravo.


Das ist aber nun eine Zusammenfassung von District 9 (guter Film übrigens!)

can
Beiträge: 2
Registriert: Di Jan 25, 2011 10:16 am
Wohnort: Antalya

Hallo!!

Beitrag von can »

Ich denke es wird keinen Unterschied machen ob sie Gut oder Bösartig sein werden. Vielmehr werden sie uns in allem Überlegen sein und somit werden sie die Regeln bestimmen. Zu den Filmen möchte ich noch sagen, dass in fast allen Filmen mit Außerirdischen, (z.B District 9) das Verhalten der Aliens mit dem Menschlichen identifiziert wird. Wie können wir wissen wie sie sich verhalten? Oder ob sie überhaupt Gefühle haben wie Freude, Schmerz, Angst ect.?!

LG

Can

Benutzeravatar
Alexis
Beiträge: 1889
Registriert: Mo Mai 24, 2010 5:48 pm

Beitrag von Alexis »

can hat geschrieben: Vielmehr werden sie uns in allem Überlegen sein und somit werden sie die Regeln bestimmen.


can hat geschrieben:Wie können wir wissen wie sie sich verhalten?




Was jetzt ?

can
Beiträge: 2
Registriert: Di Jan 25, 2011 10:16 am
Wohnort: Antalya

Beitrag von can »

Abwarten wenn die Zeit kommt werden wir es Erfahren ;)

Benutzeravatar
Iceman2010
Beiträge: 18
Registriert: Mo Dez 27, 2010 4:05 pm
Wohnort: Bad Erlach

Beitrag von Iceman2010 »

erstmal, hallo zusammen verfolge das forum hier schon länger hab mich aber erst for kurzem angemeldet.

ich glaube in erster linie ist es wichtig, dass man nicht von uns menschen oder von allen erdenbewohnern auf "ET`s" schliesst, denn wie der name schon sagt sind sie NICHT irdisch.

aus diesem grund kann man auch nicht davon ausgehen das ihr denken und ihre einstellung die gleich ist wie unsere (der stärkere überlebt).

vielleicht sind sie spirituelle wesen die aufgrund ihrer entwicklungsstufe eine ganz andere denk- und herangehensweise haben.

sind natürlich alles nur vermutungen, aber ich glaube der ansatzpunkt ist nicht der schlechteste.

Benutzeravatar
Merlin74
Beiträge: 113
Registriert: Mi Okt 03, 2007 8:09 am

Cowboy und Indianer

Beitrag von Merlin74 »

Wer oder was definiert denn "Gut" und "Böse"?
Sind z.B. nun alle Menschen gut oder sind alle böse?
Aus welcher Sicht? Der eigenen welche ja allumfassend gültig ist?
Die bösen Indianer und die guten Cowboys...

Oberflächliches Schachteldenken.

Die einzige Frage, die sich wirklich stellt, ist die nach dem Grund warum Außerirdische uns besuchen sollten.

Wir Menschen investieren auch sehr viel Zeit, Ressourcen und Geld in die Suche nach außerirdischen Leben.
Sollten nun eines Tages Außerirdische hier landen (nein, sie sind jetzt nicht hier und wahrscheinlich waren sie es auch noch nicht [meiner Meinung nach]), werden sie keinesfalls an unseren Rohstoffen interessiert sein, denn die können sie sich überall im Weltraum einfacher besorgen.

Vielleicht FORSCHEN die ET's auch nur nach anderen Lebensformen und freuen sich, genauso wie ein menschlicher Forscher sich freut, wenn er eine neue Gattung in irgendeiner Spalte entdeckt hat und ihr einen Namen geben darf.

Und ob sie sich dafür zu erkennen geben müssen... ich denke mal nicht.
Denn wenn sie zur interstellaren Raumfahrt fähig sind, dann setzte ich einen gewaltigen Technologievorsprung uns gegenüber voraus. Dies bedingt, meiner Theorie nach, auch ein gewisses Alter der außerirdischen Zivilisation. Und da sie "so alt" geworden sind und sich nicht selbst vorher ausgerottet haben, gehe ich weiter davon aus, dass sie nicht von grundauf aggressiv (böse) sind.

Weiter gedacht...
Wenn es uns und die Außerirdischen gibt, dann kann man ja schon fast davon ausgehen, dass Leben im Universum keine Seltenheit ist und wir nicht die ersten sein werden, welche sie erforschen.
Deshalb nehme ich an, dass sie nicht so einfach auf uns herum trampeln werden wie ein Mensch auf ein paar Ameisen.

Vergesst bitte all diesen "Hollywood-Spektakel-Alien-Blödsinn"...
Außerirdische werden nicht beim Weißen Haus oder anderswo landen und uns den Galaktischen Frieden wünschen oder, noch schlimmer, uns zu Hackfleisch verarbeiten, weil wir ja so gut schmecken...

Denn für einen Kontakt mit ihnen ist die Menschheit (man muss sich ja nur so die eine oder andere Meinung, Verschwörungstheorie im WWW oder hier im Forum durchlesen) nicht bereit und wird es wohl in absehbarer Zeit auch nicht werden.

Der Alien ist nicht dumm...

Thor85
Beiträge: 6
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:35 pm
Wohnort: Wuppertal

Hawking sollte logisch denken, bevor er was sagt

Beitrag von Thor85 »

Also Hawking ist wohl nicht halb so brilliant, wie er meint.

Er macht damit nur Panic, das bringt uns nichts wie ärgern.

Wenn Außerirdische Kontakt mit der Erde
wollen - so mache ich mir mehr Sorgen um die Reaktion der Erde
als andere, den die Außerirdischen haben gar nicht vor uns zu schaden.

Ihr wollt Beweise?

Kein Problem.

Oft findet man Themen wie, die Welt führt heimlich Krieg gegen Außerirdische.

Na klar, wenn die einen Krieg gegen uns, relativ primitive Rasse wollen, dann würden wir das nicht merken?

Wir haben jeder Rasse, die fortschrittlich genug ist, uns zu finden, nichts rein garnichts entgegen zu setzen.

Vieleicht würden unsere Armeen ein paar Raumschiffe abschießen, vorrausgesetzt das Sie in die Falle laufen, auf der Erde zu landen.

Wenn diese es wirklich wollen, dann würden sie dies vom All aus machen.
Die paar Raketten die wir dahin schießen können wären wertlos.

Wenn Außerirdische Krieg wollen, dann haben wir keine Chance.

Also, sämtliche UFO Sichtungen haben weder Zerstörung mit sich gebracht, noch irgendwem richtig geschadet.

Vieleicht haben wir das ein oder andere unbewaffnete Schiff, das zu Forschungszwecken, wie z.B. der Beobachtung der Rasse, Entwicklung einer Rasse, abgeschossen. Zufall.
Wären diese nicht wie Eltern zu Ihren Kindern - dennen man etwas verzeiht - so hätten wir die Rechnung bereits erhalten.

Also, keine Angst vor Außerirdischen, macht Euch mehr Sorgen um die Reaktion der Regierung und der Generäle.

Wenn Alien hier hier kommen, vieleicht bringen Sie uns ein fuktionierendes Betriebssystem.

Wäre ich ein Außerirdischer, würde ich die Erde ignorieren, geg. Beobachten - Kontakt würde ich vermeiden. Wir hassen uns untereinander, wie soll es da mit Außerirdischen sein? Nur wenige könnten vernünftigen Kontakt suchen - ich bezweifle das in dieser Situation ein Staatschef ruhig genug bleibt, allein auf Druck seiner Generäle.

Benutzeravatar
Iceman2010
Beiträge: 18
Registriert: Mo Dez 27, 2010 4:05 pm
Wohnort: Bad Erlach

Beitrag von Iceman2010 »

Merlin74 hat geschrieben:Wer oder was definiert denn "Gut" und "Böse"?
Sind z.B. nun alle Menschen gut oder sind alle böse?
Aus welcher Sicht? Der eigenen welche ja allumfassend gültig ist?
Die bösen Indianer und die guten Cowboys...

Oberflächliches Schachteldenken.




So war das mit dem "gut" oder "böse" nicht gemeint denke ich, es geht im allgemeinen darum wie ""wir"" menschen mit unserer erde bzw. unserem umfeld umgehen und das ist nicht immer "nett".

-------------------------------------------------------------------------

aber daraus zu schliessen das et´s genau so sind ist meiner meinung nach ziemlich unwahrscheinlich. aber sollte es verschiedene rassen geben kann es natürlich sein das die eine oder andere nicht "freundlich" gesinnt ist.

so wie schon mehrmals gesagt wurde sind et´s sollte es sie wirklich geben (wovon ich überzeugt bin) uns technologisch weit voraus was normalerweise mit einer relativ langen "etwicklungszeit" einher geht, d.h. meines erachtens nach müssten sie sich wenn sie nicht friedlich sind schon längstens selbst ausgelöscht haben.

leider immer alles ganz ganz wilde spekulationen weil es einfach niemand wissen kann, . . . .

Gilgamesch
Beiträge: 5
Registriert: Do Jan 20, 2011 10:51 am
Wohnort: Passau

Beitrag von Gilgamesch »

@Sky

Du hast recht, beides geht nicht. Es kann aber sein, dass die Außerirdischen uns schon übernommen haben und wir davon nichts wissen oder man hat sich mit ihnen arrangiert. In beiden Fällen wird dem Normalbürger nichts mitgeteilt.

Benutzeravatar
Kronosaf
Beiträge: 178
Registriert: Mo Aug 02, 2010 7:03 am
Wohnort: nähe Stuttgart

Beitrag von Kronosaf »

Thor85 hat geschrieben:Wenn Alien hier hier kommen, vieleicht bringen Sie uns ein fuktionierendes Betriebssystem.


Oder Rechtschreibung und Grammatik...


Die "Beweise" was du hier aufführst, dass sind keine Beweise sondern nur reine Vermutungen die hier aufgestellt werden. Wer sagt den dass wir nichts entgegenzusetzen haben? Wenn man Verschwörungstheoretikern glauben darf ist HAARP ein riesen Abwehrschild und eine Waffe.

Zudem hat Herr Hawking auch nur eine Möglichkeit in Erwägung gezogen, und nie behauptet dass es SO ist.

Der britische Kosmologe Stephen Hawking hat in einer neuen Fernsehsendung in den USA vor einer möglicherweise feindlichen und technisch überlegenen Zivilisation im All gewarnt. Hawking verglich in dem Bericht den Besuch von Außerirdischen mit der Entdeckung Amerikas durch Columbus.


Und dass ist nur die Unterschrift zum Artikel. Im Artikel selber (falls du ihn wirklich gelesen hast würdest du dass aber auch wissen) steht weiterhin:

...wenn Außerirdische die Erde besuchen sollten, könne...


Also aufgrund deiner eigenen, ich sage mal "Phantasie", auf die (definitiv vorhandene) Intelligenz anderer Leute zu schließen zieht hier nicht wirklich (
Thor85 hat geschrieben:Also Hawking ist wohl nicht halb so brilliant, wie er meint.
)

paradachs
Beiträge: 15
Registriert: Fr Sep 03, 2010 11:56 am

Beitrag von paradachs »

Was mir an der Aussage von Hawking nicht gefällt ist weniger ob außerirdische gefährlich (klar haben die eine höhere technische Entwicklung wenn sie es bis zu uns schaffen) sein könnten oder nicht, mich stört der Vergleich mit Columbus vielmehr ein wenig; den empfinde ich nicht als angebracht.

Columbus war ein vom Heimatland bzw Königshaus beauftragter "Eroberer" wenn man so will, auf der Suche nach Gold, Gewürzen, Ländereien, Reichtümern und Macht im Allgemeinen.. und auf der Suche nach einem kürzeren Seeweg nach Indien -> wieder wegen den Gewürzen/Gold.. Hindernisse wie fremdartige (mindere) Kulturen mussten und sollten für den Erfolg überwunden (und unterdrückt) werden.

Das war alles sehr materiell motiviert! Ich würde das einen Beutefeldzug nennen mit dem Ziel den Machtstatus (des in dem Fall spanischen Königshauses) zu festigen.

Deshalb halte ich es für sehr unwarscheinlich dass uns ähnliches mit außerirdischen "Entdeckern" passiert denn:
Reichtümer, also Rohstoffe die auf der Erde vorkommen gibt es im All massenhaft, in viel größerem Ausmassen wie auf unserem (winzigen) Planet.

Ich sehe außerirdische Besucher (wenn es die mal geben sollte) als Luxusreisende denn das Sternenreisen wäre für sie ein hoher Aufwand ohne praktisch verwertbaren unmittelbaren Nutzen.

Ich kann mir aber gut vorstellen das solche Sternreisen im Sinne der Wissenschaft auch für Außerirdische interessant und so auch sinnvoll sind.

Deshalb glaube ich dass wenn mal außerirische bei uns aufkreuzen die eher Wissenschaftler denn Eroberer sind - bei uns gibt es einfach nichts zu erobern.
Die kriegerisch motivierten und unterdrückenden Außerirdischen sind pures Hollywoodgedankengut meiner Meinung.

Benutzeravatar
Alexis
Beiträge: 1889
Registriert: Mo Mai 24, 2010 5:48 pm

Beitrag von Alexis »

Ich gehe mal davon aus, dass wir alle Menschen sind und jeder seine eigenen Vorstellungen besitzt, die sich bei jedem im Laufe seines Lebens herausgebildet haben.
Da nun größtenteils die Umwelt den Menschen formt, könnte man viel spekulieren, wie der oder die Eine oder Andere zu eben dieser Meinung kommt.

S.Hawking hat die Meinung geäußert, dass etwaig existierende Außerirdische uns feindlich gesinnt sein könnten. Gut, sei’s drum, wenn er’s meint.

Was tun wir denn, mit unserer heutigen Technologie. ( Ich nenne sie bewusst weder gut noch schlecht, da mir Vergleichsmöglichkeiten fehlen )

Nun, wir bauen Teleskope, um weit schauen und hören zu können.

Wir bauen auch Fluggeräte, die unbemannt in den Tiefen des Alls unterwegs sind.
Das hat den Vorteil, es braucht keine Lebenserhaltungsmaßnahmen und wenn es verloren geht, ist es nicht so dramatisch.

Um so weiter wir uns und somit auch unsere Technik entwickeln, um so schneller werden wir weiter ins All vordringen, unbemannt.

Was würde ein „ Generationenraumschiff „ an Vorteil bringen, wenn es z.B. 5 Generationen, oder ca. 350 Jahre, geflogen ist und plötzlich von einem nach 350 vergangenen Erdenjahren entwickeltem besserem Raumschiff eingeholt würde, was „gestern“ losgeflogen ist.

Genau das unterstelle ich auch Anderen, möglicherweise existierenden außerirdischen, uns ( wenn auch nur sehr weitläufig ) ähnlichen, intelligenten Lebensformen.
Hier auf der Erde beobachtete Phänomene der UFO – Sichtung könnten zumindest Hinweise dahingehend sein.( unbemannt, Sonden )

Der mit Abstand größere Prozentsatz von SiFi – Filmen des Genres „ Auftauchen von Aliens auf der Erde „ ist nicht ohne Grund von der brutalen Art.
Das verkauft sich einfach besser.

Das nun damit aber auch eine gewisse Manipulation stattfindet, bemerkt ein nicht gerade geringer Anteil der Bevölkerung erst relativ spät bzw. gar nicht. ( Was mit manchen Beiträgen hier nachvollziehbar wäre )
Das diese Manipulation gewollt oder ungewollt ist, sei dahingestellt und würde nur zu weiteren berechtigten oder unberechtigten Spekulationen führen.

Tatsache bleibt, keiner kann Beweise vorlegen, erstens dass sie existieren und zweitens wie sie sind.

Wenn doch, nur zu, ich würde mich freuen.

Eins weis ich mit Sicherheit. Du, der das hier liest, Du jedenfalls existierst.

Ob Du freundlich oder feindlich bist, dass weis ich nicht.

Tisch
Beiträge: 714
Registriert: Do Sep 13, 2007 11:01 pm

Beitrag von Tisch »

Hallo Alexis, ob wirklich keiner Beweise hat, wissen wir ja auch nicht.
Es könnte doch durchaus sein, dass es Beweise gibt.


LG Tisch

Benutzeravatar
Alexis
Beiträge: 1889
Registriert: Mo Mai 24, 2010 5:48 pm

Beitrag von Alexis »

Tisch hat geschrieben:Hallo Alexis, ob wirklich keiner Beweise hat, wissen wir ja auch nicht.
Es könnte doch durchaus sein, dass es Beweise gibt.


Ja genau.

Das ist wie mit dem roten Fahrrad von Iapetuswirt.

Ob es wirklich nicht auf der Rückseite des Mondes steht, wissen wir ja auch nicht.
Es könnte doch durchaus sein, dass es dort steht.

Wer aber behauptet, dass es dort steht, der muss es auch beweisen können.

the key
Beiträge: 36
Registriert: Mi Feb 02, 2011 3:42 pm
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

feindlich?

Beitrag von the key »

Also ich glaube durchaus an Intelligenstes leben außerhalb unserem Planeten.
Es st auch wahrscheinlich wenn man sich die ganzen Sichtungen in den letzten 60 Jahren anschaut, das sie bereits hier waren und evtl. noch sind.
Ich sehe allerdings das mit "friedlich oder feindlich" etwas anders, ich denke sie sind zwar friedlich, aber was denkt ihr wie wir Menschen auf sie wirken? Was glaubt ihr wie die Menschen mit ihnen umgehen würden wenn wir die gleiche oder eine weiter entwickelte Technologie besitzen. Ich Denke wir würden Machtansprüche stellen, so wie wir es immer gemacht haben. Ich kann euch Garantieren wir würden sie sogar früher oder später ausrotten, einen Krieg gäbe es mit sicherheit.
Deswegen halte ich ein Angriff der ETs in den nächsten 50-100 Jahren für wahrscheinlich ( falls sie es wirklich gibt), bevor wir die Technik besitzen sie anzugreifen oder zurückzuschlagen: ( Falls wir nocht schon soweit sind).
Wir sind die Gefahr, nicht sie!

heady123
Beiträge: 26
Registriert: Do Feb 03, 2011 8:55 pm
Wohnort: Monheim

Beitrag von heady123 »

@ the_key

Ja, du hast Recht. Wir sind die Gefahr. Denn im heutigem Zeitalter des raumfahrens und der Erkundung des Alls, denke ich sind andere raumfahrende Zivilisationen wie Nomaden unterwegs. Wenn alles an Ressourcen auf ihren Planeten, im Sonnensystem aufgebraucht ist, dann ziehn sie halt weiter. Wenn WIR die Möglichkeit hätten, richtig weit bemannt ins Universum zu fliegen, und wir von uns derart überzeugt wären, waffentechnisch und von der Ausstattung des Raumschiffs, dann würde ein Großteil der Menschen das wohl tun. Wie ich das heute so sehe, ist das Menschensnatur, für das Überleben der eigenen Rasse zu sorgen. Klar macht das jede Rasse, ob Tier oder Mensch. Aber die Menschen nehmen den Tieren ihren Lebensraum weg usw. Man kann nicht wirklich sagen, ob Die Außerirdischen feindlich oder friedlich sind... Aber ich würde sagen, sie sind von Natur her wie wir. Wenn man die Möglichkeit hat, wenn man die Waffen hat und die nötige Moral, und von seinen Waffen usw sowas von überzeugt ist...dann zieht man blind ins Verderben...
edit: Sie können auch ganz anders sein, ich vergleiche ja nur uns mit denen. Sie können ja auch handeln oder sonst was. Aber wenn man im Universum herumfliegt und nicht weiss ob man auf andere Lebewesen trifft, man ist ja quasi sehr sehr vorsichtig und hält Waffen bereit. Aber wenn man Die lebewesen kennt und weiss Sie sindd friedlich, kann man ja auch handeln oder was auch immer. Ich hoffe ich hab mich mit dem Text verständlich ausgedrückt =)

Antworten